Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

30. März 2023 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2023

Selenskyj-Berater gegen Verhandlungen mit Putin

Der ukrainische Präsidenten-Berater Alexander Rodnyansky hat allen Bemühungen um eine diplomatische Lösung des Konflikts mit Russland eine Absage erteilt. "Wir dürfen uns nicht Illusionen darüber hingeben, womit wir es hier zu tun haben", sagte Rodnyansky dem TV-Sender "Welt" unter Hinweis auf die Kriegsverbrechen der russischen Truppen in Butcha. Weiter lesen …

Basta Berlin (169) – Aktivisten und Jünger

Es ist eine Religion: Klimaaktivisten wollen das Volk auf Verzicht drillen, um ein imaginäres Ziel zu erreichen. Die Jünger eines doppelmoralischen Glaubens führen Krieg mit der Gesellschaft. Ähnliches kennen wir das aus den vergangenen drei Jahren politischer Maßnahmen...Dazu mehr in einer weiteren Folge BastaBerlin! Weiter lesen …

Verdi kündigt weitere Warnstreiks an

Die Gewerkschaft Verdi hat nach dem Scheitern der Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst neue Aktionen angekündigt. "Bis zu Beginn der Friedenspflicht am Sonntag planen wir einzelne Warnstreiks in verschiedenen Teilbereichen, darunter auch in Kitas oder Kliniken", sagte Verdi-Chef Frank Werneke der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

NRW-SPD wählt am 26. August neue Führungsspitze

Nach dem Rücktritt des Landesvorsitzenden Thomas Kutschaty hat sich die NRW-SPD auf einen Termin für den verschobenen Landesparteitag verständigt, auf dem auch die neue Führungsspitze gewählt werden soll. "Wir haben am Mittwoch im Präsidium und heute im Landesvorstand beschlossen, dass wir den Landesparteitag am 26. August abhalten wollen", sagte Interims-Parteichef Marc Herter der "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Weiter lesen …

Fridays for Future kündigen Demos gegen Ampelbeschlüsse an

Die Klimaschutzbewegung "Fridays for Future" hat Demonstrationen gegen die von der Ampel-Koalition geplanten Änderungen im Klimaschutzgesetz angekündigt. "Die Ampel hat im Koalitionsausschuss einfach die Sektorziele und die jährlichen Zwischenschritte im Klimaschutzgesetz gestrichen", schreiben die Aktivisten in ihrer Ankündigung auf sozialen Netzwerken. Weiter lesen …

Günter Hannich im AUF1-Gespräch: „Wir laufen in eine neue Weltwirtschaftskrise hinein“

Der Finanzexperte und Buchautor Günter Hannich setzt sich seit Jahrzehnten mit der Entwicklung des Euro und des Bankensystems auseinander. Die Gefahren im Finanz- und Bankwesen sieht er noch nicht gebannt – im Gegenteil: So könnten weitere Bankenpleiten folgen und neben dem Immobilienbereich auch Lebensversicherungen unter Druck kommen. Thomas Eglinski hat mit Günter Hannich gesprochen. Weiter lesen …

Frontbericht des russischen Verteidigungsministeriums

Der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalleutnant Igor Konaschenkow, hat bei seinem täglichen Briefing gesagt, dass das ukrainische Militär durch die jüngsten russischen Angriffe am Frontabschnitt Kupjansk 50 Soldaten und zwei Militärwagen verloren habe. Die Verluste des Gegners am Frontabschnitt Krasny Liman bezifferte der Militärsprecher auf 130 Armeeangehörige. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Union kritisiert geplanten Atomausstieg

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Steffen Bilger (CDU), hat den von der Bundesregierung für den 15. April geplanten Atomausstieg kritisiert. "Das Abschalten der drei noch laufenden Kernkraftwerke zum 15. April bleibt kurzsichtig und falsch", sagte Bilger der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Röttgen für mehr Humor im Bundestag

Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen empfiehlt dem Bundestag, sich am Humor des britischen Königs Charles III. ein Beispiel zu nehmen. "Ein gewisser Humor ist Pflichtbestandteil einer englischen Rede - da können wir uns eine dicke Scheibe von abschneiden", sagte Röttgen nach der Rede des britischen Monarchen im Reichstagsgebäude dem Fernsehsender "Welt". Weiter lesen …

FPÖ-Fraktion verlässt bei Selenskij-Rede aus Protest den Parlamentssaal

Abgeordnete der österreichischen Partei FPÖ haben bei einer Rede des ukrainischen Präsidenten Wladimir Selenskij den Parlamentssaal verlassen. Der ukrainische Politiker hielt am Donnerstag eine Videoansprache vor dem österreichischen Parlament ab. Die FPÖ-Abgeordneten warteten den Beginn ab und verließen dann aus Protest das Parlament. Auf ihren Plätzen hinterließen sie Schilder mit dem Slogan "Platz für Frieden". Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

A6: Auffahrunfall am Stauende

Nach einem Unfall am Donnerstagmorgen auf der A6 bei Enkenbach-Alsenborn (wir berichteten: s.rlp.de/QPyv2) ist es im Rückstau zu einer weiteren Kollision gekommen. Gegen 11.40 Uhr krachte kurz hinter der Anschlussstelle Bruchmühlbach-Miesau am Stauende ein Kleintransporter auf ein bereits stehendes Transportfahrzeug und schob dieses auf den davor haltenden Lkw. Weiter lesen …

Grüne wollen mehr "Dunkelfeldforschung"

Die Grünen sprechen sich für eine Stärkung der sogenannten "Dunkelfeldforschung" aus. Die steigenden Zahlen in der Kriminalstatistik - gerade im Bereich der Gewalt gegen Frauen - seien ein Indikator für die Aufhellung des Dunkelfelds, sagten Irene Mihalic, Erste Parlamentarische Geschäftsführerin, und Lamya Kaddor, innenpolitische Sprecherin, am Donnerstag. Weiter lesen …

Russlands Außenamtssprecherin Sacharowa kommentiert Festnahme von US-Reporter in Jekaterinburg

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa kommentiert auf Telegram die Festnahme eines Journalisten der US-Zeitung The Wall Street Journal in Jekaterinburg. Der Diplomatin zufolge hätten die Aktivitäten von Evan Gershkovich in der Ural-Metropole mit Journalismus nichts zu tun. "Leider ist dies nicht das erste Mal, dass Ausländer den Status eines ausländischen Korrespondenten, ihr Journalistenvisum und ihre Akkreditierung in unserem Land missbrauchen, um nicht-journalistische Tätigkeiten zu decken." Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

AfD: Minister “Hoffentlich” im Land der Energiewende

Robert Habeck mag den Konjunktiv: Möglicherweise, hoffentlich, vielleicht. Wenn man Kinderbücher schreibt, dann ist eine optimistische Fantasie durchaus von Vorteil. Wenn man aber Bundeswirtschaftsminister ist, dann zählen andere Dinge: Verantwortlichkeit zum Beispiel, oder vorausschauendes Handeln. Aber genau das fehlt dem Grünen aus dem Norden, der auf Biegen und Brechen das ganze Land im Sinne seiner Ökoideologie umkrempeln und zerstören will. Dies berichtet die AfD in ihrer Pressemitteilung. Weiter lesen …

Inflationsrate im März 2023 voraussichtlich +7,4 %

Die Inflationsrate in Deutschland wird im März 2023 voraussichtlich +7,4 % betragen. Gemessen wird sie als Veränderung des Verbraucherpreisindex (VPI) zum Vorjahresmonat. Nachdem die Inflationsrate im Januar und Februar 2023 jeweils bei +8,7 % gelegen hatte, fällt die Inflationsrate nun deutlich niedriger aus. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach bisher vorliegenden Ergebnissen weiter mitteilt, steigen die Verbraucherpreise gegenüber Februar 2023 voraussichtlich um 0,8 %. Weiter lesen …

Brandner: Folgen der Impfpflicht: Die Bundesregierung hat keine Ahnung!

Zuerst mangelte es an Aufklärung, jetzt an Aufarbeitung: Die Bundesregierung hat keine Ahnung, was sie mit ihrer „Einrichtungsbezogenen Impfpflicht“ alles angerichtet hat. Weder weiß man, wie viele Mitarbeiter im Gesundheits- und Pflegebereich wegen der drohenden Zwangsinjektion ihren Job gekündigt haben, noch ist bekannt, wie viele Bundeswehrsoldaten an den Folgen zu tragen haben. Weiter lesen …

Magnet: „Wir blasen zum Gegenangriff. Wir beantragen die Löschung des 1ers der ARD.“

Nachdem die monatelangen Versuche der ARD, den Sender AUF1 durch mediale Attacken in die Knie zu zwingen, erfolglos geblieben waren, eröffnete das bundesdeutsche Fernseh-Flaggschiff eine weitere Front: Man ging juristisch gegen den österreichischen Sender vor, und zwar in Form eines Markenrechtsstreits. Dies berichtet der internationale Fernsehsender "AUF1". Weiter lesen …

Stefan Magnet bei der großen AUF1-Pressekonferenz: „Die ARD hat sich mit den Falschen angelegt!“

Heute war es endlich so weit: Die mit Spannung erwartete große AUF1-Pressekonferenz zum Markenrechtsstreit mit der milliardenschweren ARD. Wie berichtet, möchte diese über das Patentamt Österreich die Löschung unserer Marke AUF1 erwirken. Dem hat heute AUF1-Chefredakteur Stefan Magnet in aller Form widersprochen – flankiert von einer Phalanx von fünf Anwälten. Weiter lesen …

LKW-Mauterhöhung: Mehr Inflation und Firmenpleiten – mehr leere Regale

Zu den Beschlüssen der Koalitionseinigung von Dienstag gehört vor allem auch die CO2-gebundene Erhöhung der LKW-Maut, mit der der Schienenverkehr ausgebaut werden soll. Damit wird in bester sozialistischer Manier die Verschlimmerung des Gegenwartselends mit der Verheißung einer glorreichen Zukunft verbrämt – nach dem Motto: Riesige Mehrkosten für die Wirtschaft und Zerstörung des Lieferverkehrs heute, damit übermorgen Waren auf Zügen rollen können. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Mannes: Zukunftsprojekte statt Zensur: Die Digitalisierung muss dem wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fortschritt dienen

In der heutigen Plenarsitzung hat die Bayerische Staatsregierung ihren Haushaltsplan für Digitalpolitik vorgestellt. Der AfD-Landtagsabgeordnete Gerd Mannes nannte diesen in seiner Rede eine „substanzlose PR-Kampagne“. Das „digitalpolitische Versagen“ der Regierung sei ein „Problem für unseren Industriestandort“. Weiter lesen …

Krings/Plum: Ampel beschneidet beim Hinweisgeberschutz willkürlich die Mitwirkungsmöglichkeiten der Länder

Nachdem in der öffentlichen Anhörung zum Hinweisgeberschutzgesetz mehrere Sachverständige deutliche verfassungsrechtliche Kritik an der Aufspaltung in ein Zustimmungs- und Einspruchsgesetz geübt haben, berät der Bundestag heute darüber in 2./3. Lesung. Dazu erklären der rechtspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Günter Krings, und der zuständige Berichterstatter Martin Plum: Weiter lesen …

Faeser wirbt für mehr Videoüberwachung

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) spricht sich für mehr "Präsenz" von Sicherheitskräften in öffentlichen Verkehrsmitteln und für mehr Videoüberwachung aus. "Wir müssen handeln, um Frauen besser zu schützen und die Angst vor Übergriffen zu nehmen", sagte sie am Donnerstag bei der Vorstellung der polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2022. Weiter lesen …

Konsumkredit-Index mit Prognosehorizont 2023: Verbraucherstimmung verbessert sich deutlich

Verbraucher werden Kredite zu Konsumzwecken im Jahr 2023 in vergleichbarem Maß nutzen wie im Vorjahr. Dies prognostiziert der aktuelle Konsumkredit-Index (KKI) des Bankenfachverbandes. Grundlage des KKI ist eine Untersuchung unter 1.900 Verbraucherhaushalten, die im Februar nach ihren Konsum- und Finanzierungsabsichten befragt wurden. Mit einem Wert von 95 Punkten zeigt der Index für das laufende Jahr eine stabile Kreditnachfrage auf Vorjahresniveau an. Weiter lesen …

Jedes Land erwärmt sich doppelt so schnell wie der Rest der Welt

Nachdem der Corona-Schwindel unhaltbar geworden ist, haben die Globalisten und ihre Büttel in Politik, Medien und Wissenschaft die Klima-Propaganda weltweit radikal weiter verschärft. In praktisch allen westlichen Industrieländern finden sich nicht nur hörige Regierungen, sondern auch bereitwillige Systemmedien, die die Klima-Hysterie in Schlagzeilen gießen. Die Gleichschaltung ist – wie schon zuvor bei Corona – perfekt. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Erdoğan an seine Wähler: "Wir lassen unser Land in keinen Krieg hineinziehen"

Der Ukraine-Krieg beunruhigt offenbar auch die Wähler in der Türkei, die am 14. Mai für einen neuen Präsidenten und ein neues Parlament stimmen werden. Am Mittwochabend haben sich gleich zwei Präsidentschaftskandidaten zur Rolle der Türkei im bewaffneten Konflikt zwischen Russland und der Ukraine geäußert. Der amtierende Staatschef Recep Tayyip Erdoğan betonte, dass er und seine Partei es nicht zulassen würden, dass man die Türkei in einen Krieg hineinziehe. "Wenn wir nicht da wären, hätte der westliche Club die Türkei in die Kampfzone hineingezogen." Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Grammozis glaubt an Schalker Klassenerhalt

Der ehemalige Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis glaubt, dass sein Ex-Klub den Klassenerhalt schaffen wird. "Ich finde, dass die Mannschaft jetzt konkurrenzfähig ist, das Gefühl hatte man in der Hinrunde nicht immer", sagte er dem "Kicker". Zudem seien die Fans des Traditionsvereins ein "großer Trumpf". Den Saisonendspurt des FC Schalke 04 letztes Jahr, als der Klub die Zweitliga-Meisterschaft feiern konnte, hat der vorher entlassene Grammozis laut eigener Aussage mit ein "bisschen Wehmut" verfolgt. Weiter lesen …

EU will Länder zur Aufnahme von noch mehr Einwanderern verpflichten

Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit verabschiedete der Ausschuss für bürgerliche Freiheiten des EU-Parlaments vorgestern neue Regeln für die Migration. Dabei geht es um den Migrationspakt, den die Kommission im September 2020 vorgeschlagen hatte. Dieser besteht aus mehreren geplanten Verordnungen. Der Ausschuss stimmte nun vier davon zu, darunter neue Regeln zum sogenannten „Asyl- und Migrationsmanagement”. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Ideen zur Nutzung Ihres WLAN-Zugangs während des Wartens auf Ihren verspäteten Flug

Warten auf einen verspäteten Flug kann eine zermürbende Erfahrung sein, insbesondere wenn es sich um eine längere Wartezeit handelt. Aber dank moderner Technologie haben wir jetzt die Möglichkeit, uns online zu beschäftigen, während wir warten. Der Zugang zum WLAN am Flughafen ermöglicht es uns, uns während des Wartens zu unterhalten, produktiv zu sein oder einfach nur zu entspannen. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf einige Ideen zur Nutzung Ihres WLAN-Zugangs während des Wartens auf Ihren verspäteten Flug. Weiter lesen …

London erwartet neue große Rekrutierungskampagne in Russland

Russland bereitet nach Einschätzungen des britischen Militärgeheimdienstes eine neue große Rekrutierungskampagne vor. Dabei sollen weitere 400.000 Soldaten angeworben werden, heißt es am Donnerstag im täglichen Lagebericht aus London. Russland präsentiere das als eine Kampagne für "freiwilliges, professionelles Personal" statt einer "neuen, obligatorischen Mobilisierung". Weiter lesen …

Über 3 Millionen Schutzsuchende zum Jahresende 2022 in Deutschland

Zum Jahresende 2022 waren in Deutschland rund 3,08 Millionen Menschen als Schutzsuchende im Ausländerzentralregister (AZR) erfasst. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, stieg die Zahl der registrierten Schutzsuchenden gegenüber dem Vorjahr um 1,14 Millionen Personen. Dieser höchste Zuwachs innerhalb eines Berichtsjahres seit Beginn der Statistik im Jahr 2007 ist auf die Fluchtmigration aus der Ukraine zurückzuführen: Infolge des russischen Angriffskriegs suchten Ende 2022 rund 1,01 Millionen Ukrainerinnen und Ukrainer Schutz in Deutschland. Schutzsuchende sind Ausländerinnen und Ausländer, die sich nach Angaben des AZR unter Berufung auf völkerrechtliche, humanitäre oder politische Gründe in Deutschland aufhalten. Weiter lesen …

Pflegevorausberechnung: 1,8 Millionen mehr Pflegebedürftige bis zum Jahr 2055 zu erwarten

Die Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Deutschland wird allein durch die zunehmende Alterung bis 2055 um 37 % zunehmen. Laut den Ergebnissen der Pflegevorausberechnung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) wird ihre Zahl von rund 5,0 Millionen Ende 2021 auf etwa 6,8 Millionen im Jahr 2055 ansteigen. Dabei werden bereits 2035 etwa 5,6 Millionen (+14 %) erreicht. Nach 2055 sind keine starken Veränderungen mehr zu erwarten, da die geburtenstarken Jahrgänge aus den 1950er und 1960er Jahren, die sogenannten Babyboomer, dann durch geburtenschwächere Jahrgänge im höheren Alter abgelöst werden. 2070 dürfte die Zahl der Pflegebedürftigen im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI) bei etwa 6,9 Millionen (+38 %) liegen, wie die Pflegevorausberechnung in einer Variante mit konstanten Pflegequoten zeigt. Die Pflegequote berechnet sich als Anteil der Pflegebedürftigen an der Bevölkerung nach Alter und Geschlecht. Sie zeigt das Risiko, in einem bestimmten Alter pflegebedürftig zu sein. Weiter lesen …

Städtebund lobt "Flüchtlingsgipfel" der Union

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, Gerd Landsberg, hat den von Unionsfraktionschef Friedrich Merz (CDU) für Donnerstag geplanten "Kommunalgipfel" zur Asyl- und Flüchtlingspolitik begrüßt. Es sei "gut und richtig", dass sich die Opposition mit Städten, Gemeinden und Kreisen darüber austausche, wie die Situation vor Ort ist, sagte Landsberg dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

GdP fürchtet weitere Zunahme von Messerangriffen

Der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Jochen Kopelke, warnt angesichts der neuen Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) vor zunehmenden Messerangriffen. "Die steigende Zahl der Messerangriffe ist trotz aller statistischen Unschärfen der PKS ein ausreichender Beleg dafür, dass dieses Tatmittel zunehmend zu einem Problem wird", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Kühnert warnt Union vor Vergiftung von Migrations-Debatte

SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert hat angesichts des "Flüchtlingsgipfels" der Union an diesem Donnerstag in Berlin vor einer Vergiftung der Debatte gewarnt. "Wenn die Union sich in der Migrationspolitik einbringen will, dann wäre es gut, wenn sie diesmal der Versuchung widerstehen würde mit `Sozialtourismus`-Parolen und vergleichbarem Getöse die Debatte zu vergiften", sagte Kühnert dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Greenpeace wirft Scholz Opferung des Klimaschutzgesetzes vor

Greenpeace Deutschland hat Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) wegen der Aufweichung der CO2-Sektorziele vorgeworfen, im Koalitionsausschuss das Klimaschutzgesetz geopfert zu haben. "Kanzler Scholz hat mit einem Kniefall vor der FDP das Klimaschutzgesetz im Kern geopfert und damit den größten klimapolitischen Erfolg seiner eigenen Partei zunichtegemacht", sagte Geschäftsführer Martin Kaiser dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Vor Asyl-Gipfel von CDU/CSU: Bayerns Innenminister stellt Sozialleistungen für Asylbewerber infrage

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat vor dem Unions-Flüchtlingsgipfel die Sozialleistungen an Asylbewerber infrage gestellt. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ) sagte Herrmann: "Deutschland zahlt im europäischen Vergleich die höchsten Sozialleistungen an Asylbewerber." Gleichzeitig sei die Neuverschuldung wegen der Energiekrise und des Ukraine-Krieges höher. Der Minister forderte: "Wir müssen mal ernsthaft darüber nachdenken, ob wir uns das auf Dauer leisten können. Das ist ein Anziehungseffekt, über den man reden muss." Weiter lesen …

CDU-Länder fordern von Ampelkoalition andere Asylpolitik

Mehrere Ministerpräsidenten CDU-geführter Bundesländer erhöhen den Druck auf die Bundesregierung, angesichts steigender Flüchtlingszahlen Länder und Kommunen stärker zu unterstützen und auch Asylverfahren zu verbessern. Es gebe seit Wochen "keine Bewegung", sagte der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Hendrik Wüst dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Tarifverhandlungen für öffentlichen Dienst vorerst gescheitert

Die Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen sind vorerst gescheitert. Das teilten Arbeitgeber und Gewerkschaften in der Nacht zu Donnerstag mit. Im nächsten Schritt sollen unabhängige Schlichter versuchen, zu einer Lösung zu finden. Vorsitzende der Schlichtungskommission sind der frühere sächsische Ministerpräsident Georg Milbradt und der ehemalige Bremer Staatsrat Hans-Henning Lühr. Weiter lesen …

PENNY DEL-Playoffs: Straubing trauert nach Aus 3 verflixten Minuten nach

Phänomenale Serie, aber Straubing ist raus, Wolfsburg steht im Halbfinale der Playoffs! Mit einem 3:1-Sieg sichern die Grizzlys das Halbfinal-Ticket gegen den EHC Red Bull München im 7. Spiel. Für Straubing ist eine starke Saison damit beendet. "Wir waren in Spiel 6 drei Minuten vom Halbfinale entfernt", bilanzierte Tigers-Trainer Tom Pokel mit Blick auf die Niederlage am Sonntag, als sein Team kurz vor dem Ende und in der Overtime eine sichere Partie abgab: "Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft und die Entwicklung über die ganze Saison. Hier entwickelt sich eine wahre Eishockey-Stadt. Als ich hier angekommen bin, war das Team auf dem letzten Platz." Weiter lesen …

Ukrainischer Verteidigungsminister Resnikow koppelt Gegenoffensive an Wetterbedingungen

Der ukrainische Verteidigungsminister, Alexei Resnikow, hat in einem Interview für den estnischen Fernsehsender Err.ee auf die Frage geantwortet, wann genau sich die gelieferten Leopard-Panzer an der Front sehen lassen würden. Dem Politiker zufolge werde dies bei der Gegenoffensive der ukrainischen Armee geschehen, wie vom Generalstab in Kiew beschlossen. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Lukaschenko: Gemetzel in Ukraine wird erst enden, wenn USA Erlaubnis geben

Das Gemetzel in der Ukraine wird erst dann beendet sein, wenn die USA hierfür die Erlaubnis geben. Dies sagte der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko am Freitag in einer Botschaft an die Bevölkerung seines Landes: "Das Gemetzel nahe unserer Südgrenze wird nicht aufhören, bis der Herr in Übersee Erlaubnis gibt." Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Irans Außenminister: Westen macht mit Waffenlieferungen Situation in Ukraine noch komplizierter

Der iranische Außenminister, Hossein Amir-Abdollahian, hat auf einer Pressekonferenz nach der Zusammenkunft mit seinem russischen Amtskollegen Sergei Lawrow die westlichen Länder für ihre Waffenlieferungen an die Ukraine kritisiert. Die Agentur TASS zitierte den iranischen Chefdiplomaten mit den Worten: "Wir glauben, die Tatsache, dass die Ukraine bewaffnet wird, macht die Situation nur komplizierter." Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

███ ████-███: ████ ████ ███ die ██

Er ███ sich für ████ mit █████ ein und wird ███ als ███████ des ███ ████████. Die ███████ ███ ██ in einem ██████ ████ █████ ██████ und █████ vor. ███ der ███████ ist ████ ████ in ████ ██ nicht zu ████. Mit ██████ zum ████-███ ███ er eine ███ nach der ████. Was ███ ████ ████ aus? Und wie soll er jetzt ████████ werden? Weiter lesen …

Rosenergoatom-Berater Kartschaa: Grossis Besuch im AKW Saporoschje löst Sicherheitsproblem für Personal nicht

Der Berater des Generaldirektors des russischen AKW-Betreibers Rosenergoatom, Renat Kartschaa, hat nach dem Besuch von Rafael Grossi im AKW Saporoschje eine Erklärung abgegeben. Er sagte, der Chef der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEA) habe sich davon überzeugen können, dass es auf dem Gelände des von Russland kontrollierten Kernkraftwerkes keine offensiven Waffen gebe. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Preisverleihung, Kaukasus und Mittelstand: Drei Blicke in die Wochenzeitung Demokratischer Widerstand

Hendrik Sodenkamp, Felix Feistel und Wolfgang Greulich schrieben den folgenden Kommentar: "I. Der Richter und seine Henker: Der Preis der Republik wurde an Christian Dettmar verliehen. Im April 2021 erschütterte ein Urteil aus Weimar das Coronaregime. Der Richter Christian Dettmar verbot mit seinem Richtspruch an zwei Thüringer Schulen die Maskenpflicht, die Abstandsquälerei und die Testung. Das hatte Konsequenzen. Überall in der Republik jubelten die Demokraten, da nun endlich einmal ein Richter gegen die falschen, unmenschlichen und gesundheitsschädlichen Verordnungen der Regierungen aufgestanden und seinem Beruf nachgekommen war: Recht zu sprechen. Und dem unrechtmäßigen Verordnungswahn Einhalt zu gebieten." Weiter lesen …

Implantierte Chips: Glückliche Sklaven – die schlimmsten Feinde der Freiheit

Birgit Pühringer schrieb den folgenden Kommentar: "Ein implantierter Chip als zukunftsorientierte Errungenschaft. Das feiert ein Wiener geradezu überschwänglich. Er fühlt sich als „Cyborg“ und ist stolz auf seine mittlerweile drei Implantate in seinen Händen. Genau solche Menschen sind der Weg in die Unfreiheit. Eigentlich kann man nur den Kopf schütteln. Ein 32-jähriger Wiener präsentiert mit stolzgeschwellter Brust sein neuestes Implantat in seiner Hand. Neben zwei Chips, mit denen er Türen öffnen, Alarmanlagen bedienen und Handys entsperren kann, ließ sich der Wiener nun ein Bezahlungsmittel einsetzen. Es ist ein sogenanntes Payment-Implantat. Ganz offen wird also mittlerweile für implantierte Chips geworben. " Weiter lesen …

Kanzler Scholz gibt den Watschenmann

Der folgende Standpunkt wurde von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam geschrieben: "Für die Rolle bestens geeignet / Zensur und Selbstzensur kaschieren das deutsche Elend, derweil die Rechtsstaatlichkeit schwindet. Deutschland, der Pausenhof: Big Joe knallt dem Olaf ein Ding an den Nischel, so einen Wumms hält kein Gasrohr aus. Olaf sieht Sterne und Streifen. Aber er versichert den Umstehenden: „Unsere Partnerschaft ist enger und vertrauensvoller denn je. <1>“ Big Joe bestellt den Olaf wenig später zu sich nach Übersee und flüstert ihm was. Die ARD-aktuell aber macht daraus einen „Besuch bei Freunden“ <2>." Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte billig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen