Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

13. Juni 2017 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2017

Erler sieht Recht auf freie Meinungsäußerung in Russland bedroht

Der Russland-Beauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), sieht nach der Verhaftung von Hunderten Demonstranten das Recht auf Versammlungsfreiheit und freie Meinungsäußerung in Russland bedroht. "Dass bei den gestrigen Protesten, zu denen der Oppositionspolitiker Alexei Nawalny aufgerufen hatte, mehr als 1.000 friedliche Demonstranten verhaftet wurden, lässt Zweifel an der Verhältnismäßigkeit aufkommen", erklärte Erler am Dienstag. Weiter lesen …

Bericht: Deutsche Rüstungsexporte wieder rückläufig

Nach den Rekordzahlen des Vorjahres sind die deutschen Rüstungsexporte wieder rückläufig: So erteilte die Bundesregierung 2016 für Rüstungsgüter im Wert von 6,85 Milliarden Euro eine Ausfuhrgenehmigung, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf den Rüstungsexportbericht 2016 und dem Zwischenbericht 2017, die das Bundeskabinett am Mittwoch beschließen will. Weiter lesen …

Verstärkung für die Frankfurter Innenverteidigung

Mit Carlos Salcedo konnten die Verantwortlichen der Eintracht Frankfurt Fußball AG einen Neuzugang für die Innenverteidigung an den Main lotsen. Der Rechtsfuß kommt auf Leihbasis für ein Jahr mit Kaufoption vom mexikanischen Club Deportivo Guadalajara zu den Adlerträgern. In der abgelaufenen Saison war Salcedo an den AC Florenz ausgeliehen und absolvierte 18 Spiele in der Serie A sowie zwei in der UEFA Europa League. Weiter lesen …

DAX legt zu - Lufthansa-Papiere vorn

Am Dienstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.764,98 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,59 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An der Spitze der Kursliste standen mit einem Plus von gut drei Prozent die Papiere der Deutschen Lufthansa. Zuvor hatte die Credit Suisse ihr Kursziel von 12,95 auf 18,71 Euro angehoben und die Aktien von "Underperform" auf "Neutral" hochgestuft. Weiter lesen …

Gabriel mahnt "zügiges und faires Verfahren" für Yücel an

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat ein "zügiges und faires Verfahren" für den in der Türkei inhaftierten deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel angemahnt. "Es ist gut, dass unser Botschafter heute selbst mit Deniz Yücel sprechen und sich einen Eindruck von den Haftbedingungen machen konnte", sagte Gabriel nach dem Haftbesuch von Botschafter Martin Erdmann bei Yücel am Dienstag. Weiter lesen …

Die feinfühligen Roboter kommen

Nach Einschätzung von Professor Dr.-Ing. Sami Haddadin ist die Digitaltechnologie bereits soweit ausgereift, dass in naher Zukunft Roboter Patienten im Krankenhaus behandeln und pflegebedürftige ältere Menschen zu Hause betreuen können. Durch intelligente Assistenzsysteme "ließe sich die immer größer werdende Lücke schließen, die in der medizinischen Behandlung und in der Pflege entstehen", sagte der Experte für hochsensible Roboter im Interview mit der Managementberatung Porsche Consulting. Weiter lesen …

Johanniter haben weltweit erstes klassifiziertes Nothilfeteam - UN/EU entscheidet wer in Katastrophenfällen helfen darf und wer nicht

Die Johanniter-Auslandshilfe hat ihre internationale Soforthilfe durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) klassifizieren lassen und als erstes Team weltweit in der Kategorie "Emergency Medical Team 1 mobile" (EMT 1 mobil) die Prüfung bestanden. Die Johanniter sind außerdem die erste Nichtregierungsorganisation, die den Klassifizierungsprozess erfolgreich durchlaufen hat. Weiter lesen …

ARD-Politmagazine: "Blood and Honour"-Chef arbeitete offenbar wesentlich früher mit dem Verfassungsschutz zusammen

Nach der Enttarnung des ehemaligen Deutschlandchefs der verbotenen Neonaziorganisation "Blood and Honour" als V-Mann des Bundesamtes für Verfassungsschutz weisen neuere Recherchen der ARD-Magazine "FAKT" (MDR) und "REPORT MAINZ" (SWR) darauf hin, dass der Anwerbevorgang von Stephan L. offenbar bereits im Jahre 1997 begonnen hat und damit wesentlich früher als bisher bekannt. Das bestätigen mehrere mit dem Vorgang vertraute Personen den ARD-Politmagazinen. Weiter lesen …

Umfrage: Tiere und Senioren gehören zusammen

Tiere und Senioren tun einander gut und sollten die Chance haben, bis ins hohe Alter miteinander zusammenzuleben: Dieser Meinung ist die Mehrheit der Personen, die im Rahmen einer aktuellen Studie zum Verhältnis von Tieren und Senioren befragt wurden. Die Teilnehmer der Umfrage - ein demografischer Querschnitt durch die Bevölkerung - sind sich überwiegend einig: Weder der Umzug in ein Pflegeheim noch eine finanziell eingeschränkte Lebenssituation dürfen gewachsene Beziehungen zwischen Tier und Mensch zerstören. Weiter lesen …

Gysi spricht sich für Rentenwahlkampf aus

Der frühere Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag und heutige Präsident der Europäischen Linken, Gregor Gysi, hat sich für einen Rentenwahlkampf ausgesprochen: "Das gegenwärtige Rentensystem erkauft den Anschein von Zukunftsfestigkeit durch massenhafte Altersarmut. Wie das zu ändern ist, darüber muss im Wahlkampf geredet werden, auch wenn die Union das zu vermeiden sucht", schreibt Gysi in einer Kolumne für das "Handelsblatt". Weiter lesen …

Gesetzliche Restriktionen in Deutschland besorgniserregend - Erfolgreiches Jahr 2016 für die Gauselmann Gruppe

Die familiengeführte Gauselmann Gruppe aus dem ostwestfälischen Espelkamp - unter der Führung von Paul und Armin Gauselmann sowie sechs weiterer Vorstände - hat das Geschäftsjahr 2016 aus rein wirtschaftlicher Sicht äußerst erfolgreich abgeschlossen. Die addierten Umsätze aller Unternehmen der Gauselmann Gruppe mit ihrem international bekannten Markenzeichen, der "lachenden Merkur-Sonne", sind um 14,2 Prozent auf 2,53 Milliarden Euro gestiegen. Weiter lesen …

Berliner und Hamburger tanken am günstigsten

Autofahrer in Berlin und Hamburg tanken derzeit deutschlandweit am günstigsten. In der Hauptstadt kostet ein Liter Super E10 durchschnittlich 1,292 Euro. Beim Diesel belegt Berlin in der ADAC-Untersuchung den dritten Platz mit durchschnittlich 1,087 Euro pro Liter. In Hamburg ist Diesel im Vergleich zu den anderen Bundesländern mit 1,077 Euro am billigsten. Bei Super E 10 liegt die Hansestadt auf Platz zwei, ein Liter kostet hier 1,299 Euro. Neben den Stadtstaaten (auch in Bremen ist Tanken im bundesweiten Durchschnitt günstig) kann Nordrhein-Westfalen mit niedrigen Spritpreisen punkten: Diesel schlägt hier mit lediglich 1,086 Euro zu Buche, ein Liter Super E10 mit 1,308 Euro. Weiter lesen …

Südwestbank legt Oldtimerindex für 2016 vor Abkühlung auf hohem Niveau

Die Porsche-911er-Reihe etabliert sich trotz leichten Preisverfalls mit einem Wertzuwachs von rund 630 Prozent seit 2005 auf Rang Eins. Im Jahr 2016 stiegen die Preise der meisten Oldtimer aus dem Oldtimerindex (OTX) der Südwestbank weiter an. Doch nach Jahren deutlicher Zuwächse verbucht der OTX einen spürbaren Rückgang von fast vier Prozent. Auslöser ist die unerwartete Wertminderung um 24 Prozent des stark gewichteten Mercedes 300 SL. Weiter lesen …

"Hai Life" unter Wasser - Im August taucht Nat Geo Wild in die Welt der Haie ein

Im August ist bei Nat Geo Wild "Hai Life". Vier Wochen lang dreht sich alles um die ältesten heute noch lebenden Wirbeltiere der Weltmeere. Ihre Schnelligkeit, Eleganz und der unbeirrba-re Jagdinstinkt faszinieren die besten Naturfilmer weltweit. Nat Geo Wild widmet den Haien einen gan-zen Monat und zeigt neben der täglichen Programmierung hochwertiger Hai-Programme immer montags die Deutschland-Premieren von bildgewaltigen Dokumentationen rund um die besondere Welt der Haie. Weiter lesen …

Charlotte Knobloch fordert: Antisemitismus-Film zur besten Sendezeit im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ausstrahlen

Charlotte Knobloch, ehemalige Präsidentin des Zentralrates der Juden, kritisiert die erneute Weigerung des TV-Senders Arte, den Film "Auserwählt und ausgegrenzt. Der Hass auf Juden in Europa" auszustrahlen. Knobloch sagte der "Heilbronner Stimme": "Es wäre wichtig, dass diesen Film möglichst viele Menschen sehen. Ich appelliere an die Verantwortlichen, die Dokumentation zur besten Sendezeit im öffentlich-rechtlichen Fernsehen auszustrahlen und einem breiten Publikum zugänglich zu machen." Weiter lesen …

Neuer NDR Landesrundfunkrat Mecklenburg-Vorpommern wählt Dr. Fred Mrotzek zum Vorsitzenden

Der neue NDR Landesrundfunkrat Mecklenburg-Vorpommern ist am Montagabend (12. Juni) in Schwerin erstmals zusammengetreten. Auf seiner konstituierenden Sitzung im NDR Landesfunkhaus wählten die Mitglieder des Gremiums Dr. Fred Mrotzek (VOS Gemeinschaft ehemaliger politischer Häftlinge e.V.) zu ihrem neuen Vorsitzenden. Zu seiner Stellvertreterin wurde Dr. Heike Müller (Bauernverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.) gewählt. Weiter lesen …

Champions League ab Saison 2018/19 nur noch im Bezahlfernsehen

Die Champions League wird ab der Saison 2018/19 nicht mehr im Free-TV ausgestrahlt werden. Der Pay-TV-Anbieter Sky sicherte sich als Rechtenehmer die Übertragungsrechte bis zur Saison 2020/21, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Außerdem sichte sich die Perform Group als Sublizenznehmer die Übertragungsrechte mehrerer Begegnungen: Sie wird ihre Spiele über ihren Streaming-Dienst DAZN verbreiten. Weiter lesen …

ZEW-Konjunkturerwartungen lassen im Juni nach

Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Juni verschlechtert: Der entsprechende Index sank von 20,6 Zählern im Mai auf nun 18,6 Punkte. Das teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit. Die Bewertung der aktuellen konjunkturellen Lage in Deutschland fällt dagegen besser aus: Der Index verbessert sich um 4,1 Zähler auf nun 88,0 Punkte. Weiter lesen …

2,8 Millionen nichteheliche Lebensgemeinschaften in Deutschland

Im Jahr 2015 lebten in Deutschland rund 2,8 Millionen Paare als nichteheliche Lebensgemeinschaft zusammen in einem Haushalt. Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) auf der Basis von Ergebnissen des Mikrozensus mit, der größten jährlichen Haushaltsbefragung in Deutschland. Bei einem Drittel (33 %) der nichtehelichen Lebensgemeinschaften wohnten Kinder im Haushalt. Weiter lesen …

Utz Claassen im stern: "Maschmeyer ist nicht mehr mein Freund"

Der verworrene Streit zwischen den beiden schillernden Managern Utz Claassen und Carsten Maschmeyer geht weiter. "Herr Maschmeyer ist nicht mehr mein Freund", sagte Claassen im Gespräch mit dem stern. Die gemeinsame unternehmerische Vergangenheit "war vielleicht der größte Fehler meines Lebens", so Claassen in der diese Woche schon am Mittwoch erscheinenden Ausgabe des Magazins. Weiter lesen …

Martin Schulz: "Mein Sohn hält mich manchmal für ein bisschen gaga. Und meine Tochter ist der Meinung, ich sei in der SPD ein strammer Rechter."

Der SPD-Spitzenpolitiker Martin Schulz war gestern Abend zu Gast bei der Gesprächsreihe BRIGITTE LIVE. Im Interview mit BRIGITTE-Chefredakteurin Brigitte Huber und Kultur-Ressortleiterin Meike Dinklage im Maxim Gorki Theater in Berlin erlaubte Schulz dem Publikum sehr persönliche Einblicke in sein Leben. Weiter lesen …

Bericht: Ausmaß des Missmanagements beim Bamf größer als gedacht

Das Ausmaß des Missmanagements beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) ist offenbar größer als gedacht. Das berichtet die Wochenzeitung "Die Zeit" unter Verweis auf eine interne "Auswertung der Qualifizierungsmaßnahmen" der Behörde. Laut dem auf den 17. Mai datierten Dokument liegt der durchschnittliche Ausbildungsstand der Entscheider, die seit August 2015 beim Bamf neu beschäftigt sind, bei nur 21,6 Prozent. Weiter lesen …

Material: Strom aus Sonne, Wärme und Bewegung

Ein neuartiges Material auf Basis einer Perowskit-Struktur kann Energie sowohl aus Licht, Wärme als auch mechanischer Verformung gewinnen. Das haben Forscher der Universität Oulu nun praktisch nachgewiesen. Die gleichzeitige Stromgewinnung aus drei verschiedenen erneuerbaren Quellen hat dem Team zufolge großes Potenzial, beispielsweise für Sensoren oder Wearables, wo sie langfristig Akkus sogar überflüssig machen könnte. Weiter lesen …

ESET-Analyse: Industroyer ist die größte Bedrohung für die Industrie seit Stuxnet

Der europäische Security-Software-Hersteller ESET hat eine Malware analysiert, die wahrscheinlich beim Cyberangriff auf das ukrainische Stromnetz im Dezember 2016 verwendet wurde. Der hochentwickelte Schädling, den ESET als Win32/Industroyer erkennt, nutzt industrielle Steuerungsprotokolle, die weltweit in der Energieinfrastruktur eingesetzt werden. Damit hat er das Potenzial, die größte Bedrohung seit Stuxnet zu werden. Die Ergebnisse der Analyse hat ESET in einem ausführlichen Whitepaper veröffentlicht. Weiter lesen …

Politiker-Ranking: Spitzenreiterin Merkel gewinnt weiter an Vertrauen

Kanzlerin Angela Merkel führt im aktuellen Politiker-Ranking, das das Forsa-Institut für den stern erstellt, weiterhin die Liste an. Mit 68 Vertrauenspunkten - zwei mehr als noch im April - rangiert sie vor Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, der auf 62 kommt. Die über 1001 Befragten konnten Punkte zwischen 0 (kein Vertrauen) und 100 (sehr großes Vertrauen) vergeben, woraus dann der Mittelwert errechnet wurde. Den höchsten Wert mit 86 Punkten erreicht die CDU-Chefin zudem bei den Anhängern der eigenen Partei und bleibt auch bei den Anhängern der Unionsschwester CSU mit 82 Punkten beliebter als deren Vorsitzender Horst Seehofer (71 Punkte). Weiter lesen …

Jeder zweite Deutsche für bedingungsloses Grundeinkommen

Jeder zweite Deutsche (52%) ist für die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens. Nur jeder fünfte (22%) spricht sich dagegen aus. Das ergab eine aktuelle länderübergreifende Studie des Markt- und Meinungsforschungsinstituts Ipsos. Im internationalen Vergleich liegt Deutschland damit hinter Serbien und Polen, wo 67 bzw. 60 Prozent der befragten Personen ein universelles Grundeinkommen befürworten. Weiter lesen …

US-Schule retuschiert Trump-Shirts aus Jahrbuch

Die Wall Township High School im US-Bundesstaat New Jersey hat von Schülern eingereichte Fotos für das traditionelle Jahrbuch nachträglich digital editiert und sich damit großen Ärger eingefangen. Konkret ging es um die auf den T-Shirts befindlichen Trump-Slogans. Diese wurden derart gut wegretuschiert, dass es zunächst kaum jemanden auffiel. Weiter lesen …

Fraport-Verkehrszahlen im Mai 2017: Wachstum setzt sich fort

Mit einem Zuwachs um 5,7 Prozent auf 5,6 Millionen legten die Passagierzahlen am Frankfurter Flughafen im Mai 2017 erneut deutlich zu. Belebend wirkte sich eine im Vergleich zum Vorjahresmonat geringere Zahl an Feiertagen aus. Zudem war der Mai 2016 insgesamt von einem eher schwachen Passagieraufkommen und witterungsbedingten Annullierungen geprägt. Kumuliert über die Monate Januar bis Mai 2017 lag der Zuwachs bei 4,3 Prozent. Weiter lesen …

stern-RTL-Wahltrend: Union bei 38 Prozent, SPD bei 24

Die Union aus CDU und CSU büßt im stern-RTL-Wahltrend einen Punkt ein auf 38 Prozent, die FDP gewinnt im Vergleich zur Vorwoche einen dazu und wäre mit 9 Prozent wieder drittstärkste Kraft. Mit zusammen unveränderten 47 Prozent lägen Union und FDP weiterhin klar vor SPD, Grünen und Linkspartei, die gemeinsam und unverändert auf 40 Prozent kommen - die SPD hält nach wie vor 24 Prozent, Grüne und Linke behaupten jeweils 8 Prozent. Die AfD stagniert bei 7 Prozent. Auf die sonstigen kleinen Parteien entfallen zusammen 6 Prozent. Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt 21 Prozent, ein Punkt mehr als in der Vorwoche. Weiter lesen …

DGB: Vermögende nicht anders behandeln als Hartz-IV-Empfänger

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat seine Forderung nach Wiedereinführung der Vermögensteuer mit einem Hinweis auf die Hartz-IV-Gesetzgebung untermauert. DGB-Vorstand Stefan Körzell sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Bei den Hartz-IV-Gesetzen sind Erfassung und Eingriff in die Ersparnisse und damit in das mickrige 'Vermögen' der Hartz-IV-Empfänger inzwischen Praxis. Auch Vermögende müssen entsprechend unter die Lupe genommen werden." Weiter lesen …

Raffinerie-Havarie hat Folgen: Erste Tankstellen in Mitteldeutschland ohne Sprit

Durch eine Havarie bei der Total-Raffinerie in Leuna wird an ersten Tankstellen in Mitteldeutschland der Kraftstoff knapp. Betroffen ist die Tankstellenkette HEM. "Nach einem Störfall in der Raffinerie Leuna sind in Teilen von Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt Versorgungs-Engpässe bei Benzin und Diesel entstanden", sagte HEM-Sprecherin Marion Merken. So melden Pächter der Kette in Leipzig, Bitterfeld-Wolfen und Torgau Engpässe bei einzelnen Sorten wie Diesel und Benzin E5. Einzelne Stationen sind auch komplett leer. Total äußerte sich auf Anfrage am Montag nicht zu der Situation. Weiter lesen …

Coop steigt in den Wohnungsbau ein

Die lange Zeit krisengeschüttelte Coop eG plant nach einem Bericht der "Kieler Nachrichten" den Einstieg in den Wohnungsbau. Nach der Ausgliederung des Betriebes ihrer rund 190 Sky-Märkte in ein Gemeinschaftsunternehmen mit Rewe will die Genossenschaft mit mehr als 80 000 Mitgliedern künftig das Immobiliengeschäft erheblich ausbauen. Weiter lesen …

Deutsche sehen eigene Digitalkompetenz skeptisch

Die Deutschen trauen sich im Umgang mit der Digitalisierung wenig zu, wie eine Umfrage des Branchenverbands Bitkom ergab. "Selbst die jüngste und digital affinste Gruppe bewertet sich selbst gerade mal mit ,befriedigend', wenn man sie bittet, die eigene Digitalkompetenz einzuschätzen", sagte Bitkom-Präsident Thorsten Dirks der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Strobl plädiert für willkührliche Polizeikontrollen in ganz Deutschland

Nach der Kritik der Grünen an einer Ausweitung der willkührliche Polizeikontrollen (Schleierfahndung) hat Thomas Strobl (CDU), Innenminister der grün-schwarzen Regierung in Baden-Württemberg, verdachtsunabhängige Personenüberprüfungen entschieden verteidigt. "Solche konsequenten Kontrollbefugnisse in ganz Deutschland gehören zu einem überzeugenden sicherheitspolitischen Kurs, der keine ideologischen oder rechtsdogmatischen Lücken aufweisen darf", sagte Strobl der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Trittin warnt vor deutsch-französischem Konflikt um Wirtschafts- und Finanzpolitik

Der Außenpolitik-Experte der Grünen, Jürgen Trittin, hat nach der Frankreich-Wahl eine Wende in der deutschen Wirtschafts- und Finanzpolitik gefordert. "Mit Macron als Präsident haben Deutschland und Frankreich die Chance, Europa voranzubringen. Das klappt aber nur, wenn Deutschland seine - übrigens weltweit als ideologisch borniert wahrgenommene - Wirtschafts- und Finanzpolitik ändert", sagte Trittin der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Auch neue Anti-Terror-Sperren versagen

Auch neue Anti-Terror-Sperren halten Lkws nicht auf. Das ergab ein weiterer Crash-Test der Dekra Neumünster im Auftrag des MDR-Magazins "Umschau" (Dienstag, 13.Juni, 20.15 Uhr, MDR- Fernsehen). Dabei wurde ein zehn Tonnen schwerer Laster mit Tempo 50 auf eine Kombination aus mit Ketten verbundenen Betonblöcken und stabilen Metallkreuzen gesteuert. Anstatt das Fahrzeug zu bremsen, zogen die Ketten die Blöcke jedoch mit. Die dahinter aufgestellten Metallkreuze hielten den Erwartungen ebenfalls nicht stand. Weiter lesen …

EU-Kommission erhöht Druck auf May

Nach ihrer Wahlschlappe gerät Großbritanniens Premierministerin Theresa May auch von Seiten der EU-Kommission unter Druck. Der Chefunterhändler für den Brexit, Michel Barnier, meldete sich am Montag ungeduldig zu Wort: "Wir warten auf Klarstellungen der britischen Regierung", sagte er der "Süddeutschen Zeitung" und weiteren europäischen Blättern. Weiter lesen …

Forscher warnt: Der Dorsch stirbt in der Ostsee aus

Der Klimawandel wird für die heimischen Fischarten in der Ostsee zur Bedrohung. Flunder, Kabeljau oder Dorsch zählen "ganz klar zu den Verlierern", erklärte der Kieler Meeresökologe Prof. Thorsten Reusch in einem Interview mit den "Kieler Nachrichten". Die Temperatur im "Hausmeer" des Nordens steige klimabedingt drei Mal schneller als in den Ozeanen, sagte der Wissenschaftler am Kieler Geomar-Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung. Er warnte: "Vor allem dem Dorsch wird es eindeutig zu warm in der Ostsee. Wir gehen davon aus, dass er bei uns in 50 bis 80 Jahren ausgestorben sein könnte." Weiter lesen …

NSA-Umfrage: Union und SPD kaum verändert

Union und SPD verzeichnen dem Meinungsforschungsinstitut INSA zufolge im Vergleich zur Vorwoche kaum Veränderungen in den Umfragewerten: CDU und CSU verlieren im aktuellen Meinungstrend für die "Bild" (Dienstag) einen halben Punkt und kommt nun auf 37,5 Prozent. Die SPD (23,5 Prozent) gewinnt einen halben Punkt hinzu, die AfD (neun Prozent) einen Punkt. Die Grünen verlieren einen halben Punkt (6,5 Prozent), Linke (elf Prozent) und FDP (neun Prozent) halten ihre Ergebnisse aus der Vorwoche. Sonstige Parteien kommen zusammen auf 3,5 Prozent (- 0,5). Weiter lesen …

Iserlohn: Rettung einer Enten- Großfamilie

Eine Passantin meldete der Einsatzzentrale der Iserlohner Feuerwehr heute, dass mehrere Küken in einem Kanaleinlauf an der Seeuferstraße festsitzen würden. An der Einsatzstelle konnte der Kanaleinlauf sofort ausfindig gemacht werden, denn die Entenmutter lief aufgeregt flatternd und schnatternd um den Gully herum. Weiter lesen …

US-Börsen lassen nach - Euro und Gold kaum verändert

Die US-Börsen haben am Montag nachgelassen. Zum Handelsende in New York wurde der Dow-Jones-Index mit 21.235,67 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,17 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.425 Punkten im Minus gewesen (-0,21 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 5.695 Punkten (-0,74 Prozent). Weiter lesen …

Mittelbayerische Zeitung: Leitartikel zu Innenministerkonferenz/Innere Sicherheit

Automatische Gesichtserkennung, bundesweite Schleierfahndung: Thomas de Maizière und Joachim Herrmann machen zur Innenministerkonferenz die nächsten Vorschläge dazu, wie sie die Deutschen besser vor Kriminalität und Terrorismus schützen wollen. Gäbe es sie nicht schon, würden der bundesdeutsche und der bayerische Innenminister sicher auch die Vorratsdatenspeicherung fordern. Es ist die jüngste Version einer recht alten Zauberformel: Mehr Überwachung plus mehr Kontrolle ist gleich mehr Sicherheit für alle. Weiter lesen …

neues deutschland: Autoritäre Versuchung

»La République en Marche« marschiert von Sieg zu Sieg. Aber im Grunde marschiert nur einer: Emmanuel Macron. Seine Bewegung - von einer Partei kann keine Rede sein - ist eine von seinen Gnaden. Die Kandidaten für das Parlament wurden von einem Parteigremium gecastet und aufgestellt, nicht etwa von Parteigliederungen gewählt. Und ins Parlament gewählt werden die zukünftigen Abgeordneten, weil ihr Konterfei neben dem des Präsidenten prangte. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lebt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
Bild: UM / shutterstock
Warum Elena Angst bekommt in Deutschland – und an die jüdischen Großeltern denkt: "Den Deutschen sind die demokratischen Sicherungen durchgeknallt"
Genetische Veränderung der Menschheit durch "Corona-Impfstoffe": Unfruchtbarkeit, Allergien und Tot als Nebenwirkungen wegen einer "unklaren" Krankheit? (Symbolbild)
Die erschreckende Impf-Bilanz meines Hausarztes: „Ich habe täglich fünf bis zehn Patienten mit Impfnebenwirkungen.“
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Bild: SS Video: "„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt" (www.kla.tv/19775) / Eigenes Werk
„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Bild: Screenshot RTL Stern TV /Reitschuster/ Eigenes Werk
Bei Stern TV: Falsche Impfausweise keine Urkundenfälschung
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
57 führende Wissenschaftler und Ärzte erklären, warum alle COVID-Impfungen sofort gestoppt werden müssen
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen
(Symbolbild)
Einkaufen nur geimpft oder genesen: Hessen lässt "2G"-Regel auch in Supermärkten zu
Dr. Mike Yeadon  Bild: Arshad Ebrahim / YouTube  / UM / Eigenes Werk
Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“