Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Niebel beklagt FDP als "Angestellte Angela Merkels"

Niebel beklagt FDP als "Angestellte Angela Merkels"

Archivmeldung vom 05.11.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.11.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Kurz vor dem Koalitionsgipfel am Sonntagabend hat Entwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) die schlechten Umfragewerte der FDP auf mangelnde Durchsetzungsfähigkeit gegenüber der Bundeskanzlerin zurückgeführt.

"Wir werden doch deshalb so schlecht angesehen, weil wir noch zu wenig von unseren Inhalten umsetzen konnten", sagte Niebel der in Düsseldorf erscheinenden Rheinischen Post. "Anders formuliert: Wir sind als Bürgerbewegung in die Regierung gestartet und als Angestellte von Angela Merkel gelandet", beklagte Niebel.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Anzeige: