Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Scheuer kritisiert Straßensperrungen in Tirol

Scheuer kritisiert Straßensperrungen in Tirol

Archivmeldung vom 05.07.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.07.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: rudolf ortner / pixelio.de
Bild: rudolf ortner / pixelio.de

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat die Straßensperrungen im österreichischen Bundesland Tirol erneut scharf kritisiert.

Es sei "nicht hinnehmbar, dass Tirol nun trotz der vielen gemeinsamen Initiativen von Italien, Österreich und Deutschland ausgeschert ist und die Lage vor Ort für den Sommerreiseverkehr noch mal verschärft hat", sagte Scheuer der "Passauer Neuen Presse" (Freitagsausgabe). Der freie Warenverkehr in Europa werde durch die "Tirol-Blockade" massiv behindert. Deshalb habe er gemeinsam mit seinem italienischen Kollegen die EU-Kommission aufgefordert, "Maßnahmen zu ergreifen, um diese systematische Behinderung durch die Tiroler zu stoppen", so der Verkehrsminister weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tasten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige