Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Umweltministerin Hendricks kündigt neue Messverfahren für Autos an

Umweltministerin Hendricks kündigt neue Messverfahren für Autos an

Archivmeldung vom 24.09.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.09.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Barbara Hendricks (2013)
Barbara Hendricks (2013)

Foto: Martin Rulsch
Lizenz: CC-BY-SA-4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) kritisierte in "Bild", dass Schadstoffemissionen nur im Labor gemessen würden, nicht im realen Fahrbetrieb. "Das müssen wir ändern", sagte Hendricks zu "Bild". "Die Emissionen müssen auch mit mobiler Messtechnik beim Fahren auf der Straße gemessen werden."

Vergangenen Mai hatte die EU ein solches Messverfahren beschlossen. Dieses müsste jetzt zügig europaweit eingeführt werden, fordert die Ministerin. "Die Arbeiten an den dafür erforderlichen Emissionsvorschriften laufen, da werden wir weiter Druck auf einen zügigen Abschluss machen", kündigte die Hendricks an.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte vamp in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige