Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Umsatz im Verarbeitenden Gewerbe im August 2015: - 1,3 % saisonbereinigt zum Vormonat

Umsatz im Verarbeitenden Gewerbe im August 2015: - 1,3 % saisonbereinigt zum Vormonat

Archivmeldung vom 08.10.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.10.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Statistisches Bundesamt Logo
Statistisches Bundesamt Logo

Der preisbereinigte Umsatz im Verarbeitenden Gewerbe lag nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im August 2015 saison- und arbeitstäglich bereinigt um 1,3 % niedriger als im Juli 2015. Für Juli 2015 ergab sich gegenüber Juni 2015 nach Korrektur mit + 1,4 % ein geringerer Anstieg als ursprünglich gemeldet (+ 1,9 %).

Im August 2015 verringerte sich der Inlandsumsatz gegenüber Juli 2015 um 0,9 %, der Auslandsumsatz fiel um 1,8 %. Bezogen auf die Absatzrichtung des Auslandsgeschäfts fiel der Umsatz mit der Eurozone um 2,8 %, der Umsatz mit dem übrigen Ausland um 1,0 %.

Innerhalb der umsatzmäßig wichtigsten Wirtschaftszweige gab es mit + 2,1 % den stärksten Umsatzzuwachs in der Metallerzeugung und -bearbeitung. Dabei nahmen im August 2015 sowohl der Inlandsumsatz als auch der Auslandsumsatz um 2,1 % im Vergleich zum Vormonat zu. Den stärksten Rückgang gab es mit - 6,7 % bei der Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen. Hier fiel der Inlandsumsatz um 10,8 %, der Auslandsumsatz sank um 4,5 %.

Im Jahresvergleich lag der arbeitstäglich bereinigte Umsatz des Verarbeitenden Gewerbes im August 2015 real 2,8 % über dem Vorjahresstand. Das Geschäft mit inländischen Abnehmern stieg um 2,1 %, der Auslandsumsatz um 3,5 %. Dabei erhöhte sich der Absatz in die Eurozone um 2,9 % und der Absatz ins übrige Ausland um 4,0 %.

Kumuliert von Januar bis August 2015 lag das arbeitstäglich bereinigte Umsatzvolumen im Verarbeitenden Gewerbe real um 1,9 % über dem Niveau des Vorjahreszeitraums. Das Inlandsgeschäft nahm dabei um 0,3 % zu, der Auslandsumsatz stieg um 3,5 %.

Die Veränderungsraten basieren auf dem Umsatz-Volumenindex für das Verarbeitende Gewerbe (fachliche Betriebsteile; 2010 = 100).

Quelle: Statistisches Bundesamt (ots)

Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mars in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen