Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bayerns Sozialministerin Haderthauer verlangt Beschluss zu Betreuungsgeld

Bayerns Sozialministerin Haderthauer verlangt Beschluss zu Betreuungsgeld

Archivmeldung vom 05.11.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.11.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Christine Haderthauer Bild: CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag
Christine Haderthauer Bild: CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag

Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer dringt kurz vor dem Koalitionsgipfel am Sonntag auf einen Beschluss zur Einführung des Betreuungsgeldes. "Die CSU möchte diesen Eltern mit dem Betreuungsgeld eine Alternative zum Krippenplatz ermöglichen und setzt damit ganz klar auf Eigenverantwortung statt staatlicher Bevormundung", sagte Haderthauer der Tageszeitung "Die Welt".

Über zwei Drittel der Eltern sähen die Krippe für ihr Einjähriges nicht als optimale Lösung an und wollten "in dieser wichtigen und sensiblen Bindungsphase die Betreuung anders organisieren, sei es persönlich, durch eine Tagesmutter oder eine familiennahe Bezugsperson", sagte die Ministerin der "Welt".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: