Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

22. Juni 2017 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2017

Eintracht wünscht Alex Meier eine schnelle Genesung

Eintracht-Stürmer Alex Meier hat sich in seinem Urlaub am rechten Sprunggelenk verletzt und ist bereits in der vergangenen Woche operiert worden. Nach dem Eingriff, bei dem ein Knochenvorsprung entfernt werden musste, befindet sich Meier nun in Frankfurt in der Reha. Der 34-Jährige wird voraussichtlich zwei Monate ausfallen. Weiter lesen …

Herrmann rechtfertigt Abschiebungen nach Afghanistan

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat die offenbar für Mittwoch kommender Woche geplante abermalige Sammelabschiebung nach Afghanistan gerechtfertigt. Die Bundesregierung habe sich darauf verständigt, bis Juli eine Neubewertung der Sicherheitslage in Afghanistan vorzunehmen: Bis dahin gelte es "nach sorgfältiger Einzelfallprüfung, Straftäter, Gefährder und Personen, die hartnäckig ihre Mitwirkung an der Identitätsfeststellung verweigern, aus Sicherheitsgründen weiterhin abzuschieben", sagte Herrmann der F.A.Z. (Freitagsausgabe). Weiter lesen …

Bericht: USA fahnden weltweit nach VW-Managern

Die USA wollen in der Abgasaffäre bei Volkswagen weiter hart durchgreifen: Die US-Justiz hat laut eines Berichts von "Süddeutscher Zeitung", NDR und WDR fünf frühere Manager und Entwickler des Autokonzerns, gegen die in Übersee Anklagen vorliegen, weltweit zur Fahndung ausgeschrieben. Ziel der US-Behörden ist es dem Bericht zufolge, die fünf Angeklagten zu fassen und hinter Gitter zu bringen. Ihnen würden Verschwörung zum Betrug und Verstoß gegen US-Umweltvorschriften vorgeworfen. Weiter lesen …

Pause für Salcedo

Eintracht-Neuzugang Carlos Salcedo hat im Spiel des Confed Cups Mexiko gegen Neuseeland in einem Zweikampf eine Schultereckgelenkssprengung erlitten und muss sich einer Operation unterziehen. Der Eingriff findet noch diese Woche in seinem Heimatland statt. Salcedo wird voraussichtlich drei Monate ausfallen. Weiter lesen …

Wie der Ötzi nach Wittenburg kam

Zwei Zufallsfunde führten zu einer der heute umfangreichsten kulturhistorischen Ausstellungen über die Bedeutung des Mehls für die Menschheit. Heute wurde in Wittenburg bei Hamburg der Ausbau des MehlWelten Museums eröffnet. Ausgestellt ist hier eine figürliche Lebendrekonstruktion des Ötzi, der vor 5.300 Jahren lebte. Es handelt sich um die in Deutschland einzige Originalnachbildung des prähistorischen Sensationsfundes aus den Ötztaler Alpen, dessen Präsentation durch eine enge Kooperation mit dem Südtiroler Archäologiemuseum in Bozen ermöglicht wurde. Der Ötzi steht für den ersten Menschen, von dem bekannt ist, dass er Getreideprodukte gegessen hat. Er begrüßt die Besucher zu Beginn neuer Themenräume, die unter anderem die Ur-Geschichte des Weizenanbaus erzählen. Weiter lesen …

Zensur-Gesetz gegen Hass im Netz: Koalition will noch diese Woche Einigung

Die Große Koalition will sich noch in dieser Woche auf Änderungen des Gesetzentwurfs zur Bekämpfung von Hasskommentaren und Verleumdung im Netz verständigen. Danach soll das sogenannte Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) von Justizminister Heiko Maas in der letzten Plenarwoche vor der Wahl beschlossen werden: "Die Koalitionsspitzen sind sich darin einig, dass wir auf jeden Fall ein Gesetz machen wollen", sagte der SPD-Rechtspolitiker Johannes Fechner dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Gesetz gegen Hass im Netz: Digitalwirtschaft erwartet Klagen

Der Verband der Internetwirtschaft (Eco) geht davon aus, dass gegen das Gesetz zur Bekämpfung von Hasskommentaren und Verleumdung im Netz geklagt werden wird, sollte es noch in dieser Legislaturperiode vom Bundestag beschlossen werden. "Angesichts der massiven Kritikpunkte und zahlreichen Kritiker, ist mit Klagen gegen dieses Gesetz natürlich zu rechnen", sagte Eco-Vorstand Oliver Süme dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

ZDFzeit-Doku "Königliche Dynastien" über die Glücksburger

Nomen est omen, so heißt es. Für die Dynastie der Glücksburger mag dies zutreffen. Im Reich der dänischen Königin Margrethe II. und des norwegischen Königs Harald V. lebt - laut Weltglücksbericht von 2017 - die glücklichste Bevölkerung der Erde. Zum Abschluss der Reihe über royale Familien zeigt das ZDF am Dienstag, 27. Juni 2017, 20.15 Uhr, den Film "Königliche Dynastien: Die Glücksburger" von Annette von der Heyde und Claudia-Ulrike Wolters. Weiter lesen …

Tierische Inventur im Klimahaus Bremerhaven 8° Ost Galago, Krokodil, Stachelrochen statt Hund, Katze, Maus

Im Klimahaus raschelt und wuselt es. Denn auf der Reise entlang des 8. Längengrades erleben die Besucher nicht nur die Klimazonen der Erde, sondern begegnen auch vielen unterschiedlichen Tieren: Zum Beispiel können sie Kugel- Doktor- und Clownfische in der bunten Unterwasserwelt vor der Südseeinsel Samoa bestaunen. Oder sie schrumpfen auf Insektengröße und tauchen in den Mikrokosmos Sardiniens ein, wo ihnen Spinnen, Eidechsen und Schlangen begegnen. In der Reisestation "Kamerun" entdecken die Weltreisenden die faszinierende Artenvielfalt des Regenwaldes, denn hier sind Warane, Galago-Affen und Stumpfkrokodile zuhause. Weiter lesen …

ADAC fordert Garantie auf Umrüstungsmaßnahmen - Verbraucher dürfen nicht unter Abgasmanipulationen leiden

Die Volkswagen AG will bis Ende 2017 alle von der Abgasmanipulation betroffenen Fahrzeuge umrüsten. Risiken durch die Umrüstung können jedoch laut ADAC-Technik nicht ausgeschlossen werden, auch wenn es derzeit dafür keine konkreten Hinweise gibt. "Deshalb muss jetzt sichergestellt werden, dass Verbraucher auch auf Dauer keine Nachteile durch die fehlerhafte Software erleiden", erklärt ADAC-Generalsyndikus Christian Reinicke. Weiter lesen …

Sachsen-Anhalts AfD-Chef gerät innerparteilich unter Druck

Nach dem Leak interner Whatsapp-Protokolle der AfD Sachsen-Anhalt gerät deren Vorsitzender André Poggenburg auch innerparteilich unter Druck. Für das Festhalten an der Aussage "Deutschland den Deutschen" kritisierte der Generalsekretär der sächsischen AfD, Uwe Wurlitzer, Poggenburg heftig: "Wenn Herr Poggenburg die Formulierung gebraucht und verteidigt, dann ist er in der NPD besser aufgehoben", sagte Wurlitzer den Online-Portalen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Seit 2016 gibt es kein Masern-Virus

"Seit dem 16.2.2016, rechtswirksam seit dem 1.12.2016, können Symptome der Haut und des Rachens in Deutschland und Österreich nicht mehr als Masern bezeichnet werden. Besonders den Masern-Impfungen, aber auch allen Impfungen generell, kann und darf aus rechtlichen sowie wissenschaftlichen Gründen kein Nutzen mehr zugesprochen werden." Dies liest man im neuesten Newsletter von Akademie und Verlag WissenschafftPlus. Weiter lesen …

Invensity: Softwarequalität ist der Schlüssel zur Sicherheit im Internet der Dinge

Sicherheitsexperte Paul Arndt: "Nach den Angriffen auf Amazon und Co. sowie auf Heizungsanlagen in Finnland dürfen wir Softwarequalität als Garant für Sicherheit nicht länger ignorieren"Die "Totalvernetzung" durch das Internet der Dinge - Internet of Things (IoT) - wird sich künftig auf alle Branchen ausbreiten und die Qualitätssicherung der IoT-Software ist der Schlüssel für die Sicherheit bei dieser Entwicklung. Zu dieser Einschätzung gelangt die internationale Technologieberatung Invensity in ihrem aktuellen Bericht "Visionary Paper: Weiter lesen …

Sensationsfund in Salzburg

In enger Zusammenarbeit mit dem Naturalis Bioversity Center in Leiden (NL) ist es gelungen, eines der bislang besterhaltenen Skelette eines Tyrannosaurus rex, das je geborgen wurde, ins Salzburger Land zu holen. Diese Weltsensation wurde 2013 entdeckt und nun in jahrelanger Arbeit ausgehoben und präpariert. In den Niederlanden wird ein eigenes Museumsgebäude für das Skelett errichtet. Während der Bauarbeiten bereist das Skelett die Welt: Salzburg/Henndorf, Barcelona, Paris und Macao (China), danach sind Stationen in den USA in Planung. Weiter lesen …

Verheugen sieht EU nach Brexit-Entscheidung gestärkt

Der ehemalige Vizepräsident der EU-Kommission, Günter Verheugen (SPD), sieht die EU nach der Entscheidung Großbritanniens für den Brexit gestärkt. "Es scheint ja tatsächlich so zu sein, dass der Weckruf, den der Brexit bedeutet hat und wohl auch die Wahl von Donald Trump in den USA und auch die wachsende Gefahr des Populismus in einer Reihe von europäischen Ländern dazu geführt hat, dass die 27 verbliebenen EU-Staaten fester zusammenstehen", sagte Verheugen am Donnerstag im RBB-"Inforadio". Weiter lesen …

Bundestag beschließt Reform der Pflegeberufe

Der Bundestag hat am Donnerstag ein Gesetz zur Reform der Pflegeberufe beschlossen. Mit der Reform sollen die bisher getrennten Ausbildungen in der Altenpflege, der Gesundheits- und Krankenpflege und der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege zu einem einheitlichen Berufsbild zusammengeführt werden. Nach einer gemeinsamen Ausbildung in den ersten beiden Jahren sollen die Auszubildenden die Möglichkeit haben, sich zu spezialisieren oder einen generalistischen Abschluss zu machen. Weiter lesen …

Studie: Ausländer werden bei Wohnungssuche seltener berücksichtigt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des "Bayerischen Rundfunks" zufolge werden Interessenten mit türkischen oder arabischen Namen besonders stark diskriminiert. Sie gingen in jedem vierten Fall leer aus, wenn andere Interessenten zu einer Besichtigung eingeladen wurden. Weiter lesen …

Frank Überall zu "AfD-Leaks": erinnert an unselige Zeiten nationalsozialistischer Mediengleichschaltung

Frank Überall, Vorsitzender des Deutschen Journalistenverbandes (DJV), sagte der "Heilbronner Stimme" (Donnerstagausgabe) zu den AfD-Leaks: "Viele Formulierungen, die ich da gefunden habe, zeigen die feuchten Träume von weiten Teilen der AfD, die offenbar ein nachhaltig gestörtes Verhältnis zur Pressefreiheit haben. Bei manchen Darstellungen fragt man sich auch, ob die AfD nicht tendenziell verfassungsfeindlich ist. Denn eines steht ganz klar im Grundgesetz: Eine Zensur findet nicht statt." Weiter lesen …

Oettinger will nach Brexit alle Haushaltsrabatte streichen

EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger (CDU) will den Brexit zum Anlass nehmen, neben dem Briten-Rabatt ähnliche Beitragsermäßigungen für andere EU-Mitglieder zu streichen. Wenn die Briten gehen, fiele beispielsweise der von Margaret Thatcher ausgehandelte Rabatt weg, sagte Oettinger dem "Spiegel". Er wolle diese Gelegenheit nutzen, alle Rabatte zu streichen, auch die für Dänemark und Deutschland. Weiter lesen …

Personalanstieg im öffentlichen Dienst 2016

Mehr Beschäftigte im sozialen Bereich, an Hochschulen sowie für die öffentliche Sicherheit und Ordnung führten bis Mitte 2016 insgesamt zu einem Personalanstieg im öffentlichen Dienst. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des "Tages der Vereinten Nationen für den öffentlichen Dienst" mitteilt, waren am 30. Juni 2016 rund 4,69 Millionen Beschäftigte im öffentlichen Dienst tätig und damit 43 600 oder 0,9 % mehr als ein Jahr zuvor. Weiter lesen …

KiTa-Anmeldung und Impfungen - was darf die KiTa fragen, was müssen Eltern beantworten?

Der Impfexperte und gesundheitspolitische Sprecher der Deutschen Mitte (DM) veröffentlichte den nachfolgenden Beitrag auf seiner Internetseite. Er schreibt darin wie folgt: "Seitdem die Bundesregierung jetzt Eltern, die bei der Anmeldung ihres Kindes bei der KiTa keine Impfberatung nachweisen können, erstens die Denunziation durch die KiTa, zweitens eine Impfberatung durch die Gesundheitsbehörden und drittens im schlimmsten Falle sogar € 2500 als Bußgeld androht, ist die KiTa-Anmeldung Thema. Was dürfen KiTas eigentlich fragen und was müssen Eltern antworten?" Weiter lesen …

Absatz von hochgiftigen Pestiziden steigt auf Rekordwert - 75% davon hoch gefährlich

In Deutschland ist der Absatz von teils krebserregenden Pestiziden auf den höchsten Wert seit 2009 gestiegen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen-Fraktion hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt. Demnach wurden 2015 rund 35.000 Tonnen an Wirkstoffen für Pflanzengifte verkauft, 2009 waren es noch 30.000 Tonnen. Die Gesamtmenge der verkauften Pflanzenschutzmittel belief sich 2015 auf gut 100.000 Tonnen. Weiter lesen …

Studie: Junge Deutsche verbringen täglich sieben Stunden im Internet

Junge Deutsche verbringen täglich fast sieben Stunden im Internet. Das ist dreimal so viel wie ältere Bundesbürger, wie aus einer Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY hervorgeht, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichten. Den Ergebnissen zufolge nutzen Deutsche im Alter von 21 bis 30 Jahren 6,9 Stunden pro Tag Internetfunktionen, zu denen nicht nur das Surfen per Browser, sondern zum Beispiel auch Apps und Spiele zählen. Weiter lesen …

Schulz setzt auf Abkehr der Briten vom Brexit

Der gelernte Buchhändler und SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat vor dem heutigen Treffen der EU-Regierungschefs im Europäischen Rat auf eine Abkehr vom Brexit gepocht. "Das allerbeste Resultat der Brexit-Verhandlungen wäre, es käme nicht zu einem Brexit, sowohl für die britische als auch für die deutsche Wirtschaft", sagte Schulz der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Rentnerin aus Breibach am Ende und verlässt Schwarzbau - "Jahrelanger Gerichtsstreit hat Spuren hinterlassen"

Die Frau, die viereinhalb Jahre lang gegen den behördlich angeordneten Abbruch ihres Hauses in Breibach bei Bergisch Gladbach gewehrt hatte, wird ihr Heim verlassen. Gut ein Jahr nach ihrem Sieg vor dem Oberverwaltungsgericht Münster will die 78-jährige Christa Liedtke das Fachwerkhäuschen, um das sie gekämpft hat, nun verkaufen. Aus gesundheitlichen Gründen, wie sie dem "Kölner Stadt-Anzeiger" und der "Kölnischen Rundschau" berichtete. Weiter lesen …

Deutschland importiert immer mehr Schlachttiere aus dem Ausland

Deutschland importiert immer mehr Schlachttiere aus dem Ausland. Die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet unter Berufung auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen, dass allein die Einfuhr von Lebendgeflügel in den vergangenen 20 Jahren um fast 260 Prozent gestiegen ist. Wurden 1996 noch 11 Millionen Hühner, Enten oder Gänse importiert, waren es im vergangenen Jahr 39,5 Millionen Stück Federvieh. Weiter lesen …

Beatrix von Storch: IWF und Merkel fördern die Verarmung der Bürger

Beatrix von Storch schreibt dazu: "Der deutsche Sparer wird enteignet. Erst agierte die EZB. Die niedrigen Zinsen haben deutsche Sparer seit 2010 schon etwa 436 Mrd. Euro gekostet. Aber damit ist es noch lange nicht genug. Jetzt hat der IWF kräftig nachgelegt: Jetzt sollen auch noch die Verbraucherpreise steigen und zwar ausdrücklich langfristig und deutlich. Ergo: Keine Zinsen auf Sparguthaben oder sogar Negativzinsen bei gleichzeitig steigenden Preisen." Weiter lesen …

Nato: Mehrere Länder wollen ihre Besatzungstruppen in Afghanistan aufstocken

Im Kampf gegen islamistische Rebellen in Afghanistan haben sich mehrere Nato-Länder offenbar bereit erklärt, ihre Truppen am Hindukusch weiter aufzustocken: "Verschiedene Nato-Länder, aber auch Partnerstaaten, die an der Ausbildungsmission `Resolute Support` in Afghanistan teilnehmen, haben ihre Bereitschaft unterstrichen, ihre Truppenbeiträge zu erhöhen. Weiter lesen …

Laschet: Flexiblere Rückkehr zu G9 möglich

Der designierte Ministerpräsident von NRW, Armin Laschet (CDU), hält bei der geplanten Rückkehr zum Regel-Abitur nach neun Jahren flexible Lösungen für möglich. Der künftige NRW-Schulminister werde "sicherlich fachlich prüfen, ob und wie es Lösungen für Kinder geben kann, die jetzt schon in der vierten oder fünften Klasse sind", sagte Laschet dem Kölner Stadt-Anzeiger. Weiter lesen …

Kulturbeschäftigte in Halle sollen auf Gehalt verzichten

Stefan Rosinski, Geschäftsführer der Theater, Oper und Orchester GmbH Halle (TOOH), hat sich jetzt im Interview mit der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung zu den Finanzproblemen seines Hauses geäußert, das unter anderem ein strukturelles Defizit von 1,2 Millionen Euro ausweist. Teils führt Rosinski die Probleme auf die Mittelkürzungen seitens des Landes Sachsen-Anhalt zurück, teils sind sie offenbar hausgemacht. Weiter lesen …

Hochhausbrand in London: May räumt Behördenversagen ein

Nach dem Brand in einem Hochhaus in London hat die britische Premierministerin Theresa May ein Versagen der Behörden eingeräumt. Die Unterstützung der Betroffenen unmittelbar nach dem Brand sei "nicht gut genug" gewesen, erklärte May am Mittwoch vor dem britischen Unterhaus. Die Menschen hätten alles verloren, kein Dach über dem Kopf gehabt und keine Informationen darüber erhalten, was geschehen war und wo sie Hilfe finden könnten. Weiter lesen …

Mehr Demografie wagen: Wohnungsbau oft am Bedarf vorbei

Draußen auf dem platten Land wird zu viel gebaut, kritisieren Experten. Während die Republik über Mietpreise und mehr Sozialwohnungen debattiert, weil in den Städten Zehntausende Wohnungen fehlen, nimmt auf dem Land ein gewohntes Bild überhand. Vernagelte Fenster, bröckelnder Putz, Löwenzahn vor Haustüren, durch die keiner mehr geht. Stellenweise betrifft der Leerstand ganze Straßenblöcke oder halbe Dörfer. Weiter lesen …

Zeitung: Eklat im NSA-Untersuchungsausschuss

In der letzten Sitzung des NSA-Untersuchungsausschusses des Bundestages am Mittwochabend ist es offenbar zum offenen Eklat gekommen. Das berichtet die "Berliner Zeitung" unter Berufung auf Teilnehmer. Demnach weigerte sich der Ausschuss-Vorsitzende Patrick Sensburg (CDU) unter Zustimmung der SPD, das Sondervotum von Linken und Grünen in den Abschlussbericht des Ausschusses aufzunehmen, da es angeblich geheimes Material enthalte. Weiter lesen …

Methadon gegen Krebs - Chemikerin kritisiert bei stern TV "zu viel Gegenwind und fehlende klinische Studien."

"Methadon kann die Wirkung einer Chemotherapie verbessern." Aber: "Es gibt zu viele Gegenwinde, und es fehlen die klinischen Studien an großen Fallzahlen." Live bei stern TV hat die Chemikerin Dr. Claudia Friesen kritisiert, dass das Schmerzmittel Methadon trotz erstaunlicher Forschungsergebnisse nicht als Krebsmedikament eingesetzt wird. "Ich kenne Patienten, bei denen ein Chemotherapeutikum nicht gewirkt hat. Weiter lesen …

US-Börsen schließen uneinheitlich

Die US-Börsen haben am Mittwoch uneinheitlich geschlossen. Zum Handelsende in New York wurde der Dow-Jones-Index mit 21.410,03 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,27 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.435 Punkten im Minus gewesen (-0,06 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 5.780 Punkten (+0,98 Prozent). Weiter lesen …

Schriftsteller Amos Oz glaubt an dauerhaften Frieden im Nahen Osten

Der israelische Schriftsteller Amos Oz glaubt an einen dauerhaften Frieden im Nahen Osten. Juden und Araber hätten gar keine andere Wahl, "als als unglückliche Familie eine Form von Koexistenz zu finden", sagte Oz der "Zeit"-Beilage "Christ & Welt". Dabei gehe es nicht sofort um Freundschaft zwischen Israelis und Palästinensern. "Es reicht, wenn sie sich zu guten Nachbarn zusammenraufen, die halbwegs friedlich miteinander auskommen", sagte Oz. Weiter lesen …

Schriftsteller Martin Walser verneigt sich vor Kohls Lebenswerk

Der deutsche Schriftsteller Martin Walser verneigt sich vor dem Lebenswerk des verstorbenen Altkanzlers Helmut Kohl. In einem Beitrag für die aktuelle Ausgabe des "Spiegel" feiert Walser das Leben eines überzeugten Europäers und Patrioten, dessen felsenfeste Überzeugungen ihn gegen alle Widerstände am großen Ziel der deutschen Wiedervereinigung habe festhalten lassen. Weiter lesen …

Stuttgarter Nachrichten: zum Energielabel

Damit das Energielabel mehr wert ist als das Papier, auf dem es steht, müssen die Testverfahren verbessert und auf den häufigsten Gebrauch optimiert werden. Natürlich ist das nicht einfach, weil ein Single die Waschmaschine anders nutzt als die Familie mit zwei Kleinkindern. Auch deshalb bedarf es ein paar ergänzender Sätze, die den getesteten Energieverbrauch verständlicher machen. Weiter lesen …

Berliner Zeitung: Kommentar zum Bericht von Lobbycontrol

Grundsätzlich ist es nicht verkehrt, wenn die Politik den Dialog mit Interessenvertretern führt. ... Wichtig ist allerdings, dass nicht den einen übermäßiger Zugang zur Regierung verschafft wird, während die anderen immer nur draußen vor der Tür demonstrieren dürfen. Damit sich die Öffentlichkeit ein Bild davon machen kann, ob Fairness herrscht, braucht es Transparenz. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte glut in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
Bild: UM / shutterstock
Warum Elena Angst bekommt in Deutschland – und an die jüdischen Großeltern denkt: "Den Deutschen sind die demokratischen Sicherungen durchgeknallt"
Genetische Veränderung der Menschheit durch "Corona-Impfstoffe": Unfruchtbarkeit, Allergien und Tot als Nebenwirkungen wegen einer "unklaren" Krankheit? (Symbolbild)
Die erschreckende Impf-Bilanz meines Hausarztes: „Ich habe täglich fünf bis zehn Patienten mit Impfnebenwirkungen.“
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Bild: SS Video: "„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt" (www.kla.tv/19775) / Eigenes Werk
„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Bild: Screenshot RTL Stern TV /Reitschuster/ Eigenes Werk
Bei Stern TV: Falsche Impfausweise keine Urkundenfälschung
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
57 führende Wissenschaftler und Ärzte erklären, warum alle COVID-Impfungen sofort gestoppt werden müssen
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen
(Symbolbild)
Einkaufen nur geimpft oder genesen: Hessen lässt "2G"-Regel auch in Supermärkten zu
Dr. Mike Yeadon  Bild: Arshad Ebrahim / YouTube  / UM / Eigenes Werk
Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“