Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bayern verzeichnet im September mehr als 135.000 Asylbewerber

Bayern verzeichnet im September mehr als 135.000 Asylbewerber

Archivmeldung vom 24.09.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.09.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Die Zahl der in Deutschland eintreffenden Flüchtlinge ist stark angestiegen. Allein in Bayern wurden seit Beginn der Einreisewelle aus Ungarn am 2. September 135.000 Asylbewerber gezählt. Das berichtet die "Welt" unter Berufung auf eine Anfrage beim bayerischen Sozialministerium. Damit sind im Freistaat im laufenden Monat bereits mehr Asylbewerber registriert worden als zwischen Januar und August dieses Jahres.

In den ersten acht Monaten des Jahres lag die Zahl bei rund 130.000 Asylsuchenden, von denen viele anschließend in andere Bundesländer weitergeleitet wurden. Auch die Zahl der unerlaubten Einreisen hat einen Höchststand erreicht.

Nach Angaben der Bundespolizei sind im September bislang insgesamt rund 103.000 illegale Grenzübertritte festgestellt worden. Im gesamten August betrug die Zahl noch etwa 41.000.

Nach der Einführung der Grenzkontrollen am 13. September ist die Zahl leicht zurückgegangen. Seitdem wurden insgesamt rund 30.000 illegale Einreisen festgestellt. Zuvor waren es etwa 70.000.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nahe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige