Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

5. November 2011 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2011

Hessens Ministerpräsident Bouffier erteilt Mindestlohn-Plänen der CDU eine Absage

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) ist gegen einen allgemeinen Mindestlohn, der sich am Tarifabschluss der Zeitarbeit orientiert. "Davon halte ich nichts, um das einmal klar zu sagen. Ich kann nicht erkennen, warum der Abschluss für die Zeitarbeit nun plötzlich anderen Branchen übergestülpt werden soll", sagte Bouffier dem Nachrichten-Magazin "Spiegel". Weiter lesen …

Getrennt und doch gleich

Die Kraterseen in Nicaragua werden in den kommenden fünf Jahren noch intensiver in den Fokus von Prof. Axel Meyer, Ph.D., rücken. Der Zoologe und Evolutionsbiologe an der Universität Konstanz erhält für seine Forschung zur Genomik und Ökologie paralleler Evolution einen der begehrten ERC Advanced Grants des European Research Council (ERC) und damit 2,5 Millionen Euro. Vorausgegangene Untersuchungen erbrachten, dass sich in den Kraterseen Nicaraguas die Evolution bei bestimmten Fischarten unabhängig voneinander wiederholt hat. In dem Projekt „Comparative genomics of parallel evolution in repeated adaptive radiations“ soll die Frage beantwortet werden, ob die gleichen Gene und die gleichen Mutationen diese ähnlichen Fischarten hervorgebracht haben. Weiter lesen …

1. Bundesliga: Dortmund besiegt Wolfsburg mit 5:1

In der 1. Bundesliga ist Borussia Dortmund mit einem 5:1-Sieg über den Vfl Wolfsburg am Samstag ein Stück weiter an den Tabellenführer Bayern München herangerückt. In der ersten Hälfte drehten die Wolfsburger auf, wurden allerdings durch den Treffer von Dortmunds Götze in der 12. Minute zum 1:0 jäh ausgebremst. Weiter lesen …

FDP-Generalsekretär Lindner lehnt CSU-Forderungen nach PKW-Maut und Betreuungsgeld strikt ab

Unmittelbar vor Beginn des Koalitionsgipfels an diesem Sonntag hat die FDP den Forderungen aus den Reihen der CSU nach der Einführung einer PKW-Maut und eines Betreuungsgeldes eine klare Absage erteilt. "Eine weitere Belastung wird es mit der FDP nicht geben. Wenn die CSU eine Pkw-Maut will, dann soll sie mit dieser Forderung in die nächste Bundestagswahl gehen. An irgendwelche Kompensationen glaube ich nämlich nicht", sagte FDP-Generalsekretär Christian Lindner in einem Interview mit der "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

Amanda Seyfried erleidet High-Heels-Unfall bei Filmdreh

US-Schauspielerin Amanda Seyfried ist am zweiten Drehtag des Films "In Times" beim Rennen mit Stöckelschuhen zusammen mit Filmpartner Justin Timberlake verunglückt. "Zum Glück hielt ich Justins Hand, so musste er mich nach unten baumeln lassen, ohne das ich mir den Kopf anschlug", verriet die 25-Jährige in einem Interview mit dem Magazin "Stylist". Weiter lesen …

FDP kann sich sowohl Soli-Senkung als auch Abbau der kalten Progression vorstellen

FDP-Generalsekretär Christian Lindner ist Berichten entgegengetreten, die geplante Steuersenkung solle nach dem Willen der Liberalen bereits 2012 in Kraft treten. "Die CDU will die kalte Progression über den Steuertarif reduzieren. Die CSU setzt auf den Solidaritätszuschlag. Die Union muss klären, was sie will. Wenn sie sich einigen, kann das mit Wirkung für 2013 ins Gesetzblatt. Übrigens sind notfalls auch Kombinationen, etwa über Freibeträge, denkbar", sagte Lindner der "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

Wurde das Problem der “Ewigen Jugend” endlich gelöst?

Ein Ziel vieler Wissenschaftler ist es, den Alterungsprozess zu verstehen und diesen zu stoppen. Der bekannte englische Geistheiler Karma Singh ist jetzt nach jahrelanger Forschung und dem Wissensaustausch mit Gleichgesinnten der Meinung, das Geheimnis des "Jungbrunnens" entschlüsselt zu haben. Sollte dies wirklich stimmen, käme dies einer Sensation gleich und würde die Wirkung von feinstofflichen Energien auf die menschlichen Körperzellen eindeutig belegen. Für alle, die seine Erkenntnis praktisch ausprobieren wollen, bietet Karma Singh auf seiner neuesten DVD "Verjüngung Das 24-Wochen-Programm" einen 24-wöchigen Prozess an. Das Einführungsvideo und den ersten Kurs hat ExtremNews hier kostenfrei veröffentlicht. Weiter lesen …

Leonardo DiCaprio wollte für Rolle des J. Edgar Hoover noch mehr zunehmen

Hollywood-Star Leonardo DiCaprio wollte für seine neueste Filmrolle als langjähriger FBI-Direktor J. Edgar Hoover deutlich Gewicht zulegen, musste sich letztlich aber hauptsächlich auf die Kostümmitarbeiter verlassen. "Es war wirklich eine Menge Gewicht, die man in kurzer Zeit hätte zulegen müssen. Glücklicherweise hatte ich eine Menge Leute, die mir bei der Transformation geholfen haben", sagte der 36-Jährige in einem Interview in der US-Sendung "Access Hollywood". Weiter lesen …

Telefonieren am Steuer wird teuer ohne Handyzubehör

Die „Auto Bild“ berichtet, dass bei der geplanten Reform des Bußgeldkataklogs für Autofahrer, das Telefonieren am Steuer doppelt so teuer werden soll als bisher. Derzeit muss man 40€ zahlen und bekommt einen Punkt in Flensburg, wenn man mit dem Handy am Ohr hinterm Steuer erwischt wird. Dies soll sich aber in Zukunft ändern, denn dann sollen es 80€ und zwei Punkte in Flensburg sein. Vieltelefoniere, die nicht legal im Auto über ihr Smartphone Gespräche führen, werden jetzt richtig zur Kasse gebeten. Weiter lesen …

Bayerns Sozialministerin Haderthauer verlangt Beschluss zu Betreuungsgeld

Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer dringt kurz vor dem Koalitionsgipfel am Sonntag auf einen Beschluss zur Einführung des Betreuungsgeldes. "Die CSU möchte diesen Eltern mit dem Betreuungsgeld eine Alternative zum Krippenplatz ermöglichen und setzt damit ganz klar auf Eigenverantwortung statt staatlicher Bevormundung", sagte Haderthauer der Tageszeitung "Die Welt". Weiter lesen …

Union dringt auf rasche Neuregelung der Vorratsdatenspeicherung

Kurz vor dem Koalitionsausschuss bekräftigen die Innenexperten der Union in einem Brief an die Parteivorsitzenden Angela Merkel (CDU), Horst Seehofer (CSU) und Philipp Rösler (FDP) ihre Forderung, die Vorratsdatenspeicherung rasch neu zu regeln. Das berichtet die Tageszeitung "Die Welt". Das Bundesverfassungsgericht hatte am 2. März 2010 die sechsmonatige Speicherung von Telekommunikationsdaten für nichtig erklärt. Weiter lesen …

Arbeitgeberpräsident Hundt lehnt Senkung des Solidaritätszuschlags ab

Vor dem Koalitionsgipfel am Sonntag hat sich Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt in den Steuerstreit der Regierungsparteien eingeschaltet. "Langfristig ist natürlich auch die Abschaffung des Solidaritätszuschlags richtig. Wenn jetzt die Möglichkeit einer steuerlichen Entlastung besteht, empfehle ich aber eher den Abbau der kalten Progression, weil derzeit jede Lohnerhöhung zur überproportionalen Steuererhöhung führt", sagte Hundt der Tageszeitung "Die Welt". Weiter lesen …

Zeitung: TUI-Konzern sichert sich gegen mögliche Währungsumstellung in Griechenland ab

Der Reisekonzern TUI will sich in Griechenland einem Medienbericht zufolge gegen eine mögliche Währungsumstellung von Euro auf Drachme absichern. Wie die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf ein Schreiben des Konzerns an griechische Hoteliers berichtet, habe TUI die Hoteliers aufgefordert, einen neuen Vertrag vor dem Hintergrund einer möglichen Währungsumstellung zu unterschreiben. Weiter lesen …

Alterung von Labormäusen gestoppt

Das Einsetzen von Falten, Muskelschwund und Linsentrübung haben Wissenschaftler der Mayo Clinic bei Mäusen zum Stehen gebracht und sogar beseitigt. Möglich gemacht wurde das durch das Ausspülen von Zellen, die aufgehört hatten sich zu teilen. Sie sammeln sich mit zunehmendem Alter ganz natürlich an. Die Forscher gehen davon aus, dass ihre Studienergebnisse konkrete Auswirkungen auf die Pflege von älteren Menschen haben. Experten wie Jesus Gil vom Medical Research Council http://www.mrc.ac.uk finden diese neuen Erkenntnisse zwar "faszinierend", warnen jedoch auch zur Vorsicht, berichtet die BBC. Weiter lesen …

Griechischer Ministerpräsident Papandreou übersteht Vertrauensfrage

Der griechische Ministerpräsident Giorgos Papandreou hat am späten Freitagabend die Vertrauensabstimmung im Athener Parlament überstanden. Er setzte sich mit 153 zu 145 Stimmen durch. Mit der gewonnenen Abstimmung im Rücken bleibt Papandreou vorerst Ministerpräsident des südeuropäischen Landes. Er wird am heutigen Samstag mit dem griechischen Präsidenten die Lage im Land erörtern und versuchen, eine "Regierung der nationalen Einheit" zu bilden. Weiter lesen …

Niebel bietet Griechenland Entwicklungs-Experten an

Entwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) hat der griechischen Regierung das Knowhow seiner Entwicklungs-Experten zum Aufbau einer besseren Regierungsführung angeboten. "Wir sind gerne bereit, natürlich gegen Bezahlung, Griechenland unsere Kompetenzen bereitzustellen", sagte Niebel der in Düsseldorf erscheinenden Rheinischen Post. Zwar sei Griechenland kein Partnerland der deutschen Entwicklungskooperation, andererseits zeige die griechische Staatsverwaltung manche Herausforderung, die auch in Entwicklungsländern gegeben seien. Weiter lesen …

AOK-Chef Graalmann warnt vor Senkung des Krankenkassenbeitrags

Der Chef des AOK-Bundesverbandes, Jürgen Graalmann, hat davor gewarnt, den Beitragssatz zur Krankenversicherung zu senken. "Ich kann die Politik nur davor warnen, eine solide nachhaltige Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung aufs Spiel zu setzen", sagte Graalmann der "Rheinischen Post". Im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung gebe es keinen Spielraum, den Beitragssatz zu senken, so Graalmann. "Wir verfügen über eine Liquiditätsreserve, die die Mindestrücklage abbildet und durch die der Sozialausgleich für die Zusatzbeiträge finanziert werden kann." Weiter lesen …

Weißrussischer Präsident Lukaschenko vergleicht Nato in Libyen mit Wehrmacht

Weißrusslands Präsident Alexander Lukaschenko hat die Nato für den Tod des gestürzten libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi verantwortlich gemacht und das Militärbündnis mit der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg verglichen. "Spezialeinheiten der Nato haben einen Staatschef gefangen genommen. Man hat ihn misshandelt, auf ihn geschossen und schließlich zu Tode gequält - und das noch schlimmer als seinerzeit die Faschisten", so Lukaschenko. Weiter lesen …

2. Bundesliga: Düsseldorf siegt gegen Dresden in letzter Sekunde

Fortuna Düsseldorf hat zum Auftakt des 14. Spieltages der 2. Fußball-Bundesliga gegen Dynamo Dresden in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg einfahren können. Mit dem Sieg hat die Fortuna aus Düsseldorf nun fünf Punkte Vorsprung vor der zweitplatzierten Eintracht aus Frankfurt, die am Montag gegen Aue in das Geschehen der 2. Fußball-Bundesliga eingreifen wird. Im zweiten Spiel konnte der Karlsruher SC den FC Ingolstadt mit 3:2 schlagen und Union Berlin siegt in Braunschweig mit 2:1. Weiter lesen …

Westfalen-Blatt: zum G20-Gipfel

Euro-Gipfel, Euro-Krisengipfel, G20 Gipfel: Nach dieser Gipfelwoche ist der Bedarf an Fotos mit den mächtigsten Politikern erst einmal gedeckt. Nun ist Erholung angesagt. Das nächste Mal treffen sich die G20-Regierungschefs erst im Juni 2012 in Mexiko. Die Frage drängt sich allerdings auf, womit sich die Delegationen die lange Pause verdient haben. Weiter lesen …

Neues Deutschland: zum SPD-Angebot an den DGB-Chef

So hatte Sigmar Gabriel sich das sicherlich nicht vorgestellt. Die Einladung an den DGB-Vorsitzenden Michael Sommer, nicht-stimmberechtigtes Mitglied im SPD-Parteivorstand zu werden, hatte dieser zunächst angenommen, dann aber nach einem Meldungswirrwarr am Freitag doch abgelehnt. Er stehe für kein Amt in der SPD zur Verfügung, erklärte Sommer klipp und klar. Für die Partei wäre Sommers Vorstandstätigkeit jedoch ein wichtiger Schritt auf dem Weg in den sich laut ankündigenden Wahlkampf zur Bundestagswahl 2013 gewesen. Weiter lesen …

Rheinische Post: Steuer-Wahrheit

Auf den ersten Blick sehen die Zahlen der Steuerschätzer gut aus: Knapp 40 Milliarden Euro kann der Staat bis 2015 zusätzlich an Steuereinnahmen erwarten. Doch auf den zweiten Blick bieten die Ergebnisse der Steuerschätzung keinen Anlass zur Euphorie: Die Wachstumsdynamik auch bei den Steuereinnahmen lässt spürbar nach. Von 2013 an erwarten die Schätzer keine positiven Überraschungen mehr. Weiter lesen …

Neue OZ: Notbremse gezogen

Mehr als 1,5 Milliarden Euro musste die Commerzbank seit dem Frühjahr allein bei ihren griechischen Staatsanleihen abschreiben. Dazu kommt ein Loch von 2,9 Milliarden Euro beim Eigenkapital. Da blieb Vorstandschef Blessing gestern gar nichts anderes übrig, als das für 2012 avisierte Gewinnziel auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Weiter lesen …