Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Hormon fürs Dösen und Schlafen

Hormon fürs Dösen und Schlafen

Archivmeldung vom 05.11.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.11.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Sarah Blatt  / pixelio.de
Bild: Sarah Blatt / pixelio.de

Wer krank ist, fühlt sich schwach und döst am liebsten nur im Liegen vor sich hin. Die Ursache dieser Antriebslosigkeit ist die gleiche Signalkette im Gehirn, die auch den Schlaf reguliert, berichtet die "Apotheken Umschau".

Es ist der Botenstoff Orexin, der Energien für den Kampf gegen die Krankheit bündelt und ein Gefühl der Müdigkeit auslöst.

Quelle: Wort und Bild - Apotheken Umschau (ots)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: