Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Erfolg: Einschulungsstichtag wird verlegt

Erfolg: Einschulungsstichtag wird verlegt

Archivmeldung vom 05.07.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.07.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Flaggen der Piratenpartei
Flaggen der Piratenpartei

Bild: Piratenpartei Deutschland

Im Februar 2019 schloss sich die Piratenpartei Baden-Württemberg den Forderungen einer Eltern-Initiatve an, den Stichtag zur Einschulung zurück zu verlegen. [1] Der Bildungsausschuss des Landtags stimmt dieser Ansicht nun zu. [2]

"Es freut uns zu sehen, dass die zehntausenden Stimmen gehört wurden. Wir hoffen auf eine baldige Anpassung des entsprechenden Gesetz und bedanken uns bei allen Mitgliedern des Bildungsausschuss, dass sie unseren Forderungen gefolgt sind." kommentiert Michael Knödler, stellvertretender Landesvorsitzender und Regionalrat. "Ein großer Dank gilt auch allen Unterzeichnern der Petition und vor allem dem Team dahinter, das sich so fleißig für das Anliegen eingesetzt hat."

Nach wie vor liegt die Entscheidung über die Aufnahme an den Schulen beim Rektorat. Hier gibt es noch keinen Beschluss aus dem Bildungsausschuss.

"Mit der Verlegung des Stichtags haben wir schon einen Schritt in Richtung des Kindeswohls getan. Nun müssen wir die Verantwortung auch noch von fremden Einschätzungen hin zu den Eltern bringen. Letztlich wissen diese am Besten über ihr Kind Bescheid. Eine entsprechende fachliche Beratung soll den Eltern beiseite stehen." so Knödler weiter.

Fußnoten [1] http://ots.de/eB6CZ7 [2] http://ots.de/aLXHxy

Quelle: Piratenpartei Deutschland (ots)

Anzeige: