Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Umweltbundesamt verlangt Emissions-Kontrollen auch bei älteren Autos

Umweltbundesamt verlangt Emissions-Kontrollen auch bei älteren Autos

Archivmeldung vom 08.10.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.10.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: O. Fischer / pixelio.de
Bild: O. Fischer / pixelio.de

Das Umweltbundesamt verlangt strengere Überprüfungen auch von Fahrzeugen, die schon auf deutschen Straßen unterwegs sind. "Die Kontrolle wurde vernachlässigt", sagte Behördenchefin Maria Krautzberger der "Süddeutschen Zeitung". Nötig sei eine "unabhängige, transparente und gebührenfinanzierte Überwachung der in Betrieb befindlichen Fahrzeuge".

Sollten sich dabei Abweichungen ergeben, müssten die Hersteller mit Strafzahlungen belegt werden. Durch die VW-Affäre sei überdeutlich geworden, dass es nicht genügt, Grenzwerte festzulegen. Denkbar sei, die Vergabe von Plaketten - etwa für Umweltzonen - künftig "von der Einhaltung der Emissionsgrenzwerte im Realbetrieb abhängig zu machen", sagte Krautzberger. Bisher richtet sich diese allein nach der Betriebserlaubnis der Fahrzeugtypen, die wiederum vom Kraftfahrt-Bundesamt erteilt wird.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz im Jahr 2020
Inelia Benz: "Das steht an im Jahr 2020"
Symbolbild
Die Goldene Blume
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte iritis in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen