Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Sophie Marceau: "Ich werde das Blatt verklagen und die Summe spenden"

Sophie Marceau: "Ich werde das Blatt verklagen und die Summe spenden"

Archivmeldung vom 31.07.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.07.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Sophie Marceau 2012 beim Filmfestival von Cabourg
Sophie Marceau 2012 beim Filmfestival von Cabourg

Foto: Georges Biard
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die französische Schauspielerin Sophie Marceau, die sich kürzlich von ihrem Ehemann, dem Schauspieler Christopher Lambert, getrennt hat, ist auf Paparazzi und die Boulevardpresse nicht gut zu sprechen. In einem Interview mit dem Magazin stern droht sie, ein französisches Magazin zu verklagen.

Die 47-Jährige ärgert sich über Fotos, die sie und einen Mann beim Verlassen eines Lokals zeigen. Beide hätten sich zum Abschied auf die Wange geküsst, "wie man das in Frankreich so macht", sagte Marceau dem stern. Die Bilder seien aber so manipuliert worden, dass es nach etwas anderem aussehe. Zudem sei die Schlagzeile - "Für ihn hat sie Christopher Lambert verlassen" - eine Lüge.

"Ich werde das Blatt verklagen", sagte Marceau dem stern weiter, "mit allen Mitteln und auf eine sehr hohe Summe, die ich spenden werde, ich will von so was nicht leben. Es ist unglaublich."

Die Schauspielerin legt im Übrigen keinen Wert auf ihre Berühmtheit. "Ich bin gerne berühmt für gutes Schauspiel, aber nicht dafür, Sophie Marceau zu sein."

Quelle: Gruner+Jahr, stern (ots)

Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte perth in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige