Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Echter Putin ruft Popstar Elton John an

Echter Putin ruft Popstar Elton John an

Archivmeldung vom 24.09.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.09.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Elton John in New York (2011)
Elton John in New York (2011)

Foto: David Shankbone
Lizenz: CC-BY-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Eine Woche nach dem Telefonstreich von Witzbolden hat nun, laut dem russischem online Magazin "Sputnik", der echte russische Präsident Wladimir Putin Sir Elton John angerufen und ihm ein persönliches Treffen angeboten.

Weiter heißt es auf der Website der deutschen Ausgabe: "Wie Kreml-Sprecher Dmitri Peskow am Donnerstag mitteilte, bat Putin den britischen Popstar darum, er solle den Streich der russischen Radio-Witzbolde nicht übel nehmen. Auch schlug der russische Staatschef vor, sich zu treffen, „um aktuelle Themen“ zu besprechen.

In der vergangenen Woche hatte Elton John bereits mit einem falschen Wladimir Putin am Telefon über die Schwulenrechte in Russland gesprochen. In Wirklichkeit war es ein Scherzbold, der den britischen Popstar angerufen und sich als Putin ausgegeben hatte. Sputniknews veröffentlichte das elf Minuten lange Gespräch im Wortlaut.

Der Witzbold Wladimir Krasnow, der in Russland als „Pranker Wowan“ bekannt ist, erzählte später, er habe mit John Russisch gesprochen, sein „Kollege“ Alexej Stoljarow habe die Rolle von Putins Pressesprecher übernommen und die Worte dann ins Englische übersetzt."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte achsel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige