Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

28. April 2018 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2018

EU plant Strafmaßnahmen gegen mögliche US-Zölle

Die EU-Kommission bereitet sich auch nach dem Besuch Bundeskanzlerin Angela Merkels am Freitag in Washington weiter darauf vor, auf mögliche US-Zölle auf Stahl und Aluminium mit Strafmaßnahmen zu antworten. Das hat Handelskommissarin Cecilia Malmström am Samstag der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (F.A.S.) bestätigt. Malmström teilte mit, sie setze zugleich auf Verhandlungen mit den US-Amerikanern. "Im Augenblick liegt unsere Priorität bei einem Dialog auf hoher Ebene." Weiter lesen …

US-Ufologe filmt mehrere Raumschiffe im Mond-Anflug

Ein Hobby-Experte aus dem US-Bundesstaat Seattle hat auf YouTube seine unglaubliche Beobachtung geteilt. Auf dem Bildern, die er kürzlich veröffentlichte, sind drei seltsame Objekte zu sehen, die an dem Erd-Trabanten vorbei fliegen. Verschwörungstheoretiker behaupten sogar, dass es sich dabei um Alien-Raumschiffe handelt. Dies schreibt das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

Historiker warnt: „Weltkriegsgefahr steigt und deutsche Truppen zielen auf Russland“

Deutschland als größte Militärmacht Europas, schlagkräftiger als Russland – das will Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen. Der Friedensforscher und Historiker Reiner Braun ist sich sicher: Die SPD in der Regierung wird sie daran nicht hindern. Er warnt vor einem neuen Weltkrieg, in dem sogar deutsche Atombomben eine Rolle spielen können. Sputnik hat nachgefragt. Weiter lesen …

Trump: Termin für Nordkorea-Treffen wird festgelegt

US-Präsident Donald Trump hat angekündigt, dass Termin und Treffpunkt für ein Treffen mit Nordkorea festgesetzt wird. "Things are going very well, time and location of meeting with North Korea is being set", schrieb Trump am Samstagmorgen (Ortszeit) auf Twitter. Vor wenigen Tagen hatte er noch in einem Fernsehinterview gesagt, es könne auch sein, dass es doch kein Treffen mit Nordkoreas Machthaber Kim geben werde. Weiter lesen …

Deutsche Mitte (DM): Geplantes Polizeiaufgaben-Gesetz ist das schärfste seit 1945 – jetzt in Bayern, und morgen bundesweit?

Im kommenden Monat Mai steht in Bayern eine massive Ausweitung der staatlichen Befugnisse und der Wegfall weiterer persönlicher Freiheiten an. Wenn das neue bayerische Polizeiaufgaben-Gesetz (PAG) beschlossen wird. Es läuft unter dem Label „die Verbrechensbekämpfung verbessern“. Dadurch sollte man sich aber nicht täuschen lassen. Am 15. Mai kommt das Gesetz im bayrischen Landtag in die zweite Lesung, und könnte bereits am 25. Mai 2018 in Kraft treten. Weiter lesen …

Barley sieht neue Welle des Antisemitismus in Deutschland

Bundesjustizministerin Katarina Barley hat sich besorgt über die neue Qualität des Antisemitismus in Deutschland ausgesprochen. Der "Welt am Sonntag" sagte Barley: "Antisemitismus hat in unserem Land ein neues Ausmaß erreicht. Wir als Deutsche haben eine besondere Verantwortung, dem mit allen erdenklichen Mitteln zu begegnen." Barley erinnerte an den im Koalitionsvertrag beschlossenen "Pakt für den Rechtsstaat" und das Versprechen, 2.000 neue Stellen im Justizwesen zu schaffen. Weiter lesen …

Interaktives Kino: Fox plant Spielbuch-Film

20th Century Fox hat im Rahmen der diesjährigen CinemaCon einen interaktiven Film angekündigt, der auf der wohl bekanntesten Spielbuchreihe überhaupt, "Choose Your Own Adventure" , beruht. Seher im Kino werden den Fortgang der Handlung dabei per App bestimmen können. Der Film soll dabei nahtlos weiterlaufen, ohne die von älteren interaktiven Filmen bekannten Eingabepausen. Weiter lesen …

FDP: Merkel soll Trump im Strafzoll-Streit "Deal" anbieten

Der Vizechef der FDP-Bundestagsfraktion, Michael Theurer, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, eine Eskalation des Handelsstreits der EU mit den USA in letzter Minute noch zu verhindern. "Sie muss nun Donald Trump einen Deal anbieten, um die Zölle doch noch abzuwenden - beispielsweise gegenseitigen Zollverzicht", sagte Theurer dem "Handelsblatt". "Denn den amerikanischen Präsidenten wurmt das Leistungsbilanzdefizit gegenüber der EU, insbesondere gegenüber Deutschland." Weiter lesen …

Bahn derzeit unpünktlicher als sonst

Im Fernverkehr der Bahn sind laut eines Berichts derzeit ein Viertel der Züge unpünktlich und damit mehr als sonst. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, kamen nur 75,3 Prozent der Fernzüge im März mit weniger als sechs Minuten Verspätung an. Weiter lesen …

Deutsche Mitte (DM): Gift für deutsche Sparer, Nahost, Migration und Farbige Revolte

Bei der Deutsche Mitte (DM) heißt es auf der Webseite: "Die EU hat neue Richtlinien für europäische Banken vorlegt, die sich vor allem gegen die deutschen Sparer richten. Diese sehen unter anderem, im Falle einer Schieflage, Auszahlungsstopps von bis zu drei Wochen vor. Die Kunden kämen also nicht mehr an ihr Geld. Auf diese Weise soll ein Bank-Run verhindert werden, damit ein angeschlagenes Institut nicht vollends zusammenbricht." Weiter lesen …

"Bestialitäten": YouTube-Eklat wegen Minibildern

YouTube-Algorithmen haben mehrere Monate lang keine "grafischen Bestialitäten" erkannt. Selbst kleine Vorschaubilder, auch Thumbnails genannt, mit expliziten Inhalten wurden von den automatisierten Kontrollsystemen nicht wahrgenommmen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Recherche von "BuzzFeed", in der sich YouTube erneut mit Vorwürfen der Hinnahme von äußerst fragwürdigen Veröffentlichungen konfrontiert sieht. Weiter lesen …

Was ist Luxus? Isolierverglasung und Außenaufzug zählen nicht dazu

Die Ankündigung von Sanierungsarbeiten an seiner Wohnung bzw. am gesamten Haus war für einen Mieter ein Schock, denn seine monatlichen Zahlungen sollten anschließend von 754 Euro auf 1.267 Euro steigen. Er hielt das für einen nicht mehr zumutbaren Härtefall einer Luxussanierung, die eindeutig darauf abziele, ihm das weitere Wohnen in dem Objekt unmöglich zu machen. Weiter lesen …

Forscher entdecken Quantenspinflüssigkeit in Gas

Forscher der Oregon State University haben ein Material entdeckt, das als nächster Schritt zur Herstellung von Quantencomputern dienen soll: Im Lithium-Osmiumoxid bilden Osmium-Atome ein wabenartiges Gitter, was wiederum das Phänomen der geometrischen Frustration hervorruft. Physiker sind der Meinung, dass dies als Anzeichen eines Anteils von Quantenspinflüssigkeit gewertet werden kann, welche grundlegende Kenntnisse auf dem Weg zum Quantencomputer liefern könnte. Weiter lesen …

Linken-Spitze sieht mit Nahles und Scholz keine Chance für Linksbündnis im Bund

Die Führung der Linkspartei sieht auf absehbare Zeit keine Option für ein rot-rot-grünes Regierungsbündnis. Als Grund nannte Parteichef Bernd Riexinger den derzeitigen politischen Kurs von SPD-Chefin Andrea Nahles und des Vizekanzlers und Finanzministers Olaf Scholz. "Die SPD muss sich entscheiden, ob sie eine wirkliche Erneuerung will, oder ob sie weiterhin Vize-Kanzlerwahlverein mit Unionsanbindung trotz der katastrophalen Wahlergebnisse bleiben will", sagte Riexinger dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Bei Übergewicht: Jedes Kilo weniger nützt der Gesundheit

Bringen Menschen mit Typ-2-Diabetes zu viele Kilos auf die Waage, kann sich schon ein geringer Gewichtverlust positiv auf die Gesundheit auswirken. "Jedes einzelne Kilogramm macht einen Unterschied", betont Diabetologe Dr. Hans-Martin Reuter aus Jena im Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber". "Verliert ein übergewichtiger Mensch fünf Prozent seines Gewichts, reicht das bereits, um Stoffwechsel und Gesundheit positiv zu beeinflussen." Weiter lesen …

Seehofers Pläne verzögern weitere Einwanderung

Der Konflikt zwischen Union und SPD um den Familiennachzug von Flüchtlingen droht zu eskalieren. Nach internen Plänen des Bundesinnenministeriums sollen die Auslandsvertretungen des Auswärtigen Amtes (AA) überprüfen, welche der im Ausland einen Antrag stellenden Familienmitglieder berechtigt sind, ihren in Deutschland lebenden Angehörigen zu folgen. Dieser Plan stößt bei Außenminister Heiko Maas (SPD) auf Widerstand. Aus seiner Sicht liegt die Zuständigkeit beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), schreibt der "Spiegel". Weiter lesen …

Amazon beherrscht bereits Hälfte des deutschen Onlinehandels

Der deutsche Onlinehandel wird fast zur Hälfte von Amazon beherrscht. Laut einer Studie des Handelsverbands Deutschland (HDE), über die der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, entfielen 2017 auf die deutsche Tochter des US-Internetkonzerns 46 Prozent des Umsatzes, der bundesweit im E-Commerce erzielt wird. In diesem Jahr dürfte der Nettoumsatz im deutschen Onlinehandel 53,6 Milliarden Euro betragen, das wäre ein Plus von knapp zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr. Weiter lesen …

Nahles warnt die Union

SPD-Chefin Andrea Nahles warnt CDU und CSU vor einer Abkehr von den beschlossenen Europaplänen. "Wir haben im Koalitionsvertrag eine neue deutsche Europapolitik festgeschrieben", sagt Nahles in der aktuellen Ausgabe des "Spiegel". "Und ich kann die Union nur davor warnen, das zu unterschätzen." Europa brauche einen Schub. "Die europäische Sozialunion und die Vertiefung der Wirtschafts- und Währungsunion sind für mich sehr wichtige Themen." Weiter lesen …

Europas Christdemokraten planen Krisentreffen mit Orbán

Der Streit um die Mitgliedschaft von Viktor Orbáns Partei Fidesz in der Europäischen Volkspartei (EVP) spitzt sich zu. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, wollen der EVP-Fraktionschef im Europaparlament, Manfred Weber, und EVP-Parteichef Joseph Daul Orbán Anfang Mai bei einem Treffen in Brüssel zur Ordnung rufen. "Auch für ihn gibt es Grenzen", sagt Weber im "Spiegel", "und die werden wir klipp und klar besprechen." Weiter lesen …

Im Büro bloß nicht still sitzen

Auch am Schreibtisch im Büro ist Bewegung möglich und wichtig für den Rücken. "Sitzen ist nicht gleich sitzen", erklärt der ärztliche Leiter des Instituts für Bewegungs- und Arbeitsmedizin am Uniklinikum Freiburg, Professor Peter Deibert, im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau". Besser als starres sei sogenanntes dynamisches Sitzen. Dabei ändert man möglichst oft die Position - und das am besten auf einem ergonomischen Arbeitsstuhl, der sich drehen lässt und bei dem sich Sitzfläche und Rückenlehne gegeneinander bewegen. Weiter lesen …

Gesundheitsminister will Pflegeprogramm aufstocken

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will noch vor der Sommerpause ein umfassendes Sofortprogramm gegen den Personalmangel in Kliniken und Pflegeheimen auf den Weg bringen. "Es gibt große Probleme in der Pflege", sagt Spahn in der aktuellen Ausgabe des "Spiegel". In Kliniken und Heimen habe es in den vergangenen Jahren "eine wahnsinnige Verdichtung der Arbeit" gegeben, bei den Pflegekräften beobachte er "eine gefährliche Vertrauenskrise ". Weiter lesen …

Checkliste mit den wichtigsten Tipps zum Start der Fahrradsaison

Mit der Temperatur steigt auch die Zahl der Radfahrer auf Deutschlands Straßen. Rund 73,5 Millionen Fahrräder gab es laut Zentrum für Informationsverarbeitung der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster 2017 in Deutschland. Zwei Drittel der Deutschen (67 Prozent) haben ein eigenes Rad, und immer mehr nutzen es regelmäßig. Ein gründlicher Check mit entsprechender Pflege sorgt dabei für die nötige Sicherheit. Weiter lesen …

Scholz hebt steuerfreies Existenzminimum an

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) will vom Beginn nächsten Jahres an größere Teile des Einkommens steuerfrei stellen. Dafür soll der Grundfreibetrag für Erwachsene um rund 270 Euro steigen, der für Kinder um rund 130 Euro. Die Entlastung beträgt rund zwei Milliarden Euro. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, will Scholz einen entsprechenden Gesetzentwurf bis Mitte Mai vorlegen. Damit nimmt der Finanzminister den Existenzminimumbericht vorweg, der für Oktober angekündigt ist. Weiter lesen …

Bei Wachstumsschmerzen: Kind sanft massieren

Zwickt ein Kind in der Nacht plötzlich das Knie oder tut der Unterschenkel weh, stecken oft Wachstumsschmerzen dahinter. "Etwa 30 Prozent aller Kinder leiden immer wieder mal darunter", erklärt Dr. Brigitte Dietz, Kinder- und Jugendärztin aus München, im Apothekenmagazin "Baby und Familie". Wachstumsschmerzen treten ausschließlich abends und nachts auf und können so intensiv sein, dass die Kleinen davon aufwachen. Weiter lesen …

Ganzjahresreifen immer noch ein Kompromiss

Viermal "befriedigend", fünfmal immerhin "ausreichend" - das ist das Ergebnis des ADAC Ganzjahresreifentests für die Kleinwagenklasse, bei dem sich neun Modelle auf trockenem und nassem Asphalt sowie auf Eis und Schnee bewähren mussten. Am ausgewogensten über alle Test-Kategorien präsentierte sich der Nexen N blue 4 Season, Schlusslicht ist der Michelin CrossClimate, der auf Schnee versagte. Weiter lesen …

Mangelhafte Fördermittelvergabepraxis: Länder lassen mehr als eine viertel Milliarde Euro an Fördermitteln liegen

Die Bundesländer haben seit 2014 Fördermittel in Höhe von mehr als einer viertel Milliarde Euro nicht abgerufen. Das teilte die Bundesregierung auf Anfrage der Linken-Fraktion im Bundestag mit, berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung". Allein vergangenes Jahr wurden demnach 77,7 Millionen Euro aus dem Topf der sogenannten Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes", kurz GAK, nicht genutzt. Das waren mehr als zehn Prozent der insgesamt zur Verfügung stehenden Mittel. Seit 2014 konnte der Bund damit fast 272 Millionen Euro nicht verteilen. Weiter lesen …

Niedersachsen: Polizei registrierte 2017 1922 Straftaten mit Messern - Neue Messerstatistik wird eingeführt

Nach zahlreichen Berichten über Messerattacken in den vergangenen Monaten liegen jetzt erstmals offizielle Zahlen für Niedersachsen vor. Wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" unter Berufung auf eine Antwort des Innenministeriums auf Anfrage der FDP berichtet, ging die Zahl entsprechender Delikte leicht zurück. Demnach verzeichnete die Polizei im vergangenen Jahr 1922 Gewaltdelikte, bei denen Messer eine Rolle spielten. 2016 sei das noch 1991 Mal der Fall gewesen, 2015 bei 1757 Straftaten. Weiter lesen …

Gefahren der Digitalisierung: DGB-Chef Hoffmann warnt vor "moderner Sklaverei"

In der Debatte um die Digitalisierung der Wirtschaft warnt der Deutsche Gewerkschaftsbund eindringlich vor "moderner Sklaverei". DGB-Chef Reiner Hoffmann sagte im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Es entsteht ein digitales Proletariat, wenn wir die Spielregeln für die Plattform-Ökonomie und für den digitalen Kapitalismus nicht grundlegend weiter entwickeln. Es kann nicht sein, dass der Acht-Stunden-Tag aufgelöst wird und es keine elfstündigen Ruhezeiten mehr gibt." Weiter lesen …

TÜV Rheinland: Wassersparende Armaturen nicht überall sinnvoll

Beim Kauf von Armaturen für Küche oder Bad stehen Verbraucher vor einer riesigen Auswahl. Diese reicht von Retroausführungen aus verchromtem Messing mit Kalt- und Warmgriffen bis zu modern-kühlen Edelstahlarmaturen mit einfachem Hebel. "Die Verarbeitung bestimmt die Qualität", sagt Martin Fries, Produktprüfer bei TÜV Rheinland. Als Oberfläche eignen sich Edelstahl und Chrom, wobei Edelstahlarmaturen langlebiger und daher teurer sind. Im Innern der Armatur sollte eine Keramikkartusche verarbeitet sein. Weiter lesen …

