Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Turnhalle Nauen nach Brandanschlag wieder aufgebaut

Turnhalle Nauen nach Brandanschlag wieder aufgebaut

Archivmeldung vom 13.06.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.06.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Rathaus, mittig das Wappen von Nauen
Rathaus, mittig das Wappen von Nauen

Foto: X-Weinzar
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Nach dem rechtsextremistischen Brandanschlag auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Nauen im August vor zwei Jahren ist die Turnhalle wieder aufgebaut.

Der Landkreis Havelland will nach rbb-Informationen Ende Juli das fertig gestellte Gebäude der Öffentlichkeit übergeben. Es wurde nach den Plänen der komplett zerstörten Halle errichtet.

Der Nauener Bürgermeister Detlef Fleischmann (SPD) sagte im Gespräch mit dem rbb, dass die wiederaufgebaute Halle ein deutliches Zeichen für den politischen Willen aller Verantwortlichen sei, Rechtsextremismus aktiv entgegen zu treten.

Bei dem Anschlag entstand ein Sachschaden von 3,5 Millionen Euro. Der Haupttäter, ein NPD-Stadtrat, wurde vom Potsdamer Landgericht zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt, ein Mittäter zu sieben Jahren.

Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte frager in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige