Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Einwadnerer: EU leitet Verfahren gegen Ungarn, Polen und Tschechien ein

Einwadnerer: EU leitet Verfahren gegen Ungarn, Polen und Tschechien ein

Archivmeldung vom 13.06.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.06.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Logo Europäische Kommission
Logo Europäische Kommission

By Source, Fair use, https://en.wikipedia.org/w/index.php?curid=43717812

Die EU-Kommission leitet ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Polen, Ungarn und Tschechien ein. Das teilte EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos am Dienstag mit. Hintergrund ist die Weigerung der drei Länder, sich an der Umverteilung von Einwanderern zu beteiligen.

Im September 2015 hatte eine Mehrheit EU-Staaten vereinbart, rund 160.000 Einwanderer aus Italien und Griechenland aufzunehmen. Bisher wurden davon aber nur rund 20.000 auf andere Mitgliedsstaaten verteilt. Man könne die Mitgliedsstaaten an den Außengrenzen nicht im Stich lassen, betonte Avramopoulos.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Frank Willy Ludwig
Frank Willy Ludwig bietet Lösungen an
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte drehen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige