Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Werder Bremen: Nerven-Irritation: Diagnose bei Jóhannsson steht fest

Werder Bremen: Nerven-Irritation: Diagnose bei Jóhannsson steht fest

Archivmeldung vom 08.10.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.10.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
SV Werder Bremen
SV Werder Bremen

Aron Jóhannsson leidet an einer Nerven-Irritation im Bereich der rechten Hüfte. Diese Diagnose ergaben eingehende Untersuchungen bei Leistenspezialist Dr. Jens Krüger in Berlin. Der US-Nationalspieler war am Mittwochmittag in die Hauptstadt gereist um Klarheit über die Verletzung zu bekommen.

Seit Donnerstagnachmittag ist Jóhannsson zurück in Bremen. Um den betroffenen Nerv zu beruhigen wird der Stürmer in der Hansestadt konservativ behandelt. "Wir hoffen, dass Aron durch diese Art der Behandlung zeitnah wieder spielfähig ist", so Cheftrainer Viktor Skripnik.

Der Sommer-Neuzugang fehlte den Grün-Weißen schon im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen und im "kleinen Nordderby" bei Hannover 96. Wann der 24-Jährige den Grün-Weißen wieder zur Verfügung steht, ist offen.

Quelle: Werder Bremen GmbH & Co KG aA (ots)

Videos
Zeitgenössische Darstellung des Demonstrationsversuchs zur Milzbrandimpfung, den Pasteur in Pouilly-le-Fort unternahm
Die Realität der Viren
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte avarua in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen