Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

25. Juli 2019 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2019

Auf früherem Truppenübungsplatz bei Jüterbog brennt es wieder

Auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz bei Jüterbog (Brandenburg) ist erneut ein Brandausgebrochen. Eine große Rauchwolke sei zu sehen, sagte ein Sprecher der Regionalleitstelle der Feuerwehr. Die Löscharbeiten werden durch die dort vorhandene Munition erschwert, da das Gebiet von den Einsatzkräften nicht betreten werden darf. Dies meldet das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

Remake für „Game of Thrones“-Finale?

Die letzte Episode der achten Staffel von „Game of Thrones” hat bekanntlich viele Fans frustriert zurückgelassen. Nach dem Ende der Kultserie wurde die Forderung laut, die Szenen noch einmal zu drehen. Der Programmchef des Senders HBO Casey Bloys hat in dieser Frage eine eindeutige Position bezogen, schreibt das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

Martin Schmitt wird DSV-Talentscout

Der ehemalige Weltklasse-Skispringer Martin Schmitt ist ab sofort Teil des Skisprung-Teams des Deutschen Skiverbandes. Der diplomierte Trainer (Abschlussnote 1,0), der seine Ausbildung in der DSV-Trainerschule startete und mit dem Bachelor an der Universität Leipzig ebenso als Jahrgangsbester abschloss, unterstützt zukünftig als Talentscout die effektive Förderung junger Skispringer im DSV. Weiter lesen …

Digitale Arbeitswelt: Wie das Internet unsere Art zu arbeiten verändert

Das Internet öffnet in sämtlichen Bereichen des Lebens am laufenden Band neue Türen. Auch die Arbeitswelt ist davon nicht verschont geblieben. War es zuvor noch unverzichtbar, dass Mitarbeiter pünktlich um 9 Uhr im Büro erschienen, um ihre Arbeit zu erledigen, ist dies inzwischen deutlich flexibler geworden. Nine-to-Five-Jobs verlieren an Attraktivität, während sich die Menschen mehr Flexibilität und Freiheit wünschen. Weiter lesen …

CSU-Fraktion lehnt Pläne für EU-Arbeitslosenversicherung klar ab

Thomas Huber, der sozialpolitische Sprecher der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag, erteilt den Plänen der neuen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen für eine europäische Arbeitslosenversicherung eine klare Absage: "Verantwortungsvolle Politik bringt die Menschen in Europa in Arbeit. Eine Haftungsunion über eine europäische Arbeitslosenversicherung geht völlig in die falsche Richtung!" Weiter lesen …

Handwerkspräsident: Fürsorgepflicht der Betriebe bei extremer Hitze

Handwerkspräsident: Fürsorgepflicht der Betriebe bei extremer Hitze "Keiner will, dass ein Zimmermann vom Dach fällt" - Wollseifer für mehr Pausen und kürzere Arbeitszeit Osnabrück. Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer hält es für eine "pure Selbstverständlichkeit", dass Betriebe bei Hitze besonders fürsorglich handeln und ihren Mitarbeitern mehr Pausen geben. Weiter lesen …

Mercedes AMG - Vor- und Nachteile

Der Wettbewerb im Markt der deutschen Performance-Fahrzeuge ist hart umkämpft. Die Mercedes-AMG GmbH, die BMW M GmbH und die Audi Sport GmbH bieten Interessenten ein breites Sortiment an leistungsstarken Sport-Autos. Durch den Motorsport haben vor allem die Vehikel von Mercedes an weltweiter Beliebtheit gewonnen. Weiter lesen …

Babenhausen: Bauarbeiter lösen Polizeieinsatz aus

Eine von Anwohnern in der Straßburger Straße getätigte verdächtige Beobachtung hat am Donnerstagvormittag (25.7.) einen größeren Polizeieinsatz in der Strassburger Straße ausgelöst. Glücklicherweise bestätigte sich die Wahrnehmung nicht, dass drei Männer mit Schusswaffen in einem Haus verschwunden sein sollen. Weiter lesen …

"GTA" erntet Kritik für neues Online-Casino

Das populäre Videospiel "GTA V" hat seine ohnehin bereits riesige Spielwelt um ein Online-Casino erweitert. Das jüngste Gratis-Update stößt bei vielen Spielern und Branchenexperten allerdings auf Kritik. Diese werfen dem Publisher "Rockstar Games" vor, den Nutzern damit nur weiter Geld aus der Tasche ziehen zu wollen. Im neuen "Diamond Casino & Resort" kann nämlich nur echtes Geld in virtuelle Spielwährung gewechselt werden, der Umtausch eines Gewinnes in eine reale Währung ist nicht möglich. Weiter lesen …

Polizeigewerkschafter Rainer Wendt und Jugendrichter Andreas Müller für Herabsetzung der Strafmündigkeit in besonders schweren Fällen

Zwölfjährige sollten künftig strafmündig sein, sofern es sich um besonders schwere Straftaten handelt und die Familien eine Zusammenarbeit mit den Jugendbehörden verweigern. Diese Auffassung vertraten der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, und der Jugendrichter Andreas Müller in der neuen Folge der DISKUTHEK, dem Debattenformat des stern auf Youtube. Weiter lesen …

Proteine aus Wasser, Strom und CO2 erzeugt

Der Proteinriegel kommt künftig aus der Fabrik und wird mit Rohstoffen, die Mikroorganismen produzieren, hergestellt. Sie ernähren sich von Wasserstoff und CO2 sowie Nährstoffen. Wasserstoff wird per Elektrolyse aus Wasser und Strom aus erneuerbaren Quellen produziert, CO2 aus der Luft gewonnen. Power-to-Food nennen die Entwickler der Lappeenranta University of Technology und des Technischen Forschungszentrums Finnland (VTT) das Verfahren. Weiter lesen …

Ifo-Geschäftsklimaindex erneut gesunken

Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Juli auf 95,7 Punkte gesunken. Das teilte das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München am Donnerstag mit. Der neue Wert liegt unter den Erwartungen von Experten, die einen schwächeren Rückgang erwartet hatten. Weiter lesen …

Depression: Schlafapnoe behindert Therapie

Depressionen, Suizidgedanken und ein mangelnder Behandlungserfolg könnte laut einer Studie des Medical College of Georgia at Augusta University auch auf eine obstruktive Schlafapnoe zurückzuführen sein. Das gilt auch, wenn die Betroffenen nicht in das bekannte Profil passen, also Männer mit Übergewicht, die schnarchen und tagsüber über Schläfrigkeit klagen. Details wurden im "Journal of Psychiatric Research" veröffentlicht. Weiter lesen …

Solarenergie entfernt Salz aus Meerwasser

Forscher der Monash University haben ein neues Verfahren vorgestellt, das sich zur Herstellung von sauberen Trinkwasser aus Meer- oder Abwasser allein mit Sonnenenergie begnügt und somit emissionsfrei ist. Aktives Element ist ein Filterpapier aus wasserliebendem Material. Es ist mit Kohlenstoff-Nanoröhren beschichtet. Weiter lesen …

Gauland: Rassismus-Vorwurf gegen US-Präsidenten durch SPD-Fraktion ist unerträglich

AfD-Bundessprecher, Dr. Alexander Gauland, Vorsitzender der AfD-Bundestagsfraktion, hat den Rassismus-Vorwurf des kommissarischen SPD-Fraktionschefs Mützenich bezüglich US-Präsident Trump verurteilt und bringt sein Befremden zum Ausdruck, dass diese Äußerung im Bundestag ohne Rüge geblieben ist: „Dass der unsägliche Auftritt von Rolf Mützenich im Bundestag durch den Bundestagspräsidenten nicht wenigstens gerügt wurde, ist für mich nicht nachvollziehbar.“ Weiter lesen …

Bei Hitze ab unter die Erde: Wer jetzt im kühlen Bau lebt, kann die heißen Tage gut ertragen

Sie werden häufig mit dem Feldhasen verwechselt, haben im Gegensatz zu ihm bei hochsommerlichen Temperaturen um 40 Grad aber einen riesigen Vorteil: Wildkaninchen leben unter der Erde in Bauten und bleiben deshalb von der Hitze unbeeindruckt. Sie kommen schon in einer Erdhöhle zur Welt und verbringen ihr Leben - von kurzen Außenaufenthalten abgesehen - geschützt im Tunnelsystem tief im Erdreich. Weiter lesen …

SPD übt scharfe Kritik an Klimapolitik von Agrarministerin Klöckner

Die SPD hat Agrarministerin Julia Klöckner (CDU) vor dem Hintergrund des zunehmenden Waldsterbens Versagen in der Klimapolitik vorgeworfen. "Wenn Frau Klöckner jetzt mal wieder schnell Geld fordert, muss man darauf hinweisen, dass die Vorschläge ihres Hauses für wirkungsvollen Klimaschutz gegen Null gehen", sagte SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Tiroler Landeshauptmann hält an Fahrverboten fest

Vor dem Verkehrsgipfel in Berlin mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter angekündigt, dass er an den Fahrverboten in Tirol für Stau-Umfahrer und Lkw-Blockabfertigungen festhalten werde. Über diese "Notmaßnahmen" werde er auch auf "keinen Fall" in Berlin diskutieren, sagte Platter der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Untersuchungsausschuss prüft Vorladung für von der Leyen

Der neuen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) droht ein politisches Nachspiel in der sogenannten Berateraffäre. Er lasse derzeit juristisch prüfen, ob die frühere Verteidigungsministerin in ihrer neuen Funktion "als Zeugin vorladbar ist", sagte Wolfgang Hellmich (SPD), Vorsitzender des parlamentarischen Untersuchungsausschusses, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Nach Twitter-Ausstieg: Grünen-Chef sieht sich bestätigt

Grünen-Chef Robert Habeck sieht sich einige Monate nach seinem Ausstieg aus dem Sozialen Netzwerk Twitter in seiner Entscheidung bestätigt. "Mein Eindruck ist, dass viele einen anderen Dialog wollen und dass wir miteinander vernünftig reden. Sie kommen zu ganz altmodischen Veranstaltungen, hören zu, sind ernst", sagte Habeck den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland". Weiter lesen …

Ulrich Tukur liebt Hamburg

Der Schauspieler Ulrich Tukur liebt Hamburg – und wird dennoch nicht dorthin zurückkehren. "Ich selbst bin eigentlich nirgendwo verankert, meine Eltern sind Schwaben, ich bin im Hessisch-Unterfränkischen, im Württembergischen, Niedersächsischen und Westfälischen groß geworden und nirgendwo wirklich angedockt", sagte er der Hamburg-Ausgabe der "Zeit". Weiter lesen …

Mitteldeutsche Zeitung: zum Dorschfang-Verbot

Wohl nirgendwo anders liegen wissenschaftliche Erkenntnisse und wirtschaftliche Belange vermeintlich so sehr über Kreuz wie im Agrarbereich. Wo liegt das Problem? In der Wahrnehmung. Wissenschaftler schauen voraus, ahnen, was kommt, wenn nicht eingeschritten wird. Es lohnt der Blick ins kanadische Neufundland, wo Anfang der 2000er der Kabeljau - der in der Ostsee Dorsch heißt - fast ausgerottet wurde. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Nicht anders genug

Welche Kennziffer ist die mieseste der Deutschen Bank? Die harte Kernkapitalquote? Mit 13,4 Prozent lässt sie wenig Puffer für den laufenden Umbau, befindet sich aber im Lot. Die Aufwand-Ertrag-Relation? Mit 112,6 Prozent hat sie im zweiten Quartal wegen hoher Einmalkosten einen Sprung gemacht, und bereits zuvor war die Ziffer mit Werten nahe der Marke von 90 Prozent bescheiden. Weiter lesen …