Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

16. März 2023 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2023

Anwälte von Corona-Impfgeschädigten reagieren auf Lauterbach-Äußerungen im ZDF – die ARD auch

Die betreuende Rechtsanwaltskanzlei erkannte in den Aussagen des Bundesgesundheitsministers zu Corona-Impfschäden im heute-journal des ZDF "fragwürdige" Inhalte. Die ARD-Mediathek löschte im Anschluss an Lauterbachs ZDF-Interview auffällig die "Anne Will"-Sendung mit seiner Äußerung zu vermeintlich "nebenwirkungsfreien Impfstoffen". Dies berichtet Bernhard Loyen im Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Merz will Ampel-Koalition von Wahlrechtsreform abbringen

CDU-Chef Friedrich Merz hat den Widerstand gegen die von der Ampel-Koalition geplante Wahlrechtsreform auch am Tag vor der entscheidenden Abstimmung im Bundestag nicht eingestellt. "Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass die Koalition bereit ist, ihre Pläne für eine Wahlrechtsreform noch einmal zu überdenken", sagte Merz der "Welt" am Donnerstag. Weiter lesen …

Scholz sieht keine Gefahr einer neuen Finanzkrise

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) sieht nach der Pleite der Silicon Valley Bank und den Turbulenzen rund um die Credit Suisse keine neue Finanzkrise in Deutschland und Europa heraufziehen. "Die Gefahr sehe ich nicht. Das Geldsystem ist nicht mehr so fragil wie vor der Finanzkrise", sagte der Bundeskanzler dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

MWGFD-Pressekonferenz: „Genbasierte 'Impfstoffe' – Das Pharmaverbrechen des Jahrhunderts?“

Der Corona-Komplex bekommt in Bezug auf die juristische Aufarbeitung und Aufklärung über das Impf-Verbrechen derzeit viele neue Impulse: So auch gestern Mittwoch im Rahmen einer brisanten Pressekonferenz der MWGFD – also der Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie – in München. Der Titel: „Genbasierte 'Impfstoffe' – Das Pharmaverbrechen des Jahrhunderts?“ Weiter lesen …

Grünen-Politiker bricht vor Gericht wegen vorgetäuschter Straftaten in Tränen aus

Der Ex-Kommunalpolitiker der Grünen in Erkelenz, Manoj Jansen, hatte mehrfach rechtsextremistische Straftaten gegen sich selbst vorgetäuscht. Er schmierte Hakenkreuze auf seine Haustür und erfand Morddrohungen gegen sich. Bei der Revisionsverhandlung gegen seine Verurteilung zu 3.600 Euro soll er in Tränen ausgebrochen sein. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Christen zweiter Klasse? Sacharowa kritisiert das Schweigen der UNO zu Kiews Kirchenverfolgung

Die UNO betreibt mit ihrem Schweigen zur Verfolgung der Ukrainisch-Orthodoxen Kirche eine Segregation der Gläubigen, so Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa. Unterdessen drohte ein Sprecher von Selenskijs Regierungsfraktion mit dem Einsatz Rechtsradikaler bei der Räumung des Kiewer Höhlenklosters. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Will ein US-Senator den Atomkrieg? Russischer Botschafter kommentiert Aussage von Lindsey Graham

Ein US-Angriff auf ein russisches Flugzeug im neutralen Luftraum wird von Moskau als Kriegserklärung betrachtet, erklärte Anatoli Antonow, Russlands Botschafter in Washington. Der Diplomat reagierte damit auf den Vorschlag von US-Senator Lindsey Graham, russische Flugzeuge im internationalen Luftraum abzuschießen, falls sie sich US-Zielen nähern. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

MiG-29-Flugzeug der ukrainischen Luftwaffe abgeschossen

Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums wurden innerhalb von 24 Stunden verschiedene ukrainische Waffen zerstört. Bei der Ortschaft Jasenowoje in der Volksrepublik Donezk wurde ein ukrainisches S-300-Flugabwehrraketensystem zerstört. Ein weiteres ukrainisches Flugabwehrraketensystem vom Typ 9K33 Osa wurde ebenfalls bei Kostantinowka lahmgelegt. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Coronakrise 2020 - 2022 Teil 2: Profiteure, Erfüllungsgehilfen und prominente Kombattanten

Diese Dokumentation wurde aus dem privaten Corona-Medienarchiv der Jahre 2020 – 2022 zusammengestellt. Unmittelbar mit Beginn der Coronakrise arbeiteten die verantwortliche Politik, sowie der überwiegende Teil der Wissenschaft und öffentlich-rechtlichen Medien Hand in Hand, um jegliche Diskussionen hinsichtlich den sich stetig dynamisierenden Maßnahmen umgehend zu unterbinden. Mögliche Kritiker aus allen Bereichen der Gesellschaft wurden von Beginn an diskreditiert, bis hin zu verordneten Berufsverboten und der Zerstörung von Existenzen. Demgegenüber wurden aktive und zuverlässige Unterstützer hofiert, prämiert und strategisch als “einzige Wahrheit” den Bürgern verkauft. Weiter lesen …

Scholz wegen Israels Justizreform besorgt

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat bei einem Treffen mit Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu seine Besorgnis über die umstrittene Justizreform geäußert. Als "demokratischer Wertepartner" und enger Freund Israels verfolge man die Debatte sehr aufmerksam und "mit großer Sorge", sagte Scholz am Donnerstag in Berlin. Weiter lesen …

Nach Lauterbachs Rückwärtssalto: Brandner zerlegt Zwangsmaßnahmen gegen die Bevölkerung

Selten zuvor hat man so krass vor Augen geführt bekommen, wie sehr die Ampelregierung schon am Ende ist: Nachdem jetzt selbst Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) die immer wieder vorangetriebenen Zwangsmaßnahmen in den vergangenen Jahren „zum Gesundheitsschutz“ als Fehler eingeschätzt hat, kommt sein Staatssekretär im Bundestag nun massiv ins Straucheln. Weiter lesen …

Axel-Springer-Verlag tauscht "Bild"-Chefredaktion aus

Der Axel-Springer-Verlag tauscht überraschend die komplette "Bild"-Chefredaktion aus. "Die derzeitigen Chefredakteure Johannes Boie, Alexandra Würzbach und Claus Strunz scheiden aus ihren bisherigen Rollen aus", teilte der Medienkonzern am Donnerstag mit. Über mögliche künftige Aufgaben im Hause Axel Springer werde später informiert. Marion Horn sei ab sofort neue Vorsitzende der Chefredaktionen der "Bild"-Gruppe. Weiter lesen …

Was steckt wirklich hinter den Drohungen gegen das 13. Stuttgarter Impfsymposium?

Gegen das für den 19.-21. Mai 2023 in der FILharmonie Filderstadt geplante 13. Stuttgarter Impfsymposium sind angeblich bei der Tagungshalle Drohungen eingegangen. Um Straftaten und Sachbeschädigungen durch gewaltbereite Gegendemonstranten zu verhindern, kündigte Oberbürgermeister Christoph Traub kurzerhand den Mietvertrag mit dem Veranstalter, einem Herrenberger Medizin-Journalisten. Dies berichtet das Magazin "Impfkritik.de". Weiter lesen …

Grüne Klima-Kommunisten wollen Regen- und Grundwasser umverteilen

In einem weiteren Akt grünen Größenwahns will Bundesumweltministerin Steffi Lemke eine bis ins Jahr 2050 angelegte „Nationale Wasserstrategie“ umsetzen. Dabei soll gemeinsam mit den Ländern untersucht werden, wo Verbundnetze und Fernleitungen nötig sein könnten, um regionale Unterschiede in der Wasserverfügbarkeit auszugleichen. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Covid-Injektionen: Wird Ausmaß der Impfschäden weiter verheimlicht?

Nach der Diskriminierung der Gesunden kommt jetzt die Verhöhnung derjenigen, die sich von der irreführenden Corona-Impf-Propaganda täuschen oder zur Teilname am Gen-Experiment überreden haben lassen. Viel zu viele Impflinge haben mit schweren Nebenwirkungen zu kämpfen. In manchen Fällen ist es den Betroffenen unmöglich, jemals wieder zu arbeiten, andere sitzen gar im Rollstuhl. Von den Todesfällen nach einer Covid-Injektion ganz zu schweigen! Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Asyl-Chaos: Sächsische CDU könnte es verhindern, unternimmt aber nichts.

Die sächsische CDU befürchtet ein „Asyl-Chaos“, wenn die Bundesregierung nicht in der Migrationspolitik unternimmt. Dazu erklärt der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im sächsischen Landtag, Sebastian Wippel: „Das Asyl-Chaos ist längst da und vor allem durch die sächsische CDU selbst verursacht. Aktuell lehnt sie immer noch Grenzkontrollen ab. Der CDU-Innenminister schiebt kaum noch einen der 15.681 Ausreisepflichtigen ab, während das Abschiebegefängnis größtenteils leer steht." Weiter lesen …

Lars Harms (SSW): Wir brauchen keine Doppelstrukturen

Zur Diskussion über die von der Koalition zurückgezogenen Änderungsanträge zum Klimabeirat und kommunalpolitischen Bildungsangeboten erklärt der Vorsitzende der SSW-Fraktion, Lars Harms: "CDU und Grüne haben heute im Finanzausschuss zwei Änderungsanträge zum Haushaltsentwurf zurückgezogen, nachdem sich über diese keine Einigung mit den Oppositionsparteien erzielen ließ." Weiter lesen …

AfD: Statt Enteignung von Haus und Hof: Lieber raus aus der EU!

Millionen Hauseigentümer werden sich in den kommenden Jahren massiv verschulden müssen. Oder sie sitzen plötzlich auf der Straße! Nachdem Bundesabriss-Minister Habeck (Grüne) mit seinem Heizungs-Horror Ernst machen will – Öl- und Gasheizungen werden in absehbarer Zeit einfach verboten – zieht jetzt die EU nach und beschließt kaum noch erfüllbare Energiestandards für Wohnbauten. Dies berichtet die AfD in ihrer Pressemitteilung. Weiter lesen …

Polen liefert Kampfflugzeuge an Ukraine

Polen will in den kommenden Tagen vier Kampfflugzeuge vom Typ MiG-29 an die Ukraine liefern. Das kündigte der polnische Präsident Andrzej Duda am Donnerstag an. Demnach bereite man auch die Lieferung weiterer Kampfjets vor. Ersetzt werden sollen sie durch Jets vom Typ F-35 aus den USA sowie FA-50 aus Südkorea. Weiter lesen …

Der „Kultur-Token“: ein Sozial-Kreditsystem für Wien

Sowohl Kommunisten als auch Globalisten sind absolute Überwachungsfreaks: Denn nur durch permanente Überwachung kann man schließlich verhindern, dass nicht irgendwer zu schnell fährt, ein falsches Buch liest oder gar einen politisch unkorrekten Witz macht. Das galt für die Sowjetunion, die DDR und gilt heute nach wie vor für Nordkorea oder China. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Das neue Versuchskarnickel-Prinzip

Das neue Versuchskarnickel-Prinzip verpflichtet nun aber diese Frankensteins dazu, ihren Fraß zuerst einmal für mindestens 20 Jahre an sich selbst testen … Die Kurzversion der Nationenrede von Kla.TV-Gründer Ivo Sasek ruft zu weltdemokratischen Beschlüssen auf, wie es solche noch nicht gegeben hat. Weiter lesen …

Volker Beck wegen israelischer Justizreform besorgt

Der Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Volker Beck (Grüne), fordert von der Bundesregierung, klar Stellung zur umstrittenen Justizreform in Israel zu beziehen. "Man sollte vonseiten der Bundesregierung deutlich machen, dass wir das mit Sorge betrachten", sagte er dem Fernsehsender Phoenix mit Blick auf den Besuch des israelischen Ministerpräsident Benjamin Netanjahu in Berlin. Weiter lesen …

Bundesregierung will japanische Wirtschaftsregeln übernehmen

Die Reise von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und mehreren Kabinettsmitgliedern am Wochenende nach Tokio soll einen Gesetzgebungsprozess zum besseren Schutz der deutschen Wirtschaft vor Lieferkettenproblemen und zu großen Abhängigkeiten einläuten. "In puncto Wirtschaftssouveränität könnte Japan ein Vorbild für Deutschland sein", sagte Wirtschaftsstaatssekretärin Franziska Brantner (Grüne) dem "Tagesspiegel". Weiter lesen …

Wissing weist Kritik an 49-Euro-Ticket zurück

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) hat Kritik am geplanten 49-Euro-Ticket zurückwiesen, wonach dieses zu mehr Verkehrsaufkommen, geringeren Einnahmen der Verkehrsbetriebe und damit zu einer langfristigen Verschlechterung des Angebots führt. Er habe für die Einwände wenig Verständnis, sagte er den Fernsehsendern RTL und ntv. Weiter lesen …

Eurogruppen-Chef sieht europäische Banken gewappnet

Eurogruppen-Chef Paschal Donohoe zeigt sich trotz der großen Turbulenzen im Bankenmarkt zuversichtlich, dass Europas Banken gewappnet sind. "Wir sind uns der Risiken bewusst, die derzeit in unserem Banken- und unserem globalen Finanzsystem bestehen, aber die Höhe der Eigenkapitalpuffer gibt uns die Gewissheit, dass wir in der Lage sind, diese Risiken zu managen", sagte er der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

Sonnenturbo für die Energiewende: Deutsche Umwelthilfe fordert konkrete Maßnahmen für Solarausbau in der Fläche und kündigt deutschlandweite Offensive an

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) fordert von der Bundesregierung eine sofortige Entbürokratisierung und Förderung des Solarausbaus. Trotz bestehender Infrastruktur und existierender Systeme stockt der Photovoltaik-Ausbau massiv: Statt der zukünftig benötigten mehr als 20 Gigawatt neu installierten Leistung sind es im vergangenen Jahr nur magere 7,5 Gigawatt Zubau geworden. Grund dafür sind unter anderem bürokratische Regeln, die die Nutzung von bereits versiegelten Flächen auf Hausdächern, öffentlichen und gewerblichen Gebäuden - wie Supermärkten und Behörden -, Parkplätzen, Balkonen und Fassaden verhindern. Die DUH fordert die Bundesregierung daher auf, ihre aktuelle Förderpolitik auszubauen und eine deutschlandweite Solardachpflicht im Neubau und Bestand festzuschreiben. Der Umwelt- und Verbraucherschutzverband stellt heute Forderungen sowie zukünftige Aktivitäten vor und kündigte einen neuen Arbeitsschwerpunkt für die "Kommunale Solaroffensive 2023" an. Weiter lesen …

Unternehmen leiden unter zu viel Bürokratie

"Die Unternehmen des Groß- und Außenhandels kämpfen mit zu vielen und zu komplexen bürokratischen Regelungen. Wir brauchen jetzt Rechtsvereinfachungen, um dem Wirtschaftsstandort Deutschland mehr Dynamik zu verleihen", fordert Dr. Dirk Jandura, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) in einem 12-Punkte-Papier, das dem Bundesjustizministerium übergeben wurde. Weiter lesen …

Ladesäulencheck 2023 Unterwegs laden: E-Autofahrer gehen bei Preisbremse und Klimabonus leer aus

Der Strom an öffentlichen Ladesäulen kostet durchschnittlich 52 Cent pro Kilowattstunde. Würden die Ladesäulenbetreiber die Strompreisbremse und weitere Zusatzeinnahmen aus dem Klimabonus (THG-Quote) an Verbraucher weitergeben, könnten die Preise um bis zu 56 Prozent auf 23 Cent sinken. Das geht aus dem heute veröffentlichten Ladesäulencheck 2023 hervor. Für die Analyse hat Statista im Auftrag von LichtBlick die Tarife führender Betreiber ausgewertet. Weiter lesen …

Gianni Infantino bleibt Fifa-Präsident

Gianni Infantino bleibt Präsident des Fußball-Weltverbands Fifa. Der Schweizer wurde am Donnerstag beim 73. Kongress des Verbandes im afrikanischen Kigali per Akklamation im Amt bestätigt. Einen Gegenkandidaten gab es nicht. Infantinos neue Amtszeit läuft bis zum Jahr 2027. Die Wiederwahl des Fifa-Präsidenten galt im Vorfeld als sicher. Weiter lesen …

Beschäftigung im Verarbeitenden Gewerbe nimmt im Januar 2023 um 1,5 % zum Vorjahresmonat zu: Beschäftigtenzahl in der Automobilindustrie erstmals seit Juni 2019 angestiegen

Ende Januar 2023 waren gut 5,5 Millionen Personen in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten tätig. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt, stieg die Zahl der Beschäftigten gegenüber Januar 2022 um 80 500 oder 1,5 %. Im Vergleich zum Dezember 2022 sank die Zahl der Beschäftigten saisonüblich leicht um 10 700 oder 0,2 %. Weiter lesen …

Glasprodukte im Januar 2023 gegenüber Vorjahresmonat deutlich verteuert

Egal ob Glasflaschen, Fensterglas oder Konservengläser - Glasprodukte haben sich im Laufe des Jahres 2022 deutlich verteuert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, lagen die Erzeugerpreise für Glas und Glaswaren im Januar 2023 um 26,9 % über denen des Vorjahresmonats. Besonders stark verteuerten sich Glasflaschen: Aus nicht gefärbtem Glas waren sie im Januar 2023 um 40,2 % teurer als im Januar 2022, Flaschen aus gefärbtem Glas kosteten 37,0 % mehr als vor einem Jahr. Aber auch Konservengläser (+35,2 %), Isolierverglasungen (+33,8 %) oder Sicherheitsglas (+23,3 %) verteuerten sich im selben Zeitraum deutlich. Weiter lesen …

Kretschmer will Stopp von Flüchtlingsaufnahmeprogrammen

Vor der Ministerpräsidentenkonferenz hat Sachsens Regierungschef Michael Kretschmer die Bundesregierung zur Begrenzung des Flüchtlingszustroms aufgefordert. Die Zahl der Flüchtlinge sei so groß geworden, dass die Kommunen keine Aufnahmekapazitäten mehr hätten, sagte der CDU-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Das heißt, der Bund muss aufhören mit freiwilligen Aufnahmeprogrammen." Weiter lesen …

Lindner sieht Finanzsystem nicht gefährdet

Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) sieht die Stabilität des deutschen Finanzsystems durch die Kurseinbrüche bei der Schweizer Credit Suisse sowie bei mehreren US-Banken nicht gefährdet. "Wir können sehr klar sagen: Das deutsche Kreditwesen - private Banken, Sparkassen, genossenschaftliche Institute - ist stabil", sagte Lindner in der ARD-Sendung "Maischberger". Weiter lesen …

Union will frühere Förderung von Brennpunkt-Schulen

Angesichts der massiven Probleme im Bildungsbereich fordert die Union die Ampelkoalition auf, das geplante Programm zur Förderung von Schulen in sozialen Brennpunkten um ein Jahr auf das Schuljahr 2023/24 vorzuziehen. Bildungschancen dürften nicht verschlafen werden, heißt es in einem Antrag der Bundestagsfraktion von CDU/CSU, über den die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Donnerstagsausgaben berichten. Weiter lesen …

Linke will besseren Krankenversicherungsschutz für Saisonarbeiter

Die Linksfraktion kritisiert, dass die Ampel-Regierung trotz ihres Versprechens im Koalitionsvertrag Saisonarbeitern noch keinen Krankenversicherungsschutz ab dem ersten Tag zugesteht. "Viele der Saisonbeschäftigten in der Landwirtschaft sind derzeit in sogenannten Gruppenversicherungen krankenversichert", sagte die stellvertretende Fraktionsvorstizende Susanne Ferschl dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Ramelow erwägt Klage gegen Wahlrechtsreform

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) erwägt eine Klage beim Bundesverfassungsgericht gegen die von der Ampelkoalition geplante Wahlrechtsreform. "Ich lasse die Wahlrechtsreform verfassungsrechtlich prüfen und werde eventuell nach Karlsruhe gehen", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Stephan Weil fordert "deutlich mehr" Rücknahmeabkommen für abgelehnte Asylbewerber

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hat die Bundesregierung aufgefordert, mit mehr Staaten außerhalb der EU Abkommen zur Rücknahme abgelehnter Asylbewerber zu schließen. Der SPD-Politiker sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ): "Deutschland hat bereits Rücknahmeabkommen mit einzelnen Ländern geschlossen, davon brauchen wir noch deutlich mehr." Die Bundesregierung solle hier nicht auf Initiativen der Europäischen Union warten, sondern selbst aktiv werden. "Auf zwischenstaatlicher Ebene geht das schneller", sagte Weil. Weiter lesen …

"Werteunion" meldet Mitgliederzuwachs

Die sogenannte "Werteunion" (WU) meldet nach dem jüngsten Streit um ihren Bundesvorsitzenden Hans-Georg Maaßen einen Mitgliederzuwachs. "Inzwischen ist die Zahl der Austritte aus der WU von Anfang 2022 nicht nur bereits ausgeglichen, die WU befindet sich sogar in der glücklichen Situation eines Netto-Zuwachses von geschätzt 20-30 Prozent gegenüber den Mitgliedszahlen der Jahre 2019-2021", hieß es in einer Mitteilung vom Mittwoch. Weiter lesen …

Freudenberg: Kriminalbeamten-Bund kritisiert "Hexenjagd"

Der Bundesvorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK), Dirk Peglow, hat davor gewarnt, Bilder, Namen oder angebliche Social-Media-Profile der mutmaßlichen Täterinnen von Freudenberg im Internet zu teilen. "Die Verbreitung von persönlichen Daten oder Bildern mutmaßlicher Beschuldigter durch private Personen in Sozialen Medien stellt eine moderne Form der Hexenjagd dar", sagte Peglow dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Schweizer Nationalbank will Credit Suisse Liquidität bereitstellen

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) will "im Bedarfsfall" der Credit Suisse "Liquidität zur Verfügung stellen". Das teilte die Zentralbank am Mittwochabend mit. Sowohl die SNB als auch die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (Finma) gehen nach eigenen Worten davon aus, dass von den Problemen "gewisser Bankinstitute in den USA keine direkte Ansteckungsgefahr für den Schweizer Finanzmarkt ausgeht". Weiter lesen …

3. Liga: Mannheim Dritter und immerhin einer guckt auf die Tabelle

Das wird noch ein richtig heißer Aufstiegskampf: Heimmacht Mannheim (12 Siege, insgesamt 48 Punkte) ist nach dem 3:2 gegen Ingolstadt Dritter. "Ich gucke auf jeden Fall auf die Tabelle, aber leider haben wir noch nicht den 38. Spieltag. Jetzt kommen absolut entscheidende Wochen", unkt Bentley Baxter Bahn, Doppeltorschütze Mannheim. Direkt hinter Waldhof klebt mit 47 Punkten Dresden bleibt auch im 10. Spiel unbesiegt, das 2:0 gegen MSV Duisburg ist der 4. Sieg in Folge. Weiter lesen …

Baschar al-Assad betont Syriens Unterstützung für Russlands Sonderoperation in der Ukraine

Der syrische Präsident Baschar al-Assad hat bei seinem Treffen mit Russlands Präsident Wladimir Putin im Kreml die syrische Position hinsichtlich der Ukraine-Krise bekräftigt. Dem Politiker zufolge unterstütze die Regierung in Damaskus die russische Sonderoperation "gegen Neonazisten und alte Nazisten". "Ich sage, dass es alte und neue Nazisten sind, weil der Westen auch heute Nazisten unterstützt, wie er sie früher bei sich empfangen hat." Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Corona-Impfzwang: Kein „Fehler“, sondern ein Verbrechen!

Konrad Reisinger schrieb den folgenden Kommentar: "Seit Jahresbeginn kann man ein systematisches Zurückrudern der Systempolitiker und -Journalisten im Zusammenhang mit ihren Corona-Lügen beobachten. Wir hatten bereits mehrfach klargestellt, dass diese Mini-Eingeständnisse, Pseudo-Entschuldigungen und Pro-forma-Versöhnungsangebote, wie jenes von Österreichs Bundeskanzler Karl Nehammer, von Anfang an Teil des Plans waren." Weiter lesen …

Land für Frieden

Hannes Hofbauer schrieb den folgenden Kommentar: "Frieden ist innerhalb der derzeitigen Grenzverläufe der Ukraine schwer realisierbar, dabei hat das Land schon viel Erfahrung darin, sich innerhalb verschiebender Landesgrenzen neu zu organisieren. Es bedarf keines Studiums der Kremlogie, um die Kriegsziele des obersten russischen Feldherrn erkennen zu können. Der von Moskau euphemistisch „Sonderoperation“ genannte Kriegsgang bezweckte von Anfang an dreierlei: die Rettung des immer stärker unter ukrainisch-nationalen, auch militärischen Druck geratenen Donbass, das Herausschälen möglichst vieler Teile des historischen Neurusslands aus dem Einflussbereich Kiews sowie einen Regimewechsel in der ukrainischen Hauptstadt, damit die Einverleibung der neurussischen Gebiete ins russische „Mutterland“ Bestand haben kann." Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gemuht in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen