Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

5. Juli 2019 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2019

Bundesumweltministerin Schulze wirbt für CO2-Steuer

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) will mit der Einführung einer CO2-Steuer eine klare Perspektive für die Klimaziele der Bundesregierung geben. In Verbindung damit kündigte sie im ARD-Mittagsmagazin am Freitag eine Klimaprämie an. Bürger mit geringerem und mittlerem Einkommen sowie Pendler und Mieter sollten möglichst nicht belastet werden. Weiter lesen …

Grüne wollen Meldepflicht in Hotels abschaffen

Die Grünen fordern, die Meldepflicht für Gäste in Hotels und Pensionen abzuschaffen, weil sie den Betrieben zu viel Bürokratie aufhalse und weil ohne jeden Anlass sehr viele Personendaten viel zu lange gespeichert würden. Mit einem Antrag im Bundestag wollen sie nach der Sommerpause das Ende des Meldescheins herbeiführen. Weiter lesen …

VfL Wolfsburg: VfL-Top-Torschütze verlängert

Vertragsverlängerung die Dritte: Nach Josuha Guilavogui und Jerome Roussillon hat auch Wout Weghorst dem VfL Wolfsburg die Zusage bis 2023 gegeben und seinen ohnehin bis 2022 laufenden Vertrag vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert. Mit 17 Treffern ist der Niederländer der Rekord-Torschütze der Wölfe in der gerade zu Ende gegangenen Bundesliga-Saison. Weiter lesen …

BdSt-Präsident Reiner Holznagel: „Eine CO2-Steuer ist der falsche Weg!“

Zur angedachten CO2-Steuer sagt Reiner Holznagel, Präsident vom Bund der Steuerzahler Deutschland e.V. : "Eine nationale CO2-Steuer bedeutet unabsehbare Zusatzlasten für die Bürger und Betriebe in Deutschland! Die Politik darf nicht vergessen, dass die Verbraucher schon heute erhebliche Beträge für unterschiedliche Umweltsteuern zahlen: Energiesteuern für Kraftstoffe und fürs Heizen, Kfz-Steuer, Luftverkehrsteuer, Stromsteuer und diverse Strom-Umlagen summieren sich bei einem durchschnittlichen Arbeitnehmer-Haushalt auf rund 75 Euro im Monat." Weiter lesen …

Müller droht mit Erzwingung von Standards bei Auslandsproduktion

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) droht mit einem Gesetz, das die Produktion deutscher Unternehmen im Ausland regulieren soll: Bereits seit einem halben Jahr verhandelt Müllers Haus mit dem Wirtschaftsministerium erfolglos über eine Regelung, wonach Unternehmen freiwillig angeben sollen, ob sie Ökologie- und Menschenrechtsstandards bei ihrer Produktion in Schwellen- und Entwicklungsländern einhalten. Weiter lesen …

Kritik an Drogenpolitik: Forscher fordern vom Bund wissenschaftsbasierte Gesamtstrategie

Mehr als 20 Wissenschaftler, Mediziner und Experten verschiedener Fachgebiete fordern von der Bundesregierung eine Drogenpolitik, die sich stärker an den Erkenntnissen der Forschung orientiert. Im sechsten Alternativen Drogen- und Suchtbericht kritisieren sie, dass es nach wie vor an einer schlüssigen Gesamtstrategie fehle, die relevante Studien aus der Drogen- und Suchtforschung berücksichtige. Weiter lesen …

GB: Einer von zehn Krankenhauspatienten alkoholabhängig

Forscher des King's College London gehen davon aus, dass einer von fünf Krankenhauspatienten Alkohol in gesundheitsschädlichem Ausmaß konsumiert und einer von zehn alkoholabhängig ist. Derzeit sind Routineuntersuchungen auf eine Alkoholabhängigkeit in Krankenhäusern selten. Therapieangebote für Betroffene stehen nur eingeschränkt zur Verfügung. Die Studienautoren fordern daher Verbesserungen in diesem Bereich, wie etwa ein umfassendes Screening und eine verbesserte Ausbildung für Krankenhausmitarbeiter. Weiter lesen …

Twittern während TV mindert die Unterhaltung

Wer während des Betrachtens von Filmen oder Serien am TV-Bildschirm ständig auch einen Blick auf sein Handy wirft, um etwa die neuesten Meldungen auf seinen Social-Media-Kanälen nicht zu verpassen, mindert dadurch sein insgesamt empfundenes Entertainment-Erlebnis. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der University of Conneticut (UCONN), nachdem sie unter den eigenen Studenten ein großangelegtes Experiment durchgeführt haben. Dieses zeigte, dass es Nutzern, die oft zwischen zwei Bildschirmen wechseln, deutlich schwerer fällt, sich in eine Geschichte hineinzuversetzen. Weiter lesen …

Neue Methode entfesselt Solarzellen

Forscher am Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben eine Methode entwickelt, um die Leistung von Solarzellen über das bislang angenommene Limit hinaus zu steigern. Ihnen ist es gelungen, mit einem einzigen energiereichen Photon gleich zwei Elektronen freizusetzen. Diese bilden, wenn sie in großen Mengen auftreten, einen elektrischen Strom, der sich für Solarzellen nutzen lässt. Damit könnte sich deren theoretisch möglicher Wirkungsgrad verdoppeln. Weiter lesen …

Eye-Tracking-Brille fokussiert automatisch

Forscher der Stanford University haben eine neuartige Brille entwickelt, die die Augenbewegungen ihres Trägers registrieren und dabei jederzeit automatisch jene Objekte scharfstellen kann, die gerade betrachtet werden. Das Gerät, das den Namen "Autofocals" trägt, soll in Zukunft all jenen Menschen eine Hilfe sein, denen es schwer fällt, abwechselnd Objekte in der Nähe und in der Ferne scharf zu sehen. Diese Augenschwäche, die Ärzte als Presbyopia bezeichnen und die sich durch bifokale Brillen nur teilweise beheben lässt, betrifft weltweit über eine Mrd. Menschen. Weiter lesen …

Militärische Kooperation zwischen den V4 und Kroatien: gemeinsame Truppenübung in Polen

Die von Polen geführte und aus den Truppen der V4-Staaten bestehende gemeinsame Kampfgruppe (Battlegroup) wird im nächsten Monat in Bereitschaft gesetzt. Das für die künftige Herausforderungen trainierende Truppenmanöver sollte am Freitag mit einer Zeremonie in der südlichen Stadt Krakau begangen werden, zitiert das Magazin "Unser Mitteleuropa" die staatliche Nachrichtenagentur PAP. Weiter lesen …

Schufa Kredit-Kompass 2019: Verbraucher in Deutschland sind vorbildliche Kreditnehmer

"Fast 98 Prozent aller Konsumentenkredite werden reibungslos zurückgezahlt. Dies zeigt, dass Deutschlands Verbraucher in Geldangelegenheiten sehr verantwortungsvoll handeln", so Dr. Michael Freytag, Vorstandsvorsitzender der SCHUFA Holding AG, zum Kernergebnis des aktuellen SCHUFA Kredit-Kompass 2019. Die Publikation liefert jährlich exklusive Analysen zum Kreditverhalten der Verbraucher in Deutschland. Weiter lesen …

Oberstaatsanwalt warnt: Rechtsstaat in Deutschland ist „nicht mehr funktionstüchtig“

Laut dem Berliner Oberstaatsanwalt Ralph Knispel ist der Rechtsstaat in Deutschland „in weiten Teilen nicht mehr funktionstüchtig“. Wenn die Politik erkläre, der Staat würde bei Verbrechen mit aller Härte durchgreifen, sei das für ihn nicht mehr als eine Floskel, sagte der Vorsitzende der Vereinigung Berliner Staatsanwälte (VBS) in der ZDF-Sendung „Markus Lanz“. Dies berichtet das Online-Magazin "Anonymousnews". Weiter lesen …

Sex hilft Männern mit Parkinson in Frühstadium

Ein aktives Sexualleben hemmt bei Männern die körperlichen und psychischen Auswirkungen von Parkinson im Frühstadium. Jüngere Männer, die an der neurodegenerativen Krankheit leiden, haben weniger starke motorische Symptome und auch weniger Probleme wie Depressionen, wenn sie regelmäßig Sex haben. Zu diesem Ergebnis kommt die Parkinson Disease Non Motor Symptoms-Studie (PRIAMO), eine Zusammenarbeit zwischen mehreren italienischen Instituten, darunter die Universität von Padua. Weiter lesen …

Fünfzig Mal höher als offiziell zugegeben: 500.000 gewaltbereite Linksextremisten in Deutschland

Seit Jahren wird das Phänomen Linksextremismus in Deutschland verharmlost. Millionen an Steuergeldern fließen in den „Kampf gegen rechts“; um den sich mittlerweile eine eigene Industrie gebildet hat. Der Kampf gegen Linksextremismus ist dagegen noch immer ein Randphänomen. Die Begründung von Politik und Medien: Es gibt kaum Linksextremismus, außerdem gehe von ihnen keine Gefahr aus, so das Credo der Etablierten, berichtet das Magazin "Anonymousnews". Weiter lesen …

Polenz: CDU-Mitglieder sollen Parteizentrale bei der Kommunikation im Internet helfen

Der frühere CDU-Bundestagsabgeordnete Ruprecht Polenz hat der Parteispitze geraten, für die Kommunikation mit den Nutzern sozialer Medien die Unterstützung der eigenen Mitglieder zu suchen. "Die CDU-Zentrale kann die Kommunikation in den sozialen Netzwerken nicht alleine bewältigen. Die Kapazitäten sind begrenzt", sagte Polenz der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Sachsen-Anhalt Waldbrände: Angst vor Munitionsaltlasten

Angesichts des Waldbrandes auf einem munitionsbelasteten ehemaligen Truppenübungsplatz in Mecklenburg-Vorpommern wächst auch in Sachsen-Anhalt die Sorge vor derartigen Katastrophen. Allein dem Bund gehören im Land noch 7 000 Hektar Wald, die als sogenannte Kampfmittelverdachtsflächen gelten, sprich: als verseucht mit alter Munition. Das geht aus Daten des Bundesfinanzministeriums hervor, die der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung vorliegen. Weiter lesen …

ARD-DeutschlandTrend: Zwei Drittel besorgt, dass Rechtsextremisten Staat verändern könnten

Vor dem Hintergrund der Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke wird vermehrt über den Umgang mit Rechtsextremismus in Deutschland diskutiert. Aktuell äußert eine Mehrheit Sorge, dass Rechtsextremisten den Staat verändern könnten. Das hat eine Umfrage des ARD-DeutschlandTrends im Auftrag der ARD-Tagesthemen mit 1.006 Befragten von Montag bis Dienstag dieser Woche ergeben. Weiter lesen …

Streit um Vergabe der Bateriezellforschung

Die Vergabe der Batteriezellforschung nach Münster und Ibbenbüren sorgt für Streit zwischen zwei CDU-geführten Bundesministerien. Das Forschungsministerium teilt mit, man habe für die Standorte "auf der Fachebene in enger Abstimmung mit dem Bundeswirtschaftsministerium" entschieden, berichtet der "Spiegel". Weiter lesen …

Umfrage: Deutliche Mehrheit steht hinter Seenotrettung

In den letzten Tagen wurde aufgrund der Ereignisse rund um die Sea Watch in Italien erneut über die Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer diskutiert. Eine deutliche Mehrheit der Bürger steht dabei hinter der Seenotrettung im Mittelmeer. Das hat eine Umfrage des ARD-DeutschlandTrends im Auftrag der ARD-Tagesthemen mit 1.006 Befragten von Montag bis Dienstag dieser Woche ergeben. Weiter lesen …

Micky Beisenherz: "Ich habe den härteren Kopf"

In der aktuellen Ausgabe der BARBARA dreht sich alles ums Neinsagen. Der Autor und Moderator Micky Beisenherz ist Experte in dieser Disziplin: "Ich glaube, dass ich selten in meinem Leben eine Richtung eingeschlagen habe, weil ich etwas unbedingt wollte. Meistens ist es doch so, dass du denkst: Nee, die Scheiße mache ich nicht mehr." Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Ohne Weitblick

Nach vielen Warnstreiks, zähen Verhandlungen und der offenbar unvermeidbaren rhetorischen Folklore haben die Arbeitgeber des privaten und öffentlichen Bankgewerbes endlich einen gemeinsamen Nenner mit den Gewerkschaften gefunden. Angesichts des anhaltend hohen Kostendrucks insbesondere auf die privaten Banken könnten sich die Gewerkschaften für ihr Verhandlungsgeschick auf die eigenen Schultern klopfen. Weiter lesen …

Allgemeine Zeitung Mainz: Ausgetrocknet

Kein Wasser unter dem Kiel. Kohle, Erze, Chemikalien und Treibstoffe bleiben in den Lagern liegen, wenn der Güter- und Personentransport auf dem Rhein zwischen Basel und Rotterdam aufgrund des Niedrigwassers praktisch eingestellt werden muss. Der Rhein ist für Verbraucher, Logistik, Industrie und Landwirtschaft ein entscheidender Verkehrsweg. Weiter lesen …