Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

8. Oktober 2015 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2015

DAX legt fünften Tag in Folge zu

Am Donnerstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 9.993,07 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,23 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Es ist der fünfte Gewinntag in Folge, zwischenzeitlich knackte der DAX auch wieder die Marke von 10.000 Punkten. Schlechte Konjunkturdaten aus Deutschland hatten keinen großen Einfluss. Weiter lesen …

Ohoven: Wachstum reicht für Mehrkosten nicht aus

Zum Herbstgutachten 2015 der führenden wirtschaftswissenschaftlichen Forschungsinstitute erklärt Mittelstandspräsident Mario Ohoven: "In normalen Zeiten ist ein Wachstum von jeweils 1,8 Prozent für dieses und das kommende Jahr akzeptabel. Mehr als fraglich ist allerdings, ob damit die infolge des Flüchtlingsansturms auf uns zukommenden Herkulesaufgaben bewältigt werden können, ohne die schwarze Null des Finanzministers zu gefährden. Zudem steht Deutschland vor einem Berg unbewältigter Aufgaben. Keinesfalls dürfen der Wirtschaft zusätzliche Lasten aufgebürdet werden. Weiter lesen …

Deutsche Messe stellt über den Winter erneut Halle zur Unterbringung von Flüchtlingen bereit

Die Deutsche Messe AG unterstützt die Landeshauptstadt Hannover weiterhin bei der Unterbringung von Flüchtlingen und stellt von Anfang Dezember 2015 bis kurz vor Beginn der CeBIT Mitte März 2016 eine Messehalle zur Verfügung. "Selbstverständlich sehen wir weiterhin die Notlage, in der sich Hannover angesichts der hohen Zahl von Flüchtlingen befindet - und wir helfen gern. Wir können die Halle 27 für mehr als drei Monate durchgängig zur Verfügung stellen und vielen Flüchtlingen damit eine wetterunabhängige Unterbringung über die Wintermonate bieten", sagte Dr. Wolfram von Fritsch, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Messe AG am Donnerstag in Hannover. Weiter lesen …

Anna-Lisa Meißner ist Deutsche RISIKO-Meisterin 2015

Anna-Lisa Meißner aus Dresden ist die beste Strategin unter Deutschlands Risiko-Spielern. Die 25-jährige setzte sich gestern bei der Deutschen Meisterschaft als erste Frau gegen ihre elf Konkurrenten durch und gewann den begehrten Titel. Im Vorfeld hatten die Teilnehmer am Finaltisch beschlossen, die Siegprämie in Höhe von 1.500 EUR untereinander aufzuteilen. Weiter lesen …

Medien: Klopp neuer Trainer beim FC Liverpool

Der Wechsel von Jürgen Klopp auf die Insel ist offenbar perfekt: Laut übereinstimmenden Medienberichten unterschreibt der frühere Trainer von Borussia Dortmund beim FC Liverpool einen Dreijahres-Vertrag. "Sky Sport News HD" berichtet, dass Klopp am Freitag auf einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt werden soll. Weiter lesen …

Internet-Drosselung für das Festnetz – Was steckt wirklich dahinter?

Beharrlich taucht das Thema alle zwei, drei Monate in den gängigen Medien auf: die Rede ist von der Diskussion über die Drosselung. Bekannt ist die Drosselung schon von mobilen Geräten, nun soll sie auch für Festnetzanschlüsse eingeführt werden. Zahlreiche Theorien und Argumente ranken sich um die gefürchtete Drosselung: von einer angestrebten Eliminierung der Streaming-Konkurrenz wie Netflix und Amazon durch den Streaming-Dienst der Telekom selbst bis hin zu einer Forderung nach einer allgemeinen Drosselung des Internets durch die Wirtschaft. Doch was steckt wirklich hinter der Drosselung? Weiter lesen …

Weidmann weist IWF-Aufforderung zu extrem expansiver Geldpolitik zurück

Bundesbank-Präsident Jens Weidmann weist die wiederholte Aufforderung des Internationalen Währungsfonds (IWF) an die Notenbanken zurück, eine extrem lockere Geldpolitik zu betreiben. "Ich würde die Aussichten für die Weltwirtschaft nicht zu schwarz malen", sagte Weidmann im Interview mit der "Welt". Die Verlangsamung der wirtschaftlichen Dynamik in China sei auch Ausdruck einer Normalisierung. Weiter lesen …

IOC-Präsident Thomas Bach will Olympia in der jungen Generation verankern

IOC-Präsident Thomas Bach will die Olympischen Spiele für junge Menschen attraktiver machen. Der neue "Olympic Channel", der ab 2016 rund um die Uhr olympischen Sport im Internet senden wird, sei nötig, "um die Relevanz unserer Sportarten zu erhalten und die Athleten in der jungen Zielgruppe zu verankern", sagte Bach in einem Interview mit dem Fachmedium HORIZONT. Bach kündigte an, der Sender, der gerade mit 120 Mitarbeitern in Madrid aufgebaut wird, werde einen bunten Mix aus Live-Sport, Geschichten über Athleten und Freiwillige, aktuelle Nachrichten und Hintergrundinformationen bieten. Nach dem Start des weltweiten Programms in englischer Sprache seien Kooperationen mit nationalen TV-Sendern in der jeweiligen Landessprache denkbar. Weiter lesen …

Neue Syrische Armee: Der Untergang des US-Projekts zur Rebellen-Ausbildung

Die USA haben das Projekt zur Ausbildung der syrischen Opposition, der "Neuen Syrischen Armee", mit einem Budget von 500 Millionen Dollar auf Eis gelegt. Das Scheitern des Projekts schränke laut dem privaten US-Geheimdienst Stratfor die Möglichkeiten der USA in Syrien ein. Allerdings haben die USA auch andere Einflussmöglichkeiten. Das schreibt die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" heute auf ihrer Webseite. Weiter lesen …

Volleyball-Nationalspieler Fromm will EM-Gold

Die deutschen Volleyballer peilen bei der bevorstehenden Europameisterschaft in Sofia den Titel an. Außenangreifer Christian Fromm hält einen Podestplatz für realistisch. "Wir versuchen, eine EM-Medaille zu holen, am besten Gold", sagte er der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Freitagausgabe). Weiter lesen …

Literatur-Nobelpreis für Swetlana Alexijewitsch

Die weißrussische Schriftstellerin Swetlana Alexijewitsch erhält den diesjährigen Literatur-Nobelpreis. Das verkündete die Schwedische Akademie am Donnerstag in Stockholm. Alexijewitsch erhalte den Nobelpreis demnach "für ihr vielstimmiges Werk, das dem Leiden und Mut in unserer Zeit ein Denkmal setzt". Weiter lesen …

Varoufakis: Europäer müssen auf die Straße gehen

Der frühere Finanzminister von Griechenland, Yanis Varoufakis, glaubt nicht, dass die SYRIZA-geführte Regierung allein das Land aus der Krise führen kann. »Das wird nicht passieren. Das ist absolut unwahrscheinlich. Das einzige, was dies möglich machen würde, wäre ein Politikwechsel innerhalb der Eurogruppe«, sagte Varoufakis der in Berlin erscheinenden Tageszeitung »neues deutschland«. Weiter lesen …

SPD-Politiker loben Merkels TV-Auftritt

Führende Sozialdemokraten haben den Fernseh-Auftritt von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zur Flüchtlingspolitik gelobt und die Kanzlerin zugleich aufgefordert, ihre Politik auch in der Union durchzusetzen. "Es war wichtig, dass die Bundeskanzlerin bekräftigt hat, dass wir es schaffen können. Ich füge aber hinzu: Wir können es nur schaffen, wenn wir alle an einem Strang ziehen", sagte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) der "Welt". Man müsse "die Sorgen der Menschen ernst nehmen und ihre Ängste aufgreifen", sagte Dreyer. Weiter lesen …

Außenhandelsverband: Wirtschaftswachstum steht "auf tönernen Füßen"

Der Außenhandelsverband BGA hat davor gewarnt, dass das deutsche Wirtschaftswachstum "auf tönernen Füßen" stehe. So sei "der außenwirtschaftliche Zuwachs in weiten Teilen auch mit einem niedrigen Eurokurs erkauft", teilte der Verband am Donnerstag mit. Notwendig bleibe deshalb die Stärkung "unserer wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit und insbesondere der Investitionstätigkeit". Weiter lesen …

LINKE-Europaabgeordneter Scholz zu TTIP: Europa wird zum Bittsteller

Zum Widerstand gegen neoliberale Großprojekte wie das Freihandelsabkommen TTIP hat Helmut Scholz, Abgeordneter des Europaparlaments (LINKE), aufgerufen. Unter Hinweis auf die in Berlin für den 10. Oktober geplante Großdemonstration gegen das TTIP-Abkommen mit den USA bekräftigte er in einem Beitrag für die Tageszeitung "neues deutschland" (Freitagausgabe): "Auch unter dem Aspekt unserer Datenschutzinteressen habe ich erneut den Stopp der TTIP-Verhandlungen gefordert." Weiter lesen …

VKontakte erzielt Freispruch im Rechtsstreit mit Warner und Universal

Ein Gericht in St. Petersburg hat heute seine Begründung für die Abweisung einer Klage von Universal Music Russia und Warner Music UK gegen VKontakte aus dem April 2014 veröffentlicht. Gemeinsam mit Sony Music Russia hatten die Unternehmen gesonderte Ansprüche vor dem Schiedsgericht von St. Petersburg und der Region Leningrad geltend gemacht und dabei den Schutz ihrer Exklusivrechte in Bezug auf Musikaufnahmen sowie entsprechende Schadensersatzzahlungen eingefordert. Insgesamt beliefen sich die Schadensersatzforderungen auf 51 Millionen Rubel. Im Juli 2015 erzielten VKontakte und Sony Music Russia einen umfassenden, vertraulichen Vergleich. Weiter lesen …

Mehrere Verbände gegen Friedensnobelpreis für Merkel

Mehrere Verbände sind der Ansicht, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) den Friedensnobelpreis nicht verdient hat. Die Kanzlerin habe weder den Ukraine-Konflikt noch die Flüchtlingsfrage "zu einem guten Ende gebracht", sagte der Präsident des Deutschen Lehrerverbands, Josef Kraus, dem "Handelsblatt". "In der Flüchtlingssituation stellt sich zudem die Frage, ob ihr Handeln nicht erst zu einem Anwachsen des Problems geführt hat." Es wäre ähnlich wie bei US-Präsident Barack Obama, sagte Kraus weiter, "der den Preis quasi als Vorschusslorbeeren erhalten hat". Weiter lesen …

"Harakiri"-Chip zerstört sich auf Befehl selbst

Forscher des Xerox Palo Alto Research Center (PARC) haben einen neuartigen Computerchip präsentiert, der sich auf Befehl binnen weniger Sekunden selbst zerstört. Ziel der "Harakiri"-Strategie ist es, Unbefugten gänzlich die Möglichkeit zu nehmen, sich Zugang zu besonders sensiblen Daten zu verschaffen. Der im Rahmen eines Projekts des Pentagon-Forschungsarms DARPA entwickelte Chip realisiert seine Zerstörung mithilfe eines speziellen Hartglases, das bei Erhitzung explodiert und in tausende kleine Stücke zerfällt. Weiter lesen …

NRW: Mutmaßlicher Terrorist festgenommen

Die Polizei in NRW hat am Mittwoch einen mutmaßlichen Terroristen festgenommen: Der 25-jährige deutsche und afghanische Staatsangehörige Mustafa P. sei dringend verdächtig, sich von Mitte Oktober 2013 bis Mitte Januar 2014 als Mitglied an der ausländischen terroristischen Vereinigung "Junud al-Sham" ("Die Soldaten Syriens") beteiligt zu haben, teilte der Generalbundesanwalt am Donnerstag mit. Weiter lesen …

Haaranalyse kein Beweis für Cannabis-Konsum

Die Einlagerung des Cannabis-Hauptwirkstoffs THC, der unter anderem für Abstinenzkontrollen im Rahmen von Fahreignungsüberprüfungen im Haar gemessen wird, findet bei entsprechendem Konsum nicht über den Blutkreislauf statt - Haaranalysen sind demnach kein eindeutiger Beweis. Zu diesem Schluss kommen Forscher am Institut für Rechtsmedizin des Universitätsklinikums Freiburg. Weiter lesen …

Toyota: Selbstfahrende Autos kommen bis 2020

Toyota hat mit dem "Highway Teammate" ein Testfahrzeug vorgestellt, das auf der Autobahn ohne Zutun eines Fahrers fahren kann. Dem Konzern nach sollen darauf basierende Produkte bis 2020 - also rechtzeitig zu den Olympischen Spielen in Tokio - auf den Markt kommen. Wirklich fahrerlos sollen diese Fahrzeuge wohl nicht auskommen, denn bei seinem "Mobility Teammate Concept" setzt Toyota auf das Zusammenspiel von Fahrzeug und Lenker. Weiter lesen …

Umfrage: Zwei Drittel gegen Friedensnobelpreis für Merkel

Zwei Drittel der Deutschen sind laut einer Forsa-Umfrage der Meinung, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) keine geeignete Kandidatin für den Friedensnobelpreis ist. Ein Drittel der 1.002 befragten Bundesbürger (34 Prozent) meinen hingegen, Merkel wäre eine geeignete Kandidatin für diesen Preis, berichtet das "Handelsblatt", das die Umfrage in Auftrag gegeben hatte. Weiter lesen …

Merkel: "Mit der CDU will ich nichts zu tun haben"

"Mit der CDU will ich nichts zu tun haben", sagte Angela Merkel, als sie sich im Wendeherbst 1989 von der Wissenschaft ab- und der Politik zuwandte. Die Partei, deren Vorsitzende sie seit nunmehr 15 Jahren ist, war für sie tabu. Dass sie seit nunmehr zehn Jahren Bundeskanzlerin einer CDU-geführten Regierung ist, ändert nichts daran, dass sie mit der Partei anfangs fremdelte. Weiter lesen …

Firmeninsolvenzen sinken um 4,4 Prozent - Anstieg auf Jahressicht möglich

In den ersten sechs Monaten des Jahres 2015 hat sich die Situation bei den Firmeninsolvenzen in Deutschland weiter entspannt. Die Firmenpleiten gingen von Januar bis Juni im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,4 Prozent zurück. Insgesamt mussten 11.729 Unternehmen eine Insolvenz anmelden. So lauten die zentralen Ergebnisse der aktuellen Studie "Firmeninsolvenzen 1. Halbjahr 2015" der Wirtschaftsauskunftei Bürgel. Weiter lesen …

Boom bei Linienfernbussen hält an: 16 Millionen Fahrgäste im Jahr 2014

Seit der Liberalisierung zum 1. Januar 2013 ist der Linienfernverkehr mit Bussen weiter auf Expansionskurs. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, wurden nach vorläufigen Ergebnissen im Jahr 2014 von Unternehmen mit Sitz in Deutschland 16,0 Millionen Fahrgäste mit Linienfernbussen befördert. Gegenüber dem Jahr 2013 (8,2 Millionen Fernbusreisende) hat sich die Fahrgastzahl damit fast verdoppelt (+ 96 %). Mit diesem starken Wachstum konnten die Fernbusse im Jahr 2014 ihren Marktanteil am gesamten Linienfernverkehr mit Bussen und Bahnen bei den Fahrgästen von 5,9 % auf 11,0 % erhöhen. Weiter lesen …

Lufthansa warnt vor Übermacht der Golf-Airlines

Der künftige Premiummarken-Vorstand der Lufthansa, Harry Hohmeister, hat vor einer Übermacht finanzstarker Fluggesellschaften aus den Vereinigten Arabischen Emiraten gewarnt. Im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" forderte Hohmeister Unterstützung der EU und der Bundesregierung. "Wettbewerber aus den Arabischen Emiraten kaufen sich mit staatlicher Hilfe Einfluss in Europa", sagte der Lufthansa-Manager. Weiter lesen …

Besser als Espresso: Bücher im Bett

Was hält die Menschen in Deutschland nachts munter und wach? Weder starker Kaffee noch der liebste Mensch im gemeinsamen Bett sind probate Wachhaltemittel. 45,1 Prozent der befragten Menschen in Deutschland greifen zum Buch, wenn sie die Nacht zum Tag machen wollen. Platz zwei schafft weit abgeschlagen der Fernseher mit 30,1 Prozent. Der liebste Mensch im geteilten Bett kommt auf Platz drei. Handy, Haustier und Hunger erreichen noch 18,8, 12,3 und 9,7 Prozent. Weiter lesen …

Flüchtlingskrise: Kommunen sollen Holzhäuser für den Winter erhalten

Zur Unterbringung von Flüchtlingen im kommenden Winter sollen die Kommunen Holzhäuser erhalten. Der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebunds (DStGB), Gerd Landsberg, kündigte in der "Welt" hierfür ein "kurzfristiges Bauprogramm" an. "Wir wollen einfache Holzhäuser bauen, die winterfest sind. Diese Gebäude werden in Modulbauweise errichtet und können Platz für 100 oder mehr Menschen bieten", sagte Landsberg. Weiter lesen …

Zeitung: Renten steigen 2016 um vier bis fünf Prozent

Die gut 20 Millionen Rentner in Deutschland können sich 2016 auf die kräftigste Rentenerhöhung seit 20 Jahren freuen: Wegen der sehr guten Wirtschaftslage und eines statistischen Sondereffekts gehen die Experten der Deutschen Rentenversicherung und des Bundessozialministeriums nach einem Bericht der "Frankfurter Rundschau" von einer Anhebung der Altersbezüge um vier bis fünf Prozent aus. Das wäre rund doppelt so viel wie im laufenden Jahr und deutlich mehr als die durchschnittliche Lohnerhöhung der Arbeitnehmer. Weiter lesen …

Gemeindebund: Asylunterkünfte brauchen Struktur der Selbstverwaltung

Der Städte- und Gemeindebund (DStGB) hat sich für ein Sonder-Taschengeld für Flüchtlinge ausgesprochen, die in Asylunterkünften für Ordnung und Sauberkeit sorgen: "Die Einrichtungen brauchen eine Struktur der Selbstverwaltung, an der sich die Flüchtlinge selbst beteiligen sollten", sagte DStGB-Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg der "Welt". Man müsse die Flüchtlinge mehr in die Pflicht nehmen, forderte Landsberg. Weiter lesen …

Flüchtlingskrise: Bayern droht Österreich

Angesichts des großen Zuzugs von Flüchtlingen erwägt Bayern drastische Maßnahmen: "Sollte unser Nachbarland Österreich weiterhin das europäische Recht missachten, muss auch Deutschland prüfen, ob es Flüchtlinge nicht unmittelbar an der österreichischen Grenze zurückweist. Denn in Österreich waren die Flüchtlinge bereits sicher", sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung". Er geht davon aus, dass sich derzeit "Tausende" im Land befänden, "von denen wir keine Ahnung haben". Weiter lesen …

Dobrindt will WLAN für Pendler

Vor der Verkehrsministerkonferenz der Länder hat Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) einen schnellen drahtlosen Internetzugang per Wlan für die Pendler in Nahverkehrs- und Regionalzügen gefordert. Die Länder müssten künftig bei allen Ausschreibungen im Regionalverkehr ein Wlan-Angebot vorschreiben. Weiter lesen …

VKU: Nitrat und Fracking beunruhigen kommunale Wasserversorger

Die Versorgung der Bürger mit frischem Trinkwasser ist eine wichtige Leistung der kommunalen Daseinsvorsorge - und eine erfolgreiche. Nicht umsonst ist Trinkwasser das Lebensmittel Nummer eins und wird von den Verbrauchern mit Bestnoten bei seiner Qualität bedacht. "Damit aber auch zukünftige Generationen auf die sichere und nachhaltige Versorgung mit der Ressource Wasser vertrauen können, ist die Politik gefordert. Wir und künftige Generationen brauchen wirksame Regelungen, um das Trinkwasser zu schützen", forderte Katherina Reiche gestern (7. Oktober 2015) in einem Pressegespräch. Aktuell gebe es vor allem zwei aktuelle und drängende politische Handlungsfelder: beim Fracking und gegen steigende Nitratbelastungen. Weiter lesen …

