Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

18. März 2023 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2023

EU-Abgeordneter erinnert die USA an ihre eigenen Kriegsverbrechen

Jeder, der ein Kriegsverbrechen begeht, muss vor Gericht gestellt werden, sagte der Europaabgeordnete Mick Wallace, nachdem der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag einen "Haftbefehl" gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin erlassen hatte. Er forderte jedoch die Vereinigten Staaten und die europäischen Länder, die in Konflikte wie den Irak-Krieg verwickelt waren, auf, über ihre eigenen Kriegsverbrechen nachzudenken. Weiter lesen …

1. Bundesliga: Leipzig verliert in Bochum

Am 25. Spieltag in der Fußball-Bundesliga hat Leipzig in Bochum mit 0:1 verloren. Damit verpasst Leipzig wichtige Punkte im Verfolgerkampf und bleibt auf Rang drei, mit fünf Punkten Abstand auf Dortmund und sieben auf die Bayern - die beiden ihre Partie noch vor sich haben. Weiter lesen …

Türkei meldet Verlängerung von Getreideabkommen

Das Getreideabkommen zwischen Russland und der Ukraine wird verlängert. Das sagte der türkische Präsident Erdogan am Samstag in einer Fernsehansprache. Es sei das Ergebnis der Verhandlungen, an denen die Türkei beteiligt ist. Das bisherige Abkommen lief an diesem Wochenende aus. Angaben über die Dauer der Verlängerung machte Erdogan zunächst nicht. Weiter lesen …

2. Bundesliga: Hamburg patzt im Nordderby

Am 25. Spieltag in der 2. Fußball-Bundesliga ist der Hamburger SV im Nordderby gegen Holstein Kiel nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Die Hamburger lassen damit wichtige Punkte im Kampf um die Tabellenspitze liegen und rutschen auf Rang drei, wo sie an diesem Spieltag auch bleiben, wenn Darmstadt am Abend nicht deutlich verliert. Weiter lesen …

Trump erwartet eigene Verhaftung

Ex-US-Präsident Donald Trump erwartet, in den nächsten Tagen festgenommen zu werden. Trump schrieb am Samstag auf seiner eigenen Social-Media-Plattform in Bezug auf sich selbst, der "führende republikanische Kandidat und frühere Präsident der Vereinigten Staaten wird am Dienstag nächster Woche verhaftet". Weiter lesen …

Deutschland und Japan wollen enger zusammenarbeiten

Deutschland und Japan wollen enger zusammenarbeiten - unter anderem auch militärisch. Das steht in einer gemeinsamen Erklärung, die am Samstag bei den ersten deutsch-japanischen Regierungskonsultationen veröffentlicht wurde. "Deutschland und Japan bekräftigten ihr Bekenntnis zu einer Förderung der Zusammenarbeit zwischen den japanischen Selbstverteidigungsstreitkräften und der Bundeswehr", heißt es darin. Weiter lesen …

Ab in die Kiste: Ausgeschlafen mit Auping: Fünf Tipps für eine erholsame Nacht

Laut einer neuen repräsentativen YouGov-Umfrage im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur beurteilen etwa 40 %* der Befragten in Deutschland, die Qualität ihres Schlafs als schlecht. Guter Schlaf ist jedoch essentiell für das allgemeine Wohlbefinden, die (mentale) Gesundheit sowie die psychische und physische Leistungsfähigkeit. Daher macht es sich der niederländisch Matratzen- und Bettenspezialist Auping zur Aufgabe, den Schlaf auf ein neues Level zu heben und gibt Konsument:innen anlässlich des World Sleep Days am 17. März 2023 fünf nachhaltige Tipps für die Gestaltung des Schlafzimmers. Diese sollen für ruhige Nächte sorgen. Der Mensch verbringt immerhin ein Drittel seines Lebens im Bett - so liegt es nahe, dass auch die Schlafumgebung einen erheblichen Einfluss auf die Nachtruhe hat. Auping zeigt, wie es geht und lässt das Schlafzimmer zum absoluten Wohlfühlraum werden. Weiter lesen …

Türe als neuralgischer Punkt Urteile deutscher Gerichte zum Thema Schlüssel und Schloss

Sie sind klein und unauffällig, doch Haus- und Wohnungsschlüssel zählen zu den wichtigsten Bestandteilen einer Immobilie. Gehen sie verloren, sind sie nicht funktionstüchtig oder werden sie nach Vertragsende nicht korrekt abgegeben, dann droht großer Ärger. Der Infodienst Recht und Steuern der LBS stellt in seiner Extra-Ausgabe einige Urteile dazu vor, das Spektrum der damit befassten Instanzen reicht vom Amtsgericht bis zum Bundesgerichtshof. Weiter lesen …

Gegen Altersklischees: Mehr Dialog zwischen Jung und Alt

Egal ob jung oder alt, manche denken sehr klischeehaft über das Alter. Eine aktuelle Studie im Auftrag der Antidiskriminierungsstelle des Bundes zeigt beispielsweise: Etwa zwei Drittel der Deutschen glauben, dass die meisten alten Menschen durch gesundheitliche Probleme im Alltag stark eingeschränkt und einsam sind, sich nicht mehr auf Veränderungen einstellen können. Weiter lesen …

Jeder Keller ist zu retten

Das Problem "feuchte Keller" kennen mehr Menschen, als man denkt. Das Meinungsforschungsinstitut "heute und morgen" hat zu diesem Thema in einer repräsentativen Online-Untersuchung herausgefunden: 34 Prozent der Befragten hatten schon Feuchteschäden in ihren Kellerräumen. Die Nutzung als Stauraum oder gar als Wohnreserve wird dadurch problematisch bis unmöglich. Doch das muss nicht so bleiben. Um gezielt Abhilfe zu schaffen, sollte sich ein Fachmann die konkreten Schäden vor Ort anschauen, die genauen Ursachen bestimmen, ein passgenaues Sanierungskonzept für die Trockenlegung nasser Böden und Wände erarbeiten und dieses umsetzen. Weiter lesen …

Gaswirtschaft meldet Durchbruch bei Einführung von Wasserstoff

Die deutsche Gaswirtschaft hat einen Durchbruch bei der flächendeckenden Einführung von Wasserstoff erzielt. In einem Schreiben informierte der Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW) die Bundesregierung darüber, dass "sämtliche Rohrleitungsstähle für den Transport von Wasserstoff grundsätzlich geeignet" seien, heißt es in dem Brief an Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD), Weiter lesen …

SPD mahnt zur schnellen Beilegung des Haushaltsstreits

SPD-Chef Lars Klingbeil ruft die Ampelkoalition zur zügigen Umsetzung des Koalitionsvertrags auf. "Als Parteivorsitzender bin ich an den Haushaltsverhandlungen der Regierung nicht beteiligt", sagte Klingbeil der "Welt am Sonntag". "Als Parteivorsitzender erwarte ich aber, dass die Ziele des Koalitionsvertrages mithilfe einer seriösen Haushaltspolitik umgesetzt werden. Falls die Regierung keine gute Lösung hinbekommt, hätte ich durchaus noch ein paar Vorschläge zur Haushaltspolitik." Weiter lesen …

Lidl drängt Lieferanten zum Verzicht auf Kinder-Werbung

Der Einzelhändler Lidl will die Lebensmittelindustrie dazu drängen, auf an Kinder gerichtete Werbung für ungesunde Lebensmittel zu verzichten. Deutschland-Chef Christian Härtnagel sieht dabei als Hebel eine eigene Selbstverpflichtung der Discount-Kette, auf an Kinder gerichtete Werbung weitgehend zu verzichten. "Wir hoffen, dass dies für weitere Impulse in unserer Branche sorgt", sagt er der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Grünen-Fraktion will Kohleausstieg im Osten auf 2030 vorziehen

Angesichts der schwachen Klimabilanz Deutschlands wollen die Grünen den Kohleausstieg nun in ganz Deutschland auf 2030 vorziehen. Das sei ein "notwendiger Schritt, um die Klimaziele zu erreichen", heißt es in einer Beschlussvorlage für die Fraktionsklausur der Grünen-Bundestagsfraktion kommende Woche in Weimar, über die die "Süddeutsche Zeitung" (Samstagsausgabe) berichtet. Weiter lesen …

Handwerksverband hält Gasheizungsverbot 2024 für unrealistisch

Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, Jörg Dittrich, hält das von der Bundesregierung ins Auge gefasste Verbot für den Neueinbau von Gasheizungen ab 2024 für wenig realistisch, weil Hunderttausende Wärmepumpen als Ersatz fehlten. "Handwerker sind pragmatisch, insofern habe ich grundsätzlich eigentlich nichts gegen ehrgeizige Ziele. Allerdings muss man realistisch bleiben", sagte Dittrich dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagausgaben). Weiter lesen …

Schleswig-Holstein will Anpassung von Netzentgelten

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat den bayerischen Regierungschef Markus Söder (CSU) aufgefordert, einer Anpassung der Stromnetzentgeltregeln zuzustimmen. "Markus Söder könnte in einem Punkt beim Ausbau der Erneuerbaren Energien konkret dabei helfen, dass die Akzeptanz deutschlandweit stark steigt", sagte Günther dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagsausgaben). Weiter lesen …

Krankenstand 2022 um 30 Prozent höher als im Vorjahr

Die Unternehmen in Deutschland haben wegen des deutlich erhöhten Krankenstands für Lohnfortzahlungen an ihre erkrankten Mitarbeiter im vergangenen Jahr einen zweistelligen Milliardenbetrag zusätzlich ausgeben müssen. Das geht aus einer noch unveröffentlichten Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) hervor, über die die "Rheinische Post" in ihrer Samstagausgabe berichtet. Weiter lesen …

Netzagentur schließt Gasmangel für diesen Winter endgültig aus

Der Präsident der Bundesnetzagentur, Klaus Müller, schließt eine Gasmangellage für diesen Winter nun endgültig aus. "Die Gasspeicher sind zu 64 Prozent gefüllt. Selbst wenn es in den nächsten Wochen noch einmal richtig kalt werden sollte, ist die Versorgung dank der Speicher gesichert. Wir haben es geschafft, für diesen Winter schließen wir eine Gasmangellage endgültig aus", sagte Müller der "Rheinischen Post" (Samstagsausgabe). "Aber darauf dürfen wir uns nicht ausruhen. Im nächsten Winter kann das anders aussehen." Weiter lesen …

Kartellamt ruft Verbraucher zum Energieanbieterwechsel auf

Der Chef des Bundeskartellamts, Andreas Mundt, fordert Verbraucher zum aktiven Wechsel des Energieanbieters auf. "Der einfachste und wirksamste Weg, sich gegen eine Preiserhöhung zu wehren, ist ein Anbieterwechsel. Man findet inzwischen wieder zahlreiche Versorger, deren Preise sogar deutlich unter dem gedeckelten Höchstbetrag liegen", sagte er der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Landkreistag mahnt zu "Sorgfalt" bei Verschärfung von Waffenrecht

Der Deutsche Landkreistag hat sich offen für eine Verschärfung im Waffenrecht gezeigt und zugleich vor einer "Scheinsicherheit" durch strengere Gesetze gewarnt. "Für uns sind Verschärfungen im Waffenrecht kein Tabu. Das gilt vor allem für das Verbot halbautomatischer Schusswaffen. Wir mahnen jedoch zugleich zur Sorgfalt", sagte Kay Ruge, der stellvertretende Hauptgeschäftsführer des Deutschen Landkreistages den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). Weiter lesen …

Filbinger-Rede bekam Zuspruch vom rechten Rand

Die Filbinger-Rede des früheren baden-württembergischen Ministerpräsidenten Günther Oettinger (CDU) hat seinerzeit eine Flut antidemokratischer und antisemitischer Zuschriften ausgelöst. Das geht aus einer Auswertung bislang öffentlich nicht zugänglicher Archivmaterialien hervor, wie "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" (FAS) und "Südwest Presse" (SWP) schreiben. Weiter lesen …

Familienministerin Paus will auf zwölf Milliarden Euro für Kindergrundsicherung bestehen

Bundesfamilienministerin Lisa Paus (Grüne) sieht bei ihrer geplanten Kindergrundsicherung in Höhe von zwölf Milliarden Euro ab 2025 keinen finanziellen Spielraum. Paus sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ): "12 Milliarden Euro sind eher am unteren Ende dessen, was man benötigen würde, um Kinderarmut in Deutschland deutlich zu verringern." Man brauche "einen Großteil des Geldes schon für den Inflationsausgleich und die höhere Inanspruchnahme". Sie wolle aber "endlich eine Trendwende einleiten". "Die Kindergrundsicherung ist ein Paradigmenwechsel, nicht nur technisch, sondern möglichst auch mit einer deutlich spürbaren Erhöhung der Leistungen für Kinder in ärmeren Familien", sagte Paus der NOZ. Weiter lesen …

Stephan Weil: In diesem Halbjahr nimmt Niedersachsen nur noch wenige Ukrainer auf

Niedersachsen wird bis zum Sommer kaum noch Flüchtlinge aus der Ukraine aufnehmen. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ), es habe in der Vergangenheit "Verzug bei der Meldung der Zuzugszahlen aus den Kommunen und einige Registrierungsprobleme im Bund" gegeben. Dadurch habe Niedersachsen sein Aufnahme-Soll im Vergleich zu anderen Bundesländern übererfüllt. "Deswegen nehmen wir in Niedersachsen in diesem Halbjahr nur noch wenige Menschen aus der Ukraine auf. Die Ankommenden werden einstweilen auf andere Bundesländer verteilt", so Weil. Weiter lesen …

Deutschlands bekannteste Youtuberin "Coldmirror" verdient 7 Cent mit Youtube pro Jahr

Youtuberin Coldmirror, mit bürgerlichem Namen Kathrin Fricke (38), will nicht berühmter werden, als sie schon ist: "Mehr wäre mir unangenehm. Ich habe noch das Privileg, dass ich über die Straße gehen kann und nicht von allen angesprochen werde. Ich kann normal Pfandflaschen wegbringen", sagte die aus Bremen stammende Youtuberin der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). "Das Gefühl, ständig angeschaut zu werden und bekannt zu sein, ist nicht so toll, wie viele denken. Zumal ich diese Bekanntheit eben nicht ausschöpfe und Geld damit verdiene." Weiter lesen …

Russische Botschaft: Zustimmung Washingtons zur ICC-Position gleicht Schizophrenie

Die Haltung der USA zu dem jüngsten Urteil des Internationalen Strafgerichtshofs (ICC) gleicht einer "schleichenden Schizophrenie", so die russische Botschaft in den Vereinigten Staaten. Die Botschaft kommentierte auf ihrem Telegramkanal Äußerungen von Vertretern des Weißen Hauses, die die Entscheidung des Internationalen Strafgerichtshofs, Haftbefehle gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin und die Kinderrechtsbeauftragte Maria Lwowa-Belowa auszustellen, als gerechtfertigt bezeichneten Dies schreibt das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

EuroLegue & BBL: ALBA ist nach 76:75 in München nicht mehr Letzter

ALBA Berlin unterstreicht seine Rolle als Spielverderber Nummer 1 für den FC Bayern, nun auch erstmals in der EuroLeague: Maodo Lo sichert mit einem überragenden Pass auf Yanni Wetzell, der sich dafür buchstäblich "bedunkt", eine Sekunde vor dem Ende den 76:75-Sieg. "Das gibt in jedem Fall ein gutes Gefühl, gegen Bayern zu gewinnen, weil das ist unser starker Konkurrent und sie haben in dieser Saison die Oberhand gewonnen gegen uns. Deshalb war das auf jeden Fall ein guter Sieg für uns", bilanziert Maodo Lo, der nun mit ALBA nicht kehr Letzter in der EuroLeague ist. Die Münchener hatten bis dahin mit 11 Siegen noch eine Mini-Chance auf die Playoffs. Die dürfte 5 Spieltage vor dem Hautrunden-Abschluss dahin sein. FCB-Coach Trinchieri ärgert sich über eine schwache Aktion in den letzten Sekunden, als ausgerechnet Leistungsträger Lucic seinen Gegenspieler Wetzell blank stehen ließ: "Wir haben in der letzten Defensiv-Aktion einen Fehler gemacht. Es war ein enges Spiel. Es ist wichtig, die richtigen Schritte zu machen, wenn es zählt." Weiter lesen …

Playoffs: Ingolstadts 2:0 gegen DEG, Wolfsburg kontert Straubing

Münchens Fehlstart ins Viertelfinale ist perfekt - der EHC Red Bull verliert mit 2:3 auch das 2. Spiel gegen Bremerhaven. Die Pinguins mit einem erneut starken Goalie Maximilian Franzreb kommen dem Halbfinale einen weiteren Schritt näher. Der große Favorit München steht am Sonntag (live ab 15.00 Uhr bei MagentaSport) mächtig unter Zugzwang. "Wir haben uns mit blöden Strafen selber geschadet. Wir gehen jetzt nach Hause und wollen die Serie dann rumreißen", fordert Münchens Konrad Abeltshauser. "Wir machen viele Kleinigkeiten richtig. Wir sind nach einem Rückstand wieder zurückgekommen. Das zeigt Charakter", freut sich Phillip Bruggisser. Die zuletzt arg kritisierten Mannheimer gleichen in Köln die Serie aus, zeigen sich erholt von der 0:4-Heimklatsche. "Wir waren einfach besser in allem im Vergleich zum 1. Spiel. Jetzt waren wir aggressiver, physischer unterwegs. Das ist auch unser Spiel", analysiert Matthias Plachta. Maximilian Kammerer war weder mit der eigenen Leistung noch mit den Schiedsrichtern zufrieden. "Mannheim hat gut gespielt, aber wenn du alle 5 Minuten auf der Strafbank sitzt - keine Ahnung, ob das alles berechtigt war. Auf beiden Seiten kein guter Job, eine Katastrophe", ärgerte sich Kammerer. Ingolstadt gewinnt mit 3:1 in Düsseldorf, führt nun 2:0 in der Viertelfinal-Serie. "Sie haben ihren Vorteil aus unseren Fehlern gezogen, wenn sie es mussten. Gerade nervt es, aber wir werden weiterkämpfen", so Düsseldorfs Steven Macaulay. "Beide Spiele waren sehr knapp. Die Serie ist definitiv noch nicht vorbei", mahnt Ingolstadts Justin Faser. Auch dieses Serien-Duell wird vermutlich länger dauern: Wolfsburg gleicht mit einem 3:1-Sieg gegen Straubing zum 1:1 aus. Weiter lesen …

Justizminister begrüßt internationalen Haftbefehl gegen Putin

Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) hat den Erlass eines Haftbefehls durch den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin wegen mutmaßlicher Kriegsverbrechen begrüßt. "Wer wie Putin einen blutigen Krieg angezettelt hat, sollte sich dafür vor Gericht verantworten müssen", sagte Buschmann dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagsausgabe). Weiter lesen …

3. Liga: 1:3 in Köln! Middendorp will für Meppens Rettung mehr "roten Bereich"

Eine Halbzeit dominant, aber dann: 1:3 in Köln, Letzter mit nur 21 Punkten, 4 Punkte auf einen Nichtabstiegsplatz - nach 3 Partien in 7 Tagen unter der Regie von Trainer-Legende Ernst Middendorp mit nur einem Punkt Ausbeute braucht der SV Meppen von allem: mehr! "Man geht in den roten Bereich und man muss eine bestimmte Anzahl im roten Bereich, arbeiten wollen, arbeiten können. Hier haben wir sicher Defizite im Moment", bilanziert Ernst Middendorp nach seiner ersten Arbeitswoche im Emsland. Seine künftige Arbeitsanleitung aus der Krise sieht so aus: "In einer dosierten Form und nicht da jetzt die Wildsau spielen." Viktoria Köln hat die mindestens 40 Punkte für den Klassenerhalt nach einer durchwachsenen 1. Saisonhälfte geholt. Weiter lesen …

Immer irrer: Polen liefert Kampfjets

Kaum sind die Kampfpanzer der NATO-Staaten im Anrollen, wird schon die nächste rote Linie überschritten, geht schon die nächste Aufrüstungsrunde der Ukraine los: Polen wird Mig-29-Kampfflugzeuge liefern, auch noch aus deutschen Kontingenten. Der deutsche Kriegsminister Pistorius weiß von nichts. Polen liefert 12 Mig-29 an Selenski, davon die ersten vier bereits in den nächsten Tagen. Die Slowakei hat weitere 13 zugesagt. Noch vor zwei Wochen hörte man aus Washington und Berlin, Kampfflugzeuge stünden nicht auf der Tagesordnung. Aber Polen prescht trotzdem vor. Was ist da im Gang? Will Warschau die Russen mit aller Gewalt provozieren? Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte aachen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen