Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

21. März 2023 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2023

Hält das ausverhandelte Arbeitsübereinkommen in Niederösterreich?

Die meisten Politiker und Vertreter der Systemmedien reden zwar über den zwischen der niederösterreichischen ÖVP und FPÖ ausgehandelten Koalitionspakt, aber die wenigsten kennen ihn. Unter dem Titel „Arbeitsübereinkommen – Niederösterreich weiterbringen“ vereinbarten beide Parteien in 20 Punkten das, was sie in der kommenden Legislaturperiode umsetzen wollen. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Medienbericht: Starlink blockiert den Betrieb von Terminals für Kiew über neuen russischen Regionen

Das US-Raumfahrtunternehmen Starlink blockiert angeblich die von der Ukraine genutzten Terminals über den neuen Regionen Russlands, berichtet The Economist unter Berufung auf eine Quelle im ukrainischen Militärgeheimdienst. Das Medium führt ein Zitat wie folgt an: "Starlink nutzt jetzt Geofencing, um die Nutzung von Terminals nicht nur über russisch besetzten Gebieten zu blockieren … sondern auch … über Wasser und wenn das Empfangsgerät mit mehr als 100 Stundenkilometern unterwegs ist." Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Arabische Straßennamen, geschändete Wilhelm-Denkmäler: Kapituliert Deutschland?

Es sind stets nur kleine Mosaiksteinchen, doch sie fügen sich unerbittlich zu einem immer klareren Gesamtbild: Deutschland schafft sich ab, viel schneller, als dies Thilo Sarrazin vor 14 Jahren ahnen konnte. In Düsseldorf wurde am Wochenende unter großem Hurra der islamophilen Einwanderungslobby das erste arabische Straßenschild enthüllt. Parallel wurde in Köln unter großem Desinteresse der Bevölkerung das Kaiser-Wilhelm-Denkmal von Klima-Briganten geschändet. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

SPD-Pläne: Nach der Freiheit geht es jetzt den Freiern an den Kragen

Vor 21 Jahren brachte die SPD unter Gerhard Schröder gegen alle Einwände das liberalste Prostitutionsgesetz Europas auf den Weg. Damals ging es darum, Sexarbeit aus diffusen Grauzonen zu holen. Seither hat die SPD eine politische Kehrtwende nach der anderen vollzogen – und setzt jetzt auch bei diesem Thema wieder auf Vollkriminalisierung – nicht nur der Zuhälter, sondern auch der Freier. Auch „Feminismus“ spielt dabei eine Rolle. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Wladimir Putin bezeichnet Gespräche mit Xi Jinping als erfolgreich

Der russische Präsident Wladimir Putin zog eine durchweg positive Bilanz des Staatsbesuchs des chinesischen Präsidenten Xi Jinping in Moskau. Die Gespräche der beiden Präsidenten und der Delegationen seien in einer freundschaftlichen Atmosphäre verlaufen. Im Ergebnis dürften sich die chinesisch-russischen Beziehungen noch enger gestalten. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Dominik Nepp (FPÖ) über „Drag-Queen“-Lesungen: „Das ist Kinder-Gefährdung!“

Die Globalisten trachten danach alles Gewachsene aufzulösen und die Menschen dadurch zu entwurzeln. Mit der Transgender-Agenda soll das mit dem natürlichen Familienbild aus Vater, Mutter und Kindern geschehen. Schon in ganz jungen Jahren wird versucht, die Kinder in ihrer sexuellen Entwicklung zu beeinflussen und zu verwirren. Diese Bestrebungen haben jetzt auch Wien erreicht: Sabine Petzl hat darüber mit Dominik Nepp, dem Wiener FPÖ-Chef, gesprochen. Weiter lesen …

Exklusiv: Dr. Daniele Ganser im AUF1-Gespräch über den Krieg in der Ukraine

Letzten Freitag hielt der Schweizer Historiker und Friedensforscher Dr. Daniele Ganser in der mit 800 Menschen ausverkauften Stadthalle im oberösterreichischen Wels einen Vortrag. Das Thema: „Warum ist in der Ukraine ein Krieg ausgebrochen?“ Via Twitter bedankte sich Ganser beim Bürgermeister dafür, dass dieser nicht versucht hatte den Vortrag zu verhindern, wie das beispielsweise zuvor im grün regierten Innsbruck der Fall war. Für AUF1 war Isabelle Janotka mit dabei. Weiter lesen …

Ukrainischer Grenzschutz nimmt Priester wegen Kollaboration mit Russland fest

Beamte des ukrainischen Grenzschutzes haben nach eigenen Angaben einen Priester der Ukrainisch-Orthodoxen Kirche festgenommen. Der Verdächtige sei an einem Checkpoint an einer Einfahrt nach Kiew gestoppt worden, teilte die Behörde am Dienstag auf Facebook mit. Der Geistliche sei inzwischen an die Polizei übergeben worden. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Wahlrechtsreform: CSU-Fraktion hält Ampel-Gesetz für verfassungswidrig und sieht Benachteiligung Bayerns

Sicherstellen, dass wirklich jede Stimme zählt: Per Dringlichkeitsantrag fordert die CSU-Fraktion, dass auch künftig jeder direkt gewählte Abgeordnete aus Bayern in den Deutschen Bundestag einzieht. Die Ampel-Regierung hat mit ihrer Reform des Wahlrechts beschlossen, dass anders als derzeit, nicht jeder Wahlkreis-Gewinner automatisch einen Sitz im Bundestag erhält. Vielmehr könnte es sogar passieren, dass Bayern nicht mehr entsprechend seiner Bevölkerungsgröße im Bundestag vertreten ist. Weiter lesen …

Dr. Jongen: Propaganda für die Regierenden: Das deutsche Mediensystem ist strukturell erkrankt

Das ist blanke Ironie: Einerseits prangern Ampel, Union und Teile der Öffentlichkeit immer gern die mangelnde Staatsferne der Medien in anderen Ländern an – dabei sieht es bei uns keinen Deut besser aus! Neben den Milliarden an Zwangsgebühren, mit denen der deutsche Staatsfunk gefüttert wird, finanziert die Bundesregierung auch die privaten Medien mit Unsummen für Anzeigenkampagnen. Weiter lesen …

Curio: Fehlanreize zur Migration endlich abschaffen!

Die Massenzuwanderung nach Deutschland hat uns keine Verbesserung, sondern vor allem Probleme gebracht: Kriminalität, Wohnraummangel, Spaltung der Gesellschaft. Der AfD-Bundestagsabgeordnete Gottfried Curio zieht deshalb eine desaströse Bilanz der Migrationspolitik der etablierten Parteien und fordert in seiner Rede, die Fehlanreize zur Migration endlich abzuschaffen. Dazu gehört auch, dass eine Lüge während eines Asylverfahrens endlich als Straftat behandelt werden muss. Weiter lesen …

Koalitionsausschuss am Sonntag soll Ampel-Streit beilegen

Ein Koalitionsausschuss am Sonntag soll bei den zahlreichen Konfliktthemen der Ampel-Koalition zu Einigungen führen. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) zeigte sich überzeugt, dass die Streitigkeiten zu wesentlichen Gesetzesvorhaben beigelegt werden können. "Das erwarte ich von uns allen", sagte er der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

Peskow: USA und Europa werden Ukraine nicht erlauben, Friedensgespräche zu beginnen

Die USA und die europäischen Länder sind entschlossen, im Gegensatz zu Russland und China, keine Friedensgespräche über die Ukraine zuzulassen. Damit kommentierte Peskow die Erklärung des Sprechers des Weißen Hauses am Vorabend des Besuchs des chinesischen Präsidenten Xi Jinping in Moskau, wonach die Vereinigten Staaten keine Aufrufe zum Frieden in der Ukraine als Ergebnis des Treffens zwischen Putin und Xi akzeptieren würden. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Habeck will Wärmepumpen zum Preis von Gasheizungen

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) stellt Immobilieneigentümern mit niedrigen Einkommen mehr Unterstützung für den Heizungsaustausch in Aussicht. "Mein Ziel ist, dass Menschen mit niedrigen oder mittleren Einkommen für eine durchschnittliche Wärmepumpe unter dem Strich nicht mehr zahlen als für eine herkömmliche Gasheizung", sagte Habeck der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

Linke macht Druck bei Wasserstrategie

Anlässlich des Weltwassertags am Mittwoch macht die Linke Druck für Strategien im Umgang mit Wasserknappheit. "Es ist höchste Zeit das Land zukunftsfähig zu machen, damit sowohl Trinkwasserversorgung als auch das Menschenrecht auf angemessene Ernährung gemäß Artikel 11 UN-Sozialpakt sichergestellt werden können", sagte Didem Aydurmus, Vorstandsmitglied der Linken, am Dienstag. Weiter lesen …

Lang weist Söder-Kritik an Heizungsplänen zurück

Im Streit um die Regierungspläne zum Verbot neuer Öl- und Gasheizungen hat die Parteivorsitzende der Grünen, Ricarda Lang, die Kritik von Bayerns Ministerpräsidenten Markus Söder scharf zurückgewiesen. "Auch die Politik von Markus Söder hat uns abhängig von Putin und seinen fossilen Energien gemacht", sagte Lang dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Mehrheit zweifelt an sicherer Energieversorgung

Eine Mehrheit der Bundesbürger zweifelt an einer sicheren Energieversorgung in Deutschland. Nur knapp ein Drittel der Bundesbürger glaubt laut sogenanntem "Trendbarometer" von RTL/ntv, dass die Bundesregierung ein durchdachtes Konzept zur Sicherung der Energieversorgung hat. Dagegen denken 62 Prozent der Befragten nicht, dass die Versorgung angesichts der fehlenden russischen Gaslieferungen dauerhaft gesichert werden kann. Weiter lesen …

Wilhelmshaven: Boxring aus Trainingsraum entwendet

Zwischen dem 16.03.2023 und dem 20.03.2023 wurde in das Trainingszentrum eines Boxvereins in der Friedenstraße eingebrochen. Bislang unbekannte Täter öffneten gewaltsam die Eingangstür des Gebäudes und verschafften sich so Zugang zum Inneren. Nachdem hier zwei Zwischentüren aufgebrochen wurden, lösten sie die Schrauben des im Boden befestigten Boxrings, bauten diesen ab und entwendeten ihn. Weiter lesen …

Nationalgarde Russlands entdeckt in Volksrepublik Donezk ukrainischen Stützpunkt mit ausländischen Waffen

Die Nationalgarde Russlands hat am Stadtrand von Wolnowacha in der Volksrepublik Donezk einen Stützpunkt der ukrainischen Streitkräfte entdeckt. Der Pressedienst der Behörde teilte gegenüber TASS mit: "Am Stadtrand von Wolnowacha in der Volksrepublik Donezk entdeckte die Nationalgarde Russlands einen verlassenen ukrainischen Stützpunkt mit einem Lager für Munition, Waffen und Ausrüstung aus NATO-Ländern." Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Expertenanalyse: Abgestürzte US-Drohne vor der Krim: Die Frage der Bergung

Diese Analyse behandelt einen wenig bekannten Aspekt maritimer Hilfsoperationen. Bei dem Absturz einer MQ-9-Drohne der US Air Force vor der Krim-Küste am Morgen des 14. März 2023 stellt dieser jedoch ein sehr entscheidendes Element dar. Zwei russische Su-27-Kampfjets hatten die Drohne zuvor mehrmals überflogen. Dies analysiert die ehemalige Spezialistin für Martime Richtlinen, Nat South im Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Visumfreie Einreise in die USA dank ESTA

Die Chancen stehen recht gut, dass bald wieder jeder in die USA einreisen darf. Wer aus bekannten Gründen bislang auf eine Reise in die Vereinigten Staaten verzichten musste, kann hoffen, dies bald nachholen zu können. Daher empfiehlt es sich, sich rechtzeitig zu erkundigen, was für die Einreise benötigt wird. Für viele ist sicherlich besonders vorteilhaft, dass ein Visum nicht unbedingt nötig ist. Weiter lesen …

RTL/ntv Trendbarometer Forsa Aktuell: SPD sinkt unter 20-Prozent-Marke: Mehrheit befürchtet durch Lieferung von Kampfflugzeugen Ausweitung des Ukraine-Kriegs

Im aktuellen RTL/ntv Trendbarometer verliert die SPD einen Prozentpunkt und rutscht mit 19 Prozent wieder unter die 20-Prozent-Marke. Die Grünen gewinnen einen Prozentpunkt hinzu und liegen aktuell bei 18 Prozent. Die Werte für die Union (29%), FDP (6%), Linke (5%), AfD (14%) und die sonstigen Parteien (9%) bleiben im Vergleich zur Vorwoche unverändert. Weiter lesen …

Russischer Sicherheitsratschef: USA und ihre Vasallen nehmen de facto an Konflikt gegen Russland teil

Westliche Länder pumpen die Ukraine weiterhin mit Waffen voll, bilden Neonazis aus und helfen Kiew bei der Planung von Militäroperationen. Sie sind de facto bereits zu Teilnehmern am Konflikt gegen Russland geworden, sagte Nikolai Patruschew, der Sekretär des russischen Sicherheitsrates, am Dienstag bei einem Treffen in Uljanowsk. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Nur die AfD schützt vor illegaler Einwanderung: Polizeigewerkschaft erwartet starken Anstieg der Migration nach Deutschland

Wie die Gewerkschaft der Polizei (GdP) befürchtet, wird die Zahl der illegalen Einreisen in den nächsten Monaten deutlich zunehmen. Derzeit liegt sie bei rund 1.500 Grenzübertritten pro Woche, aber in den wärmeren Monaten ist mit einem erheblichen Anstieg zu rechnen, sagte der GdP-Vorsitzende für den Bereich Bundespolizei, Andreas Roßkopf, der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Weiter lesen …

Frontbericht des russischen Verteidigungsministeriums

An der Front bei Kupjansk verloren die ukrainischen Streitkräfte bis zu 80 Soldaten, drei gepanzerte Kampffahrzeuge und eine Haubitze vom Typ D-20. In Richtung Krasny Liman wurden die ukrainischen Truppen unter schweres Artilleriefeuer genommen. Ihre Verluste beliefen sich auf bis zu 95 Soldaten, zwei gepanzerte Kampffahrzeuge sowie Haubitzen vom Typ D-20 und D-30. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Weltreise auf historischen Spuren: Abenteurerin Lexie Alford umrundet den Globus im vollelektrischen Ford Explorer

Vor ziemlich genau 100 Jahren hat eine wagemutige Autofahrerin mit ihrer Weltumrundung die Grenzen des Vorstellbaren verschoben: Zwischen 1922 und 1927 durchquerte die kanadische Entdeckerin, Autorin, Filmemacherin und Fliegerin Aloha Wanderwell 43 Länder und schaffte als erste Frau eine komplette Reise in einem Automobil rund um den Globus. Die Ford Motor Company unterstützte damals die Rekordfahrt, die Aloha Wanderwell in einem Ford Model T verwirklichte: dem Auto, das als erstes die Welt mobilisierte. Jetzt überträgt Ford diese Pioniertat ins Elektrozeitalter - und diesmal ist es der vollelektrische Explorer*, der eine kaum vorstellbare Reise antritt. Mit der auf Abenteuerreisen spezialisierten Content Creatorin Lexie Alford am Steuer startet der kommende Elektro-Crossover eine Welttour auf den Spuren von Aloha Wanderwell. Weiter lesen …

2022 sehr ertragreich für Photovoltaik

Das vergangene Jahr war sehr ertragreich für Solarenergie. Das teilte die Deutsche Wetterdienst (DWD) am Dienstag mit. "Das Jahr 2022 war in Deutschland ein Traumjahr für die Photovoltaik, aber nur recht durchschnittlich für die Windkraft", sagte Renate Hagedorn, Vorstand Wettervorhersage des DWD. Weiter lesen …

Immer weniger Kühe auf der Weide

Der Anteil der Milchkühe, die in Deutschland auf der Weide gehalten werden, geht immer weiter zurück. Während 2010 noch 42 Prozent der Rinder Zugang zur Weide hatten, waren es zehn Jahre später nur noch 31 Prozent, so eine Analyse von Greenpeace, für die Daten der Bundesländer ausgewertet wurden. Weiter lesen …

Klinikstreik: Ungeregeltes Recht gefährdet Patientengesundheit

Derzeit bestreikt die Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di neben anderen Branchen auch Krankenhäuser, darunter Kliniken der Asklepios Gruppe. Auch der Marburger Bund hat die Ärzte zu Warnstreiks in den Krankenhäusern aufgerufen. Dadurch müssen geplante Untersuchungen und Behandlungen abgesagt oder verschoben werden. Anders als im europäischen Ausland gibt es hierzulande keine Regelungen zu Ankündigungen oder vorherigen Schlichtungsverfahren. Wurde früher gestreikt, wenn in den Tarifverhandlungen keine Einigung erzielt wurde, so versuchen Gewerkschaftsfunktionäre jetzt schon während der Verhandlungen Druck aufzubauen. "Ver.di nutzt die arbeitsrechtlichen Lücken für einen Wild-West-Arbeitskampf zu Lasten der Patienten, um mit dem PR-Spektakel neue Mitglieder zu werben", kritisiert Kai Hankeln, CEO der Asklepios Kliniken. Weiter lesen …

Habeck bei Heizungsverbot zu "Kompromissen" bereit

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) zeigt sich bei seinen umstrittenen Gesetzesplänen für ein Verbot von Öl- und Gasheizungen ab dem nächsten Jahr kompromissbereit. Bei Hochlauf, Handwerksleistungen und Produktionskapazitäten sei "jede Form von Übergangsfristen, Härtefallregelungen und Kompromissen denkbar", sagte er dem Fernsehsender "Welt". Weiter lesen …

Beginn der Sommerzeit: Wildunfallgefahr steigt ADAC warnt vor Tierkollisionen in der morgendlichen Dämmerung: Ab April vermehrt Motorradfahrer auf den Straßen

Wenn ab dem kommenden Wochenende wieder die Sommerzeit gilt, fällt der morgendliche Berufsverkehr zeitweise wieder in die Dämmerung. Der ADAC macht darauf aufmerksam, dass damit auch die Gefahr von Wildunfällen zunimmt. Rehe, Hirsche und Wildschweine verhalten sich zwar wie immer, für sie spielt der Beginn der Sommerzeit keine Rolle. Da viele Tiere aber dämmerungsaktiv und somit zeitgleich mit dem Berufsverkehr unterwegs sind, lauern hier Gefahren für Mensch und Tier. Vor allem Rehe sind im Frühjahr sehr aktiv und auf Futtersuche. Viele Wildschweinrotten sind mit ihren Frischlingen unterwegs. Dabei kreuzen sie häufig die Straßen und kommen den Autos in die Quere. Weiter lesen …

Gregor Gysi (Die Linke): Müssen anderen Weg im Umgang mit China suchen - Möglichkeiten der Diplomatie gegenüber Russland unterschätzt

Mit Blick auf den Besuch des chinesischen Staatschef Xi Jinping bei Russlands Präsident Putin hat der Linken-Politiker Gregor Gysi den Umgang des Westens mit China kritisiert, ebenso wie mangelnden Einsatz der Diplomatie im Umgang mit Russland. Bei phoenix sagte Gysi: "Die eigentliche Herausforderung für die USA ist China, nicht Russland. Jetzt hat sich das alles verschoben, jetzt fühlen sich China und Russland gezwungen, ein Bündnis einzugehen, wirtschaftlich, aber auch militärisch. Weiter lesen …

Union attackiert Grüne vor Fraktionsklausur in Weimar

Die Unionsfraktion hat die Grünen vor Beginn ihrer Fraktionsklausur in Weimar scharf kritisiert. "Auch in Weimar verstehen die Grünen den Kampf gegen den Klimawandel offenbar eher als Kampf gegen die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit unseres Landes und die Interessen der Bürger", sagte der parlamentarische Geschäftsführer der CDU/CSU-Fraktion, Thorsten Frei, der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe). Weiter lesen …

Reul drängt EU-Staaten zur Abschaffung der Zeitumstellung

NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) wirft den EU-Mitgliedsstaaten vor, die Abschaffung der Zeitumstellung zu blockieren. "Zwei Mal pro Jahr werden die Menschen in Europa noch immer mit einer lästigen Zeitumstellung genervt, dabei könnten wir uns das Vor- oder Zurückstellen der Uhr schon längst sparen", sagte der frühere Europaabgeordnete dem Nachrichtenportal T-Online. Weiter lesen …

Mehr Zeit im Garten: Das STIHL Garten-Barometer 2023 zeigt auf, wie sich die Gartennutzung in Deutschland wandelt

Der eigene Garten ist angesagter denn je und verwandelt sich zunehmend zum "Freiluft-Wohnzimmer" und Ort für Freizeit und Entspannung. Diesen Trend belegt auch das diesjährige STIHL Garten-Barometer, eine repräsentative Umfrage unter 1.000 Gartenbesitzerinnen und Gartenbesitzern zwischen 20 und 70 Jahren in Deutschland: Danach verbringt jeder zweite der Befragten aktuell mehr Zeit im Garten als früher. Bei den 30-39-Jährigen sind es 60 Prozent und bei den 20-29-Jährigen sogar 70 Prozent. Die Erhebung gibt außerdem Auskunft darüber, wie sie mit den klimatischen Veränderungen - es wird trockener und wärmer - umgehen. Weiter lesen …

ZEW-Konjunkturerwartungen sinken deutlich

Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im März deutlich verschlechtert. Der entsprechende Index sank gegenüber dem Vormonat um 15,1 Punkte auf nun 13,0 Zähler, teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit. Weiter lesen …

Gutachten: Hamburger Amoktäter war offenbar "religiöser Fanatiker"

Der Amoktäter Philipp F., der in Räumen der Zeugen Jehovas in Hamburg mehrere Menschen erschoss, hat mutmaßlich aus Wut über christliche Religionsgemeinschaften gehandelt. Zu diesem Schluss kommt ein Gutachten des Extremismusforschers Peter Neumann für die Hamburger Polizei, über das der "Spiegel" berichtet. Grundlage ist demnach eine Analyse des Buches "Die Wahrheit über Gott, Jesus Christus und den Satan". Philipp F. hatte das mehr als 300-seitige Pamphlet Ende 2022 veröffentlicht. Weiter lesen …

Cherson: Russische Artilleristen zerstören ukrainische Haubitze

Russische Artilleristen haben in der Nacht zum Dienstag ukrainische Stellungen bei Cherson angegriffen, berichtet die Nachrichtenagentur RIA Nowosti unter Berufung auf eine informierte Quelle. RIA Nowosti zitiert wörtlich: "In der Nacht wurde eine Haubitze vom Typ 2S3 Akazija samt Munition nahe der Ortschaft Kamyschany zerstört, dabei wurden fünf ukrainische Soldaten getötet." Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Immer mehr berufliche E-Mails in Deutschland

Die Anzahl der beruflichen E-Mails in Deutschland steigt. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom, die am Dienstag veröffentlicht wurde. Durchschnittlich 42 Mails gehen demnach täglich in jedem beruflichen Postfach ein, vor zwei Jahren lag die Anzahl noch bei 26, 2018 bei 21 und 2014 bei 18 Mails. Auch nach dem Ende der coronabedingten Einschränkungen sei die "E-Mail-Flut" damit nochmals angewachsen, so der Branchenverband. Weiter lesen …

Nachfrage nach Mietkälte steigt um 61% - Kommt der Hitze-Sommer 2023? Deutsche Thermo rät zur frühzeitigen Vorbereitung

Das Branchenportal Deutsche Thermo verzeichnet zu Beginn des Jahres 2023 einen Anstieg der Nachfrage nach Mietkälte um 61% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dieser Anstieg könnte unter anderem auf die Prognosen von Meteorologen der US-Klimaforschungsbehörde NOAA zurückzuführen sein, die für den Sommer 2023 eine Rückkehr des El Niño Phänomen erwarten. Sollten sich diese Prognosen bewahrheiten, steuert auch Deutschland 2023 auf einen Hitzesommer zu. Weiter lesen …

Großteil deutscher Wälder durch Dürren geschädigt

Der Zustand der Bäume in Deutschlands Wäldern hat sich 2022 weiter verschlechtert. Insbesondere Dürre und hohe Temperaturen im vergangenen Sommer setzten ihnen wieder stark zu, wie aus der Waldzustandserhebung 2022 des Bundeslandwirtschaftsministeriums hervorgeht, die am Dienstag veröffentlicht wurde. Die regenreichen Monate zu Beginn des Jahres und im Herbst konnten das Wasserdefizit der Waldböden demnach nicht kompensieren, sodass sich der Wald nach den trockenen Jahren seit 2018 nicht erholen konnte. Weiter lesen …

Steigende Energiepreise bleiben die größte Bedrohung für Unternehmen, so die Meinung von Entscheidungsträgern aus der Wirtschaft

Steigende Energiepreise bleiben die größte Bedrohung für Unternehmen, so die Meinung von Entscheidungsträgern aus der Wirtschaft. Laut dem aktuellen Report von Dun & Bradstreet nennen die befragten globalen Wirtschaftsführer ebenfalls eine schwächere Kundennachfrage (25 Prozent), Cybersicherheit (24 Prozent), höhere Steuern (24 Prozent) und den Fachkräftemangel (20 Prozent) als weitere große Herausforderungen für 2023. Weiter lesen …

Mehrfamilienhäuser: Der blinde Fleck der sozialen Wärmewende Aktuelle Studie beleuchtet: Wie belastet sind Haushalte durch Wärmeenergiekosten und wie wirkt die Gas- und Wärmepreisbremse?

Die Wohnsituation und die Belastung durch die Energiekosten in Mehrfamilienhäusern sind stark vom Einkommen abhängig, zeigt eine aktuelle Studie des Öko-Instituts im Auftrag der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Mietende mit geringem Einkommen haben eine deutlich kleinere Pro-Kopf-Wohnfläche und zahlen dennoch prozentual deutlich mehr für ihre Heizkosten. Hinzu kommt, dass die unteren Einkommensklassen überwiegend in älteren Gebäuden wohnen. Haushalte in neueren Gebäuden ab Baujahr 2001 haben durchschnittlich zwanzig Prozent weniger Heizenergieausgaben. Nur fünf Prozent der Haushalte des unteren Einkommensdrittels wohnen jedoch in solchen Häusern. Weiter lesen …

Hamburg will vom Bund mehr Unterkünfte für Flüchtlinge

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) appelliert an die Bundesregierung, den Ländern und Kommunen neben Geld auch genügend Unterkünfte für die Aufnahme Geflüchteter zur Verfügung zu stellen. In den Metropolen sei es "nicht nur eine Frage von Geld", sondern es brauche "irgendwann auch die Flächen oder die Immobilien, um die Menschen aufzunehmen", sagte er dem Fernsehsender ntv. Weiter lesen …

Weltwassertag (22.3.): In der Dürre auf der Flucht vor Gewalt

"Wasser ist ein Menschenrecht. Jedem Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen, ist die vielleicht wichtigste Aufgabe weltweit", sagt Peter Ruhenstroth-Bauer, Nationaler Direktor der UNO-Flüchtlingshilfe anlässlich des Weltwassertages. In vielen Ländern ist dieser Zugang jedoch nicht gegeben. So bahnt sich beispielsweise am Horn von Afrika eine Klimakatastrophe an: Während der Region die sechste ausfallende Regenzeit droht, nimmt die Zahl der Vertriebenen weiter zu. Millionen Menschen aus Somalia, Äthiopien und Kenia kämpfen inmitten knapper Wasserquellen, Hunger, Unsicherheit und Konflikten ums Überleben. Weiter lesen …

“Können 100 Ärzte lügen?” Der Film – Trailer

Anfang des Jahres 2020 wurde schnell deutlich, dass das von den Regierungen und Medien propagierte Narrativ der Corona-Krise nicht der Datenlage entspricht. In atemberaubender Geschwindigkeit entwickelte sich eine für demokratische Staaten bis dahin undenkbare Politik der Zensur und Meinungsunterdrückung. Der Fotograf und Filmemacher Kai Stuht hat von Beginn an mit seinem Team diese Krise dokumentiert und den Kritikern aus Medizin und Wissenschaft eine Stimme verliehen. Der Film “Können 100 Ärzte lügen?” ist die Quintessenz aus drei Jahren Dokumentation der Zeitgeschichte. Die Aussagen der kritischen Mediziner und Wissenschaftler decken die Lügen des offiziellen Narratives schonungslos auf. Der Film “Können 100 Ärzte lügen?” befindet sich in der Produktion mit dem Ziel im Frühsommer 2023 veröffentlicht zu werden. Weiter lesen …

Exporte in Nicht-EU-Staaten im Februar 2023: voraussichtlich +5,2 % zum Januar 2023

Die deutschen Exporte in die Staaten außerhalb der Europäischen Union (Drittstaaten) sind im Februar 2023 gegenüber Januar 2023 kalender- und saisonbereinigt um 5,2 % gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand vorläufiger Ergebnisse weiter mitteilt, wurden im Februar 2023 kalender- und saisonbereinigt Waren im Wert von 61,2 Milliarden Euro exportiert. Weiter lesen …

Erzeugerpreise für Dienstleistungen im Jahr 2022 um 5,5 % gegenüber 2021 gestiegen

Die Erzeugerpreise für Dienstleistungen in Deutschland stiegen im Jahresdurchschnitt 2022 um 5,5 % gegenüber dem Jahr 2021. Gegenüber dem Vorjahr fiel der Preisanstieg damit etwas geringer aus (2021 zu 2020: +8,0 %). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, schwächte sich der Anstieg zuletzt ab, die Erzeugerpreise für Dienstleistungen stiegen im 4. Quartal 2022 gegenüber dem 4. Quartal 2021 mit +0,9 % nur noch geringfügig. Im Vergleich mit dem 3. Quartal 2022 gab es mit -2,7 % sogar einen Preisrückgang. Weiter lesen …

16 % weniger Uhren im Jahr 2021 hergestellt als zehn Jahre zuvor

"Wer hat an der Uhr gedreht? Ist es wirklich schon so spät?" - am Wochenende ist es wieder so weit, auch wenn immer weniger an der Uhr gedreht werden muss. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Uhrumstellung am 26. März mitteilt, wurden hierzulande im Jahr 2021 rund 385 200 Uhren im Wert von 287,0 Millionen Euro produziert. Das waren 16,3 % weniger als zehn Jahre zuvor. Im Jahr 2011 wurden noch 460 500 Uhren im Wert von 275,1 Millionen Euro hergestellt. Erfasst sind hier Armbanduhren, Wanduhren, Kuckucksuhren oder der Wecker - ob mit Zeiger oder mit digitaler Anzeige. Produktionszuwächse gab es bei Wanduhren (ohne Kuckucksuhren). Deren Produktionsmenge stieg von 2011 bis 2021 um 46,3 % auf 44 000 Stück. Die Produktion von Kuckucksuhren (-56,4 %) und Armbanduhren (-54,0 %) hat sich dagegen im Zehnjahresvergleich mehr als halbiert. 2021 wurden in Deutschland 24 500 Kuckucksuhren und 129 000 Armbanduhren produziert. Weiter lesen …

rbb-exklusiv: Bundesbauministerin Geywitz: Heizungsflotte schnell umrüsten

In der Debatte um Öl- und Gasheizungen hat die Bundesministerin für Bauen und Wohnen, Klara Geywitz (SPD), die Notwendigkeit unterstrichen, schnell umzurüsten. Im rbb24 Inforadio sagte sie am Dienstag, für den Schutz des Klimas gebe es im Gebäudebereich zwei große Stellhebel - nachhaltigere Baumaterialien und das Heizen. Mit Blick auf das Ziel, bis 2045 klimaneutral zu sein, sagte Geywitz: "Wenn man weiß, dass so eine Heizung locker mal 20 Jahre hält, und 2045 minus 20 ausrechnet, sieht man, wir haben jetzt einen Bedarf, dass wir die Umstellung in der Heizungsflotte hinbekommen." Weiter lesen …

Gastgewerbeumsatz im Januar 2023 um 7,1 % gegenüber Vormonat gestiegen Gastgewerbeumsatz 12,7 % unter Vorkrisenniveau

Der Umsatz im Gastgewerbe ist im Januar 2023 gegenüber Dezember 2022 kalender- und saisonbereinigt real (preisbereinigt) um 7,1 % und nominal (nicht preisbereinigt) um 8,9 % gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, lag der reale kalender- und saisonbereinigte Gastgewerbeumsatz im Januar 2023 aber 12,7 % unter dem Niveau von Januar 2019, dem Vergleichsmonat vor Ausbruch der Corona-Pandemie in Deutschland. Weiter lesen …

ÖPNV im Norden wird vor allem von Schülern genutzt

In Norddeutschland wird der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) vor allem von Schülern genutzt. Mancherorts liege ihr Anteil an der Gesamtzahl der Fahrgäste bei 90 Prozent, berichtet das NDR-Politikmagazin "Panorama 3" nach einer Abfrage bei allen 71 Landkreisen und kreisfreien Städten im Norden. Bei dieser Erhebung ging es demnach meistens um den Busverkehr, da der regionale Schienenverkehr über die Länder finanziert wird. Laut Abfrage nutzten Erwachsene in den Jahren 2019 und 2021 den ÖPNV vielerorts kaum. Weiter lesen …

Banken-Crash wegen Russland-Sanktionen

Banken-Crash: Die Kettenreaktion läuft – und jetzt hat sie ausgerechnet die sonst so stabile Schweiz erreicht. Mit einem Milliarden-Kredit wurde die schwächelnde Großbank Credit Suisse zunächst abgesichert, doch ihr Absturz ging weiter. Am gestrigen Sonntag half nur noch eine Notoperation am offenen Herzen: Die Schweizer Regierung zwang die Credit Suisse unter das Dach der noch größeren Bank UBS und warf noch einmal 100 Milliarden ins Feuer. Weiter lesen …

Tipps für sicheres Online-Glücksspiel

Das Online-Glücksspiel ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Es ist bequem, zugänglich und bietet eine Vielzahl von Spielen, die von zu Hause aus gespielt werden können. Doch wie bei allen Aktivitäten im Internet gibt es auch Risiken beim Online-Glücksspiel. Hier sind einige Tipps, wie Sie sicher spielen und sich vor möglichen Problemen schützen können. Weiter lesen …

Zum Weltwassertag am 22. März 2023: Gewässer richtig renaturieren

Ein naturnaher Wasserkreislauf, intakte Gewässer sowie vielfältige aquatische Lebensräume und Artengemeinschaften sind unverzichtbar. Sie sichern die Verfügbarkeit von Trinkwasser in ausreichender Menge und Qualität und erbringen zahlreiche weitere Ökosystemleistungen. Kein Wunder also, dass sauberes Wasser für alle und der Schutz des Lebens unter Wasser zu den Nachhaltigkeitszielen gehören. Allerdings sind fast alle Gewässer der Erde durch menschliche Nutzung beeinflusst oder sogar deutlich verändert. Auch deshalb gibt es zunehmend Initiativen zur Renaturierung von Mooren, Fließgewässern und ihren Auen, Seen und anderen Stillgewässern. So hat die Europäische Kommission ein Renaturierungsgesetz auf den Weg gebracht, das unter anderem zu mehr frei fließenden Flüssen in Europa führen soll. Und auch das Aktionsprogramm Natürlicher Klimaschutz des Bundesumweltministeriums soll helfen, Moore wiederzuvernässen und einen naturnahen Wasserhaushalt herzustellen. Die Renaturierung von Gewässerökosystemen ist jedoch eine besonders komplexe Aufgabe. Wie man dabei am besten vorgeht, untersuchen Forscherinnen und Forscher am IGB. 8 Fragen an 8 Forschende des IGB. Weiter lesen …

STERN-Umfrage: Acht Prozent der Deutschen wünschen sich einen König

Ende März kommt er zum Staatsbesuch, Ende Mai wird der offiziell gekrönt: King Charles erhält auch in Deutschland viel Aufmerksamkeit. Aber die Haltung zur parlamentarischen Monarchie hat sich bei uns einer aktuellen Forsa-Umfrage für den stern zufolge kaum verändert. Nur acht Prozent der Bürger fänden es gut, wenn es in Deutschland statt des Bundespräsidenten einen König oder eine Königin als repräsentatives Staatsoberhaupt gäbe. Das ist fast der gleiche Wert wie 2015. Damals waren es neun Prozent. Weiter lesen …

Grüne Jugend fordert Vergesellschaftung von RWE

Vor dem Hintergrund, dass der Energiekonzern RWE an diesem Dienstag seine Bilanz vorlegt, hat die Grüne Jugend eine Vergesellschaftung des Unternehmens gefordert. "Wir müssen darüber diskutieren, wie RWE und andere Energieunternehmen in die Hand des Staates gelegt werden können, denn auch der Staat muss mal Gewinne machen dürfen", sagte der Co-Chef der Nachwuchsorganisation, Timon Dzienus, der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

NRW-Verfassungsschutz beobachtet Gruppe neuer Demokratiefeinde

Nach Aufhebung fast aller Covid-Schutzmaßnahmen haben sich nach Ansicht des NRW-Verfassungsschutzes auch sogenannten Corona-Leugner der neuen Situation angepasst und sich in einer neuen Bewegung formiert. "Aus der Corona-Protestlerszene haben sich Demokratiefeinde entwickelt, denen es um die Delegitimierung des Staates geht", heißt es in einer Auswertung des Geheimdienstes, über die die "Rheinische Post" berichtet. Weiter lesen …

Gemeindebund empfiehlt Umzug aufs Land

Der Städte- und Gemeindebund hat dazu aufgerufen, Wohnungen auf dem Land zu nutzen, um die Wohnungsnot in den Metropolen zu lindern. Es werde kaum beachtet, dass "über 1,3 Millionen marktfähige Wohnungen, insbesondere in ländlichen Regionen, leer stehen", sagte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Grüne verteidigen Kohleausstieg 2030

Die Co-Chefin der Grünen-Bundestagsfraktion, Katharina Dröge, hat Kritik an den Plänen zu einem Kohleausstieg 2030 zurückgewiesen. Auf der am Dienstag beginnenden Fraktionsklausur in Weimar wolle man "vor allem über den Strukturwandel in Ostdeutschland reden", sagte Dröge dem TV-Sender "Welt". Weiter lesen …

Geteiltes Echo nach Buschmanns Vorstoß zum Namensrecht

Im Zuge der von Justizminister Marco Buschmann (FDP) geplanten Reform des Namensrechts zeichnen sich Differenzen innerhalb der Ampel-Koalition ab. "Eine Verschmelzung von Nachnamen anstelle von Doppelnamen mit Bindestrich fände ich eine erfrischende Neuerung und damit sehr charmant", sagte Helge Limburg, rechtspolitischer Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, der "Welt". Weiter lesen …

Insa: Ampel-Koalition ohne Mehrheit

Laut einer Umfrage hätte die amtierende Ampel-Koalition, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, keine Mehrheit. CDU/CSU (28 Prozent) und Grüne (15 Prozent) verlieren im Vergleich zur letzten Woche jeweils einen halben Prozentpunkt, so das Ergebnis des Insa-"Meinungstrends" im Auftrag der Zeitung "Bild". Weiter lesen …

3. Liga: Dresden liegt nach verdientem 3:2 in Ingolstadt auf einem Aufstiegsplatz

Geschafft am 28. Spieltag - Dresden steht nach dem 3:2 in Ingolstadt auf einem direkten Aufstiegsplatz. Es war das 12. Spiel ohne Niederlage, 50 Punkte wurden geholt. Fragen zum Aufstieg werden aber weiter bei Dynamo "weggeatmet", weggewischt. "Wir leben im hier und jetzt", sagt etwa Sportchef Ralf Becker, sein Trainer Markus Anfang erklärt: "Wir gehen unseren Weg, wir gucken gar nicht auf die Tabelle." Ahmet Arslan, mit 16 Treffern eine wichtige Figur beim Dynamo-Aufschwung, hat immerhin eine Erklärung: "Es geht nicht von alleine, aber das Momentum ist auf unserer Seite. Das ist Fakt." Weiter lesen …

SSW: Imland-Verkauf mit Licht und Schatten

Mit der bevorstehenden Übernahme durch die Schön-Gruppe kann eine Insolvenz der Imland-Klinik in letzter Sekunde abgewendet werden. SSW-PolitikerInnen in Land und Kreis begrüßen, dass beide Standorte und die Entlohnung nach Tarif erhalten bleiben, bedauern aber, dass sich die Privatisierung der Gesundheitsversorgung damit fortsetzt. SSW-Chef Dirschauer fordert zügige Krankenhausreform. Weiter lesen …

"Riesiges Potenzial für Zusammenarbeit": Was bedeutet das Treffen zwischen Putin und Xi?

Chinas Präsident Xi Jinping kommt zu einem dreitägigen Besuch nach Moskau. Bei seinem Treffen mit dem russischen Präsidenten werden die Staatschefs ihre künftige Zusammenarbeit besprechen. Die Partnerschaft zwischen Moskau und Peking sei derzeit besonders aktuell, meinen Experten. Dies analysieren Irina Taran und Jelisaweta Komarowa im Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Russlands Verteidigungsministerium: Zwei US-Bomber über Ostsee abgefangen

Nach Angaben des Verteidigungsministeriums hat die russische Luftabwehr am Montagabend zwei Luftziele entdeckt, die über der Ostsee in Richtung der russischen Staatsgrenze flogen. Die Ziele wurden als zwei strategische Bomber vom Typ B-52H der US-Luftwaffe identifiziert. Um die Verletzung der Staatsgrenze zu verhindern, wurde ein russischer Su-35-Kampfjet in die Luft geschickt. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Den Krieg eliminieren – Initiative warnt vor nuklearem Armageddon

Der folgende Standpunkt wurde von Tilo Gräser geschrieben: "Vier namhafte Persönlichkeiten aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen – ein Musiker, ein Militär, ein Pädagoge und ein Politiker – fordern einen „Verständigungsfrieden“ zwischen der Ukraine und Russland. Sie warnen vor den Folgen der weiteren Eskalation, die zu einem alles zerstörenden Atomkrieg führen könne. Diese Gefahr sei heute größer als in den Jahrzehnten zuvor. Ihre Initiative fordert, den Krieg zu eliminieren." Weiter lesen …

Das Drama um die Credit Suisse

Ernst Wolff schrieb den folgenden Kommentar: "Die zweitgrößte Schweizer Bank Credit Suisse stand in der vergangenen Woche vor der Zahlungsunfähigkeit. Nachdem im vierten Quartal 2022 bereits Kundengelder in Höhe von 100 Milliarden Franken abgezogen worden waren, verloren im ersten Quartal 2023 zahlreiche weitere Anleger das Vertrauen. Auf Grund der zunehmenden Abflüsse stiegen die Absicherungskosten für den Ausfall von Credit-Suisse-Anleihen kräftig an. Das wiederum führte dazu, dass der Aktienkurs einbrach und allein am 15. März um bis zu 31 Prozent nachgab." Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ritzt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen