Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

4. April 2018 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2018

Lottozahlen vom Mittwoch (04.04.2018)

In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 13, 23, 28, 30, 33, 46, die Superzahl ist die 7. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 8909487. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 031983 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

DAX folgt Dow - Kurverluste wegen Handelsstreit

Am Mittwoch hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.957,90 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,37 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Dabei war der DAX zwischenzeitlich auch noch deutlicher im Minus, nachdem der Dow am Nachmittag mit heftigen Kursverlusten eröffnet hatte. Grund hierfür war nach einhelliger Ansicht von Marktkommentatoren der Handelsstreit zwischen den USA und China. Weiter lesen …

Eurowings streicht zahlreiche Direktflüge ab Berlin

Die Lufthansa-Tochter Eurowings streicht zahlreiche Direktflüge ab Berlin. Wer von Berlin-Tegel nach Paris fliegen möchte, muss nun in Düsseldorf umsteigen und bis zu sechs Stunden Wartezeit in Kauf nehmen, schreibt der Tagesspiegel. Auch wer mit Eurowings nach Prag will, muss in Düsseldorf knapp sechs Stunden auf den Anschluss warten. Und selbst wer nur nach Wien oder Zürich möchte, muss bei der Lufthansa-Tochter eine Zwischenlandung in Kauf nehmen. Weiter lesen …

AfD-Flyer löst scharfe Kritik aus

Eine Flyer-Aktion der AfD-Nachwuchsorganisation "Junge Alternative" (JA) zu vermeintlicher Gewalt von Migranten an Schulen in Sachsen-Anhalt hat scharfe Kritik ausgelöst. Die Landesvorsitzende der Bildungsgewerkschaft GEW, Eva Gerth, sprach am Mittwoch gegenüber der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" von "Indoktrination". Schüler würden aufgrund der einseitigen Darstellung manipuliert, sagte Gerth dem Blatt. Bildungsminister Marco Tullner (CDU) warf der AfD in der Zeitung vor, sie versuche, "Drittklässler politisch plump zu agitieren". Weiter lesen …

Klaus Fischer zum Ronaldo-Tor: "Lernen kann man das nicht"

Der zweitbeste Torjäger der Fußball-Bundesliga-Historie, Klaus Fischer, rät Spielern davon ab, Fallrückzieher wie den von Cristiano Ronaldo bei dessen Tor für Real Madrid im Champions-League-Viertelfinale bei Juventus Turin (3:0) am Dienstag trainieren zu wollen. "Solche Tore können nur ganz wenige Fußballer schießen. Lernen kann man das nicht. Solche Aktionen plant man nicht vor dem Spiel, die ergeben sich aus der Situation", sagte Fischer der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". "Es gibt Spieler, die können das. Andere können es nicht." Weiter lesen …

Nach U-Bahn-Unglück in Duisburg verspricht Verkehrsbetrieb Aufklärung

Nach dem Unfall in einem Duisburger U-Bahn-Tunnel mit mehr als 20 Verletzten verspricht der Chef der Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG), Marcus O. Wittig, Aufklärung. "Wir werden nichts unter den Tisch kehren", sagte Wittig der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. "Wenn etwas falsch gelaufen ist, werden wir das auch klar benennen und dann gegebenenfalls entsprechende Konsequenzen ziehen. Unsere Verpflichtung ist: Das, was geschehen ist, soll nicht noch einmal passieren." Weiter lesen …

Lindner sieht Vertrauensverhältnis zu Kubicki nicht belastet

Trotz Differenzen bei einigen Sachthemen wie der Russland-Politik sieht FDP-Chef Christian Lindner das Verhältnis zu Parteivize Wolfgang Kubicki nicht belastet. "Wolfgang Kubicki nutzt dann und wann sein Recht, von der Mehrheitsmeinung in der Partei abzuweichen – sei es mit Blick auf die notwendige Regulierung der digitalen Ökonomie, die Euro-Rettungspolitik oder beim Thema Russland", sagte Lindner dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". "Das stört mein Vertrauensverhältnis zu ihm nicht. Es spricht doch eher für als gegen ihn, dass er sich seine Unabhängigkeit bewahrt." Weiter lesen …

Bayernpartei: Datenschutz - Beispiel für die Doppelmoral der etablierten Politik

Ab Mai 2018 ist sie anzuwenden - die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Sie verschärft die ohnehin schon strengen Regeln des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) noch einmal. Für viele auch kleine und mittelständische Unternehmen bedeuten die Neuregelungen einen enormen administrativen Aufwand, nicht zuletzt da bei Verstößen existenzbedrohende Bußgelder drohen. Von den Markteintrittshürden ganz zu schweigen. Weiter lesen …

Klöckner lehnt Zuckersteuer nach britischem Vorbild ab

Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) lehnt eine Zusatzsteuer für zuckerreiche Lebensmittel nach britischem Vorbild ab. "Es klingt einfach und verlockend, eine zusätzliche Steuer für Fertigprodukte in unserem Land zu erheben. Aber die Praxis tut der Theorie nicht immer den Gefallen", sagte Klöckner dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Die beste Hilfe bei Mobbing: ansprechen, Hilfe suchen, stark bleiben!

Laut einer Studie ist jeder sechste Schüler Opfer von Mobbing. Die Dunkelziffer dürfte weitaus höher sein. Einer der sich dem Thema Anti-Mobbing verschieben hat, ist Carsten Stahl. In der neuen RTL II-Reportage "Stahl:hart gegen Mobbing" besucht der Anti-Gewalt-Trainer Schulen in ganz Deutschland, um Opfern zu helfen und Täter wachzurütteln. Mit Herzblut und einem starken Willen setzt sich er sich für Gerechtigkeit, Toleranz und Veränderung in den Köpfen der Schüler ein. Weiter lesen …

Zweistelliges Minus bei Gebrauchtwagen

Deutliche Auswirkungen der Diesel-Krise sind im Geschäft mit Gebrauchtwagen zu spüren. So wechselten im März etwas mehr als 641 000 Pkw die Besitzer, das waren 11,6 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Im ersten Quartal 2018 ging die Zahl der Besitzumschreibungen um 3,8 Prozent auf rund 1,785 Millionen Einheiten gegenüber dem Vorjahr zurück. Weiter lesen …

Antisemitismus: NRW-Schulministerin kritisiert Vorschlag zur Meldepflicht an Schulen

Das NRW-Schulministerium hat sich skeptisch zu der Idee einer Meldepflicht für antisemitische Mobbingfälle an Schulen geäußert. In einem Gespräch mit der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen sagte die nordrhein-westfälische Schulministerin Yvonne Genauer (FDP) zu dem Vorschlag der Unionsfraktion im Bundestag, dass "die Frage der Meldepflicht nicht entscheidend" sei. Vielmehr gilt aus ihrer Sicht, "die Schulen bei ihrer Präventionsarbeit zu unterstützen, um derartige Vorfälle zu verhindern". Weiter lesen …

Ex-Bahn-Chef Grube lehnte Leitung des BER ab

Der frühere Bahn-Chef Rüdiger Grube hat nach eigenen Angaben 2017 das Angebot abgelehnt, Chef des neuen Hauptstadtflughafens BER zu werden. "Schon am Tag nach dem Rücktritt meldete sich Berlins Regierender Bürgermeister und bot mir den Chefposten beim Flughafen BER an", sagte Grube in den Hamburg-Seiten der "Zeit". Weiter lesen …

Bruchmühlbach-Miesau: Radfahrer durch Pferd schwer verletzt

Einen nicht alltäglichen Verkehrsunfall musste gestern Nachmittag die Polizei Landstuhl aufnehmen. Ein 14jähriger Radfahrer hatte augenscheinlich unberechtigt einen Fußweg im Bereich eines Pferdehofes in der Bahnhofstraße in Miesau genutzt. In diesem Moment querte ein an der Hand geführtes Pferd den Fußweg. Trotz vorhandener Warnhinweise auf potentiell querende Pferde konnte der Radfahrer einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und prallte gegen das Pferd, das hierdurch erschrak und nach hinten austrat. Weiter lesen …

Deutschland ist Vorreiter bei flexiblen Arbeitsmodellen

Selbstbestimmt arbeiten, egal wo man will, egal wann man will - die Digitalisierung macht's möglich. Vorausgesetzt, man bekommt als Angestellter keine Steine in den Weg gelegt. In Deutschland haben 52 % der Arbeitnehmer die Möglichkeit, flexibel zu Arbeiten. Das ist ein Spitzenwert in Europa, wie die Ergebnisse des aktuellen Randstad Arbeitsbarometers zeigen. Weiter lesen …

Wildtierbiologe: Kadaver sind gut für Artenvielfalt

Forscher haben im US-Bundesstaat Mississippi drei Tonnen Schweinekadaver in ein Waldstück gekippt und die Reaktion der Natur auf die einsetzende Verwesung beobachtet. "Wir wollten herausfinden, was mit einem Ökosystem geschieht, wenn viele Tiere auf einmal an einem Ort verenden", sagte der Wildtierbiologe Marcus Lashley der Wochenzeitung "Die Zeit". Weiter lesen …

Ex-Bahn-Chef Grube: "Ich bin kein Abzocker"

Der frühere Bahn-Chef Rüdiger Grube wehrt sich gegen Berichte, er habe vom Staatskonzern eine Abfindung in Millionenhöhe erhalten. "Die Vorwürfe gegen mich sind unglaublich und völlig falsch. Ich bin kein Abzocker", sagte er in den Hamburg-Seiten der "Zeit". Die Debatte sei "unehrlich". Grube war im Januar 2017 überraschend als Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn zurückgetreten. "Dass ich für 30 Tage Arbeit 2,3 Millionen Euro abgesahnt hätte, ist falsch. Gegen diese Behauptungen wehre ich mich gerade juristisch", so Grube. Weiter lesen …

Paul Hampel: Die Doppelmoral der BamS bei Hilfsbedürftigen und Flüchtlingen

„In der Bild am Sonntag, dem Springer-Blatt, das sich gerne zum Moralapostel im Sinne angeblich ‚politischer Korrektheit‘ aufspielt, erschien zu Ostern ein vor Doppelmoral strotzender Artikel, geschrieben vom Buchautor Jan-Christof Scheibe, einem Organisten-Sohn und Pfarrer-Enkel, also einem prädestinierten Fachmann für christliche Moraldefinition“, sagt AfD-Bundestagsabgeordneter Paul Hampel. Weiter lesen …

SPD-Innenexperte erteilt Seehofer Absage bei Familiennachzug

Der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Burkhard Lischka, hat schärferen Regeln beim Familiennachzug für Flüchtlinge eine Absage erteilt. Als Reaktion auf Berichte über einen entsprechenden Gesetzentwurf aus dem Ressort von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sagte Lischka der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post": "Ich kenne offiziell noch keinen Entwurf aus dem Bundesinnenministerium. Unabhängig davon gibt es im Koalitionsvertrag zwischen der SPD und der Union eine klare Vereinbarung zum Familiennachzug." Weiter lesen …

Kraftstoffpreise steigen weiter

Die Autofahrer müssen beim Tanken erneut tiefer in die Tasche greifen. Laut aktueller Auswertung des ADAC kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Mittel derzeit 1,349 Euro. Im Vergleich zur Vorwoche ist dies ein Anstieg von 1,2 Cent. Dieselkraftstoff verteuerte sich um 0,6 Cent und kostet derzeit im Schnitt 1,200 Euro. Weiter lesen …

