Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

21. Juni 2017 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2017

Rechtsanwalt Schertz äußert sich zur Berichterstattung über eine Insolvenz von Boris Becker

Aus Anlass der aktuellen Berichterstattung in Bezug auf Boris Becker nimmt Prof. Dr. Christian Schertz als sein deutscher Anwalt für ihn wie folgt Stellung: "Mein Mandant war überrascht und enttäuscht, dass sich die gegnerische Bank in einem konkreten Zivilverfahren in Großbritannien entschieden hatte, Klage gegen ihn einzureichen. Das Verfahren betrifft ein Darlehen, das Herr Becker binnen eines Monats in voller Höhe zurückgezahlt hätte. Es ist enttäuschend, dass sein Antrag darauf, insofern den heutigen Gerichtstermin bis dahin zu verschieben, zurückgewiesen wurde mit der in den Medien verbreiteten Feststellung des Gerichts." Weiter lesen …

Lottozahlen vom Mittwoch (21.06.2017)

In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 4, 6, 7, 39, 41, 44, die Superzahl ist die 4. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 3647544. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 853488 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

Bundestag stimmt für Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

Der Bundestag hat am Mittwoch formell den Abzug der Bundeswehr vom türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik beschlossen. Die Abgeordneten stimmten den entsprechenden Anträgen zum Abzug und zur Verlegung des Kontingents nach Jordanien zu. Die Bundesregierung hatte den Umzug bereits eingeleitet, ein Vorauskommando befindet sich schon seit Anfang Juni am neuen Stationierungsort in Jordanien. Weiter lesen …

EU will für britische EIB-Anteile nur eingezahltes Kapital erstatten

Die Europäische Union will Großbritannien im Falle eines Ausscheidens aus der Gemeinschaft für ihre Anteile an der Europäischen Investitionsbank (EIB) nur das eingezahlte Kapital erstatten – mithin etwa 3,5 Milliarden Euro. Dies geht laut "Spiegel" aus einem Positionspapier hervor, das die Brexit-Taskforce der EU-Kommission am Montag vor einer Woche an die Briten schickte. Weiter lesen …

Schulz setzt Union beim Abbau des Soli unter Druck

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die Union mit der Vorstellung seines Steuerkonzepts offenbar unter Druck gesetzt: Auch Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) denke nun darüber nach, wie er den Solidaritätszuschlag nach der Bundestagswahl schneller abbauen könne als bislang angekündigt, berichtet der "Spiegel". Weiter lesen …

Länder wollen Ende der Unions-Blockade bei Musterfeststellungsklage

In den Streit um Musterklagen, bei denen etwa Verbraucherverbände stellvertretend für mehrere Kunden Schadensersatzansprüche geltend machen könnten, schalten sich jetzt die Justizminister der Länder ein: In einer Beschlussvorlage der im pfälzischen Deidesheim tagenden Minister wird die Bundesregierung laut "Handelsblatt" aufgefordert, einen entsprechenden Gesetzentwurf von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) nicht länger zu blockieren. Weiter lesen …

Gut qualifiziert - seltener arbeitslos: neue Zahlen der BA bestätigen den Einfluss von Ausbildung und Qualifikation

Dass Akademiker ein geringeres Risiko haben, arbeitslos zu werden als Ungelernte, ist bekannt. Die Berechnungen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) bestätigen dies seit vielen Jahren. Neu ist, dass es in der Statistik der Bundesagentur für Arbeit (BA) nun auch regionale detaillierte Zahlen zu diesem Thema gibt. Für 2015 und 2016 liegen Daten dazu vor, wie hoch das Arbeitslosigkeitsrisiko je nach Qualifikation ist - für Bundesländer, Kreise und Arbeitsagenturbezirke. Weiter lesen …

Traumjob VENUS Botschafterin

Erotik, Tattoos und nackte Tatsachen – das präsentieren die diesjährigen Botschafterinnen Micaela Schäfer und Julia Jasmin Rühle aka JJ auf der 21. VENUS in Berlin. Auch wenn sich beide Damen in Beruf und Privatleben deutlich unterscheiden, so haben das bekannteste Nacktmodel Deutschlands und der ehemalige „Berlin – Tag und Nacht“-Star doch eines gemeinsam: Viel nackte Haut, was vor allem ihre Fans begeistert und die perfekte Voraussetzung für den Job als VENUS Botschafterin ist. Doch was die Testimonials tatsächlich über ihren Job denken und welche Rollen Beziehungen, Nacktheit und Tattoos spielen, verraten die beiden Erotikmodels im Folgenden. Weiter lesen …

Kraftstoffpreise sinken nur leicht

Ungeachtet des deutlichen Rückgangs des Ölpreises sind die Kraftstoffpreise in Deutschland nur verhalten gesunken. Dies zeigt die wöchentliche ADAC-Auswertung. Danach fiel der Preis für einen Liter Super E10 seit der vergangenen Woche um 1,3 Cent und liegt derzeit im Tagesmittel bei 1,315 Euro. Ein Liter Diesel kostet im Schnitt 1,108 Euro - ein Minus von 0,5 Cent. Weiter lesen …

1,0-Liter-EcoBoost-Dreizylinder-Motor von Ford zum sechsten Mal in Folge "International Engine of the Year"

Der ebenso kompakte wie hocheffiziente 1,0-Liter-EcoBoost-Motor von Ford wurde heute erneut - und damit bereits zum sechsten Mal in Folge - als "Internationaler Motor des Jahres" ("International Engine of the Year") in der Kategorie "Bester Motor bis 1 Liter Hubraum" ("Best Engine Under 1.0-litre") ausgezeichnet. Dieses Jahr setzte sich das innovative Ford-Dreizylinder-Triebwerk gegen 35 Konkurrenzprodukte durch. Weiter lesen …

Linkspolitiker Hunko kritisiert "Auslandstätigkeit" des Inlandsgeheimdienstes

Andrej Hunko (LINKE) hat die Zusammenarbeit des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) mit 29 anderen europäischen Geheimdiensten im Rahmen der "operative Plattform" in Den Haag kritisiert. "Die Auslandstätigkeit des deutschen Inlandsgeheimdienstes ist parlamentarisch nicht kontrollierbar", schreibt der Bundestagsabgeordnete in einem Gastbeitrag für die in Berlin erscheinende Tageszeitung "neues deutschland". Weiter lesen …

Ex-"Bild"-Chefredakteur liest "Bild" nicht mehr

Der ehemalige Chefredakteur der "Bild"-Zeitung, Günter Prinz, liest das Blatt nicht mehr. Die "Bild"-Zeitung "ist langweilig", sagte Prinz der "Zeit". Prinz war von 1971 an zehn Jahre lang Chefredakteur der "Bild". Unter ihm stieg die Auflage auf den historischen Höchststand von rund 5,5 Millionen verkauften Exemplaren. Weiter lesen …

VDE fordert Vier-Punkte-Programm für Industrie 4.0-Funktechnologien - Ethische Fragen außen vor

Maschinen organisieren sich selbst, Lieferketten stellen sich automatisch zusammen, Aufträge münden direkt in den Produktionsprozess, Flugdrohnen, digitale Zwillinge und mobile Assistenzsysteme erleichtern den Alltag: Diese Vision von der digitalen Vernetzung der Industrie und Wertschöpfungsketten rückt in greifbare Nähe. Eine Schlüsselrolle für die hochdynamische und flexible Industrie 4.0-Produktion spielen Funklösungen. Weiter lesen …

Niels Annen zum Nordkorea-Konflikt: Lage ist gefährlich und unberechenbar

SPD-Außenexperte Niels Annen hält den verschärften Konflikt zwischen Nordkorea und den USA nach dem Tod des Studenten Otto Warmbier für nicht berechenbar. Die Situation sei ohnehin gefährlich, sagte der außenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Interview mit dem TV-Sender phoenix. "Das, was als Faktor hinzukommt, ist dass wir nicht wissen, wie Herr Trump in solch zugespitzten Lagen entscheidet und reagiert." Die koreanische Halbinsel sei seit Jahrzehnten ein Ort großer Spannungen. Unterschiedliche amerikanische Präsidenten hätten verschiedene Strategien angewandt. "Das gefährliche ist, dass Herr Trump Erwartungen geweckt hat, auch gegenüber Nordkorea, hart durchzugreifen. Wir alle kennen seine Sprache. Deshalb halte ich die Lage für unberechenbar." Weiter lesen …

BVB-Anschlag: Fußballer Ginter wollte nicht sofort wieder spielen

Der BVB-Spieler Matthias Ginter hat nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund im April 2017 nicht sofort wieder den Spielbetrieb aufnehmen wollen. Ihm sei "ziemlich schnell klar" gewesen, "dass wir nicht sofort wieder Fußball spielen können", sagte Ginter dem "Zeitmagazin". Dennoch habe man "Glück im Unglück" gehabt. Ärzte und Physiotherapeuten im Bus hätten sie sofort versorgt. "Das Nachholspiel am nächsten Tag erlebte ich wie in Trance. Weiter lesen …

Medienmarkt in Serbien: Der Staat erkauft sich Hofberichterstattung

Der Medienmarkt in Serbien ist sehr stark konzentriert und die Staatsspitze unter Präsident Vucic übt als größter Geldgeber und Werbekunde erheblichen Einfluss auf die Berichterstattung aus. Daran hat die Privatisierung der vergangenen Jahre nichts geändert - im Gegenteil: In manchen Regionen sind monopolartige Strukturen entstanden, in denen regierungsfreundliche Unternehmer die Medien kontrollieren. Das zeigen die Ergebnisse dreimonatiger Recherchen im Rahmen des weltweiten Projekts Media Ownership Monitor, die Reporter ohne Grenzen und das Balkan Investigative Reporting Network (BIRN) heute (21. Juni) in Belgrad vorstellen. Weiter lesen …

Digitale Labs sind nicht die Lösung! Manager kritisieren digitale Schnellschüsse

"Es ist alarmierend, dass eine überwältigende Mehrheit der Top-Manager meint, ihre IT könne mit dem digitalen Wandel nicht Schritt halten", sagt Michael Römer, Leiter des Bereichs Digitale Transformation für Europa, den Mittleren Osten und Afrika bei A.T. Kearney. "Digitale Labs werden von mehr als zwei Dritteln kritisch gesehen, da sie der Systemintegration und Wertschöpfung viel zu wenig Aufmerksamkeit schenken. In vielen Unternehmen entsteht so eine Lähmung und ein Warten auf die ultimative Lösung, die es nicht gibt" Weiter lesen …

Sonnenenergie für Sachsen-Anhalt: E.ON beginnt mit Bau des Solarparks Hassel

Der Energieanbieter E.ON beginnt ab Juni mit den Bauarbeiten an der Photovoltaik-Anlage in Hassel im Landkreis Stendal (Sachsen-Anhalt). Die westlich von der Gemeinde gelegene Freiflächenanlage hat eine Leistung von insgesamt rund 7,8 Megawattpeak (MWp). Rein rechnerisch könnten damit mehr als 2.500 Haushalte komplett mit Solarenergie versorgt werden, praktisch ist dies jedoch nicht möglich. "Moderne Photovoltaik-Anlagen leisten einen wichtigen Beitrag bei der sauberen, nachhaltigen Erzeugung von Strom, und zwar regional und damit bei den Menschen vor Ort", erklärt Uwe Kolks, Geschäftsführer der E.ON Energie Deutschland. "Die Anlage in Hassel ist die größte, die wir bisher in Sachsen-Anhalt errichtet haben." Weiter lesen …

TÜV Rheinland: Augen auf beim Kauf von Fidget Spinner

Sie sind der aktuelle Star nicht nur in deutschen Kinderzimmern: Fidget Spinner. Es gibt die rasanten Kreisel aktuell in immer verrückteren Ausführungen, und in zahlreichen Youtube-Videos erhalten Jung und Alt die ultimativen Tuning-Tipps. Aber Achtung: Nicht alle Spinner sind auch für Kinder geeignet. "Gerade wenn am Spielzeug verschluckbare Kleinteile zum Einsatz kommen, gehören sie nicht in die Hände von Kleinkindern", rät Ralf Diekmann, Experte für Produktsicherheit bei TÜV Rheinland. Weiter lesen …

Bückeburg: Entengroßfamilie gerettet

Eine Funkstreifenwagenbesatzung des Einsatz-und Sofortdienstes der Polizei Bückeburg hat heute morgen gg. 08.00 Uhr auf der Gartenstraße in Bückeburg dreizehnfaches Leben gerettet. Unmöglich? Nun gut, es war eine Entenfamilie. Aber dennoch, auch diese polizeiliche Lage muss bewältigt werden. Weiter lesen …

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz im stern: "Ich hätte durchziehen müssen"

Der verstorbene Altkanzler Helmut Kohl hätte nach Ansicht des gelernten Buchhändlers, SPD-Vorsitzenden und Kanzlerkandidaten Martin Schulz den Friedensnobelpreis verdient gehabt. "Er wäre ganz sicher ein würdiger Preisträger gewesen", sagte Schulz in einem Interview mit dem stern. Als junger Mensch habe er in dem CDU-Politiker nur den politischen Gegner gesehen, so Schulz. "Je älter ich wurde, desto mehr begriff ich, was für ein großer Mann das war." Schulz würdigte Kohl ausdrücklich noch einmal als "Jahrhundertgestalt". Weiter lesen …

Frankreich: Mehrere Minister geben Posten auf

Nachdem am Dienstag bereits die französische Verteidigungsministerin Sylvie Goulard ihren Posten aufgegeben hat, haben am Mittwoch weitere Minister angekündigt, nicht mehr am neuen Kabinett beteiligt zu sein. Neben Justizminister François Bayrou verzichtete auch Europaministerin Marielle de Sarnez auf eine Regierungsbeteiligung, wie mehrere französische Medien berichten. Weiter lesen …

Zahl des Tages: 19 Prozent der Deutschen möchten sich gern ein E-Bike kaufen

Ob klassisches Pedelec, sportliches E-Bike oder elektrisches Transportrad: Fahrräder mit "eingebautem Rückenwind" werden immer beliebter. Kein Wunder, denn die Leistung der Akkus wächst und die Reichweite der Modelle steigt. Knapp jeder fünfte Deutsche (19 Prozent) möchte sich laut einer repräsentativen forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt gern ein E-Bike anschaffen.(1) Weiter lesen …

Bundesbank prüft Hacker-Stresstest für Banken

Die Bundesbank will die deutschen Banken gegen Hackerangriffe stärken. Die Aufsichtsbehörde denkt dabei über eine Art Stresstest nach, erklärte Bundesbankvorstand Andreas Dombret im stern. "In anderen Ländern hat die Aufsicht Angriffe auf Banken simuliert, um deren Schutz zu testen. So weit ist Deutschland noch nicht, aber ich lasse gerade prüfen, ob so etwas auch bei uns möglich ist", sagte der für die Bankenaufsicht zuständige Dombret. Er verwies darauf, dass die fortschreitende Digitalisierung im Geldgewerbe auch Risiken berge. "Sie können heute im Darknet nicht nur Pistolen, sondern auch Angriffe auf Banken und Sparkassen bestellen. Je nachdem, wie viel Sie ausgeben wollen, kann der Hackerangriff sehr intensiv werden." Weiter lesen …

70 Jahre Marshallplan - Startkapital für die KfW

2017 jährt sich die Ankündigung des Marshallplans zum 70. Mal. Er ist eine der wesentlichen historischen Grundlagen der KfW. Im Auftrag der Bundesregierung verwaltet die KfW heute das ERP-Sondervermögen, das aus den Mitteln des Marshallplans hervorging. Damit finanziert sie u. a. Förderprogramme für Gründer und den Mittelstand. Weiter lesen …

Ex-Generalinspekteur Kujat: Abzug aus Incirlik überfällig

Der ehemalige Generalinspekteur der Bundeswehr, Harald Kujat, hat die anstehende Entscheidung des Bundestags über einen Bundeswehrabzug aus Incirlik als überfällig bezeichnet. Er bedauere es, dass die Entscheidung nicht schon eher gefällt wurde, sagte Kujat am Mittwochmorgen im RBB-Inforadio. "Jedenfalls kommt sie noch so rechtzeitig, dass wir nicht von der Türkei herausgeschmissen werden aus der Türkei. Auch das hätte uns passieren können." Weiter lesen …

Frankenberg; Hundewelpen aus PKW gerettet

Eine 60-jährige Frankenbergerin parkte ihren PKW während eines Einkaufs am Dienstagnachmittag auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Röddenauer Straße und ließ ihren Hundewelpen bei sengender Hitze im Fahrzeug. Passanten wurden auf den stark hechelnden Hund aufmerksam und suchten eine Stunde lang nach der Fahrzeughalterin, ohne sie allerdings zu finden. Aus Sorge um den Hundewelpen verständigten sie schließlich die Polizei. Auch den Beamten gelang es nicht, die Fahrzeughalterin ausfindig zu machen. Weiter lesen …

Bundesrechnungshof rügt Bundesregierung für schlampigen Autobahnbau

Der Bundesrechnungshof wirft der Bundesregierung einen zu laxen Umgang bei ÖPP-Projekten im Straßenbau vor. Die Rechnungsprüfer fordern daher vom Bundesverkehrsministerium "die Datengrundlagen für Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen alsbald zu verbessern" und Datenbanken zu den Kosten von ÖPP-Projekten aufzubauen, heißt es in einem unveröffentlichten Gutachten des Bundesrechnungshofs, über welches das "Handelsblatt" berichtet. Weiter lesen …

Umfrage: Mehrheit der Deutschen befürwortet Innenstadt-Fahrverbot für Dieselautos

Bei zu hohen Stickoxid-Emissionen wollen künftig einige Großstädte wie Stuttgart, München oder Hamburg älteren Dieselfahrzeugen ganz oder teilweise die Einfahrt in ihre Innenstädte verbieten. Das hält nach einer Forsa-Umfrage im Auftrag des stern eine Mehrheit von 59 Prozent der Bundesbürger für richtig, 38 Prozent lehnen solche Fahrverbote für Automobile, die nicht der neuesten Euro-6-Abgasnorm entsprechen, ab. Für die Aussperrung sprechen sich überdurchschnittlich viele Anhänger der Grünen (75 Prozent), 18- bis 30-Jährige (70 Prozent) und Frauen (67 Prozent) aus. Weiter lesen …

Daniel Day-Lewis beendet Schauspieler-Karriere

Der britisch-irische Schauspieler Daniel Day-Lewis will seine Schauspieler-Karriere beenden. Day-Lewis werde nicht länger als Schauspieler arbeiten, teilte die Sprecherin des 60-Jährigen mit. Gründe für die Entscheidung wurden nicht genannt: Es handele sich um eine persönliche Entscheidung und weder Day-Lewis noch seine Vertreter würden sich weiter dazu äußern wollen, so die Sprecherin. Weiter lesen …

Wahltrend: Linkspartei wildert bei der SPD und wäre drittstärkste Kraft

Die Union aus CDU und CSU kann sich im stern-RTL-Wahltrend wieder um einen Punkt verbessern auf 39 Prozent, die SPD gibt im Vergleich zur Vorwoche einen ab auf nun 23 Prozent. Während die SPD damit wieder auf ihr Niveau von Anfang des Jahres - vor der Nominierung von Martin Schulz zum Kanzlerkandidaten - zurückfällt, klettert die Linke gleich um zwei Prozentpunkte auf 10 Prozent. Damit wäre die Partei zurzeit die drittstärkste Kraft. "Offenbar kann sie nach ihrem Parteitag mit einem radikaleren Programm der sozialen Gerechtigkeit Wähler vom linken Rand der SPD für sich gewinnen", sagt Forsa-Chef Manfred Güllner. "Die stehen hinter den Forderungen nach einem höheren Mindestlohn, einer Reichensteuer oder einer Deckelung der Mieten, bei denen die SPD nicht mithalten kann." Weiter lesen …

Bislang keine Dublin-Überstellungen von Migranten nach Griechenland

Den deutschen Behörden ist noch keine Überstellung von Migranten nach Griechenland gelungen, obwohl dies seit dem 15. März 2017 wieder möglich ist. Auf Anfrage der "Welt" berichtete das Bundesinnenministerium, inzwischen "wurden vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) rund 50 Übernahmeersuchen an Griechenland gestellt, zu denen bislang noch keine Zustimmungen mit den von der EU-Kommission geforderten Zusicherungen zur Einhaltung der Standards der Aufnahme-Richtlinie und der Asylverfahrens-Verordnung seitens der Griechischen Behörden beim Bamf eingegangen sind". Daher seien auch noch keine Überstellungen nach Griechenland erfolgt, so das BMI. Weiter lesen …

Impfexperte der Deutschen Mitte (DM): Wird der Bundesrat das Denunziationsgesetz durchwinken?

Der Impfexperte und Gesundheitssprecher der Deutschen Mitte (DM) Hans Tolzin schreibt auf seiner Internetseite Impfkritik wie folgt: "Korruption pur: Weniger als eine Minute hat der Bundestag[1] - bzw. der Gesundheitsausschuss, der alleine im Plenarsaal anwesend war - benötigt, um die umstrittene Denunzierungspflicht für Kindertagesstätten zu verabschieden. Deren Mitarbeiter sollen Eltern, die keine ärztliche Impfberatung vorweisen können, an die Gesundheitsämter melden." Weiter lesen …

EU-Kommission ruft zur Freigabe neuer Hilfen an Griechenland auf

Die Brüsseler EU-Kommission hat vor den entscheidenden Beratungen des Haushaltsausschusses im Deutschen Bundestag die Euro-Staaten aufgefordert, weitere Hilfsmilliarden an Griechenland freizugeben: "Die griechische Regierung steht zu ihren Verpflichtungen und übertrifft sogar die gesetzten Haushaltsziele. Wenn Athen zu seinen Verpflichtungen steht, dann sollten auch die Programm-Partner ihre Zusagen einhalten", sagte der zuständige EU-Kommissionsvizepräsident Valdis Dombrovskis der "Welt". Weiter lesen …

Politische Säuberung: Verteidigungsministerium distanziert sich von Wehrmachtpiloten Werner Mölders

Das Verteidigungsministerium hat sich von dem einst als Wehrmachtspiloten verehrten Werner Mölders deutlich distanziert. "Vor dem Hintergrund der an den demokratischen Freiheitswerten ausgerichteten Konzeption der Inneren Führung und des dieser Konzeption zugrunde liegenden Leitbildes des mündigen Staatsbürgers in Uniform ist Werner Mölders nicht sinnstiftend für die Bundeswehr und daher auch nicht traditionswürdig", heißt es in einer Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der Linksfraktion. Weiter lesen …

Massive Kritik des Bundesrechnungshofs an Aufrüstungsplänen des Verteidigungsministeriums

Der Bundesrechnungshof äußert in gleich mehreren Berichten scharfe Kritik an Rüstungsplänen des Verteidigungsministeriums. Das geht aus Dokumenten hervor, die dem Informationsprogramm NDR Info vorliegen. In den kommenden Wochen will das Verteidigungsministerium 27 Projekte auf den Weg bringen - mit einem Volumen von mehr als 15 Milliarden Euro. Gleich drei dieser Projekte kritisieren die Rechnungsprüfer. Weiter lesen …

Justizministerkonferenz: Maut-Daten für Verbrechensaufklärung

Für die Aufklärung von Straftaten sollen Ermittler nach dem Willen des baden-württembergischen Justizministers Guido Wolf (CDU) künftig auf Daten aus der Lkw- und auch der Pkw-Maut zurückgreifen können. Wie die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" erfuhr, will Wolf bei der heute beginnenden Justizministerkonferenz im rheinland-pfälzischen Deidesheim seinen Länderkollegen einen entsprechenden Vorschlag vorlegen. Weiter lesen …

IW-Studie: Organisationsgrad der Gewerkschaften bei 18,9 Prozent

Nicht einmal jeder fünfte Arbeitnehmer in Deutschland ist Mitglied einer Gewerkschaft. Das belegt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft e.V. (IW), aus dem die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" vorab zitiert. Der Nettoorganisationsgrad der Gewerkschaften, also ohne Berücksichtigung der Arbeitslosen und Rentner, betrug demnach 18,9 Prozent. Die Daten stützen sich auf das Sozio-oekonomische Panel, für das im Jahr 2015 12.000 Haushalte zu ihren Lebensumständen befragt wurden. Im Westen war nach Angaben des IW der Organisationsgrad mit 19,4 Prozent etwas höher als im Osten (16,5 Prozent). Weiter lesen …

Bericht: Oberlandesgericht Düsseldorf vertagt Drohnen-Deal

Der Verteidigungsausschuss am Mittwoch offenbar doch nicht über das geplante Leasing von Kampfdrohnen einer israelischen Firma entscheiden: Laut eines Berichts der "Bild" urteilte das Oberlandesgericht Düsseldorf am Dienstag, den Wettbewerber noch einmal anzuhören. "Der Senat hat das Zuschlagsverbot einstweilen erneuert", sagte ein Gerichtssprecher der "Bild". Weiter lesen …

Essen kündigt kommunales Arbeitsmarktprogramm an

Die hoch verschuldete Stadt Essen in NRW plant ein eigenständiges Arbeitsmarktprogramm auf kommunaler Ebene. Der Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen (CDU) sagte der in Düsseldorf erscheinenden Rheinischen Post: "Die hohe Arbeitslosigkeit hängt uns wie ein Mühlstein um den Hals. Wir starten daher jetzt ein neues Arbeitsmarktprogramm. Weiter lesen …

Abschlussbericht zu Cum-Ex: Grüne sehen "massives Staatsversagen"

In ihrem Abschlussbericht zu den sogenannten Cum-Ex-Geschäften sprechen die Grünen von einem "massiven Staatsversagen". Die Bundesregierung habe den "Cum-Ex"-Steuertrick, mit deren Hilfe Aktienhändler und Finanzprofis den Fiskus bis zum Jahr 2011 um mindestens zehn Milliarden Euro "ausgeplündert" hätten, "viel zu spät erkannt" und "ignoriert", heißt es in dem Grünen-Fraktionsbeschluss, über den die "Bild" berichtet. Weiter lesen …

DIHK: Tourismusbranche erwartet "Super-Sommer"

Die Tourismuswirtschaft startet nach einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) voller Optimismus in die Sommerferien. "Wir rechnen mit dem achten Rekordsommer in Folge", sagte der stellvertretende Hauptgeschäftsführer Achim Dercks der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

Rechnungshof rügt A400M-Deal

Der Bundesrechnungshof hat dem Bundestag abgeraten, dem Kauf von 13 weiteren Transportfliegern des Typs A400M für die Bundeswehr zuzustimmen: "Der Antrag ist nicht ausreichend begründet. Finanzielle Auswirkungen sind nicht vollumfänglich dargelegt", schreiben die Kontrolleure in einem Bericht, den die "Bild" zitiert. Weiter lesen …

LEG Konzern will mit Mieter-Rotation neuen Wohnraum für Familien schaffen

Die Düsseldorfer Immobilienkonzern LEG will mit einer neuen Initiative gegen die Wohnungsnot Schule machen. Senioren sollen mit einer Mietpreis-Garantie zum Umzug in kleinere Wohnungen bewegt werden. In die verlassenen Wohnungen sollen dann Familien mit Kindern nachrücken können. "Mit unserer Initiative wollen wir ohne zeitaufwendigen Neubau rasch und unbürokratisch zusätzlichen Wohnraum für Familien in einem preisgünstigen Umfeld schaffen", sagte LEG-Chef Thomas Hegel der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

US-Börsen lassen nach - Euro etwas schwächer

Die US-Börsen haben am Dienstag nachgelassen. Zum Handelsende in New York wurde der Dow-Jones-Index 21.467,14 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,29 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.435 Punkten im Minus gewesen (-0,66 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 5.725 Punkten (-0,74 Prozent). Weiter lesen …

Autor Yuval Harari beklagt Rückwärtsgewandtheit der aktuellen Politik - Keine Visionen mehr vorhanden

Der Bestsellerautor Yuval Harari beklagt die Rückwärtsgewandtheit der aktuellen Politik. "Es gibt viele Gründe, sich Sorgen zu machen", so der israelische Professor in der aktuellen Ausgabe von "Zeit Wissen". "Ein politisches System, das keine sinnvollen Visionen mehr hervorbringt, ist kaputt." Dafür müsse man sich nur die Politik Trumps und Putins anschauen. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Wahnsinn mit Methode, Kommentar zu Argentiniens Bondmarktauftritt

Ausgerechnet Argentinien. Das Land, das 2001 mit einem Volumen von mehr als 100 Mrd. Dollar die bislang größte Staatspleite hinlegte, hat sich mit einer hundertjährigen Anleihe an den Kapitalmarkt getraut. Doch was auf den ersten Blick wie eine waghalsige Kommandoaktion wirkt, ist in Wirklichkeit gar keine. Wie bei vielen höher rentierlichen Anleihen zurzeit üblich, wurde auch dieses Papier dem Emittenten förmlich aus den Händen gerissen. Weiter lesen …

Rheinische Post: Eine Frage der Moral

Die neue Pariser Regierung ist noch gar nicht gebildet, da muss schon die erste Ministerin die Segel streichen. Sylvie Goulard, bisher für Verteidigung zuständig, zieht sich zurück. Goulard drohte in den Strudel einer Scheinbeschäftigungsaffäre aus ihrer Zeit als Europaabgeordnete zu geraten. Für eine Regierung, die auch angetreten ist, die französische Politik von ihren Skandalen zu befreien, hätte sie schnell zu einer Belastung werden können. Weiter lesen …

Mitteldeutsche Zeitung: zu Merkel und Rente

Das Konzept der Union liegt nicht an der Stabilität des Rentensystems. Es liegt daran, dass Merkel und ihre Leute kein anderes Konzept haben. In der Partei kursieren ein paar Ideen, die meisten sind nicht gerade kompatibel. Die Ziele von Sozial- und Wirtschaftsflügel liegen so weit auseinander, dass der Kompromiss beim Mindestlohn ein Spaziergang war. Weiter lesen …

Westfalen-Blatt: zur Soli-Abschaffung

Geben Sie es ruhig zu: Auch Sie haben heimlich damit gerechnet, dass dem unter Helmut Kohl beschlossenen Solidaritätszuschlag für die Deutsche Einheit das Gleiche passiert wie der Sektsteuer. 1902 zur Finanzierung der kaiserlichen Marine eingeführt hat diese den Status »Unabschaffbar« erreicht. Insofern ist es ein Fortschritt, dass sich die großen Parteien zumindest im Grundsatz einig sind, dass der Soli abgeschafft wird. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte plagen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Bild: UM / shutterstock
Warum Elena Angst bekommt in Deutschland – und an die jüdischen Großeltern denkt: "Den Deutschen sind die demokratischen Sicherungen durchgeknallt"
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Bild: SS Video: "„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt" (www.kla.tv/19775) / Eigenes Werk
„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Bild: Screenshots (3): ICI / Vimeo; Komposition: Wochenblick/Eigenes Werk
Erschütternde Doku: Betroffene schildern ihr Leben mit Corona-Impfschäden
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Bild: Screenshot RTL Stern TV /Reitschuster/ Eigenes Werk
Bei Stern TV: Falsche Impfausweise keine Urkundenfälschung
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen
Abwehrrechte gegen den Staat nur noch für jene die sich Regierungskonform verhalten? (Symbolbild)
Erfinder der mRNA-Technologie bestätigt: Geimpfte werden Super-Verbreiter und sondern Spike-Protein ab
(Symbolbild)
Einkaufen nur geimpft oder genesen: Hessen lässt "2G"-Regel auch in Supermärkten zu
Bild: SS Video: "Follow-up to the 5 Doctors Discussion of the COVID Shots as Bioweapons" (https://rumble.com/vhiltf-follow-up-to-the-5-doctors-discussion-of-the-covid-shots-as-bioweapons.html) / Eigenes Werk
Ärzte warnen: Corona-Impfungen mit mRNA-Technik „wie eine Biowaffe“