Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

24. September 2015 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2015

Facebook für manche Nutzer "down"

Facebook ist am Donnerstagabend für manche Nutzer nicht mehr erreichbar gewesen. Andere Nutzer konnten aber zeitgleich problemlos auf das soziale Netzwerk zugreifen. "Ein paar Minuten ohne hatespeech", kommentierte Justizminister Heiko Maas die technische Auszeit über seinen Twitter-Account. Weiter lesen …

Grüne warnen vor Flüchtlingsgipfel vor Aushebelung des Asylrechts

Vor dem Flüchtlingsgipfel am Donnerstagabend fordert Petra Pau, Vizepräsidentin des Bundestages (Linke), mehr Unterstützung durch den Bund für die Kommunen bei der Unterbringung von Flüchtlingen. "Ich hoffe, dass der Gipfel ganz konkrete und abgestimmte Maßnahmen beschließen wird, damit die letzten in der Kette, nämlich die Kommunen, in die Lage versetzt werden, eine menschengerechte Unterbringung der Flüchtlinge zu gewährleisten", sagte die Linken-Abgeordnete am Donnerstagabend auf dem Flurfest des neuen Hauptstadtbüros des Redaktionsnetzwerks Deutschland. Weiter lesen …

USA lehnen Russlands Vorschlag ab, IS auf Terrorliste der Uno zu setzen

Die USA legten, wie die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" meldet, ein Veto gegen Russlands Vorschlag ein, den IS auf die Sanktionsliste des UN-Sicherheitsrats zu setzen. Damit wollen sie vermeiden, wegen der Expansion der Terrororganisation beschuldigt zu werden, wie der Chef des Departements für neue Herausforderungen und Bedrohungen des russischen Außenamtes, Ilja Rogatschow, mitteilte. Weiter lesen …

DAX lässt kräftig nach - VW legt zu

Am Donnerstag hat der DAX kräftig nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 9.427,64 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,92 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Am Nachmittag wurde bekannt, dass Porsche-Chef Müller die Nachfolge von Winterkorn als VW-Chef antreten soll. Die VW-Aktie war schon vorher der einzige DAX-Titel im Plus. Weiter lesen …

Deutsche Umwelthilfe geht von illegalen Abgasmanipulationen bei vielen Millionen Diesel- und Benzin-Pkw allein in Deutschland aus

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat genau vor einer Woche parallel zur Eröffnung der IAA mit einer übergroßen Auto- und Abgaswolkenattrappe vor dem Eingang der Automesse ihre aktuelle Kampagne "Diesel-Abgase töten" gestartet. Bereits damals erklärte die DUH, dass nach ihren Recherchen praktisch alle deutschen Hersteller von Diesel-Pkw die geltenden Grenzwerte um solche Größenordnungen überschreiten, dass vom Vorhandensein illegaler Abschalteinrichtungen bei der NOx-Abgasreinigungsanlage auszugehen ist. Die Folge ist die fortgesetzte Vergiftung der Atemluft in deutschen Städten und viele zehntausend vorzeitige Todesfälle jährlich. Weiter lesen …

Aiwanger: Grenzkontrollen sind nur Augenwischerei

Hubert Aiwanger, Vorsitzender der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, zur Meldung "Gut 135 000 Flüchtlinge in Bayern in den ersten drei Septemberwochen": "Trotz Grenzkontrollen geht die Fluchtbewegung über unsere Grenzen unvermindert weiter: 135.000 Menschen in drei Wochen. Die Öffentlichkeit wurde bei der Einführung der Kontrollen in den Glauben versetzt, dass Menschen, die über sichere Nachbarstaaten einreisen, zurückgeschickt würden, wie es die bestehende Rechtslage erlaubt." Weiter lesen …

Grün-Rot ohne Mehrheit

Wenn am nächsten Sonntag Landtagswahl in Baden-Württemberg wäre, läge Schwarz-Gelb mit einem leichten Vorsprung von einem Prozentpunkt vor Grün-Rot. Dies ist das Ergebnis der aktuellen repräsentativen Umfrage des Berliner Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag des Südwestrundfunks (SWR) und der Stuttgarter Zeitung. Infratest dimap hat dafür vom 17. bis 22. September 2015 1.000 Wahlberechtigte in Baden-Württemberg telefonisch befragt. Weiter lesen …

Wie mutig die deutschen Männer im Alltag sind - und wie oft sie Klartext reden

Dem Chef mal die Meinung geigen. Von heute auf morgen "Ich kündige!" rufen - das wär's doch. 54 bzw. 37 Prozent der deutschen Männer haben solche Ausbruchsfantasien im Alltag. Klingt ganz schön mutig? Sie haben vielleicht viel zu sagen - doch die Männer schweigen. Mehr als die Hälfte von ihnen gibt an, dass es in ihrem Alltag immer wieder Situationen gibt, in denen sie gerne etwas sagen oder tun würden - es dann aber doch lieber lassen. Weiter lesen …

Dämmstoffverband GDI löst sich auf

Nach internen Querelen löst sich der Gesamtverband Dämmstoffindustrie GDI zum 1. Oktober auf. Das erklärte GDI-Geschäftsführerin Marianne Tritz gegenüber der in Berlin erscheinenden Tageszeitung »neues deutschland« (Freitagausgabe). »Es gibt seit geraumer Zeit Reibungen zwischen den Herstellern organischer und anorganischer Dämmstoffe«, räumte auch GDI-Noch-Präsident Klaus Franz ein. Weiter lesen …

Umweltorganisation Robin Wood beklagt Beteiligung von Konzernen in Bürgerbewegungen

Viele Bürgerinitiativen werden laut Robin Wood organisatorisch oder finanziell von Konzernen unterstützt. Die Sprecherin der Umweltinitiative, Ute Bertrand, sagte der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Freitagausgabe), im Fall der Brandenburger Bürgerinitiative "Pro Lausitzer Braunkohle" etwa sei der Energiekonzern Vattenfall ein direkter Partner. Weiter lesen …

AUTO BILD: Skoda-Vorstandsvorsitzender Vahland soll Chef von VW in den USA werden

Die VW-Affäre zieht weite Kreise: Wie gerade bekannt wurde, stehen die Rücktritte des Audi-Vorstands Ulrich Hackenberg und Porsche-Vorstands Wolfgang Hatz unmittelbar bevor. Nun wird die nächste personelle Veränderung bei VW erwartet: Winfried Vahland (58), bisher Vorstandsvorsitzender der VW-Konzerntochter Skoda, soll neuer VW-Chef in den USA werden. Das berichten gut unterrichtete Kreise des Wolfsburger Konzerns. Vahland soll die Nachfolge von Michael Horn in den USA antreten. Horn musste sich unlängst für die Abgas-Manipulationen bei Dieselautos in den USA entschuldigen ("We screwed it up", zu Deutsch: "Wir haben Mist gebaut"). "Wenn einer VW im wichtigen US-Markt retten kann, dann ist es Vahland", sagt ein hochrangiger VW-Manager. Weiter lesen …

Städtebund fordert vollständige Erstattung der Flüchtlingskosten

Angesichts der sprunghaft gestiegenen Kosten der Kommunen für Asylbewerber hat der Städte- und Gemeindebund Erstattung gefordert. "Der Zustrom von Flüchtlingen stellt für die Kommunen auch finanziell eine große Herausforderung dar", sagte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg dem "Handelsblatt". "Wir erwarten, dass die Kommunen dafür eine vollständige Kostenerstattung erhalten. Die Städte und Gemeinden können diese zusätzlichen Lasten nicht tragen." Weiter lesen …

Brandenburgs Ministerpräsident will Kopf-Pauschale für Asylbewerber

Der brandenburgische Ministerpräsident Dietmar Woidke hat sich für eine Kopf-Pauschale für Asylbewerber ausgesprochen. "Wir wollen eine verbindliche Pauschale für Verpflegung und Unterbringung und zwar pro Flüchtling. Aus Brandenburger Sicht sind das 1.000 Euro im Monat", sagte Woidke gegenüber "Zeit Online" vor dem Bund-Länder-Gipfel am Donnerstag in Berlin. "Am besten wäre es, wenn der Bund all diese Kosten vollständig übernähme." Weiter lesen …

Bayern verzeichnet im September mehr als 135.000 Asylbewerber

Die Zahl der in Deutschland eintreffenden Flüchtlinge ist stark angestiegen. Allein in Bayern wurden seit Beginn der Einreisewelle aus Ungarn am 2. September 135.000 Asylbewerber gezählt. Das berichtet die "Welt" unter Berufung auf eine Anfrage beim bayerischen Sozialministerium. Damit sind im Freistaat im laufenden Monat bereits mehr Asylbewerber registriert worden als zwischen Januar und August dieses Jahres. Weiter lesen …

Kongress bestätigt Wirkung von Heilpilzen

Medizinisch wirksame Pilze werden mittlerweile weltweit zur Linderung vieler Beschwerden und Krankheiten eingesetzt. Die hohe Wirksamkeit von Heilpilzen wurde nun in einem internationalen Kongress in Kolumbien erneut bestätigt. Dr. Dorothee Bös berichtet für das in Limeshain ansässige Institut MykoTroph über neueste Erkenntnisse. Weiter lesen …

AdWords: Zockt Google Werbetreibende ab?

Forscher unterstellen dem Suchmaschinenriesen, auf YouTube Werbekosten für Klicks zu verrechnen, die von Bots stammen anstatt von echten Menschen. Zwar filtert YouTube die falschen Klicks für den eigenen Zähler heraus - das Werbetool AdWords, mit dem die Anzeigen geschaltet werden, bittet die Werber aber trotzdem zur Kasse. Weiter lesen …

"Mikrobielle Wolke" macht Menschen einzigartig

Jeder Mensch ist von einer ganz speziellen "Wolke", bestehend aus Millionen eigener Bakterien, umgeben - diese macht ihn einzigartig. Zu diesem Ergebnis ist eine Studie der University of Oregon gekommen. Geht man durch die Wolke eines anderen, "regnet" es Bakterien auf die Haut und sie werden in die eigenen Lungen aufgenommen. Die auf elf Studienteilnehmern beruhenden Forschungsergebnisse zeigten, dass es möglich ist, Menschen über ihren mikrobiellen Dunst, das sogenannte Miasma, zu identifizieren. Weiter lesen …

Kommunen: Kosten für Asylbewerber nur ein Prozent der Gesamtausgaben

Die Leistungen der Kommunen nach dem Asylbewerbergesetz sind im ersten Halbjahr zwar angestiegen - machen aber nur einen kleinen Teil der Gesamtausgaben aus. Das berichtet das "Handelsblatt" unter Verweis auf Daten des Statistischen Bundesamts. Demnach machen die Leistungen nach dem Asylbewerbergesetz im ersten Halbjahr 2015 lediglich gut ein Prozent der rund 105 Milliarden Euro Gesamtausgaben der Kommunen aus. Weiter lesen …

81,2 Millionen Einwohner am Jahresende 2014 - Bevölkerungszunahme durch hohe Zuwanderung

Im Jahr 2014 nahm nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) die Bevölkerungszahl Deutschlands im Vergleich zum Vorjahr um 430 000 Personen (+ 0,5 %) zu und lag am Jahresende bei 81,2 Millionen Einwohnern. Dies ist der höchste Bevölkerungszuwachs seit 1992, der damals mit + 700 000 Personen deutlich höher gewesen war. 2013 hatte es einen Anstieg von 244 000 Personen (+ 0,3 %) gegeben. Weiter lesen …

3,7 % mehr Straßenverkehrsunfälle im Juli 2015

Rund 219 600 Verkehrsunfälle erfasste die Polizei im Juli 2015. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren das 3,7 % mehr als im Juli 2014. Bei rund 188 200 Unfällen blieb es bei Sachschaden (+ 3,8 %), bei 31 400 Unfällen wurden Personen verletzt oder getötet (+ 2,7 %). Weiter lesen …

Hustensaft nicht immer harmlos

Bei hartnäckigem Husten verschreiben Ärzte manchmal codeinhaltige Mittel. Doch nicht alle Patienten vertragen diese gleich gut. Etwa zehn Prozent verstoffwechseln das Codein besonders schnell zu Morphin. Eine mögliche Folge sind gefährliche Atemprobleme. Weiter lesen …

Elterngeld regional: Höchste Väterbeteiligung im Landkreis Main-Spessart

Im bayerischen Landkreis Main-Spessart lag die Väterbeteiligung beim Elterngeld für Nachwuchs, der im Jahr 2013 geboren wurde, bei 53,9 %. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, löste der Landkreis damit die thüringische Stadt Jena von der Spitzenposition ab. Hier war die Väterbeteiligung mit 53,7 % am zweithöchsten. Die geringste Beteiligung von Vätern gab es in der nordrhein-westfälischen Stadt Gelsenkirchen (12,8 %) sowie in Bremerhaven (13,6 %). Die Väterbeteiligung lag im Bundesdurchschnitt bei 32 %, die Mütterbeteiligung bei 96 %. Weiter lesen …

Steak mit Schuldgefühl: Jeder Dritte hat Skrupel beim Fleischverzehr

Mehr als ein Drittel aller Deutschen, die regelmäßig Fleisch essen, haben dabei zumindest hin und wieder ein schlechtes Gewissen. Dennoch ernähren sich nur drei Prozent vegetarisch, essen also kein Fleisch und Fisch. Ein weiteres Prozent der Bundesbürger sind Veganer und verzichten komplett auf tierische Lebensmittel, inklusive Eier und Milchprodukte. Das sind Ergebnisse einer bevölkerungsrepräsentativen Umfrage zum Ernährungsverhalten, die im Auftrag des Direktversicherers Hannoversche im Juli 2015 unter 1.000 Bundesbürgern ab 18 Jahren durchgeführt wurde. Weiter lesen …

Etwas Warmes auf den Tisch

Zumindest einmal pro Tag etwas Warmes auf den eigenen Esstisch - das ist vielen Deutschen nach wie vor äußerst wichtig. Wie eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" herausfand, wird bei zwei Dritteln der Männer und Frauen (69,1 %) zuhause mindestens einmal täglich ein warmes Gericht gekocht. Weiter lesen …

Grünen-Politiker Habeck: Schiffe als Winterquartier für Flüchtlinge

Unmittelbar vor dem Flüchtlingsgipfel der Ministerpräsidenten in Berlin hat der stellvertretende Regierungschef von Schleswig-Holstein, Robert Habeck (Grüne), die Einquartierung von Flüchtlingen auf Schiffen ins Gespräch gebracht. "In Schleswig-Holstein denken wir zum Beispiel darüber nach, für den Winter Schiffe zu chartern", erklärte Habeck gegenüber der "Bild"-Zeitung. Weiter lesen …

In Deutschland daheim

Mehr als die Hälfte der Bundesbürger fühlen sich in erster Linie als Deutsche. In einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag des Magazins Reader's Digest sagen dies 57 Prozent der insgesamt 1004 befragten Personen. 23 Prozent verstehen sich dagegen vor allem als Europäer und 14 Prozent als Einwohner eines Bundeslandes. Weiter lesen …

IW-Chef: VW-Skandal hat "systemische Krisenqualität"

Die VW-Krise könnte nach Einschätzung von Ökonomen erhebliche negative Auswirkungen auf die deutsche Konjunktur nach sich ziehen. "Wir erleben, wie in der Finanzkrise, dass ein Vorfall systemische Krisenqualität erlangt hat: hier über die Zulieferernetzwerke, den Kollateralschaden für die ganze Branche, die Teilentwertung der Marke `Made in Germany`, den Wertverlust an der Börse", sagte der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), Michael Hüther, dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

1. Bundesliga: Gladbach und Stuttgart feiern erste Saisonsiege

Am 6. Spieltag in der Bundesliga und nach dem Rücktritt von Trainer Lucien Favre hat Mönchengladbach seinen ersten Saisonsieg verzeichnet und mit 4:2 gegen Augsburg gewonnen. Die Ergebnisse der weiteren Spiele vom Mittwochabend: FC Schalke 04 - Eintracht Frankfurt 2:0, Bayer Leverkusen - FSV Mainz 05 1:0, Hannover 96 - VfB Stuttgart 1:3, 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 1:1. Weiter lesen …

Nicole Kidman: "Selbst das allerschwärzeste Loch verschwindet irgendwann wieder"

Zum ersten Mal seit langem spielt Hollywoodstar Nicole Kidman (48) wieder Theater - gerade hatte ihr Stück "Photograph 51" in London Premiere. In der aktuellen GRAZIA (Ausgabe 40/15) erzählt sie von ihrem Lampenfieber: "Ich hatte richtig Angst. Als ich vor 17 Jahren zum letzten Mal Theater spielte, kannte ich diese Form von Furcht nicht. Wenn man jünger ist, hat man noch diese Laisser-faire-Einstellung. Doch es war richtig gut für mich, aus meiner Komfortzone auszubrechen." Mit wem sie ihre Zeit am liebsten verbringt, wenn sie nicht gerade Theater spielt oder dreht, ist klar: "Mit meiner Familie. Ich weiß, das klingt wie ein Klischee, aber sie ist für mich das Wichtigste. Es macht mich traurig, wenn ich daran denke, dass die Zeit so schnell vorbeigeht." Weiter lesen …

Jenny Elvers: Fortsetzung von "Männerpension"?

Nach einem Jahr Auszeit in Marbella wohnt Schauspielerin und Moderatorin Jenny Elvers jetzt mit Partner Steffen von der Beeck und Sohn Paul wieder in der Lüneburger Heide. Im Interview mit dem Magazin GALA (Ausgabe 40/15) erzählt die 43-Jährige, warum sie aus Deutschland wegging - und wie es ihr jetzt geht. "Es war alles zu viel geworden. Der Auslöser war dann schließlich, dass ein Fotograf einen Peilsender unter meinem Auto befestigt hatte. In Marbella haben wir in einer geschützten Siedlung gewohnt, da fühlte ich mich sicherer." Weiter lesen …

Videos
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte abfall in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Anführerin Angela Merkel "Der Freien Welt" wird in den USA gefeiert, lediglich im kleinen Deutschland ist sie nicht ganz so beliebt (2019)
Merkel-Regime verschleiert Tatsachen: Lockdown bis Ende April 2021 ist bereits beschlossene Sache
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Riesen Skandal aufgedeckt: Covid-19-Impfung zerstört unser Immunsystem nachhaltig
Dr. Elke De Klerk (2020)
Niederlande: 87.000 Krankenschwestern weigern sich Pseudo-COVID-Impfstoff zu nehmen und klagen
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Impfen / Impfzwang (Symbolbild)
Nach BioNTech/Pfizer-Impfung in Norwegen 23 Tote
Saskia Esken (2020)
SPD-Chefin Saskia Esken will deutsche Bürger enteignen, um Corona-Krise zu finanzieren
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Durch die Corona-Impfung könnten viele Menschen sterben.
Britische Arzneibehörde stoppt Folgeimpfungen nach anaphylaktischen Schocks von Geimpften
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Christian Heinrich Maria Drosten (2020)
Christian Drosten in Deutschland und USA bald vor Gericht?
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Bild: UM / Eigenes Werk
USA: Über 3.000 schwere Erkrankungen nach Corona-Impfung!