Giffey bringt Kita-Gesetz nächste Woche auf den Weg

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat erstmals Details ihres Gesetzentwurfs zur Verbesserung der Qualität von Kindertagesstätten genannt. "Das Gesetz enthält neun verschiedene Instrumente, um die Länder bei der Verbesserung der Kita-Qualität zu unterstützen - von der Gebührenbefreiung über den Betreuungsschlüssel bis zur Sprachförderung", sagte die SPD-Politikerin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Familienministerin will gegen Gewalt an Frauen vorgehen

Bundesfrauenministerin Franziska Giffey (SPD) hat eine Initiative angekündigt, um Gewalt gegen Frauen in Deutschland einzudämmen. "Der Staat muss dafür sorgen, dass es genügend Angebote gibt, um Frauen in Gewaltsituationen aufzufangen", sagte die SPD-Politikerin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Es gibt in Deutschland viel zu wenig Zufluchtswohnungen und Frauenhäuser." Weiter lesen …

Zuwanderer-Anteil an Tatverdächtigen bei 8,5 Prozent

Im vergangenen Jahr waren 167.268 aller zu Straftaten (ohne ausländerrechtliche Verstöße) ermittelten Tatverdächtigen Zuwanderer. Dies entspricht einem Anteil von 8,5 Prozent an den insgesamt 1,97 Millionen Tatverdächtigen. Das geht aus der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) für 2017 hervor, über die die "Welt" in der Samstagausgabe vorab berichtet. Demnach wurden insgesamt 1,97 Tatverdächtige registriert. Werden auch die ausländerrechtlichen Verstöße (unerlaubter Aufenthalt, illegale Einreise) berücksichtigt, sind es 2,11 Millionen Tatverdächtige. Weiter lesen …

Ströbele ärgert sich über Alterserscheinungen

Der ehemalige grüne Bundestagsabgeordnete Hans-Christian Ströbele ärgert sich über die körperlichen Beschwerden, die sich mit dem Alter einstellen. Der von ihm selbst geprägte Satz "der Körper ist für das Alter nicht ausgelegt" sei "leider richtig", sagte der 78-Jährige der "Berliner Zeitung". "Ich höre immer wieder von Ärzten, dass der ganze Knochenbau nicht dafür gemacht ist, dass Menschen 80, 90 und älter werden. Früher sind Menschen ja auch viel früher gestorben." Weiter lesen …

Bouffier regt Bündnis für Integration an Sachleistungen für abgelehnte Asylbewerber

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier regt ein Bündnis für Integration mit allen beteiligten Gruppen aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft an. Außerdem fordert der CDU-Politiker, dass abgelehnte Asylbewerber künftig nur noch Sachleistungen erhalten sollen. Jedem Bedürftigen müsse das Minimum für den Lebensunterhalt zur Verfügung gestellt werden, das gelte auch für Asylbewerber, deren Antrag abgelehnt wurde, die aber noch in der rechtlichen Auseinandersetzung stehen. Weiter lesen …

Bayern laut offizieller Polizeilicher Kriminalstatistik sicherstes Bundesland

Bayern ist laut offizieller Zahlen nicht nur das sicherste Bundesland - es kann auch den höchsten Rückgang bei der Häufigkeit der Straftaten für sich verbuchen. Im Vergleich der 16 Länder belegt der Freistaat mit 4.868 erfassten Straftaten pro 100.000 Einwohner den Spitzenplatz im positiven Sinne. Die Zahl der Taten ging um 28,7 Prozent zurück - der beste Wert aller Bundesländer. Das geht aus der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) für 2017 hervor, über die die "Welt" vorab berichtet. Weiter lesen …

Umweltbundesamt: Verzögerung bei Millionen-Neubau - Archtitekt und Baufirma streiten vor Gericht

Beim ökologischen Vorzeigeneubau des Umweltbundesamtes (Uba) in Dessau droht erheblicher Zeitverzug. Eine der beauftragten Firmen hat große Probleme, die Vorgaben für die Dämmung des ambitionierten Plus-Energie-Hauses zu erfüllen. Das hat Tilo Herzig, Leiter der Liegenschaftsbewirtschaftung des Uba, auf Anfrage der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung bestätigt. An neuralgischen Bereichen der runden Fassade fehlen drei Zentimeter des Dämmstoffs Steinwolle. Weiter lesen …

Eurowings will Angebot ab Düsseldorf weiter ausbauen

Der Lufthansa-Ableger Eurowings will in Düsseldorf weiter expandieren. "Nächstes Jahr planen wir, unser Netz weiter zu vergrößern. Zusätzliche Strecken in die USA wie in andere Länder kann ich mir vorstellen, wenn sich die Nachfrage gut entwickelt und die infrastrukturellen Rahmenbedingungen stimmen", sagte Eurowings-Chef Thorsten Dirks der "Rheinischen Post" zur Strategie am wichtigsten Standort des Unternehmens. Weiter lesen …

Breitbandausbau stockt: Von 180 Millionen Euro Förderung sind erst 400.000 Euro ausgezahlt

Die Kommunen in Sachsen-Anhalt sollen für den Breitbandausbau 180 Millionen Euro vom Bund erhalten. Wie die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung berichtet, sind bisher jedoch erst 400 000 Euro Fördermittel ausgezahlt worden. Das zeige eine Aufstellung des Bundesverkehrsministeriums auf Anfrage der grünen Bundestagsfraktion. Laut Zeitung dauert es teilweise zwei Jahre, bis Kommunen die abschließende Fördermittelzusage des Bundes erhalten. Weiter lesen …

Landesfrauenrat unter "Kungel"-Verdacht

In der Affäre um teure Beraterverträge der früheren Landesregierung Sachsen-Anhalts gerät der Landesfrauenrat in den Fokus. Unter dem Verdacht der Kungelei stehen die Linken-Fraktionsvize Eva von Angern und Grünen-Fraktionschefin Cornelia Lüddemann. Beide haben 2015 als Vorsitzende und Vize-Vorsitzende des Landesfrauenrats eine Art Empfehlungsschreiben für ein förderndes Mitglied des Vereins aufgesetzt. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Samstagsausgabe), der das Schreiben vorliegt. Weiter lesen …

Preisvergleich ADAC Campingführer 2018: Deutschland, Schweden und Österreich am günstigsten

Zwei Erwachsene mit einem zehnjährigen Kind zahlen in der Sommer-Hauptsaison 2018 durchschnittlich 35,50 Euro für eine Übernachtung auf einem europäischen Campingplatz der mittleren Kategorie, wie aus dem aktuellen Preisvergleich des ADAC Campingführers 2018 hervorgeht. Im Vergleichspreis enthalten sind der Auto- und der Caravan-Standplatz sowie die wichtigsten Nebenkosten wie Strom, Warmduschen und die Kurtaxe. Weiter lesen …

Merkel-Trump-Treffen bringt keine Einigung im Handelsstreit

Der Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel bei US-Präsident Donald Trump hat keine Einigung im Handelsstreit gebracht. "Die Entscheidungen liegen beim Präsidenten", sagte Merkel nach dem Gespräch am Freitagabend in Washington. Man habe in der Frage, ob Europa auch ab Mai weiter von US-Strafzöllen aus Stahl und Aluminium ausgenommen werden könnte, die Argumente ausgetauscht. "Wir werden die Handelsfragen weiter diskutieren", sagte Merkel im Beisein des Präsidenten. Weiter lesen …

Olaf Rebbe und der VfL Wolfsburg beenden ihre Zusammenarbeit

Sportdirektor Olaf Rebbe und der VfL Wolfsburg beenden ihre Zusammenarbeit zum 30. Juni 2018. Die Trennung erfolgt in beiderseitigem Einvernehmen. Er wird mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben freigestellt. "Wir bedanken uns bei Olaf Rebbe für die überaus vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit in den vergangenen fünf Jahren. Olaf Rebbe übernahm den Posten des Sportdirektors beim VfL Wolfsburg im Dezember 2016 in einer sehr schwierigen Phase. Mit ihm gelang uns in einer intensiven Rückrunde im Mai 2017 der Klassenerhalt", so Wolfgang Hotze, Sprecher der Geschäftsführung. Sein Geschäftsführer-Kollege Dr. Tim Schumacher betont: "Olaf Rebbe hat den Umbruch erfolgreich vorangetrieben. Das ringt mir großen Respekt ab. Er hat in seiner Zeit als Sportdirektor neue Nachwuchs-Strukturen geschaffen und das Konzept der VfL-Fußball.Akademie umgesetzt. Eigengewächse wie Gian-Luca Itter, Elvis Rexhbecaj und auch Paul Jaeckel konnten in dieser Zeit in das Bundesliga-Team integriert werden." Weiter lesen …

Nina Hoss sieht sich politisch eher links

Schauspielerin Nina Hoss, Tochter eines Gewerkschafters und Grünen-Mitgründers, bezeichnet sich selbst als politisch links: "Wenn man Linkssein so interpretiert, dass man den solidarischen Gedanken aufrechterhält, dann bin ich es", sagte Hoss "Zeit-Online". Linkssein bedeute für sie, nicht bloß am eigenen Wohlergehen interessiert zu sein: "Ich zahle gerne meine Steuern, wenn ich weiß, dass es Menschen bekommen, die nicht so ein Glück haben im Leben", so die 42-Jährige. Weiter lesen …

Mario Adorf wollte nie Macht über andere besitzen

Schauspieler Mario Adorf wollte in seinem Leben nie Macht über andere besitzen. "Machtstreben hat mich nie interessiert, ich wollte nie Macht haben. Vielleicht bin ich deswegen auch nie Regisseur geworden", sagte Adorf dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (RND). Die Beziehung zwischen Geld und Macht sei ihm immer suspekt gewesen. Weiter lesen …

Angela Wepper: "Die Ex-Geliebte von Fritz ist mein Fluch"

Es ist ein liebevoller Brief, den Schauspieler Fritz Wepper (76) im Magazin "Bunte" an seine Ex-Partnerin Susanne Kellermann (44) veröffentlicht. Was für eine tolle Frau sie sei, schwärmt er da. "Ich bin sprachlos", empört sich darüber seine Ehefrau Angela im Gespräch mit Neue Post. Warum sich das gescheiterte Paar dennoch nicht trennt und wie sehr Angela darunter leidet. Weiter lesen …

Israelischer Rockstar Geffen begrüßt Aus für den Echo

Aviv Geffen (44), einer der bekanntesten Rockmusiker Israels, hält die Abschaffung des Musikpreises Echo nach dem Skandal um die Rapper Farid Bang und Kollegah für die "einzig weise Entscheidung". "Wenn wir jetzt nicht anfangen, gegen solche gefährlichen Musiker zu kämpfen, werden wir die Echos des Antisemitismus in Zukunft immer öfter hören", sagte Geffen im Gespräch mit ksta.de, der Onlineausgabe des "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Gelbe Warnlampe leuchtet

Kommt die US-Rezession und macht den großen Zentralbanken einen Strich durch ihren Exit aus dem Quantitative Easing, bei dem sie entweder erst noch am Anfang stehen oder ihn dann gerade erst begonnen haben oder beginnen? Und wird diese Rezession wieder vorab richtig vom Staatsanleihemarkt, also der Renditestrukturkurve, angezeigt? Das ist derzeit eine Frage, mit der sich die US-Notenbank Fed und Marktteilnehmer auseinandersetzen. Weiter lesen …

neues deutschland: Zum Treffen der Führer aus Nord- und Südkorea in Panmunjom

Der frühere US-Präsident Bill Clinton nannte Panmunjom einmal den »furchterregendsten Ort der Erde«. Stacheldraht, Elektrozäune und Gräben prägen dort und über rund 240 Kilometer das Bild einer der am schärfsten bewachten, am stärksten verminten, einer der militärisch wie politisch gefährlichsten Grenzen der Welt. 65 Jahre nach Krieg und Teilung haben mit Kim Jong Un und Moon Jae In am Freitag endlich Führer aus Nord- und Südkorea in dem kleinen Grenzdorf die ersten Breschen in das letzte Bollwerk des Kalten Krieges geschlagen. Man kann den Menschen auf der geteilten Halbinsel nur wünschen, dass es letztlich vollständig geschleift wird. Weiter lesen …

ExtremNews: zu höheren Bußgeldern für Raser

"Höhere Strafen verhindern Verbrechen" lautet eine Irrlehre die sich bis heute hartnäckig hält, jedoch von noch keiner wissenschaftlichen Studie jemals belegt wurde. Das gleiche gilt natürlich auch für Bußgelder. Das dadurch keiner "Buße" tut ist den meisten Deutschen ziemlich klar. Natürlich sollten jene, die im Straßenverkehr andere behindern - egal ob sie zu langsam oder zu schnell unterwegs sind - durch geeignete Maßnahmen daran gehindert werden dies immer wieder zu tun. Weiter lesen …