Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

31. Juli 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Russlands Verbraucherschutzbehörde entdeckt verbotenes Präparat im Fleisch aus EU

Russlands Verbraucherschutzbehörde Rosselchosnadsor hat, wie die online Redaktion von Radio "Stimme Russlands" meldet, in Fleischerzeugnissen aus der EU erstmals den verbotenen Wachstumsfaktor Raсtopamine entdeckt. Der Behördenchef Sergej Dankwert besteht auf dringenden Konsultationen mit europäischen Kollegen und fordert eine sorgfältige Untersuchung dieses Falls. Weiter lesen …

FREIE WÄHLER fordern Nachbesserungen beim Breitbandprogramm

Seit einigen Wochen ist die modifizierte bayerische Breitbandrichtlinie in Kraft. Wenn auch deutlich zu spät umgesetzt, sehen die FREIEN WÄHLER darin eine positive Entwicklung und die Chance, Bayern flächendeckend ans schnelle Internet anzuschließen. Der Teufel liegt jedoch im Detail: So wird nach Ansicht der FREIEN WÄHLER und vieler betroffener Kommunen die interkommunale Zusammenarbeit nicht ausreichend gefördert: Es wurden lediglich die Förderhöchstsätze für die einzelnen Kommunen leicht angehoben. Weiter lesen …

Gebrauchtwagen: Bayern und Baden-Württemberg besonders teuer

Gebrauchtwagen sind in Deutschland unterschiedlich teuer, zeigt die aktuelle Analyse von AutoScout24. Der Online-Automarkt hat anhand seiner Datenbank die Durchschnittspreise für die fünf größten Städte jedes Bundeslandes errechnet. Die Spanne reicht von über 24.000 Euro in Würzburg bis unter 9.000 Euro in Völklingen. Gleich drei bayerische Städte befinden sich dabei in den Top 10. Würzburg und Regensburg führen die Preisliste an, während München mit einem Durchschnittswert von über 20.000 Euro seinem Ruf als teures Pflaster zum Trotz erst auf Platz sieben folgt. Weiter lesen …

Linksparteichefin Kipping zu verschärften Sanktionen gegen Russland: geschichtsvergessenes Zusammentreffen

Die Vorsitzende der Linkspartei Katja Kipping hat die verschärften Sanktionen des Westens gegen Russland kritisiert und auf das "geschichtsvergessene Zusammentreffen" mit dem 100. Jahrestag des Beginns des Ersten Weltrkieges hingewiesen. "Lehren aus der Vergangenheit zu ziehen, geht anders", sagte Kipping gegenüber der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland". Weiter lesen …

Ebola-Epidemie: Hilfswerk stoppt alle Liberia-Projekte

Die Ebola-Epidemie in Westafrika hat nun auch direkte Auswirkungen auf laufende Projekte der Entwicklungszusammenarbeit. Die Partnerorganisation des christlichen Hilfswerks Geschenke der Hoffnung, Samaritan's Purse, hat ihr Personal und deren Familienangehörige aus Liberia in ihre Heimat zurückgerufen. Nur zwingend benötigte Personen, die u. a. auch für die Betreuung des an Ebola erkrankten Arztes Dr. Kent Brantly und dessen Kollegin Nancy Writebol zuständig sind, bleibe noch im Land. Von der Entscheidung betroffen ist auch ein Rehabilitationshaus für sexuell missbrauchte Frauen, das bis vor kurzem von Geschenke der Hoffnung unterstützt wurde. Weiter lesen …

Wirtschaftsspionage: 100 Milliarden Euro Schaden bringt Bundesregierung in Zugzwang

Ein Schaden von 100 Milliarden Euro entsteht laut Verein Deutscher Ingenieure (VDI) der deutschen Wirtschaft jährlich durch Wirtschaftsspionage. Diese Zahl wird auch durch eine aktuelle Studie des Center for Strategic and International Studies (CSIS) untermauert. Demnach ist in keinem anderen Land der durch Cyberkriminalität verursachte wirtschaftliche Schaden - gemessen an der Wirtschaftsleistung - größer als in Deutschland. Weiter lesen …

Vertreter des Zentralrats der Muslime in Deutschland bezeichnet stellvertretenden "Bild"-Chefredakteur als Hassprediger

Der Beaufragte für wissenschaftliche Expertise des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Mohammed Khallouk, hat den stellvertretenden "Bild"-Chefredakteur Nicolaus Fest wegen eines Kommentars zur Integrationsbereitschaft von Muslimen als Hassprediger bezeichnet. Fests "Forderung nach staatlicher Sonderbehandlung der Muslime braucht den Vergleich mit der Eigengesetzgebung für Juden im Nationalsozialismus keineswegs zu scheuen", schreibt Khallouk in einer Gastkolumne für die in Berlin erscheindende Tageszeitung "neues deutschland" (Freitagausgabe). Weiter lesen …

Sedo Halbjahres-Domainreport 2014: 24 Prozent aller weltweit gehandelten Top-Level-Domains sind neu eingeführte Endungen

Die Sedo GmbH, Betreiber der weltweit größten Online-Handelsplattform für Premium Domains, veröffentlicht heute ihren Domainreport für das erste Halbjahr 2014. Im Zeitraum Januar bis Juli 2014 wurden auf der Plattform Sedo.com insgesamt 16.216 Transaktionen im Gegenwert von rund 35,9 Mio. US-Dollar durchgeführt. Der Durchschnittspreis für alle Verkäufe lag bei 2.214 US-Dollar (2013: 1.893 US-Dollar) und der Median-Preis bei 616 US-Dollar (2013: 577 US-Dollar). Dies entspricht einem Anstieg von 17 Prozent der Durchschnittspreise gegenüber dem Vorjahr und einer Steigerung von 7 Prozent des durchschnittlichen Median-Preises. Weiter lesen …

Caren Lay: Finanzberatung bleibt Glücksspiel für Verbraucher

"Das neue Honoraranlagenberatungsgesetz Ist eine schillernde Seifenblase. Es wird die Verbraucherinnen und Verbraucher nicht vor falscher und provisionsgetriebener Anlageberatung schützen. " erklärt die stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, Caren Lay, anlässlich des morgen in Kraft tretenden Honoraranlagenberatungsgesetzes. Lay weiter: "Das Gesetz ist voller Löcher und daher untauglich. Die gerade für Kleinanleger wichtigen Kapitallebensversicherungen oder Bausparverträgen werden von dem Gesetz nicht einmal erfasst. Provisionsgetriebener Verkauf ist weiterhin möglich." Weiter lesen …

WDR Studio Aachen: Erneut Ermittlungen gegen Klinik Wegberg

Die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach hat gegen die Geschäftsführerin und einen leitenden Arzt der Sankt Antonius Klinik Wegberg Anklage erhoben. Beiden werden Verstöße gegen das Medizinproduktgesetz vorgeworfen. Die Ermittlungen laufen nach WDR-Informationen schon ein Jahr. Im Juli 2013 fand aufgrund eines anonymen Hinweises eine Inspektion durch das Kreisgesundheitsamt Heinsberg und die Bezirksregierung Köln statt. Dabei seien erhebliche hygienische und medizinische Mängel festgestellt worden. Weiter lesen …

Trauer um Doktor Axel Stoll

Der Autor, Gründer des Neuschwabenlandforums (NSL-Forum) und promovierte Geologe Axel Stoll ist tot. Er wurde bereits am Montagmorgen, den 28. Juli 2014, durch die Polizei in seiner Berliner Wohnung gefunden. Hinweise auf ein Fremdverschulden gäbe es derzeit nicht. Er verstarb wahrscheinlich an den Folgen einer Krankheit. Weiter lesen …

Israelischer Publizist Avnery: Gazakrieg soll palästinensische Einheit zerstören

Mit der anhaltenden Bombardierung des Gazastreifens will Israels Regierung den Friedensprozess im Nahen Osten torpedieren. Dies sagte der israelische Publizist und Politiker Uri Avnery im Interview mit dem Magazin COMPACT (Ausgabe 8/2014, EVT 31.07.2014). „Die palästinensische Versöhnung zwischen PLO und Hamas könnte den Frieden näher bringen. Genau deshalb wünschen die israelische Rechte und besonders die Siedler, die Hamas zu zerstören“, so der langjährige Abgeordnete im israelischen Parlament. Weiter lesen …

Hannover 96 führt Verbraucher mit Bioplastikbechern in die Irre

Die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) kritisiert den Fußballbundesligisten Hannover 96 für die Umstellung von umweltfreundlichen Mehrwegbechern auf Einwegbecher aus dem Biokunststoff Polylactid (PLA) in der HDI-Arena. Als einer der Hauptgründe für die Verwendung der PLA-Becher wurde vom Verein und dem beauftragten Caterer Hannover Congress Centrum (HCC) deren einhundertprozentige Kompostierung angeführt. Die Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation hält die Becherkompostierung nicht nur für nutzlos, sondern bezweifelt, dass der rückstandsfreie Abbau der PLA-Becher überhaupt stattfindet. Weiter lesen …

Kochbuch-Autor Hildmann: Vegane Ernährung ist das Beste

Attila Hildmann, Kochbuch-Autor und leidenschaftlicher Veganer, ist überzeugt, dass seine Ernährungsweise auch optimal für andere Menschen und die Erde überhaupt ist. Er glaube nicht, "dass es in Zukunft eine Ernährung geben wird, die mehr Sinn macht", sagte der 43-Jährige in einem Interview mit der Internetseite der "Süddeutschen Zeitung". "Was Krebstherapien betrifft, den Schutz vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen, und Kost zum Abnehmen, da wird vegan weiterhin top sein. Die vegane Ernährung ist außerdem definitiv das Beste für den Planeten." Weiter lesen …

MONITOR: Unkontrollierbare Sicherheitslücke durch USB-Sticks

USB-Sticks sind ein unkontrollierbares Einfallstor für Hackerangriffe und Schadsoftware. Das berichtet das ARD-Magazin MONITOR in seiner heutigen Ausgabe (Das Erste, 31.07.2014, 21.45 Uhr). Das Magazin zeigt, wie IT-Experten mithilfe infizierter USB-Sticks ganze Rechner fernsteuern können, ohne dass Antivirenprogramme auch nur eine Chance haben, die Schadsoftware zu erkennen. In Deutschland sind fast 100 Millionen USB-Sticks im Umlauf. Weiter lesen …

Millionen Blindgänger noch 50 Jahre nach dem Krieg

Vor 50 Jahren begann die US-Armee mit der Bombardierung von Laos - von den 270 Millionen Submunitionen aus Streubomben, die damals abgeworfen wurden, liegen noch heute ungezählte Millionen nicht explodiert im Land. Vor vier Jahren, am 1. August 2010, ist der Oslo-Vertrag in Kraft getreten, der Streubomben verbietet, die durch ihre vielen Blindgängern die Leiden von Kriegen wie in Laos über viele Jahre verlängern. Das Verbot gilt heute für 84 Vertragsstaaten, doch die USA sind bisher nicht beigetreten - und auch heute werden noch Streubomben eingesetzt, wie aktuell in Syrien. Weiter lesen …

Geopolitische Spannungen beunruhigen Mittelstand weniger als Großfirmen

Die Konflikte in der Ukraine, im Gazastreifen und Israel sowie im Irak und in Syrien schüren die Unsicherheit in den deutschen Unternehmen. Dennoch hält sich die Stimmungseintrübung beim Mittelstand noch in relativ engen Grenzen, wie das aktuelle KfW-ifo-Mittelstandsbarometer zeigt. Das mittelständische Geschäftsklima gibt im Juli um 1,7 Zähler auf 15,9 Saldenpunkte nach, sodass die Stimmung in langfristiger Perspektive noch immer überdurchschnittlich gut ist. Weiter lesen …

Lucke: "Staatsversagen im Osten Deutschlands"

Bernd Lucke stellt fest, dass angesichts der dramatischen Probleme in Ostdeutschland die etablierten Parteien bewiesen hätten, dass sie nicht in der Lage seien, Lösungen zu liefern. Angesichts der dramatischen Sicherheitslage, der demographischen, aber auch wirtschaftlichen Probleme im Osten könne man von Staatsversagen im Osten Deutschlands sprechen. Weiter lesen …

Stasi-Gästehaus in Frankfurt (Oder) identifiziert

In Frankfurt (Oder) ist erst jetzt ein Gästehaus der DDR-Staatssicherheit identifiziert worden. Wie der Leiter der regionalen Stasiunterlagenbehörde, Sielaff, dem rbb bestätigte, gehörte die Anlage einem Sonderreferat von Generalleutnant Neiber. Dieser war der Stellvertreter von Stasichef Mielke und betrieb das Frankfurter Haus für besonders wichtige IMs und treue Stasifunktionäre. Zeitweise arbeiteten in der Villa im Stadtteil Nord 50 Köche und Kellner. Weiter lesen …

Vorsicht: Fahrverbote in vielen italienischen Innenstädten

Zahlreiche italienische Innenstädte sind inzwischen für Nichtanlieger gesperrt. Die Fahrverbotszonen (italienisch: Zona a traffico limitato, abgekürzt ZTL) sollen die historischen Stadtzentren vom Verkehr freihalten und dadurch die Luft- und Umweltverschmutzung verringern. Verstöße gegen das Einfahrtverbot werden laut ADAC empfindlich geahndet: Mindestens 80 Euro beträgt das Bußgeld. Dieser Betrag verdoppelt sich, sofern nicht innerhalb von 60 Tagen bezahlt wird. Weiter lesen …

Mit LED-Lampen Strom und Geld sparen

Der Einsatz von LED-Lampen spart Strom und damit Geld. Das berichtet die Zeitschrift PC-WELT in ihrer neuen Ausgabe (9/2014). Die Lichtausbeute pro Watt ist bei modernen LEDs im Vergleich zu herkömmlichen Glühlampen rund zehn Mal so hoch und gegenüber den bisherigen Energiesparlampen etwa doppelt so hoch. Bei einer Betriebsdauer von 10.000 Stunden summieren sich die reinen Betriebskosten für eine 60-Watt-Glühlampe beim aktuellen Strompreis von rund 30 Cent pro Kilowattstunde auf etwa 180 Euro. Mit einer vergleichbar hellen LED-Beleuchtung sind es nur gut 30 Euro. Weiter lesen …

auf einen Blick warnt vor Giftstoffen in Billig-Schuhen

Chic sollen die neuen Schuhe sein, bequem und natürlich günstig. Bei Deichmann, Reno, KiK und Co. purzeln aktuell die Preise. Doch Vorsicht: Viele Kunstlederschuhe enthalten gesundheitsschädliche Substanzen. Das hat die Programmzeitschrift auf einen Blick (Heft 32/2014) bei einem Test von zehn verschiedenen Schuhen in Zusammenarbeit mit dem Prüf- und Forschungsinstitut Pirmasens (PFI) herausgefunden. Weiter lesen …

Kfz-Werkstatt kann manches Auto mit Wasserschaden retten

Bei den sintflutartigen Regenfällen der letzten Tage in manchen Regionen Deutschlands haben auch zahlreiche Autos Schaden genommen. Doch nicht immer muss ein Auto mit Wasserschaden gleich als Totalverlust abgeschrieben werden. Darauf hat ein Sprecher des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes hingewiesen. Er empfiehlt den Betroffenen, in jedem Fall den Rat eines Kfz-Meisterbetriebs einzuholen. Weiter lesen …

Grünen-Politiker Beck: Generell keine verpflichtende Sprachtests für Ausländer

Die Grünen haben es begrüßt, dass - entsprechend einer Anweisung von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) - türkische Staatsbürger, die zu ihren in Deutschland lebenden Verwandten ziehen wollen, vorerst keinen Deutsch-Sprachtests mehr ablegen müssen. Zugleich forderte der innenpolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Volker Beck, auf verpflichtende Sprachtests für Ausländer generell zu verzichten. "Das Auswärtige Amt hat schnell und richtig auf das Urteil des Europäischen Gerichtshofs reagiert – hinter diese Position sollte es nicht mehr zurückfallen", sagte Beck "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Bierabsatz im 1. Halbjahr 2014 um 4,4 % gestiegen

Der Bierabsatz ist im ersten Halbjahr 2014 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 4,4 % beziehungsweise 2,0 Millionen Hektoliter gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, haben die in Deutschland ansässigen Brauereien und Bierlager somit in den ersten sechs Monaten des Jahres 2014 rund 47,9 Millionen Hektoliter Bier abgesetzt. Weiter lesen …

Blutdruck mit Augenmaß senken

Hoher Blutdruck ist eine sehr häufige Erkrankung bei älteren Menschen. Den Druck mit Medikamenten zu senken, schützt sie vor Folgen wie Schlaganfall oder Herzinfarkt. Aber die Therapie kann auch ein Problem schaffen: Weil ihr Blutdruck beim Aufstehen sinkt, stürzen viele ältere Menschen leichter und ziehen sich Knochenbrüche zu. Diese sind oft der Beginn langer Pflegebedürftigkeit. Allein 141 000 Menschen über 65 Jahre wurden 2012 in Deutschland wegen Brüchen des Oberschenkels oder des Oberschenkelhalses in eine Klinik eingeliefert. Wie viele Stürze auf blutdrucksenkende Medikamente zurückgehen, ist nicht dokumentiert. Weiter lesen …

Einzelhandelsumsatz im Juni 2014 real um 0,4 % höher als im Juni 2013

Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland setzten im Juni 2014 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) real 0,4 % und nominal 0,6 % mehr um als im Juni 2013. Der Juni 2014 hatte mit 24 Verkaufstagen einen Verkaufstag weniger als der Juni 2013. Im Vergleich zum Mai 2014 lag der Umsatz im Juni 2014 kalender- und saisonbereinigt (Verfahren Census X-12-ARIMA) real um 1,3 % und nominal um 1,5 % höher. Weiter lesen …

Juni 2014: Kaum Bewegung am Arbeitsmarkt im Vergleich zum Mai

Im Juni 2014 waren nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) rund 42,1 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig. Gegenüber Juni 2013 erhöhte sich die Zahl der Erwerbstätigen um 379 000 Personen oder 0,9 %. Damit war die Zuwachsrate gegenüber dem Vorjahr genauso hoch wie im Mai. Erwerbslos waren im Juni 2014 rund 2,1 Millionen Personen, 166 000 weniger als ein Jahr zuvor. Weiter lesen …

Kommunen weisen Tarifforderung der Bundesbank zurück

Die öffentlichen Arbeitgeber haben die Forderung der Bundesbank nach einem Gehaltsplus von drei Prozent entschieden zurückgewiesen. Die Kommunen sehen "keinen Spielraum für weitere Lohnerhöhungen, wie sie teilweise für die Wirtschaft gefordert werden", sagte der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebunds, Gerd Landsberg, der "Bild"-Zeitung. Weiter lesen …

Self Tracking: Ein Zettel tut's auch

Beim Dokumentieren ihrer Gesundheits- und Fitnesswerte sind die Bundesbürger Technikmuffel: Fast neun von zehn der Männer und Frauen in Deutschland (88,2 Prozent), die bestimmte Körperdaten erfassen, schreiben diese auf einen Zettel, in ein Heft oder Buch, wie aus einer repräsentativen Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" hervorgeht. Weiter lesen …

WLAN-Tempo lässt sich oft bereits durch Treiber-Update steigern

Probleme mit einer langsamen oder instabilen WLAN-Verbindung lassen sich häufig bereits durch ein Treiber-Update beheben. Darauf weist die Zeitschrift PC-WELT in ihrer neuen Ausgabe (9/2014) hin. Bei einem Tablet oder Notebook mit Windows ist die Support-Website des Geräteherstellers die erste Anlaufstelle. Ob die dort zum Download angebotene Version aktueller ist als die installierte, lässt sich im Geräte-Manager unter Windows durch einen doppelten Maus-Klick auf den Eintrag für das WLAN-Modul überprüfen. Weiter lesen …

Streit um Styropor

25 bis 40 Prozent der Heizwärme gehen durch die Hauswände verloren. Um diesen Energieverlust einzugrenzen, werden jährlich 30 Millionen Quadratmeter Fassaden mit Styropor verpackt. Doch der Dämmstoff spaltet die Meinungen: Unter dem Titel "Deutschland im Dämmwahn" der ZDF-Umweltdokumentationsreihe "planet e." beleuchten Daniela Hoyer und Thomas Hies am Sonntag, 3. August 2014, 14.45 Uhr, die Kontroverse um das Material. Weiter lesen …

Türkische Kulturgemeinde fordert Distanzierung und das Ende der Hetze

Die Türkische Kulturgemeinde in Österreich (TKG) fordert auf die Facebook-Hetze gegen ORF Moderatorin Lisa Gnadenstätter klare Verurteilung, Distanzierung und Ende. Nachdem Gadenstätter massiv beschimpft und sogar mit dem Tod bedroht wurde, fordert die Türkische Kulturgemeinde (TKG) "alle Menschen aus der Türkei auf, sich davon zu distanzieren und zu verurteilen" und "die Täter mit schärfsten Sanktionen" strafrechtlich zu verfolgen. Weiter lesen …

Sachsen-Anhalt: Juli so nass wie lange nicht mehr

Der Juli ist in Sachsen-Anhalt der nasseste seit vielen Jahren gewesen. Mindestens in den vergangenen zehn Jahren sei nicht so viel Regen wie diesmal gefallen, sagte Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung". In Magdeburg zum Beispiel sei kurz vor Monatsende mit 120 Litern pro Quadratmeter schon das Zweieinhalbfache des langjährigen Durchschnitts erreicht worden. Weiter lesen …

Pflanzliche Arzneimittel: Auch mit Alkoholzusatz für junge Menschen geeignet

Alkoholische Getränke wie Bier, Wein und Schnaps sind für Kinder und Jugendliche natürlich zu Recht tabu. Alkoholhaltige pflanzliche Arzneimittel wie zum Beispiel Hustensäfte stellen hingegen in der Regel keine Gefahr für junge Menschen dar. Vorausgesetzt, sie werden richtig eingenommen. "Schon Paracelsus wusste, dass allein die Dosis das Gift macht", erklärt Dr. Nicole Armbrüster, Expertin für pflanzliche Arzneimittel beim Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI). Weiter lesen …

Bullerjahn kündigt Nachfolger für Konzept "Sachsen-Anhalt 2020" an

Landes-Finanzminister Jens Bullerjahn (SPD) will im kommenden Jahr ein neues Diskussionspapier zur Landesentwicklung vorlegen - als Nachfolger seines Konzeptes "Sachsen-Anhalt 2020", mit dem er 2004 für Aufsehen gesorgt hatte und das die Blaupause für den Sparkurs der vergangenen Jahre enthielt. Jetzt wolle er eine Debatte über neue politische Schwerpunkte bis 2030 anstoßen, sagte Bullerjahn im Gespräch mit der "Mitteldeutschen Zeitung". Weiter lesen …

TU Dortmund: Unbekannte leiteten Studie über Betreuungsgeld an die Öffentlichkeit

Die TU Dortmund nimmt Abstand von der Veröffentlichung eines Teiles der Studie zum Betreuungsbedarf für Kinder unter drei Jahren, die in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Jugendinstitut erarbeitet wurde. "Wir sind mit der Untersuchung nicht an die Öffentlichkeit gegangen", erklärte Matthias Schilling von der TU Dortmund gegenüber der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland". "Wir wissen auch nicht, wer das noch nicht abschließend geprüfte Manuskript weitergegeben hat." Weiter lesen …

"Bravo"-Sex-Beraterin Dr. Sommer: Mädchen schreiben 16 Seiten, Jungen wollen nur wissen, wie etwas funktioniert

16 Jahre lang hat Jutta Stiehler als "Dr. Sommer" Jugendliche in der Zeitschrift "Bravo" in Sachen Sex beraten und dabei deutliche Unterschiede zwischen den Fragen von Mädchen und Jungen erfahren. Mädchen "sind gefühliger, schreiben schon mal 16 Seiten", sagt die Psychotherapeutin, die nun "Bravo" verlässt, in einem Interview mit dem Hamburger Magazin stern. "Der Junge schreibt: 'Ich bin zwölf, alle haben den ersten Samenerguss, wann krieg ich meinen?' Die wollen wissen, wie was funktioniert." Weiter lesen …

Jann Jakobs (SPD) verteidigt Wiederaufbau der Potsdamer Garnisonkirche

Der Potsdamer Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) hat den Wiederaufbau der Potsdamer Garnisonkirche verteidigt. Den Vorwurf eines "preußischen Disneylands" könne er nicht nachvollziehen, sagte Jakobs am Mittwoch dem rbb-Inforadio. In dieser Argumentation sei "sehr viel Unkenntnis bzw. auch Demagogie" dabei, so der SPD-Politiker. Für den Wiederaufbau gebe es gute Gründe: Die Garnisonkirche sei eine der schönsten Barockkirchen Norddeutschlands gewesen und bündele die deutsche Geschichte "wie in einem Brennglas". Zum dritten eigne sich der Bau hervorragend als Versöhnungszentrum. Insofern könne auch von Militarismus keine Rede sein. Weiter lesen …

EEG-Reform: SPD-Wähler kritisieren soziale Schieflage

83 Prozent der Deutschen erwarten in den nächsten zwei Jahren steigende Strompreise. Daran ändert auch die Reform des Erneuerbaren Energien Gesetzes (EEG) nichts. 11 Prozent gehen von stabilen Kosten aus. Lediglich ein Prozent ist überzeugt, dass die Preise sinken. Die Bundesregierung wird damit nach Einschätzung der Bevölkerung ein wesentliches Ziel der EEG-Novelle verfehlen: stabile Strompreise. Weiter lesen …

Baden Württemberg: Zustimmung zu Bildungsreform möglich

In der Debatte um eine Änderung des Grundgesetzes beim Thema Bildung zeichnet sich eine Zustimmung des grün-rot regierten Baden-Württemberg zum Gesetzentwurf der Bundesregierung ab. Als erste führende Grüne lobte die Stuttgarter Wissenschaftsministerin Theresia Bauer ausdrücklich die Pläne von Bildungsministerin Johanna Wanka (CDU): "Ich halte das für einen zielführenden Vorschlag", sagte Bauer in einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung". "Wir müssen eine langfristige Zusammenarbeit ermöglichen zwischen dem Bund, Forschungsinstituten und Hochschulen. Das ist genau richtig und tut Not in diesem Land." Weiter lesen …

Sozialverband SoVD fordert umfassende Hartz-Reform

Der Sozialverband Deutschland (SoVD) fordert umfassende Reformen am Arbeitsmarkt. "Die Bilanz der Hartz-Gesetze ist niederschmetternd. Folgenschwer wirkt sich dieses System auf Millionen Menschen aus, die davon betroffen sind. Neben gestiegener Niedriglohnarbeit und zunehmend schlechten Arbeitsbedingungen stellen wir organisatorische Fehlentwicklungen fest. Verschlechterte Geldleistungen und fehlende berufliche Qualifizierung spitzen die Situation zu", erklärte SoVD-Präsident Adolf Bauer. Der Sozialverband zog am Mittwoch Bilanz und stellte ein Reformkonzept mit konkreten Vorschlägen für eine aktive Arbeitsmarktpolitik und verbesserte Leistungen vor. Weiter lesen …

Englische Premier League führt Freistoß-Spray ein

Die englische Premier-League führt das bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien erstmals eingesetzte Freistoß-Spray ein. "Es war bei der Fußball-WM in Brasilien klar zu sehen, dass das Spray Vorteile für Schiedsrichter, Spieler und Zuschauer hat", sagte ein Vertreter der obersten englischen Spielklasse. Weiter lesen …

Zehntausende Buddhisten aus aller Welt nehmen Abschied von tibetisch-buddhistischem Oberhaupt

Am 31. Juli zwischen 6 und 14 Uhr werden im Shar Minub Kloster in der Nähe der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu die sterblichen Überreste des 14. Shamar Rinpoche verbrannt, eines der höchsten Lehrer des tibetischen Buddhismus. Hierzu werden zehntausende Anhänger erwartet, von denen viele aus Europa, Nord- und Südamerika sowie Australien kommen; darunter auch mehr als 100 Deutsche. Geleitet werden die Zeremonien von Seiner Heiligkeit dem 17. Karmapa Thaye Dorje, dem Oberhaupt der Karma-Kagyü-Schule, einer der ältesten buddhistischen Traditionen Tibets. Weiter lesen …

Cornelia Funke: "Wenn alles nur noch Glut ist und nicht Feuer, muss ich einen neuen Weg suchen"

Auf der Suche nach der eigenen Bestimmung kommt es für Deutschlands erfolgreichste Kinderbuch-Autorin Cornelia Funke ("Herr der Diebe", "Tintenherz") darauf an, im Hier und Jetzt zu leben: "Wir beschäftigen uns zu viel mit Vergangenheit und Zukunft - und zu wenig mit der Gegenwart. Deshalb frage ich mich in regelmäßigen Abständen: Erfüllt es mich, was ich hier mache? Wenn herauskommt, dass alles nur noch Glut und nicht mehr Feuer ist, muss ich einen neuen Weg suchen", erklärt die 55-Jährige im exklusiven Interview mit dem Magazin happinez (Heft 6/2014). Kein Wunder, denn ihr Leben hat nun einmal die Farbe Rot - ein feuriges Rot: "Ich brauche Rot: rote Räume, rote Kleider, rote Dinge. Rot wärmt mir das Herz und drückt mich am meisten aus." Weiter lesen …

Rita Ora: Burger und Pommes helfen gegen Liebeskummer

Traurig oder happy? Diese Frage stellt sich Rita Ora nicht. Wenige Wochen nach der Trennung von Star-DJ Calvin Harris blickt sie nach vorn - und findet Halt bei Familie und Freunden. "Ich bin ständig auf Tour und genieße ihre Nähe", verrät die 23-Jährige im exklusiven BRAVO-Interview (Heft 32/2014). "Deswegen denke ich auch nicht so oft an die ganze Geschichte. Sondern sag mir: Jetzt ist die Zeit für Freunde!" Zudem hat die Sängerin gegen Liebeskummer ihr ganz eigenes "Rezept": "Ich mache dann immer ein massives Kohlenhydrate-Gelage! Ich liebe Burger und Pommes." Weiter lesen …