Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

6. Dezember 2022 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2022

Russlands Militär berichtet über Angriff auf Söldnerbasis im Gebiet Charkow

Der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalleutnant Igor Konaschenkow, hat auf seinem täglichen Briefing über weitere russische Luft-, Raketen- und Artillerie-Angriffe auf ukrainische Militärziele berichtet. In den vergangenen 24 Stunden seien dadurch vier Kommandopunkte der gegnerischen Streitkräfte zerstört worden. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Ukrainischer Verteidigungsminister: Erwarten Lieferungen von Panzern und Flugzeugen von der NATO

Der ukrainische Verteidigungsminister Alexei Resnikow erwartet, dass Kiew Panzer und Kampfflugzeuge nach NATO-Standard erhält. Er betonte im ukrainischen Fernsehen: "Ich bleibe optimistisch und glaube, dass es auf dem Schlachtfeld Panzer nach NATO-Standard geben wird, nicht nur Leopard, so wie wir heute mehr als acht 155-Kaliber-Systeme verschiedener Länder in unserer Artillerie haben. Ich bin sicher, dass wir Panzer und Kampfflugzeuge haben werden." Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Russischer Verteidigungsminister berichtet über Angriffe auf das militärische Verwaltungssystem der Ukraine

Die russischen Streitkräfte haben einen massiven Schlag gegen die Unternehmen des militärisch-industriellen Komplexes, das militärische Verwaltungssystem und andere Einrichtungen in der Ukraine durchgeführt. Dies verkündete der russische Verteidigungsminister Armeegeneral Sergei Schoigu am Dienstag während einer Telefonkonferenz. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Ungarn verweigert Ausbildung ukrainischer Soldaten

Ungarn hat nicht die Absicht, ukrainische Militärs auszubilden, erklärt der Staatssekretär für bilaterale Beziehungen im ungarischen Außenministerium Tamas Menzer auf seiner Facebook-Seite. Er schreibt: "Einige europäische Länder unternehmen Maßnahmen zur Ausbildung ukrainischer Soldaten. In Ungarn wird es sie nicht geben. Dazu sagen wir Nein. Wir streben den Frieden an, nicht den Krieg." Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Frontübersicht des russischen Verteidigungsministeriums

Das russische Militär führt eine Offensive in Richtung Krasny Liman durch. Dabei habe es für sich vorteilhafte Linien und neue Stellungen eingenommen, berichtete das russische Verteidigungsministerium am Dienstag. Bei den Kämpfen an diesem Frontabschnitt seien in den vergangenen 24 Stunden mehr als achtzig ukrainische Soldaten getötet, zwei Panzer, drei gepanzerte Kampffahrzeuge und zwei Kleinlastwagen durch Artilleriebeschuss und Angriffe der Luftwaffe zerstört worden. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Ukrainische Truppen beschießen Industriegebiet bei AKW Saporoschje

Einheiten der ukrainischen Armee haben die Industriezone am Kernkraftwerk Saporoschje beschossen. Dies teilte Wladimir Rogow, Mitglied des Hauptverwaltungsrates des russischen Gebietes Saporoschje, dem Sender Solowjow-Live mit. Er fügte hinzu, dass es noch zu früh sei, von Schäden und Opfern zu sprechen, da diesbezügliche Informationen noch nicht vorhanden seien. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Eurogruppen-Vorsitzender schließt neue EU-Schulden vorerst aus

Paschal Donohoe, der am Montag wiedergewählte Vorsitzende der Eurogruppe, schließt neue gemeinsame Schulden auf EU-Ebene bis auf Weiteres aus. "Einige Regierungen plädieren öffentlich für neue Finanzierungsmodelle und neue Finanzierungen. Aber der einzige Konsens, den es derzeit auf der Ebene der Finanzminister gibt und die einzige Vereinbarung, die besteht, bezieht sich auf die Instrumente, auf deren Verwendung wir uns bereits geeinigt haben", sagte der irische Politiker der "Welt". Weiter lesen …

Ukrainische Rechtsanwältin: Der ukrainische Drohnenangriff auf russische Flugplätze beerdigt die laufenden Verhandlungen

Hinter den Kulissen wurde zuletzt wieder intensiv um eine Feuerpause in der Ukraine und das Einfrieren des Konflikts verhandelt. In einigen Aspekten standen die Verhandlungen bereits kurz vor einem Durchbruch. Der ukrainische Angriff auf Militärflugplätze tief in Russland setzt all dem ein Ende. Dies berichtet Tatjana Montjan im Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Parlamentarier sehen Beziehung zur Schweiz "belastet"

Die deutsch-schweizerische Parlamentariergruppe sieht ebenso wie das schweizerische Pendant die Beziehungen zwischen den beiden Ländern als belastet an. "Mit großer Sorge" stelle man fest, "dass mit dem Abbruch der Verhandlungen über ein institutionelles Rahmenabkommen zwischen der Schweiz und der Europäischen Union offene Fragen weiterhin ungeklärt bleiben", hieß es in einer gemeinsamen Erklärung, die am Dienstag beim Besuch der deutschen Gruppe in Bern veröffentlicht wurde. Weiter lesen …

ARD gegen AUF1: Ist dies das Ende?!

Das öffentlich-rechtliche Fernsehen, die ARD, möchte AUF1 die weitere Ausstrahlung gerichtlich untersagen. Vorgeschoben ist ein Markenrechtsstreit. Doch tatsächlich geht es um viel mehr. AUF1-Chefredakteur Stefan Magnet wendet sich in dieser Sondersendung an die Zuseher von AUF1. Weiter lesen …

„███████ █████████ ████ in eine ██ ██████████ ████“ - ████████████

███ ███ kann es nicht ████ ███ ███. Die ██████████ ██ █████████ in ███████ ███████ und ███ nicht ████ als einen „███████████“. ████ sollen ███████ nicht ██ ██ ██████ werden, ihre ████ █████████████ ███████. Dies ██████ ████ █████ auf dem ████ "████████.█". Weiter lesen …

ORF braucht Geld: Was aber leisten die Küniglberger?

Mehr Geld oder weniger Leistungen – dies stellte dieser Tage ORF-Chef Roland Weißmann als einzige Option in den Raum, um die finanziell angeschlagene heimische Medienorgel vor dem Ruin zu retten. “Warum sollte man?”, fragen sich Herr und Frau Österreicher, die nicht vergessen können, dass der ORF in den letzten Jahren das Volk mehr spaltete als einte. Dies berichtet Kurt Guggenbichler in seiner Glosse im Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Befehlsempfänger, Kritik unerwünscht: Ungeimpfter Unteroffizier musste gehen

Der Coronazwang und der Impfdruck waren enorm. Viele Bedienstete verloren ihren Job, weil sie Kritik übten oder sich dem Impfzwang nicht beugten. So auch beim Bundesheer. Und dass, obwohl Österreich personell nicht über die beste Landesverteidigung verfügt. Ganze 15 Jahre versah Franz Bürgmayr beim Österreichischen Bundesheer seinen Dienst als Berufssoldat. Dem Coronazwang beugte er sich nicht. Der ungeimpfte Unteroffizier musste schließlich gehen. Wochenblick sprach mit dem 39-jährigen Niederösterreicher. Weiter lesen …

Stefan Seidler (SSW): Die Interessen der Menschen der Inseln und Halligen in Berlin sichtbar vertreten!

"Die Inseln und Halligen sind nicht nur Teil einer einzigartigen Naturlandschaft, sondern auch die Heimat einer besonderen Gemeinschaft von Menschen mit friesischer Kultur. Deshalb bin ich glücklich die politischen VertreterInnen der Insel und Halligen für drei Tage in der Hauptstadt begrüßen zu dürfen," erklärte Stefan Seidler, Bundestagsabgeordneter des SSW am Donnerstagabend am Rande des Parlamentarischen Abends der Insel- und Halligkonferenz e.V., eines seit 2002 bestehenden Zusammenschlusses von GemeindevertreterInnen der nordfriesischen Inseln und Halligen. Stefan Seidler hatte sie nach Berlin eingeladen. Weiter lesen …

AfD stellt vor: 5-Punkte-Checkliste für Regierungspolitiker!

Nur 24 Stunden nach der schrecklichen Bluttat in Illerkirchberg haben Medien und Politik vor allem zwei Dinge im Sinn: Erstens übt man sich in Beschwichtigung, warnt vor Fremdenhass und Verallgemeinerung, darüber hinaus ist selbstverständlich der Geisteszustand des Täters wichtiger als die Trauer der Hinterbliebenen. Dies schreibt die AfD in ihrer Pressemitteilung. Weiter lesen …

Weidel: Messer-Attacke in Illerkirchberg: Innenminister müssen handeln, nicht heucheln!

Nach dem Messerangriff auf zwei Schülerinnen in Illerkirchberg, bei dem ein 14jähriges Mädchen offenkundig von einem Asylbewerber aus Eritrea getötet und ein zweites Mädchen schwer verletzt worden ist, fordert die Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion Konsequenzen: „Die routiniert abgespulten Floskeln von Politikern der Regierungsparteien nach der Bluttat von Illerkirchberg sind ein Hohn für alle Bürger, die zu Recht um Leib und Leben ihrer Kinder und Familien fürchten." Weiter lesen …

Habeck sieht Abkehr Südafrikas und Namibias von Russland

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck zeigt sich zufrieden mit der Abgrenzung südafrikanischer Länder von Russland. In Südafrika und Namibia existiere nur noch ein historischer Bezug zu Russland, aber es gebe keine aktuellen politischen oder wirtschaftlichen Gemeinsamkeiten mehr. "Ich habe das Thema angesprochen in den Gesprächen mit den Regierungschefs", sagte Habeck dem Fernsehsender "Welt". Weiter lesen …

AfD: Tödlicher Messer-Angriff auf zwei Mädchen: Schützen wir endlich unsere Kinder!

Furchtbare Nachrichten erreichen uns aus dem baden-württembergischen Illerkirchberg (bei Ulm): Ein 14- und ein 13-jähriges Mädchen wurden heute früh auf dem Schulweg mit einem Messer attackiert – offenbar aus heiterem Himmel. Der von Augenzeugen herbeigerufene Rettungsdienst versorgte zunächst die beiden Mädchen, die wenig später mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden mussten. Dies berichtet die AfD in ihrer Pressemitteilung. Weiter lesen …

So weiß, so schön, so schwer Mit diesen AGR-Tipps geht das Schneeschippen rückengerecht von der Hand

Auch wenn der Traum von einer weißen Weihnacht immer öfter ein Wunsch vieler kleiner und großer Winterfans bleibt, kommt es in der kalten Jahreszeit vor, dass es schneit und wir nach dem Aufstehen auf eine weiße Pracht hinausblicken. Nach einem kurzen Moment der Bewunderung für die Schönheit des glitzernden Schnees, holt uns die Realität meist schnell wieder ein. Denn neben winterlichen Spaziergängen, Schlittenfahrten und Schneeballschlachten bringt der Wintereinbruch auch so manche Tücken mit sich. Damit niemand auf glatten und vereisten Stellen zu Fall kommt, gibt es eine Schneeräumpflicht, die Hausbewohner dazu auffordert die Wege vor dem eigenen Heim freizuräumen. Hat man die Schaufel erst einmal zur Hand genommen und fleißig geschippt, ist der Dank nicht nur ein freier Weg, sondern häufig auch ein Muskelkater oder im schlimmsten Fall Rückenschmerzen. Wie Sie dem fiesen Schmerz im Rücken vorbeugen können, verrät Ihnen die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. Weiter lesen …

Financial Times kürt Wladimir Selenskij zur "Person des Jahres"

Die Financial Times hat den ukrainischen Präsidenten zur "Person des Jahres" gekürt. Selenskij habe sich "einen Platz in der Geschichte für seine außergewöhnlichen Führungsqualitäten und seine Tapferkeit" verdient. Im Vorfeld der russischen Militäroperation habe Selenskij wiederholt versucht, "Putin anzurufen". Dieser halte sich "im Kreml versteckt". Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

"Wir können uns nicht darauf verlassen, dass es schon gut gehen wird": Bundesinnenministerin Nancy Faeser lobt Ehrenamt bei "Helfende Hand"-Verleihung

"Flutkatastrophe, Waldbrände, extreme Dürre: Vielen Bürgerinnen und Bürgern ist erst dadurch klargeworden, dass wir als Gesellschaft etwas für unsere Sicherheit tun müssen. Wir können uns nicht darauf verlassen, dass es schon gut gehen wird. All die Herausforderungen der letzten Jahre hätten wir ohne die Ehrenamtlichen nicht bewältigen können", erklärte Bundesinnenministerin Nancy Faeser bei der Verleihung des Förderpreises "Helfende Hand" des Bundesministeriums des Innern und für Heimat. "Sie schenken unserer Gesellschaft das Kostbarste, das Sie haben: Ihre Zeit, Kraft und Expertise!", wandte sich die Ministerin bei der Verleihung am Internationalen Tag des Ehrenamtes an die zahllosen Ehrenamtlichen. Der Förderpreis "Helfende Hand" zeichnet seit 14 Jahren in mehreren Kategorien Projekte aus, die den Bevölkerungsschutz voranbringen und unterstützen. Weiter lesen …

YouTube sperrt RT Balkan

Etwa drei Wochen nach dem Start wurde die serbischsprachige Plattform RT Balkan ohne Kommentar auf YouTube gesperrt. Verstöße gegen YouTube-Richtlinien liegen nicht vor. Offenbar haben die Eigentümer des westlichen Medienraums Angst vor einer Berichterstattung durch RT. Weiter lesen …

██████████: Unser ██ wird sich ████ – und ██ ██████! ████ █ █████!

██ kann den ████ nicht ██████, dass sie ihre ███ für ███████ hinter dem ██ ████. Nein, sie ████ ██ ███. Meine ███████ ist ein ██████ einer ██, die ████ ████-████, ███ ███████████, ██ in der ███████████ ███. ████ sollen an die ██████ ██████ über die █████████ ████ ████ █████ sein. Dies ██████ die ██-███████████ und █-██████████████ ██ ██████ auf dem ████ "████████.█". Weiter lesen …

FDP will Ende der Maskenpflicht im Fernverkehr noch vor Weihnachten

Nach der Aufhebung der Maskenpflicht im Nahverkehr in Bayern und Sachsen-Anhalt fordert FDP-Fraktionschef Christian Dürr das Ende der Maskenpflicht im Fernverkehr noch vor Weihnachten. "Wir sollten die Maskenpflicht im Fernverkehr endgültig streichen und durch eine Empfehlung ersetzen", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". "Das sollte noch vor Weihnachten passieren." Weiter lesen …

Überall sieht sie “Neonazis”: System-Journalistin hetzt gegen Freiheits-Demo

Die Systempresse lässt weiterhin keine Gelegenheit aus, um gegen friedliche Bürger zu hetzen, die gegen die ruinöse Politik der Pannen-Regierung auf die Straße gehen. Am Sonntag fanden sich unzählige Menschen in Steyr zu einem stolzen Jubiläum ein – es war der 100. Freiheitsspaziergang dort. Sowohl im Vorfeld als auch im Nachlauf glänzen die Schmierfinken der Systempresse mit medialen Hetzjagden auf kritische Bürger. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Weniger Online-Käufe von Weihnachtsbäumen

Die Deutschen kaufen ihre Weihnachtsbäume wieder häufiger offline. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des IT-Branchenverbandes Bitkom, die am Dienstag veröffentlicht wurde. Nur drei Prozent der Verbraucher planen demnach, in diesem Jahr einen Baum im Internet zu kaufen - 2021 waren es noch acht Prozent. Weiter lesen …

Habeck-Ministerium verlost Fördergelder - Kritik vom Rechnungshof

Der Bundesrechnungshof hat scharfe Kritik an dem von Robert Habeck (Grüne) geführten Wirtschaftsministerium geübt, weil es Fördergelder für die Digitalisierung in Unternehmen im Umfang von einer halben Milliarde Euro verlost und nicht nach dem tatsächlichen Bedarf verteilt. Das Ministerium vergebe Fördermöglichkeiten nach dem "Gießkannenprinzip", statt klare Bedingungen festzulegen, heißt es in einem Bericht der Rechnungsprüfer, über den die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Mittwochsausgaben berichten. Weiter lesen …

Global Finance and Development Report 2022 des IFF: Weltwirtschaft wird im Jahr 2023 voraussichtlich um 2,8 % wachsen, ausschließlich der Auswirkungen der Pandemie

Laut den Prognosen des International Finance Forum (IFF) im Global Finance and Development Report 2022, der während der Jahresversammlung 2022 des IFF am Freitag veröffentlicht wurde, wird die Weltwirtschaft im Jahr 2023 um 2,8 % wachsen, da die chinesische Wirtschaft im nächsten Jahr erwartungsgemäß um 4,6 % expandieren wird. Weiter lesen …

Flick lässt eigene Zukunft nach Bierhoff-Aus offen

Bundestrainer Hansi Flick hat mit Bedauern auf das Aus von Oliver Bierhoff beim Deutschen Fußball-Bund reagiert und seine eigene Zukunft dabei offengelassen. "Meinem Trainerteam und mir fällt im Moment die Vorstellung schwer, wie die durch Olivers Ausscheiden entstehende Lücke fachlich und menschlich geschlossen werden kann", so Flick am Dienstag. "Unsere Zusammenarbeit war immer von Loyalität, Teamgeist, Vertrauen und Zuverlässigkeit geprägt." Weiter lesen …

FC St. Pauli entlässt Cheftrainer Schultz

Der FC St. Pauli hat Cheftrainer Timo Schultz mit sofortiger Wirkung entlassen. Damit ziehe man Konsequenzen aus der "negativen sportlichen Entwicklung" im Kalenderjahr 2022, teilte der Zweitligist am Dienstag mit. Auch Co-Trainer Loic Favè wurde demnach von seinen Aufgaben entbunden. Weiter lesen …

Sonderkündigungsrecht ermöglicht Wechsel zu günstigem Kfz-Versicherer

Der vielbeschworene Stichtag zur Kündigung der Kfz-Versicherung ist vorbei. Was aber, wenn die Rechnung des Kfz-Versicherers erst nach dem 30. November im Briefkasten liegt? Man also erst nach dem Stichtag erfährt, dass die Kfz-Versicherung im kommenden Jahr teurer wird. Muss man zwangsläufig beim bisherigen Versicherer bleiben? Nein. Gerade jetzt, wo Autofahrer mit steigenden Energiekosten und Inflation konfrontiert werden, macht Rechnen Sinn. Hier kommt das Sonderkündigungsrecht ins Spiel. Die einmonatige Kündigungsfrist beginnt erst bei Erhalt der Rechnung. Weiter lesen …

Russland danach (Folge 2) – Käse, Kühe, Hanf und die böse Ziege Merkel

Importsubstitution ist für Russland bei Weitem kein neues Thema. Bereits im Jahr 2014 war es in aller Munde, als plötzlich Parmesan, Serrano-Schinken und viele andere Produkte aus den Geschäften verschwanden. Schuld war ein Lebensmittelembargo, das die Einfuhr bestimmter Agrarprodukte, Rohstoffe und Lebensmittel aus Ländern verbot, die Wirtschaftssanktionen gegen Russland verhängt hatten. Dieser kulinarischen Tragödie fiel als Allererstes der Käse zum Opfer. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

"Celebrate Life"-Studie 2022: In Genussfreude schlagen Spanier die Deutschen deutlich

Pünktlich zur Weihnachtszeit veröffentlicht Henkell Freixenet gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut YouGov die neue "Celebrate Life"-Studie. Bereits zum dritten Mal in Folge untersuchte der weltweit führende Schaumweinanbieter das Genussverhalten der Menschen in fünf Ländern. Dazu wurden insgesamt 7.544 Personen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und den USA befragt. YouGov wollte wissen: Kann die Energiekrise die Lust auf Genuss trüben? Wie optimistisch blicken wir auf das neue Jahr? Und welche Dinge sind uns zu Weihnachten wirklich wichtig? Die diesjährigen Ergebnisse sprechen für sich und offenbaren große Unterschiede zwischen Deutschen und Spaniern. Weiter lesen …

Regierungskommission legt Konzept für Krankenhausreform vor

Die Behandlung von Patienten in deutschen Krankenhäusern soll künftig "mehr nach medizinischen und weniger nach ökonomischen Kriterien" erfolgen. Das geht aus der Empfehlung einer Regierungskommission hervor, die am Dienstag vorgestellt wurde. Demnach sollen die Kliniken künftig nach drei neuen Kriterien honoriert werden: Vorhalteleistungen, Versorgungsstufen und Leistungsgruppen. Das bisherige Fallpauschalen-System müsse entsprechend "weiterentwickelt" werden, hieß es. Weiter lesen …

Was neue Führungskräfte über Arbeitsschutz wissen sollten

Wer erstmals eine Führungsposition übernimmt, ist plötzlich für viele neue Aufgaben verantwortlich. Meist betreffen sie auch den betrieblichen Arbeitsschutz. Denn üblicherweise übertragen Unternehmen ihren Führungskräften die Verantwortung, die im Arbeitsschutzgesetz benannten Pflichten für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz umzusetzen. Die neue Ausgabe von top eins gibt Tipps, wie Unternehmen noch unerfahrene Führungskräfte an ihre Position heranführen. Weiter lesen …

Unnütze Traditionen lähmen im Recruiting - drei von vier Firmen setzen auf Flyer, Empfehlungen und Plakatwerbung

Der Fachkräftemangel hat Deutschland fest im Griff: In allen Bereichen fehlt es an qualifizierten Leuten und bremst das Wachstum am Wirtschaftsstandort Deutschland. Mittel- und langfristige Folgen davon sind Umsatzausfälle für Unternehmen und wirtschaftliche Schäden (Tagesschau, 2022). Der Digital Recruiting Monitor, eine aktuelle Umfrage unter 384 HR-Verantwortlichen im Mittelstand zeigt nun: Rund 60 Prozent der Firmen finden, dass Recruiting 2022 erneut schwieriger geworden ist. Insbesondere Handwerker, Dienstleister und Gesundheitsunternehmen klagen darüber. Weiter lesen …

Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe im Oktober 2022: +0,8 % zum Vormonat Auftragseingang ohne Großaufträge: -1,2 % zum Vormonat; Umsatz: -0,2 %

Der reale (preisbereinigte) Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe ist nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Oktober 2022 gegenüber September 2022 saison- und kalenderbereinigt um 0,8 % gestiegen. Ohne die Berücksichtigung von Großaufträgen ergab sich ein Rückgang von 1,2 %. Im Vergleich zum Vorjahresmonat Oktober 2021 lag der Auftragseingang im Oktober 2022 kalenderbereinigt 3,2 % niedriger. Weiter lesen …

Fast 13 Kilo Schokolade pro Kopf wurden 2021 produziert

Ob in Nikolausform oder als kleine Überraschung im Adventskalender, als klassische Schokoladentafel oder als Praline mit leckerer Füllung: Schokolade ist nicht nur im Advent beliebt. 1,07 Millionen Tonnen Schokoladenerzeugnisse wurden 2021 in Deutschland für den Absatz produziert, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) zum Nikolaustag mit. Gegenüber dem Jahr 2020 war das eine Steigerung von 3,4 %, verglichen mit 2019 waren es 6,4 % mehr. Rechnet man die Gesamtmenge auf die Bevölkerung in Deutschland um, so wurden im vergangenen Jahr 12,9 Kilogramm pro Kopf hergestellt. Das wäre in etwa die Schokoladenmenge von zweieinhalb Tafeln wöchentlich pro Kopf. Weiter lesen …

Weihnachten im Ferienhaus - Noch freie Kapazitäten in den Winterferien bestfewo-Analyse zeigt, wo noch ausreichend Feriendomizile frei sind und wo es eng wird

Wer dem heimischen Weihnachtsstress entfliehen will, hat in diesem Jahr gute Chancen, die schönste Zeit des Jahres in einem gemütlichen Ferienhaus oder einer schicken Ferienwohnung zu verbringen. Allerdings sind die freien Kapazitäten bundesweit unterschiedlich verteilt. Im Norden sind mehr kurzfristige Buchungen für die Winterferien möglich als in südlichen Regionen, wie eine Analyse von bestfewo zeigt. Der größte Anbieter für Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Deutschland hat dafür 2,25 Millionen Reservierungs- und Buchungsdaten von mehr als 125.000 Unterkünften untersucht. Ausgewählter Zeitraum sind die bundesweiten Winterferien vom 21. Dezember 2022 bis zum 7. Januar 2023. Weiter lesen …

Fehlende Schutzmaßnahmen auf den Baustellen in Katar: Sicherheitsingenieur Donato Muro klärt auf, was in den Vorbereitungen für die WM schiefgegangen ist

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar ist eine der umstrittensten Veranstaltungen in der Sportgeschichte. Neben schlechten Arbeitsbedingungen für Gastarbeiter und zahlreichen weiteren Skandalen überschatten vor allem fehlende Schutzmaßnahmen auf den Baustellen das bevorstehende Großevent. Weiter lesen …

Wadephul warnt vor "Symbolpolitik" bei Westbalkan-Gipfel

Unionsfraktionsvize Johann Wadephul (CDU) warnt davor, beim Westbalkan-Gipfel in der albanischen Hauptstadt Tirana nur bei "Symbolpolitik" zu bleiben. "Der deutschen Bundesregierung kommt eine besondere Rolle zu, weil Deutschland für die Staaten des westlichen Balkans traditionell eine herausgehobene Rolle spielt", sagte Wadephul dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Union: Ampel investiert zu wenig in Bevölkerungsschutz

Unionsfraktionsvize Andrea Lindholz (CSU) hat der Bundesregierung vor dem bundesweiten Warntag am 8. Dezember vorgeworfen, zu wenig Geld in den Bevölkerungsschutz zu investieren. "Die Investitionen der Ampel in den Bereich Warnung werden der neuen sicherheitspolitischen Realität nicht im Ansatz gerecht", sagte sie dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Rückblick auf erstes Kanzlerjahr im stern: Scholz fand Besuch in der Ukraine "sehr bedrückend"

Der Besuch in der vom russischen Angriffskrieg gezeichneten Ukraine hat bei Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) in seinem ersten Jahr als Bundeskanzler einen besonderen Eindruck hinterlassen. Scholz hatte am 16. Juni 2022 den Ort Irpin in der Nähe von Kiew besucht. "Wie groß die Zerstörungen waren und mit welcher Brutalität die russischen Soldaten vorgegangen sind, war dort sehr direkt zu sehen", sagte Scholz dem stern. "Wir haben Autos gesehen, in denen flüchtende Familien gesessen hatten, die einfach erschossen wurden." Das sei "sehr bedrückend" gewesen, so Scholz. "Das werde ich bestimmt nie vergessen." Weiter lesen …

Merz wirft Scholz Führungsschwäche vor

Ein Jahr nach dem Start der Ampel-Koalition wirft Unionsfraktionschef Friedrich Merz (CDU) Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) Führungsschwäche vor. "Andere Bundeskanzler vor Scholz waren mutiger und zupackender", sagte Merz der "Rheinischen Post". Das gelte auch für Gerhard Schröder. "Ich erinnere nur an seine Arbeitsmarktreformen der Agenda 2010." Weiter lesen …

Indonesien verbietet außerehelichen Sex

In Indonesien wird Sex außerhalb der Ehe künftig verboten. Ein entsprechendes Gesetz wurde am Dienstag trotz massiver Proteste vom Parlament des Inselstaats beschlossen. Es sieht unter anderem Strafen von bis zu einem Jahr Gefängnis vor. Außerdem dürfen unverheiratete Paare nicht mehr zusammenleben. Weiter lesen …

Preisdeckel: EU verschärft Krieg ums Öl: COMPACT.DerTag am 5. Dezember 2022

Herzlich willkommen zu COMPACT.DerTag am 5. Dezember. Die EU verschärft den Wirtschaftskrieg gegen Russland. Ab heute greift das Öl-Embargo gegen unseren bis vor kurzem wichtigsten Energielieferanten. Zugleich tritt ein Ölpreisdeckel in Kraft. Die Folgen sind gefährlich, gerade für Deutschland. Die größte Raffinerie im Osten, das PCK in der Stadt Schwedt, steht ohne russisches Öl vor dem Aus. Weiter lesen …

RKI-Präsident hält Immunitätslage nun für "deutlich günstiger"

Die Ausgangslage zu Beginn des dritten Winters in der Coronakrise ist nach Angaben des Präsidenten des Robert-Koch-Instituts (RKI) in diesem Jahr viel besser als zuvor. "Es gibt genug Impfstoff und Medikamente gegen die Erkrankung, viele Menschen sind geimpft oder waren mit dem Virus bereits infiziert, sodass die Immunitätslage deutlich günstiger ist", sagte Lothar Wieler der FAZ. Weiter lesen …

Musk nach Veröffentlichung von Biden-Mails: Wahrscheinlichkeit, ermordet zu werden, ist "groß"

Twitter-Chef Elon Musk fürchtet angesichts der von ihm in die Wege geleiteten Veröffentlichung der sogenannten "Twitter-Files" um sein Leben. Es bestehe demnach das Risiko, dass ihm angesichts der Veröffentlichung etwas Schlimmes zustoße oder gar auf ihn geschossen werde, so der reichste Mann der Welt in einem Twitter-Space-Chat. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Das Brandzeichen des Totalitarismus

Tom-Oliver Regenauer schrieb den folgenden Kommentar: "Scheinbar harmlose Formen technischer Normierung, etwa der QR-Code, sind Bausteine, mit deren Hilfe die technokratische Dystopie errichtet wird. Der QR-Code: Spätestens seit der Coronakrise ist er jedem bekannt. Auch den Senioren. Viele assoziieren das omnipräsente schwarz-weiße Quadrat auf Dokumenten, Objekten und Displays mit einem unguten Gefühl. Mit Kontrolle und Überwachung, mit „Track & Trace“. Denn als im Zuge der vermeintlichen Pandemie in vielen Ländern 2G- und 3G-Zugangsreglements galten, entschied besagter Code über Teilnahme oder Nichtteilnahme am sozialen Leben. Restaurant, Fitness-Studio, Einzelhandel, Flugzeug, Hotel — Zugang nur noch nach Vorlage beziehungsweise nach Einscannen des QR-Codes." Weiter lesen …

Weiter und weiter auf der viralen Welle

Der folgende Standpunkt wurde von Peter Frey geschrieben: "Nachdem das „neuartige Coronavirus“ als Angstmacher ausgereizt ist, müssen neue Varianten dieser angeblichen Todesboten an die Front geschickt werden. Erfolg verspricht dies auch deshalb, weil die Menschen in der Regel nach wie vor nicht in Zweifel ziehen, ob diese angeblich so gefährlichen Viren nachweislich entdeckt und außerdem ihre Infektion, vor allem eine krankmachende gar tödliche Infektion nachgewiesen worden wäre. Was das Coronavirus betrifft, wurden wir in einer Weise angelogen, dass sich die Balken biegen. Obwohl dies einer großen Anzahl von Zeitgenossen zunehmend bewusst wird, glauben selbige trotzdem weiter, dass sowohl die Viren als auch deren krankmachendes Verhalten zweifelsfrei belegt wäre. Das macht man sich zunutze." Weiter lesen …

Der Unterschied zwischen der russischen und der US-Kriegsstrategie

Der folgende Standpunkt wurde von Peter Haisenko geschrieben: "Seit mehr als 100 Jahren müssen wir beobachten, wie die USA in Übersee Kriege führen. Da wird eine durchgängige Strategie sichtbar. Die Sowjetunion, jetzt die Russische Föderation, haben vergleichsweise wenige Kriege geführt, aber dennoch sollte man erkennen, dass diese Kriege ganz anders geführt wurden und werden, als die der USA. Wenn ich hier von der Kriegsstrategie der USA spreche, dann will ich auch darauf hinweisen, dass diese eine Fortsetzung der Strategie des British Empire ist." Weiter lesen …

Auch Spenden werden weniger

Kurt Guggenbichler schrieb den folgenden Kommentar: "Wo alles weg ist, ist nichts mehr zu holen. Mit dieser bitteren Erkenntnis werden dieser Tage auch Vereine, Berufsverbände und karitative Organisationen konfrontiert werden, wenn sie vor Weihnachten und Neujahr zu ihrer alljährlichen Haussammlung aufbrechen, um Spenden zu erbitten. Doch heuer dürften sich ihre Spendenkörbchen nur mühsam füllen. Denn die schon von der Steuer, der Sozialversicherung, den Energiekonzernen und den Handelsriesen bis auf den letzten Cent ausgeplünderten Bürger, werden kaum noch Geld in ihrem Haushalt finden, um damit – sowie in den Jahren zuvor – die Caritas, den örtlichen Gesangsverein, die Feuerwehr oder die Rauchfangkehrer mit einer Spende zu erfreuen." Weiter lesen …

Ohrfeige

Es ist selten, dass ein Unternehmen in einer Ad-hoc-Mitteilung so viele schlechte Nachrichten unterbringen muss, wie es FlatexDegiro am Wochenende getan hat. Zunächst hat die BaFin in einer Sonderprüfung Mängel in der Organisation und Führung des Unternehmens festgestellt. Dann wurde eine Unterkapitalisierung der FlatexDegiro Bank AG festgestellt. Und außerdem sah sich CEO Frank Niehage noch gezwungen, die bereits gesenkte - und kürzlich erst bestätigte - Prognose für das laufende Geschäftsjahr nach unten hin anzupassen. Vier Wochen vor Jahresschluss wurde die Erwartung für die operative Marge (Ebitda) um satte 5 Prozentpunkte auf 37 % reduziert und die Umsatzerwartung von mindestens 400 Mill. auf 380 Mill. Euro gesenkt. Weiter lesen …

Wenn die Touristen eines Tages wieder weg sind…

Der folgende Standpunkt wurde von Paul Soldan geschrieben: "Sansibar – ein Name, der Sehnsucht nach Exotischem weckt: Kokospalmen, Mangobäume, wunderschöne weiße Sandstrände sowie zahlreiche edle Hotelanlagen, die sich die gesamte Ostküste entlang erstrecken. Ein kleines Korallenarchipel im Indischen Ozean an der Küste Afrikas. Menschen aus der ganzen Welt haben bislang mitunter tief in die Tasche gegriffen, um sich ihr Fernweh vom orientalischen Inselflair stillen und sich ihren Stress von der tropischen Sonne hinwegbräunen zu lassen. Weiter lesen …

Holodomor – Völkermord gegen die Ukraine?

Hermann Ploppa schrieb den folgenden Kommentar: "Der Deutsche Bundestag als selbsternannte Historikerkommission und als Akteur in der ukrainisch-russischen Propagandaschlacht. Statt längst überfälliger Deeskalation wird Öl ins Feuer gegossen. Der Deutsche Bundestag hat mit großer Mehrheit am vergangenen Mittwoch, dem 30. November 2022, eine Resolution verabschiedet, die in mehrfacher Hinsicht zu denken gibt <1>. Der Deutsche Bundestag hat nämlich im Namen des Deutschen Volkes festgelegt, dass die furchtbare Hungersnot, die sich in den Jahren 1932 bis 1933 in der Sowjetunion abgespielt hat, und an deren Folgen Millionen Sowjetbürger elend verstorben sind, ein Akt des Völkermordes gegen das Volk der Ukrainer gewesen sei." Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte turnt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Holger Reißner (2022) Bild: AUF1 / Eigenes Werk
Ex-Berater des RKI: „Wir erleben das Sterben der Geimpften“
Logo von RT, ehemals Russia Today.
In eigener Sache: RT DE weiterhin über Alternativen zu erreichen
Pfizer-Mitarbeiter Jordon Walker (l.) wird von Project Veritas-Chef James O'Keefe mit brisanten Fragen konfrontiert.  Bild: Screenshot: Twitter Kanal TexasLindsay
Medien-GAU zur "Virus-Forschung" von Pfizer: Hollywood-Drehbuch oder investigativer Journalismus?
Bild: Gesellschaft der Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V., MWGFD
Prof. Sucharit Bakdhi, Dr. Ronny Weikl - Schockierende News aus dem Thai Königshaus
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
1. Bundesliga: Köln und Bayern unentschieden
Symbolbild
Achtung! Wir sind schon mit einem Bein im 3. Weltkrieg! – Leopard-Panzer bereits in der Ukraine?
Bild: SS Video: "Deutschland rutscht weiter in den Krieg hinein | Im Gespräch mit Daniele Ganser" (https://youtu.be/fTmCpI7rZ74) / Eigenes Werk
Deutschland rutscht weiter in den Krieg hinein: Im Gespräch mit Daniele Ganser
Bild: Pflegewiki-User Würfel, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons / WB / Eigenes Werk
Schweizer gründet erste Covid-19-mRNA-freie Blutbank
Nord-Stream-Sabotage (Symbolbild) Bild: Legion-media.ru / Benny Marty
Nord-Stream-Geschäftsführer deutet an: "NATO-Land" für Sabotage an Gaspipelines verantwortlich
Annalena Baerbock (2023) Bild: Christoph Soeder / Gettyimages.ru
"Nützliche Idiotin" – Der ehemalige russische Präsident Medwedew über Annalena Baerbock
Bild: Oliver Janich Telegram (https://t.me/oliverjanich) / Eigenes Werk
Oliver Janich ist frei – nach 5 Monaten Knast auf Philippinen
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Emmanuel Todd (2014), Archivbild
Historiker Emmanuel Todd: Der Dritte Weltkrieg hat bereits begonnen
ARD - ZDF - Deutschlandradio Beitragsservice (GEZ) ist in Deutschland hochumstritten (Symbolbild)
Politiker und Prominente verweigern Zwangsgebühr an ARD und ZDF
Symbolbild: Linke Aktivisten demonstrieren und marschieren alljährlich vom Frankfurter Tor in Berlin zur Gedenkstätte der Sozialisten im Zentralfriedhof Friedrichsfelde. (15. Januar 2023) Bild: RT / Annette Riedl
Aufruf an Die Linke: "Linke gegen Krieg und Kriegsbeteiligung!" – Wagenknecht und Dehm dabei