Nato will Nuklearstrategie überdenken

Angesichts zunehmender Bedrohung durch russische Atomwaffen erwägt die Nato, ihre Nuklearstrategie anzupassen. Das berichtet "Bild" unter Berufung auf informierte Kreise. Danach soll bei dem Treffen der Verteidigungsminister am Donnerstag in Brüssel auch die Nuclear Planning Group zusammentreten. Bei den Gesprächen könnte es unter anderem darum gehen, Waffen zu modernisieren oder möglicherweise sogar über eine weitere Stationierung nachzudenken. Weiter lesen …

Mario Götze: Ich habe Fehler gemacht

Mario Götze, der Schütze des Siegtreffers für die deutsche Nationalmannschaft im Finale der Fußball-WM 2014 in Brasilien, hat sich erstmals zu dem Image-Problem geäußert, das ihn seit dem Wechsel von Borussia Dortmund zum FC Bayern begleitet: "Ich habe eigene Fehler gemacht, aber auch viele Dinge ertragen müssen, die verdreht wurden", sagte er in einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" und fügte an: "Die letzten beiden Jahre waren jedenfalls wie ein Reifeprozess für mich." Weiter lesen …

Justizminister Maas fordert Facebook zu Löschung von Hass-Kommentaren auf

Vor dem Treffen der EU-Justiz- und Innenminister am heutigen Donnerstag in Luxemburg hat Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) das US-Unternehmen Facebook aufgefordert, stärker gegen Hass-Kommentare vorzugehen und rassistische Kommentare zu löschen. "Fremdenfeindliche und rassistische Hassbotschaften, die gegen Strafgesetze verstoßen, müssen schneller und umfassender aus dem Netz verschwinden", sagte Maas der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Deutsche Bank gibt Gewinnwarnung heraus

Die Deutsche Bank hat für das dritte Quartal 2015 eine Gewinnwarnung herausgegeben. Grund sei eine Abschreibung des gesamten Geschäfts- oder Firmenwerts und bestimmter immaterieller Vermögenswerte in Corporate Banking & Securities (CB&S) und Private & Business Clients (PBC), teilte das Finanzinstitut am Mittwochabend mit. Weiter lesen …

Dieter Hallervorden spielt Hauptrolle in "Nordlichter"-Komödie

Dieter Hallervorden spielt die Hauptrolle in der skurrilen Nachwuchs-Komödie "Ostfriesisch intensiv", die noch bis zum 4. November in Garstedt (Landkreis Harburg) und Umgebung, Buxtehude, Hamburg sowie an der Nordseeküste entsteht. Für Autor Sönke Andresen und Regisseur Gregory Kirchhoff ist die Komödie der jeweils erste Langfilm, den sie realisieren können. "Ostfriesisch intensiv" gehört zu dem Förderprogramm "Nordlichter" von NDR, Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH) und der nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen. Neben Hallervorden stehen u. a. Victoria Trauttmansdorff, Holger Stockhaus und Brigitte Janner vor der Kamera. Die ersten vier "Nordlichter"-Komödien, die alle in diesem Jahr entstanden sind, laufen vom 5. November an jeweils donnerstags um 22.00 Uhr im NDR Fernsehen. Die zweite Staffel mit "Ostfriesisch intensiv" wird im kommenden Jahr im NDR Fernsehen zu sehen sein. Weiter lesen …

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kraft in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Gern gelesene Artikel
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Saskia Esken (2020)
SPD-Chefin Saskia Esken will deutsche Bürger enteignen, um Corona-Krise zu finanzieren
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
ClO2 im Blut
Der Chlordioxid Durchbruch in Südamerika
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Cannabisextrakt aus dem Jahr 1937
5 Dinge, die man über CBD Öle wissen sollte
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Start des Außerparlamentarischen Corona Untersuchungsausschuss COVID-19 (ACU)
Start des Außerparlamentarischen Corona Untersuchungsausschuss COVID-19 (ACU)
Bild: "obs/Dr. Jacobs Institut"
Vitamin-D-Mangel: Je niedriger der Vitamin-D-Wert, desto schwerer die COVID-19-Verläufe in klinischen Studien
Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi (2020)
Corona-Krise: Prof. Sucharit Bhakdi erklärt warum die Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch sind