Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

11. November 2011 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2011

Mit 4 Millionen Euro drohender Nahrungs­mittel­krise in Sahel­zone begegnen

Im Sahelraum droht im kommenden Jahr eine Nahrungs­mittel­krise, von der bis zu 6,75 Millionen Menschen betroffen sein könnten. Bereits jetzt steigen in der gesamten Region die Preise für Nahrungs­mittel. Grund sind sinkende Nahrungs­mittel­vorräte zu einem Zeit­punkt, zu dem sich die Lager üblicher­weise füllen. Dabei spielen die schlechten Ernten aufgrund der erratischen Nieder­schläge der ver­gange­nen Monate eine besondere Rolle. Aber auch die steigenden Preise für Reis auf den Welt­märkten be­ein­flussen die Ver­sorgungs­situation in der Region. Zahl­lose Menschen haben bereits ihre Lebens­räume in länd­lichen Gegenden verlassen und sind in die Städte gewandert. Weiter lesen …

Deutschland und Polen fordern europäische Strategie für Umgang mit Russland

Deutschland und Polen fordern eine europäische Strategie für den Umgang mit Russland. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" (Samstag-Ausgabe). "Obgleich der angekündigte `Ämtertausch` zwischen Präsident Dmitri Medwedjew und Ministerpräsident Wladimir Putin nicht ermutigend ist, müssen wir Kurs halten, um die Beziehungen der EU zu Russland zu intensivieren und politische wie wirtschaftliche Lethargie zu überwinden", heiße es in einem Schreiben von Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) und seinem polnischen Kollegen Radoslaw Sikorski an die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton. Weiter lesen …

Mehdorn fordert sofortige Abschaffung der Luftverkehrsteuer

airberlin CEO Hartmut Mehdorn hat die sofortige Abschaffung der Luftverkehrsteuer gefordert. „Die Steuer ist wettbewerbsverzerrend, wirtschaftlich schädlich und macht auch ökologisch keinen Sinn“, sagte Mehdorn heute in Berlin. „Angesichts der aktuellen Konjunkturprognosen der OECD muss die Stärkung der Wirtschaftskraft der Unternehmen und damit die Erhaltung von Arbeitsplätzen Vorrang haben.“ Weiter lesen …

Bundesanwaltschaft übernimmt Ermittlungen im Heilbronner Polizistenmord

Die Bundesanwaltschaft hat die Ermittlungen wegen des Mordanschlags auf zwei Polizisten in Heilbronn im April 2007 übernommen. Wie die Behörde mitteilte, stehe der Fall wahrscheinlich im Zusammenhang mit einer Mordserie an acht türkischstämmigen und einem griechischen Opfer in mehreren deutschen Städten sowie der schweren Brandstiftung in Zwickau vom 4. November 2011. Weiter lesen …

Knopek: Rußpartikelfilterförderung wird fortgesetzt

Zur Wiederaufnahme der Rußpartikelfilterförderung erklärt der Umweltexperte der FDP-Bundestagsfraktion Lutz Knopek: "Die schwarz-gelbe Koalition hat sich darauf verständigt, ab dem 01. Januar 2012 die Förderung des nachträglichen Einbaus von Rußpartikelfiltern wieder aufzunehmen. CDU/CSU und FDP stellen dazu in den Jahren 2012 und 2013 jeweils 30 Millionen Euro im Bundeshaushalt zur Verfügung." Weiter lesen …

Griechenland: Regierung von Papademos steht

In Griechenland sind am Freitag die Mitglieder der Übergangsregierung von Lucas Papademos benannt worden. Wie aus der Kabinettsliste hervorgeht, bleibe der Sozialist Evangelos Venizelos weiterhin Finanzminister und Vizepremier. Der Konservative Stavros Dimas soll das Amt des Außenministers übernehmen. Sein Parteifreund Dimitris Avramopoulos ist für das Verteidigungsressort vorgesehen. Weiter lesen …

Italienischer Senat billigt Sparpaket

Der italienische Senat hat am Freitag das von der EU geforderte Reform- und Sparpaket mit 156 zu zwölf Stimmen gebilligt. Dieses sieht unter anderem den Verkauf von Staatseigentum sowie den Abbau von Bürokratie vor. Nun muss das Gesetz abschließend das Abgeordnetenhaus passieren, bevor es in Kraft treten kann. Weiter lesen …

Feuerwehr jetzt besser gegen Gewalt geschützt

Wer Feuerwehrleute oder deren Einsatzfahrzeuge angreift, muss künftig mit der ganzen Härte des Rechts rechnen: Künftig können dafür bis zu zwei, in besonders schweren Fällen bis zu fünf Jahre Haft verhängt werden. Das Strafgesetzbuch sieht für Übergriffe auf Einsatzkräfte der Feuerwehren, des Rettungsdienstes und des Katastrophenschutzes jetzt genau so harte Sanktionen wie für Polizisten vor. Damit ist eine Initiative des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) erfolgreich. Weiter lesen …

Brüderle spekuliert über verkleinerte Eurozone

Der Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion Rainer Brüderle spekuliert angesichts der andauernden Schuldenkrise offen über eine Verkleinerung der Eurozone. "Wir brauchen einen neuen Stabilitätspakt für Europa mit harten Kriterien und Auflagen", sagte Brüderle dem Wirtschaftsmagazin 'Capital' (Ausgabe 12/2011, EVT 17. November). "Wer die nicht erfüllt, muss sich über die Konsequenzen im Klaren sein. Das kann dann auch heißen, dass am Ende nicht mehr alle mit dabei sind." Die Bundesregierung hatte diese Woche Berichte dementiert, wonach es in Berlin und Paris Planspiele für eine Verkleinerung der Eurozone gebe. Weiter lesen …

FDP warnt vor aktiver Rolle der EZB bei Lösung der Schuldenkrise

Die FDP hat eindringlich davor gewarnt, der Europäischen Zentralbank (EZB) eine aktivere Rolle bei der Lösung der Schuldenkrise aufzubürden. "Das wäre der Anfang vom Ende des Euros", sagte der Finanzexperte der FDP-Bundestagsfraktion, Frank Schäffler, "Handelsblatt-Online". Die "Monetarisierung von Staatsschulden" habe in der Geschichte des Geldes immer zu Hyperinflationen geführt. Weiter lesen …

Fischer/Sendker: Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur beschleunigen

Zur heutigen Beschlussempfehlung des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages für ein Infrastrukturbeschleunigungsprogramm in Höhe von einer Milliarde Euro für das kommende Haushaltsjahr erklären der verkehrspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Dirk Fischer sowie der zuständige Berichterstatter Reinhold Sendker: "Mit dem Programm für den beschleunigten Einsatz von Infrastrukturmitteln können wichtige Projekte fortgeführt bzw. in Angriff genommen werden, bei denen es dringenden Handlungsbedarf gibt." Weiter lesen …

Politik streitet über Rolle der EZB in der Schuldenkrise

Über die Rolle der Europäischen Zentralbank (EZB) bei der Bewältigung der Schuldenkrise ist ein heftiger Parteienstreit entbrannt. "Es hat sich bewährt, dass die EZB ähnlich wie die Deutsche Bundesbank zu Zeiten der D-Mark allein dem Ziel der Geldwertstabilität verpflichtet ist. Und das sie unabhängig von politischen Einflussnahme agieren kann", sagte Unionsfraktionsvize Michael Meister "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Ägypten: ROG startet Petition für verfolgte und inhaftierte Blogger

Reporter ohne Grenzen (ROG) ist besorgt über die zunehmende Verschlechterung der Lage der Internetfreiheit im Post-Mubarak-Ägypten. ROG startet deshalb heute um 12.00 Uhr eine Petition gegen die Verfolgung von ägyptischen Internet-Dissidenten. In dem Appell fordert die Organisation ein Ende der Repressionen gegen Cyber-Aktivisten und die umgehende Freilassung der Blogger Maikel Nabil Sanad und Alaa Abdel Fattah. Weiter lesen …

Zeitung: SPD plant Industrieministerium

Die Sozialdemokraten wollen ein Industrieministerium einrichten, wenn es nach der Bundestagswahl 2013 zum Regierungswechsel kommt. "Der Markt muss klare Rahmenbedingungen haben, die Politik muss diese auch gegen Widerstände durchsetzen", heißt es in dem Positionspapier "Industriepolitik ist Wachstumspolitik", das SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier erarbeiten ließ. Weiter lesen …

BUND kritisiert unseriöses Vorgehen bei Suche nach Atomendlager und fordert Neustart

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) sieht im geplanten Vorgehen von Bundesregierung und Bundesländern bei der Suche nach einem Endlager für hochradioaktiven Atommüll noch keinen Durchbruch. Inakzeptabel sei vor allem, dass man sich immer noch nicht endgültig vom Standort Gorleben verabschiedet habe. Bevor dort im Salzstock die untertägigen Erkundungsarbeiten nicht endgültig gestoppt worden seien, könne nicht von einem seriösen Neuanfang bei der Suche nach dem am besten geeigneten Standort gesprochen werden, sagte der BUND-Atomexperte Thorben Becker in Berlin. Voraussetzung für eine seriöse Endlagersuche sei außerdem Klarheit über die Menge des am Ende einzulagernden Atommülls. Weiter lesen …

Hexenmarkt von La Paz: Die Indios Boliviens bringen immer noch Speise-, Trank- und Blutopfer

600 Jahre nach der Christianisierung bringen die Indios Boliviens immer noch Speise-, Trank- und Blutopfer. Wie die Zeitschrift P.M. MAGAZIN (Ausgabe 12/2011, ab heute im Handel) berichtet, ist nirgendwo der Geist des versunkenen Inka-Reichs stärker spürbar als auf dem Hexenmarkt von La Paz. Wer sich auf die alte Vorstellungswelt einlässt, wird sie schnell spüren: die Weisheit der Anden. Weiter lesen …

Barthle/Götz: Städtebauförderung wird angehoben

Zu dem Ergebnis der abschließenden Bereinigungssitzung im Haushaltsausschuss erklären der haushaltspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Norbert Barthle, und der kommunalpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Peter Götz: Barthle: "Der ursprünglich im Kabinettsentwurf vorgesehene Haushaltsansatz für die Städtebauförderung von 410 Millionen Euro wird um 45 Millionen aufgestockt. Der Bund stellt damit im Jahr 2012 - wie im laufenden Jahr 2011 - 455 Millionen Euro zur Verfügung." Weiter lesen …

Social Media Monitoring: Mithören im Web

Das Mithören, was im Netz über ein Unternehmen und dessen Produkte gesprochen wird, hat sich zum wichtigen Teil der Social-Media-Arbeit von Unternehmen entwickelt. Die soeben gelaunchte Seite Medienbewachen.de bringt erstmals Orientierung im Dschungel deutschsprachiger Tools der Boom-Branche Social Media Monitoring. Die Relevanz dieser Tools erklärt Stefanie Aßmann, die gemeinsam mit Twingly-Expertin Anja Rauch die Seite erstellt hat, im pressetext-Interview. Weiter lesen …

Erst ins Bett gehen, wenn man müde ist

Was tun, wenn man abends nicht einschlafen kann oder nachts plötzlich hellwach ist? Das Magazin Reader's Digest widmet sich in seiner November-Ausgabe ausführlich der weit verbreiteten Insomnie - so der Fachbegriff für Ein- und Durchschlafschwierigkeiten - und gibt Tipps für den erholsamen Schlaf. Weiter lesen …

Facebook löscht Seiten mit Vergewaltigungswitzen

Die Online-Community Facebook hat mehrere Internetseiten gelöscht, die äußerst kontroversielle Wortmeldungen und verharmlosende Witzeleien zum Thema Vergewaltigungen beinhalten. Einige der betroffenen Seiten, die teilweise auch sehr beleidigende und sexistische Statements gegenüber Frauen aufweisen, haben es dabei im Laufe der Zeit geschafft, mehr als 190.000 "like"-Klicks anzuhäufen. Verschiedene Opferschutz-, Selbsthilfe- und Frauenrechtsgruppen hatten bereits seit geraumer Zeit gefordert, dass derartige Inhalte vom Betreiber entfernt werden. Weiter lesen …

Greenpeace ruft McAllister zur Castor-Absage auf

Gegen den von der niedersächsischen Landesregierung genehmigten Castortransport ins Atommüll-Zwischenlager Gorleben protestieren Greenpeace-Aktivisten heute am Bundesumweltministerium. "McAllister: Ausstieg aus Gorleben. Castor absagen!" steht auf dem sechs Meter breiten und fünf Meter hohen Banner, das die Kletterer an der Fassade des Ministeriums befestigt haben. Weiter lesen …

Verkaufshit Mineralwasser

Die Deutschen mögen Mineralwasser und trinken immer mehr davon. In den vergangenen 30 Jahren ist der Konsum von 12,5 Liter pro Jahr auf fast 130 Liter gestiegen. Nur die Italiener greifen in Europa öfter zur Wasserflasche, berichtet die "Apotheken Umschau". Weiter lesen …

Haushaltsausschuss billigt Etat 2012

Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat mit den Stimmen der Union und der FDP den Etat für das kommende Jahr gebilligt. Demnach sollen 2012 rund 26,1 Milliarden Euro neue Schulden aufgenommen werden. Das sind 1,1 Milliarden weniger, als im Entwurf von Finanzminister Schäuble vorgesehen waren. Weiter lesen …

Merkel bekräftigt vor dem Hintergrund der Euro-Krise die Staatsgarantie für Spareinlagen: "Die Garantie gilt!"

Angesichts der akuten Euro-Krise garantiert Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) den Deutschen weiterhin die Sicherheit ihrer Spareinlagen. "Das Wesen der Garantie ist, dass die Garantie gilt", sagte sie gegenüber der "Leipziger Volkszeitung" mit dem Verweis auf die 2008 am Beginn der Finanzkrise mit dem damaligen Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) abgegebene Sicherheit. Weiter lesen …

Politiker von Union und SPD lehnen Beitritt Rumäniens zur Euro-Zone ab

Die Pläne Rumäniens, bis spätestens 2015 dem Euro beizutreten, sorgen für Unverständnis und Ablehnung bei Politikern von Union und SPD. "Ein Beitritt Rumäniens zur Euro-Zone ist mit uns so schnell nicht zu machen. Rumänien hat eine immens hohe Korruptionsrate, von einer unabhängigen Justiz ist das Land noch weit entfernt", sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann der "Bild"-Zeitung Weiter lesen …

Immer mehr Schwerbehinderte arbeitslos

Schwerbehinderte Menschen können nach einem Bericht der "Saarbrücker Zeitung" nicht von der günstigen Entwicklung am Arbeitsmarkt profitieren. Ihre Erwerbschancen haben sich seit 2009 sogar verschlechtert. Das Blatt beruft sich dabei auf eine noch unveröffentlichte Studie des Deutschen Gewerkschaftsbundes. Weiter lesen …

Euro-Rettungsfonds EFSF wird finanziell aufgerüstet

Die Euro-Länder arbeiten mit Hochdruck daran, ihren Rettungsfonds EFSF finanziell aufzurüsten. EFSF-Chef Klaus Regling sagte der "Süddeutschen Zeitung", der Fonds werde noch im Dezember neue, kurzfristig laufende Anleihen verkaufen, um für Notfälle gerüstet zu sein. Der Fonds sei bereit, Italien zu helfen. "Italien läuft die Zeit davon, um die Märkte zu beruhigen", warnte er. "Wenn ein Land kommt und sagt, es braucht sofort Hilfe, dann sind wir bereit." Weiter lesen …

Warnsystem soll Amokläufer stoppen

Ein Frühwarnsystem soll künftig dabei helfen, Amokläufe an Schulen zu verhindern. Das von Wissenschaftlern des Darmstädter Instituts Psychologie und Bedrohungsmanagement entwickelte Projekt wird bereits an verschiedenen deutschen Schulen ausprobiert. Lehrer könnten damit einschätzen, ob ein Schüler es mit einer Gewalttat tatsächlich ernst meine oder bloß drohe, sagte die Kriminalpsychologin Karoline Roshdi der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung. Weiter lesen …

WestLB: Haustarifvertag steht

Nach monatelangen Verhandlungen haben sich das Management der WestLB und die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi auf einen Haustarifvertrag geeinigt, mit dem der Personalabbau bei der früheren Landesbank abgefedert werden soll. Das berichtet die "Rheinische Post". Danach sind betriebsbedingte Kündigungen bis Ende 2012 ausgeschlossen. Weiter lesen …

Neue OZ: CDU muss sich entscheiden

Im Zickzack zum Parteitag nach Leipzig: Gerade erst schien sich die CDU zu Mindestlöhnen durchgerungen zu haben, da dämpfte Angela Merkel auch schon wieder allzu weitgehende Hoffnungen. Die Vorsitzende verlangt anstelle der vom Arbeitnehmer-Flügel geforderten allgemeinen und verbindlichen Lohnuntergrenze eine Differenzierung nach Regionen und Branchen. Ein klarer Kurs sieht anders aus. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Dann bitte ohne uns

Erstens sollte man nicht jedem Gerücht Glauben schenken (jedem Dementi freilich auch nicht). Und zweitens hat Präsident Jens Weidmann nach ganz offiziellen Angaben am Donnerstagmittag in der Bundesbank Hühnerbrust und Karotten verspeist, statt an dem kolportierten Krisentreffen teilzunehmen, das angeblich zur selben Stunde bei der Europäischen Zentralbank (EZB) stattfinden sollte - um den ultimativen Tabubruch zu beschließen und zu verkünden: unbegrenzte Käufe italienischer (und ein paar anderer) Staatsanleihen. Weiter lesen …

Neue OZ: Bambi für Blindheit

Schon vor vier Jahren geriet der Bambi-Preis in die Kritik. Hollywoodstar Tom Cruise erhielt das vergoldete Kitz in der Kategorie Mut. Nicht wenige fragten sich damals: Erfordert sein Spagat zwischen schillernder Scientology-Figur und schauspielerndem Familienvater etwa Tapferkeit? Gestern zeigte der Burda-Konzern, dass er sich bei der Würdigung seiner Preisträger noch unterbieten kann: Skandalrapper Bushido erhielt den Bambi für, nein, nicht Aggression, sondern Integration. Weiter lesen …

Videos
Bild: Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
"ExtremNews kommentiert" mit einer Premiere
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Termine
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
20.09.2019 - 22.09.2019
Agnihotra Seminar
36318 Schwalmtal
29.09.2019
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Neubauer (links) mit Greta Thunberg (rechts) im März 2019 bei einer Fridays-For-Future-Demonstration in Hamburg.
Gretas Reise wirft Fragen zu angeblich lukrativen Geschäften im Hintergrund auf
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Eingang zum Expoland
Die zehn extremsten Unfälle in Freizeitparks
Gedenkstein an der Unfallstelle in Tellingstedt
Ist das letzte Geheimnis um den tödlichen Unfall von Sängerin Alexandra enthüllt?
Eisbär (Ursus maritimus)
Meteorologe Klaus-Eckart Puls schämt sich für frühere Aussagen zum Klimawandel
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
Dr. Mark Geier
Gericht spricht impfgegnerischem Arzt $2,5 Millionen Dollar Entschädigung zu
Minoische Vase aus Kreta, Archäologisches Museum Iraklio
Baden-Württemberg: Karussell außer Betrieb genommen, weil es an Hakenkreuz erinnert
Bild: Rica Lenz / pixelio.de
So viele Hundehalter gibt es in Deutschland - Diese Zahlen hätten Sie nicht vermutet