Kohlenhydrate: Nudeln sind ein Schlankmacher

Kohlenhydrate werden immer wieder für die Fettleibigkeits-Epidemie verantwortlich gemacht - ausgenommen hierbei dürften jedoch Nudeln sein, wie Forscher des St. Michael's Hospital herausgefunden haben. Anders als viele raffinierte Kohlenhydrate, die rasch ins Blut aufgenommen werden, verfügen Nudeln über einen niedrigen Glykämischen Index. Geringere Erhöhungen der Blutzuckerwerte sind die Folge. Weiter lesen …

FDP-Chef lobt restriktive Handhabung des Familiennachzugs

FDP-Chef Christian Lindner hat die geplante Begrenzung des Familiennachzugs für Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus gelobt. "Ich begrüße eine restriktive Handhabung des Familiennachzugs. Die Aufnahmekapazitäten sind eben endlich", sagte Lindner dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". "Die Zahl von 1.000 bleibt dennoch eine willkürliche Setzung, die ausdrücklich nicht in jedem Monat erreicht werden sollte. Sinnvoller wäre es, tatsächlich jeden Einzelfall zu prüfen." Weiter lesen …

Grünen-Chefin Baerbock fordert SPD-Veto zum Familiennachzug

Die Pläne des Bundesinnenministeriums zur Neuregelung des Familiennachzugs stoßen auf massive Kritik der Opposition. "Seehofers Kriterien sind ein erneuter Bruch mit der UN-Kinderrechtskonvention", sagte Grünen-Chefin Annalena Baerbock dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". "Der im Koalitionsvertrag ohnehin schon geschredderte Familiennachzug wäre mit dem Ausschluss von Empfängern von Sozialleistungen komplett tot." Weiter lesen …

Merkel gratuliert al-Sisi zur Wiederwahl

Nach der Wiederwahl von Abdel Fattah al-Sisi als ägyptischer Präsident hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Mittwoch ein Glückwunschtelegramm nach Kairo geschickt. "Sehr geehrter Herr Präsident, für Ihre zweite Amtszeit wünsche ich Ihnen alles Gute. Die Zukunft unserer bilateralen Beziehungen liegt mir sehr am Herzen", schreibt Merkel. Weiter lesen …

Alexander Gauland (AfD): Aufklärung und Dialog im Fall Skripal

Zum Bericht des britischen Militärlabors, es gäbe keine Beweise dafür, dass das Gift, das zum Tod von Skripal geführt hat, aus Russland komme, erklärt der AfD-Fraktionsvorsitzende und Bundessprecher Alexander Gauland: „Es existieren keine Beweise dafür, dass Russland hinter dem Mordanschlag auf Skripal steckt. Das bedeutet vor allen Dingen, dass die Ausweisungen von russischen Diplomaten und alle anderen politischen Maßnahmen gegen Russland in dieser Sache voreilig und unklug waren." Weiter lesen …

Waljagd in Europa beginnt

Am 1. April begann die alljährliche Walfangsaison im Nordatlantik und der erste Wal wurde bereits getötet. Die Regierungen Islands und Norwegens ignorieren das internationale Walfangverbot schlichtweg und genehmigen weiterhin die Jagd auf Zwergwale und sogar stark gefährdete Finnwale. Wale stehen international unter strengem Schutz, die kommerzielle Jagd ist verboten. Deshalb fordern OceanCare, Pro Wildlife und Whale and Dolphin Conservation (WDC) eine führende Rolle der EU im Kampf gegen den kommerziellen Walfang, insbesondere im Hinblick auf die bevorstehende Walfangtagung im Herbst 2018. Weiter lesen …

BGA: US-Strafzölle gegen China führen in die Sackgasse

"Für Trump scheinen Strafzölle ein Allheilmittel zu sein, das er gegen alles und jeden einsetzt. So versucht er sämtliche Probleme zu lösen, die er mit anderen Ländern zu haben meint. Er verquickt unterschiedlichste Themen, die nichts miteinander zu tun haben. Wie auch im Fall der angeblich zu niedrigen deutschen Verteidigungsausgaben, versucht Trump hier unter Einsatz von protektionistischen Maßnahmen Druck auszuüben." Weiter lesen …

Linken-Chef verlangt Ausbildungs-Mindestlohn

Vor dem Hintergrund der großen Zahl an Ausbildungsabbrechern hat der Parteichef der Linken, Bernd Riexinger, einen gesetzlichen Mindestlohn für Auszubildende gefordert. "Damit alle Auszubildenden von ihrer Ausbildungsvergütung leben können, muss eine gesetzliche Mindestausbildungsvergütung gesetzlich festgelegt werden", sagte Riexinger den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Designer Philippe Starck: Wir werden ohne Möbel leben

Der renommierte französische Produktdesigner Philippe Starck glaubt, dass die Menschen in naher Zukunft ohne Möbel leben werden. Es werde "keine Materie mehr geben, weil alles entmaterialisiert sein wird", sagte Starck dem "Zeitmagazin". Man müsse sich nur das Smartphone anschauen, "davon ist ja fast nichts mehr übrig". Auch die Position des Sitzens werde "in 15 oder 20 Jahren" verschwunden sein. Weiter lesen …

Thierse verteidigt Umbau der Berliner St.-Hedwigs-Kathedrale

Ex-Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) hat den umstrittenen Umbau der Berliner St.-Hedwigs-Kathedrale verteidigt. "Ich halte nichts davon, eine lebendige, sich verändernde Kirche in das Gefängnis ihrer Vergangenheit einsperren zu wollen", sagte er der "Zeit"-Beilage "Christ & Welt". Die Kathedrale sei schon mehrfach umgebaut und den jeweiligen Anforderungen angepasst worden. "Es geschieht also jetzt nicht etwas gänzlich Neues." Weiter lesen …

Recherchen von stern und Correctiv: WDR-Korrespondent nach Zeigen von Pornofilm wegen sexueller Belästigung ermahnt

Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) hat sich einige Monate vor Beginn der #MeToo-Debatte intensiv mit dem Thema sexuelle Belästigung befassen müssen. Entsprechenden Vorwürfen einer Mitarbeiterin und einer früheren Praktikantin ging unter anderem die WDR-Chefredakteurin Fernsehen, Sonia Mikich, nach. Das berichten der stern in seiner neuen, am Donnerstag erscheinenden Ausgabe und das Recherchezentrum Correctiv. Weiter lesen …

5,8 Jahre sind Deutsche ihrer Kaffeetasse treu

Kugelschreiber, Regenschirme, Kaffeetassen - das sind die Top Drei der Werbegeschenke, die deutsche Verbraucher durchschnittlich am längsten begleiten. Zu diesem Ergebnis kommt jetzt VERTICAS, einer der führenden Premiumwerbe- und Merchandisingartikel-Dienstleister mit Sitz in Wiesbaden (Hessen). Die Auswertung einer groß angelegten Befragung hat ergeben, dass Kugelschreiber etwa fünf Monate genutzt werden, Regenschirme circa 2,5 Jahre und eine Kaffeetasse im Schnitt 5,8 Jahre. Erstaunlich: Letztere überlebt häufig sogar den Wechsel zu einem neuen Arbeitsplatz. Weiter lesen …

Behandlungsfehlerstatistik der Bundesärztekammer Crusius: "Fehlerprävention durch offene Fehlerkultur fördern, statt Pfuschvorwürfe gegen Ärzte"

Berlin, 04.04.2018 - "Wir Ärzte können Patienten keine Heilung versprechen, wohl aber, dass wir uns mit ganzer Kraft für ihre Heilung, für die Qualität ihrer Behandlung und damit für ihre Sicherheit einsetzen." Das sagte heute Dr. Andreas Crusius, Vorsitzender der Ständigen Konferenz der Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen der Bundesärztekammer, bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik für das Jahr 2017 in Berlin. Weiter lesen …

Leipzig-Torhüter Gulacsi: „Ich wünsche mir, dass Hasenhüttl bleibt“

Torhüter Peter Gulacsi hofft einen langfristigen Verbleib von Trainer Ralph Hasenhüttl bei RB Leipzig. „Wir haben einen richtig guten Trainer. Wenn man unsere Entwicklung verfolgt und sieht, wie wir spielen und wie erfolgreich wir sind, dann wünsche ich mir, dass er bleibt. Das wäre super für den Verein und für uns Spieler“, sagt der ungarische Nationalspieler vor dem Euro-League-Viertelfinal-Hinspiel gegen Olympique Marseille im Interview mit SPORT BILD. Weiter lesen …

Bei Parkinson: Ergotherapeuten betrachten Familiensystem und Umfeld

Morbus Parkinson ist eine neurologische Erkrankung, deren Auswirkungen sich anfangs gut mit Medikamenten behandeln lassen. Mit dem Fortschreiten der Krankheit nehmen die Beeinträchtigungen jedoch zu. "Das verändert vieles, bei den Betroffenen selbst ebenso wie bei den Familienangehörigen und im Umfeld." begründet Sabine George, DVE (Deutscher Verband der Ergotherapeuten e. V.), weswegen Ergotherapeuten bei der Behandlung von Menschen mit Parkinson alle Faktoren beleuchten. Und diejenigen mit in die Therapie einbeziehen, die am Alltag des Patienten beteiligt sind. Weiter lesen …

Strafsteuern auf Zucker machen nicht schlanker

Die geplante Steuer auf zuckerhaltige Getränke in Großbritannien bringt die Debatte über eine Strafsteuer auf Zucker aktuell wieder nach Deutschland. Im Kampf gegen Übergewicht hilft diese jedoch nicht weiter. Sie ist vielmehr kontraproduktiv, weil sie den Fokus ausschließlich auf einen Nährstoff, den Zucker, legt. Doch beim Körpergewicht zählt nur die Energiebilanz. Woher die Energie kommt, spielt dabei keine Rolle. Weiter lesen …

Chrome Web Store verbannt Crypto-Miner

Google will im Chrome Web Store künftig keine Browser-Erweiterungen mehr zulassen, die dem Schürfen von Kryptowährungen wie Bitcoin dienen. Bis Ende Juni 2018 sollen auch bisher erlaubte Extensions verschwinden. Denn selbst Entwickler explizit zum Crypto-Mining gedachter Erweiterungen scheren sich selten um die Bedingungen für eine Zulassung. Zudem versuchen immer mehr Anbieter, heimlich ressourcenfressende Schürf-Scripts in anderen Erweiterungen zu verstecken. Weiter lesen …

Kretschmer will Rechtsextremisten aus der Gesellschaft drängen

Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat die Vermietung eines Veranstaltungsgeländes im ostsächsischen Ostritz für das Rechtsrock-Festival "Schild und Schwert" kritisiert. "Da sieht man schon, wessen Geistes Kind der Eigentümer ist", sagte Kretschmer dem MDR-Magazin "Exakt". Solche Konzerte und solche Leute wolle man "als anständiger Bürger nicht bei sich auf dem Grundstück haben". Weiter lesen …

BDI-Präsident Kempf: G7 müssen sich stärker für freien und regelbasierten Welthandel einsetzen

BDI-Präsident Dieter Kempf hat vor dem Treffen der Präsidenten der größten Wirtschaftsverbände der G7-Staaten, der B7, mehr Engagement für freien und regelbasierten Welthandel gefordert. "Die B7 senden ein starkes Signal an die G7: Wir fordern unsere Regierungen auf, die Märkte offen zu halten, die Welthandelsorganisation WTO zu stärken, in inklusives Wachstum zu investieren sowie im freien und regelbasierten Welthandel die Führung zu übernehmen." Weiter lesen …

Formel 1: 150-Millionen-Vertrag für Hamilton

Mercedes steht kurz davor, einen neuen Drei-­Jahres-Vertrag mit Superstar Lewis Hamilton zu unterschreiben. Das berichtet SPORT BILD in seiner aktuellen Ausgabe und zitiert Mercedes-Sportchef Toto Wolff: „Er ist so gut wie in trockenen Tüchern. Lewis und wir sind absolut auf einer Wellenlänge. Aber ein solcher Vertrag umfasst über 100 Seiten mit entsprechend vielen Punkten. Und das alles muss erst mal durchgeackert werden.“ Weiter lesen …

Zahl des Tages: Für 49 Prozent der Deutschen ist das Schönste am Erwachsensein, dass sie sich selbst versorgen können

Kein Taschengeld? Kein Problem. Für knapp jeden zweiten Deutschen (49 Prozent) ist das Schönste am Erwachsensein, dass er für sich selbst sorgen kann. Das zeigt eine repräsentative Studie (1) des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland. Naturgemäß sind es vor allem die Befragten ab 60 Jahren (59 Prozent), die es aufgrund ihrer langen Erfahrung am meisten schätzen, finanziell auf eigenen Beinen zu stehen. Weiter lesen …

Gemüse-, Obst- und Ackerbau: Netzwerk BEEsharing verdoppelt Zahl der Bienenvölker

Nachdem der lange Winter auch den Landwirten viel Geduld abverlangt hat, sind die Vorbereitungen für die Saison 2018 nun umso intensiver angelaufen. Nach dem schlechten Vorjahr schauen gerade Obstbauern dabei angespannt in die Zukunft. Zumal mittlerweile nur noch maximal die Hälfte der Pflanzen wildbestäubt werden. Das Online-Netzwerk www.beesharing.eu, auf dem Imker bereits mehr als 7.000 Bienenvölker zur Bestäubung registriert haben, kann hier helfen. Weiter lesen …

Roland Berger wünscht sich: Vernetzte Haushaltsgroßgeräte sollen bis 2022 zum Standard werden

Der Markt für Weiße Ware wird immer enger: 10 große Anbieter beherrschen inzwischen 63 Prozent des weltweiten Marktes. Während etablierte Hersteller in gesättigten Märkten mit sinkenden Margen kämpfen, konnten asiatische Anbieter ihre Position weltweit deutlich ausbauen. Dies trifft insbesondere mittelständische Hersteller von Haushaltsgroßgeräten, deren Entwicklungsbudgets begrenzt sind. In den kommenden Jahren werden vor allem die Vernetzung der Geräte und das Endkunden-Marketing über Erfolg im Wettbewerb entscheiden, so das Ergebnis einer aktuellen Roland Berger-Analyse. Weiter lesen …

Akku-Kleidung: Forscher zeigen Speicher-Faden

Ein Forscherteam unter Leitung der City University of Hong Kong hat Strickgarn entwickelt, der für das Herstellen von Kleidung wie Pullovern und Schals geeignet ist und zugleich als Energiespeicher für Strom dient. Der wiederaufladbare Stoff ist dabei sowohl wasserfest als auch elastisch und geschmeidig. Selbst in Stücke geschnitten funktioniert die Garnbatterie noch ohne Einschränkungen. Weiter lesen …

Politische Stabilität in Kirgistan fraglich: Konfrontationen zwischen Anhängern der diversen Präsidenten des Landes

Ein Vorfall vom Dezember 2017 in Berlin lässt darauf schließen, wie sehr der zentralasiatische Staat Kirgistan auch ein halbes Jahr nach der Präsidentenwahl von politischer Stabilität entfernt ist. Der Vorfall ereignete sich am 9. Dezember vorigen Jahres in Berlin. Der frühere Präsident Kirgistans, Askar Akajew, und seine Frau wurden von kirgisischen Demonstranten mit Eiern beworfen. Weiter lesen …

Frühjahrscheck fürs Haus: Genaues Hinschauen hilft der Gesundheit und schont Geldbeutel

Dieser Winter hatte es in sich. Sturmtief "Fredericke" im Januar, dann frostige Nächte mit Tiefsttemperaturen von bis zu - 30,5 °C im Februar. Nicht nur wir Menschen bekommen die Kraft solcher Witterungseinflüsse zu spüren, unsere Häuser sind diesen Belastungen permanent ausgesetzt. Die Folgen zeigen sich als verrutschte Dachziegel, Risse in der Fassade, Kondenswasser an Zimmerwänden und Schimmelbefall in Räumen. Deshalb lohnt es sich, jetzt im Frühjahr sein Haus genau zu inspizieren und entdeckte Schäden umgehend beheben zu lassen. Weiter lesen …

Crowdfunding: Guter Ruf schlägt Qualifikation

Wer über Crowdfunding-Plattformen wie Kickstarter oder Indiegogo auf Investorenjagd geht, ist gut beraten, die eigene Glaubwürdigkeit zu betonen, um Gelder einzutreiben. Denn Forscher der Binghamton University fanden heraus, dass die Vertrauenswürdigkeit von Projektinitiatoren für potenzielle Geldgeber wichtiger ist als deren Expertise, ein neues Produkt marktreif zu machen und vertreiben zu können. Weiter lesen …

Gemeinsam zum Sport: Gut für Körper und Beziehung

Ob Mutter und Tochter oder Frau und Mann - gemeinsam Sport zu treiben, kann auch bei ungleichen Paaren gut für die Beziehung sein. "Toll, wenn Fittere eigene Ansprüche zurückschrauben und die gemeinsame Zeit zu schätzen wissen", sagt Professorin Nadja Schott, Sportpsychologin an der Uni Stuttgart, im Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber". Wer es schaffe, auf den anderen einzugehen, ihm das Gefühl gebe, in schweren Zeiten da zu sein, "rückt auch emotional eng zusammen", so Paartherapeut Friedhelm Schwiderski vom Arbeitskreis Psychoscout.de. Weiter lesen …

Personenverkehr mit Bussen und Bahnen im Jahr 2017 weiter auf Wachstumskurs

Fahrgäste nutzten im Jahr 2017 in Deutschland den Liniennah- und -fernverkehr mit Bussen und Bahnen erstmals über 11,5 Milliarden Mal. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, entspricht das einem Anstieg um 1,1 % im Vergleich zum Vorjahr. Durchschnittlich wurden im Jahr 2017 pro Tag 31,5 Millionen Fahrgäste im Linienverkehr befördert. Die stärkere Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel wurde auch durch die jeweils gestiegene Zahl der Einwohner, Erwerbstätigen, Schüler sowie Studierenden begünstigt. Weiter lesen …

Deutsche Bank für mehr Kontrolle von Kryptowährungen

Die Deutsche Bank hat sich für strengere Vorschriften für Kryptowährungen ausgesprochen. "Finanzkriminalität und Cyberkriminalität verschmelzen immer mehr und sind bereits heute kaum noch voneinander zu trennen", schreibt Philippe Vollot, der weltweite Leiter der Abteilung gegen Finanzkriminalität der Deutschen Bank, in einem Gastbeitrag für das "Handelsblatt". Weiter lesen …

Reste von Erkältungsmitteln entsorgen

Angebrochene Erkältungsmittel sollten auf keinen Fall für das nächste Jahr aufgehoben werden. "Sobald flüssige Arzneimittel mit Sauerstoff in Kontakt kommen, ist die Wirkung nicht mehr bis zum Ablauf des aufgedruckten Verfalldatums gewährleistet", erklärt Dr. Stephan Hahn, Apothekeninhaber aus Cuxhaven, im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau". Weiter lesen …

Immobilienfirmen drohen Bußgeldverfahren wegen fehlender Angaben im Transparenzregister

Einer Reihe von Immobilienfirmen drohen Bußgeldverfahren des Bundesverwaltungsamts wegen möglicher Verstöße gegen das im vergangenen Jahr neugefasste Geldwäschegesetz. Wie das Hamburger Magazin stern in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe berichtet, haben Firmen wie die Berliner Intown-Gruppe möglicherweise die Pflicht zur Offenlegung ihrer Eigentümer in einem neuen staatlichen Transparenzregister missachtet. Weiter lesen …

Kommunen halten Recht auf Ganztagsbetreuung für kaum erfüllbar

Die Kommunen fordern von der großen Koalition eine Absage an das Recht auf Ganztagsbetreuung in Grundschulen und mahnen eine realistischere Bildungspolitik an. "Es macht wenig Sinn, einen Rechtsanspruch zu formulieren, wenn absehbar ist, dass er kaum erfüllbar sein wird", sagte Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Sachsen-Anhalt: Wolfsschutz kommt nicht an

Die von der Landesregierung zugesagte Förderung von Schutzhunden gegen Wolfsangriffe in Sachsen-Anhalt geht an den Bedürfnissen der Tierhalter vorbei. Das berichtet die "Mitteldeutsche Zeitung" unter Berufung auf das Landesumweltministerium. Das Programm wurde vor einem Jahr aufgelegt, um Halter von Weidetieren wie Schaf und Ziege zu unterstützen. 80 Prozent der Anschaffungskosten eines Schutzhundes will das Land übernehmen. Weiter lesen …

Deutsche sehen sichere Rente als wichtigste Aufgabe

Die Sicherung der Rente ist nach Meinung der Deutschen die wichtigste Aufgabe der neuen Bundesregierung. Nach einer Umfrage von Kantar Emnid im Auftrag der Funke-Mediengruppe nennen es 95 Prozent der Bundesbürger sehr wichtig oder wichtig, dass die große Koalition die Rentenentwicklung rasch in Angriff nimmt. Nur vier Prozent halten dies für unwichtig beziehungsweise völlig unwichtig. An zweiter und dritter Stelle werden die Eindämmung der Einbruchskriminalität (91 Prozent sehr wichtig / wichtig) und eine wirkungsvolle Mietpreisbremse (85 Prozent sehr wichtig / wichtig) aufgeführt. Weiter lesen …

Außenwirtschaftsförderer: Türkei verunsichert deutsche Unternehmen

Die schwierige politische Lage in der Türkei verunsichert deutsche Unternehmen, die in der Regel großen Wert auf stabile Verhältnisse und Berechenbarkeit legen. "Das Ansehen der Türkei als Partnerland ist in Deutschland in den vergangenen Jahren gesunken", schreiben die Berater der deutschen Außenhandelsförderung Germany Trade & Invest (GTAI) in einem aktuellen Lagebericht zur Türkei. Die der "Welt" berichtet über das Papier. "Mehrere Missstände belasten das Verhältnis, allen voran die mangelnde Rechtstaatlichkeit im Land." Weiter lesen …

NRW-Landesregierung will mit Mobilfunkanbietern Funklöcher beseitigen

Die NRW-Landesregierung will sich noch im Frühjahr mit den drei großen Mobilfunkanbietern auf Lösungen verständigen, um die Funklöcher im bevölkerungsreichsten Bundesland zu schließen. Dabei geht es besonders um ländliche Gebiete und die Versorgung entlang der Autobahnen und Eisenbahnlinien. "Wir sind in intensiven Gesprächen", sagte NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

SPD-Vize Natascha Kohnen: "Finger weg von der Religion"

Die von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) ausgelöste neuerliche Debatte um den Islam in Deutschland treibt nach Ansicht von SPD-Bundesvize Natascha Kohnen einen Keil in die Gesellschaft. "Das ist falsch", sagte sie der "Passauer Neuen Presse". "In unserem Land leben fast fünf Millionen Muslime, die ihre Religionsfreiheit selbstverständlich ausüben dürfen. Politik sollte für Zusammenhalt und Integration sorgen und nicht spalten, wie es Horst Seehofer und die CSU versuchen", so Kohnen. Mit Religion solle man keine Politik machen, forderte sie. Weiter lesen …

NRW-SPD steht vor Kampfkandidatur um Fraktionsvorsitz

In der NRW-SPD kündigt sich eine Kampfkandidatur um den Vorsitz der Landtagfraktion an. Nach Informationen des "Kölner Stadt-Anzeiger" muss den Wunschkandidat von Amtsinhaber Norbert Römer, der bisherige Fraktionsgeschäftsführer Marc Herter aus Hamm, mit mindestens einem Gegenkandidaten rechnen. Der frühere NRW-Justizminister Thomas Kutschaty aus Essen kündigte im Gespräch mit der Zeitung indirekt eine Kampfkandidatur an: "Die Abgeordneten werden Ende Mai eine Auswahl treffen. Ich fände es nicht schlimm, wenn Sie dabei die Auswahl unter mehreren Kandidaten hätten." Weiter lesen …

Althusmann zweifelt an Zeitplan für Wiederaufbau der Friesenbrücke

Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann zweifelt daran, dass die Friesenbrücke bei Weener wie geplant bis zum Jahr 2024 wieder befahrbar ist. Das sagte der CDU-Politiker im Interview der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Ich bin gespannt, ob 2024 gehalten werden kann, weil derzeit über eine Neubewertung der gesamten Baumaßnahme nachgedacht wird", sagte Althusmann. Weiter lesen …

Arbeitgeberpräsident fordert "grundlegendes Update" des Arbeitszeitgesetzes

Die Pläne der großen Koalition zur Flexibilisierung der Arbeitszeitregeln gehen nach den Worten von Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer nicht weit genug und an den Bedürfnissen der Wirtschaft vorbei. "Die deutsche Wirtschaft braucht mehr als bloße Experimentierräume, wir fordern mit Nachdruck ein grundlegendes Update des Arbeitszeitgesetzes", sagte Kramer der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Jeder vierte Lehrling wirft hin

Mehr als jede vierte berufliche Ausbildung in Deutschland wird abgebrochen - das ist der schlechteste Wert seit Beginn der Neunzigerjahre. Bei Auszubildenden, die Koch, Restaurantfachkraft oder Friseur werden wollen, hört sogar etwa jeder Zweite vor der Abschlussprüfung auf. Weiter lesen …

Vorsitzender der Europäischen Linken: Bundesregierung muss Auslieferung Puigdemonts stoppen

Der Vorsitzende der Europäischen Linken Gregor Gysi fordert von der Bundesregierung, die Auslieferung des katalanischen Separatistenführer Carles Puigdemont nach Spanien zu verhindern. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte der Linken-Politiker: "Es bleibt zu hoffen, dass Deutschland nicht gewillt ist, zum Gehilfen der spanischen Regierung bei der Inhaftierung von Katalanen zu werden und Verantwortung für eine weitere gewaltsame Zuspitzung des Konflikts mit zu übernehmen und selbst Bestandteil dieses Konflikts zu werden." Weiter lesen …

NRW-Ministerpräsident Laschet: Neues A33-Teilstück bringt Wirtschaft nach vorn

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat die Freigabe eines weiteren Teilstücks der A33 bei Bielefeld als "bedeutenden Tag" bezeichnet. "Nicht nur die Oberzentren Paderborn und Osnabrück werden künftig optimal verbunden sein. Dieser Autobahnneubau ist auch wichtig für den Zugang zu den Nordseehäfen, den Niederlanden und dem mittel- und ostdeutschen Wirtschaftsraum", sagte Laschet der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

Putin und Erdogan wollen Syrien verteidigen

Russland und die Türkei wollen sich weiterhin in Syrien militärisch engagieren. Das bekräftigten die Präsidenten der beiden Länder, Wladimir Putin und Recep Erdogan, bei einer gemeinsamen Pressekonferenz am Dienstag. Russland werde weiter mit der Türkei kooperieren, um den Terrorismus in Syrien zu eliminieren und die territoriale Integrität des Landes zu sichern, sagte Putin vor Journalisten in Ankara. Weiter lesen …

Frau schießt bei Youtube-Zentrale in Kalifornien um sich

Bei der Youtube-Zentrale in Kalifornien hat am Dienstag eine Frau um sich geschossen. Mindestens vier Personen wurden verletzt, darunter zwei Frauen und ein Mann im Alter von 27 bis 36 Jahren, die im San Francisco General Hospital eingeliefert wurden. Mindestens ein Mann war in kritischer Verfassung. Die mutmaßliche Schützin soll tot sein, vermutlich richtete sie die Waffe schließlich gegen sich selbst. Die weiteren Hintergründe und das mutmaßliche Motiv waren unklar. Weiter lesen …

Christine Neubauer: "Heute bin ich im Reinen mit mir!"

Der TV-Star Christina Neubauer (55) hat sich verändert. Die laute und lustige Schauspielerin war DAS Gesicht der ARD und auf dem Höhepunkt ihrer Karriere, als sich ihr Leben vor rund sieben Jahren schlagartig veränderte. Sie hatte sich in der Lebensmitte neu verliebt und ihren Mann verlassen. Was folgte, war ein Tsunami, beruflich wie privat. Christine Neubauer verrät exklusiv im Interview mit Meins, wie sie diese Zeit überwunden hat und was ihr Halt gibt. Weiter lesen …

TV-Moderatorin Lisa Ortgies über ihren Herzinfarkt und warum Selbstoptimierung der falsche Weg ist

Lisa Ortgies ist bekennender Serien-Junkie, mit einer Vorliebe für amerikanische Arztserien. Vor zwei Jahren fand sich die beliebte "frauTV"-Moderatorin plötzlich in einem New Yorker Krankenhaus wieder: das Herz. "Insgeheim muss mir klar gewesen sein, dass der Dauerdruck, der Schlafmangel, die Zehn-Stunden-Tage plus Kinder und Haushalt zu einer mittelschweren Katastrophe führen würden", schreibt die zweifache Mutter mit eigener Produktionsfirma in EMOTION (Ausgabe 5/18). Weiter lesen …

Kurdischer Schriftsteller Ali warnt vor Eskalation des türkisch-kurdischen Konflikts in Deutschland

Der in Köln lebende kurdische Autor Bachtyar Ali hat vor einer Eskalation des türkisch-kurdischen Konflikts auf deutschem Boden gewarnt. "Wenn der Konflikt nach Deutschland kommt, wird es ein großer und gewalttätiger Konflikt - es gibt viele radikale Türken und viele radikale Kurden. Das ist fast unkontrollierbar", sagte Ali dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

"Breaking Bad"-Star Bryan Cranston: "Verkorkste Typen ziehen mich an"

Hal in "Malcolm mittendrin", Walter White in "Breaking Bad", Howard Beale in "Network" und nun ein Hund, kein Problem für Bryan Cranston: "Ich kann mich in alles und jeden verwandeln". Er sei ein echter Durchschnittstyp und dass sei als Schauspieler perfekt, sagte er im Interview mit dem Business-Lifestyle-Magazin 'Business Punk' (Ausgabe 2/2018, EVT 5. April). "Für mich gibt es kein größeres Kompliment, als wenn mir jemand nach einer Rolle sagt, ihm sei gar nicht aufgefallen, dass ich das war." Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Mitgefangen

Mitgefangen, mitgehangen, das gilt im Wortsinne für Investoren an den internationalen Aktienmärkten. Denn die Papiere der US-Technologiekonzerne Facebook, Amazon, Netflix und Google mit ihrer Holding Alphabet - die Gruppe der sogenannten FANG-Aktien - haben in den vergangenen Tagen wiederholt für miese Stimmung nicht nur an US-Börsen gesorgt. Die FAANG-Gruppe, zu der außerdem noch Apple gezählt wird, hat in den vergangenen drei Wochen fast 400 Mrd. Dollar Börsenwert eingebüßt und nicht nur den Technologiesektor nach unten gezogen. Weiter lesen …

BERLINER MORGENPOST: Der Reformprinz

Im Nahen Osten findet eines der spannendsten politischen Experimente der Gegenwart statt. Jahrzehntelang war die Ölmonarchie Saudi-Arabien durch Unmengen Petro-Dollars verwöhnt, die Religionspolizei sorgte für Erstarrung. Nun hat der erst 32-jährige Kronprinz Mohammed bin Salman dem Königreich einen rasanten Modernisierungskurs verordnet. In Lichtgeschwindigkeit sollen in dem bislang hyperregulierten Land Privatfirmen florieren und die Gesellschaft sich öffnen. Weiter lesen …

Mittelbayerische Zeitung: Wer hilft uns aus dem Stau?

Kleine Szene mit großer Symbolkraft: ein ganz normaler Werktag-Vormittag in Regensburg. Mini-Auffahrunfall auf der Autobahn A3. Die Folgen kennt jeder Regensburger und jeder Pendler: Nichts geht mehr in der Region. Der Verkehr steht. Auf allen Autobahnen, den Zubringern, auf den Umgehungsstraßen, auf den Bundesstraßen. In diesem ganz normalen Wahnsinn ruft uns ein Leser an: "Ich versuche jetzt seit zwei Stunden aus Laaber nach Regensburg zu kommen und stehe gerade in Höhe Winzer auf der B8", sagt uns der Leser. Weiter lesen …

Videos
Bild: Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
"ExtremNews kommentiert" mit einer Premiere
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Termine
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
20.09.2019 - 22.09.2019
Agnihotra Seminar
36318 Schwalmtal
29.09.2019
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Neubauer (links) mit Greta Thunberg (rechts) im März 2019 bei einer Fridays-For-Future-Demonstration in Hamburg.
Gretas Reise wirft Fragen zu angeblich lukrativen Geschäften im Hintergrund auf
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Eingang zum Expoland
Die zehn extremsten Unfälle in Freizeitparks
Gedenkstein an der Unfallstelle in Tellingstedt
Ist das letzte Geheimnis um den tödlichen Unfall von Sängerin Alexandra enthüllt?
Eisbär (Ursus maritimus)
Meteorologe Klaus-Eckart Puls schämt sich für frühere Aussagen zum Klimawandel
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
Dr. Mark Geier
Gericht spricht impfgegnerischem Arzt $2,5 Millionen Dollar Entschädigung zu
Minoische Vase aus Kreta, Archäologisches Museum Iraklio
Baden-Württemberg: Karussell außer Betrieb genommen, weil es an Hakenkreuz erinnert
Bild: Rica Lenz / pixelio.de
So viele Hundehalter gibt es in Deutschland - Diese Zahlen hätten Sie nicht vermutet