Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Merkel verspricht "Vollbeschäftigung" für 2025

Merkel verspricht "Vollbeschäftigung" für 2025

Archivmeldung vom 28.04.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.04.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Screenshot des Youtube Video Kanal der Bundesregierung - Intro Podcast der Bundeskanzlerin Merkel.
Screenshot des Youtube Video Kanal der Bundesregierung - Intro Podcast der Bundeskanzlerin Merkel.

Die Bundesregierung will bis 2025 Vollbeschäftigung erreichen. Das kündigte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in ihrem am Samstag veröffentlichten Video-Podcast an.

"Im Augenblick haben wir die beste Arbeitsmarkt-Situation seit der deutschen Einheit", sagte Merkel. Auch wenn es in Deutschland inzwischen weniger als 2,5 Millionen Arbeitslose gebe, dürfe man sich auf dieser Situation nicht ausruhen. Vollbeschäftigung bedeute nichts anderes, als dass alle, die arbeiten möchten, auch eine Möglichkeit dazu bekommen, so Merkel. Mit einer "Nationalen Weiterbildungsstrategie" solle denjenigen, die keine abgeschlossene Berufsausbildung haben, aber auch allen, die sich beruflich verändern wollen, geholfen werden.

Merkel sieht hier große Potenziale, die dem Arbeitsmarkt zukommen können. "Wir wollen dazu auch mit den Arbeitgebern, den Kommunen und den Ländern sprechen", kündigt die Bundeskanzlerin im Podcast an. Die Bundesregierung will außerdem vier Milliarden Euro dafür einsetzen, einen sozialen Arbeitsmarkt zu schaffen - etwa in Form von Lohnkostenzuschüssen für diejenigen, die sonst nicht allein in den ersten Arbeitsmarkt kommen. "Ich verspreche mir von diesem Programm, dass wir wirklich gute Erfolge erzielen", sagte Merkel.

Wegen des technologischen Wandels in der Arbeitswelt sei es nötig, Berufsbilder rechtzeitig auf die Zukunft auszurichten, erklärt die Bundeskanzlerin. "Wir sollten vorrangig die Chancen sehen, denn es wird ausreichend Arbeit geben", sagt Merkel.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Bild: Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
"ExtremNews kommentiert" mit einer Premiere
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Termine
Agnihotra Seminar
36318 Schwalmtal
29.09.2019
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige