Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

28. Mai 2011 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2011

EU droht Griechenland mit Zahlungsstopp

Wegen des mangelnden Reformtempos stellt die Europäische Union die Überweisung der nächsten Kredittranche an Griechenland in Frage. "Wir Europäer stellen dieselben Bedingungen wie der Internationale Währungsfonds", sagte EU-Währungskommissar Olli Rehn in einem Interview mit dem Nachrichten-Magazin "Der Spiegel". Weiter lesen …

Pentagon plant Modernisierung der Atombomben in Europa

Das Pentagon plant, Teile des US-Atomwaffenarsenals umfangreich zu modernisieren darunter die in Europa gelagerten Bomben, wie das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe berichtet. Die neu konstruierte Bombe mit der Bezeichnung B61-12 soll auf Basis des Modells B61-4 entstehen, von dem nach Expertenschätzungen 10 bis 20 in Deutschland auf dem Fliegerhorst des Jagdbombergeschwaders 33 im Eifeldorf Büchel liegen. Weiter lesen …

Zweitgrößte Massenproteste in der Geschichte der Anti-AKW-Bewegung

Erstmals in der Geschichte der Anti-Atombewegung demonstrierten heute unter dem Motto "Atomkraft -Schluss!" gleichzeitig in über 20 Städten insgesamt 160000 Menschen für ein schnelles Ende der Atomkraft. In der Hauptstadt zogen 25000 Atomkraftgegner vor die CDU-Zentrale und forderten Bundeskanzlerin Angela Merkel auf, ohne jede Verzögerung das Ende der Atomenergienutzung in Deutschland durchzusetzen. Weiter lesen …

RWE-Aufsichtsrat will Sondersitzung zur Energiewende

Der Aufsichtsrat des Essener Energiekonzerns RWE hat nach Informationen des Nachrichten-Magazins "Der Spiegel" für Anfang August überraschend zu einer Sondersitzung geladen. Einziger Tagesordnungspunkt: Die Energiewende und somit auch die umstrittene Rolle von RWE-Chef Jürgen Großmann. Großmann steht nicht nur wegen seines kompromisslosen Pro-Atom-Kurses in der Kritik. Weiter lesen …

Afghanische Behörden: Mindestens zwei Bundeswehrsoldaten getötet

Nach Angaben afghanischer Behörden sind bei einem schweren Anschlag auf den Sitz des Gouverneurs der nordafghanischen Provinz Tachar am Samstag mindestens zwei Bundeswehrsoldaten getötet worden, vier Soldaten sollen verletzt worden sein. Afghanische Behörden sprachen zunächst von drei toten Bundeswehrsoldaten, deutsche Medien berichteten hingegen von zwei Todesopfern. Unter den Verletzten befindet sich auch der Kommandeur der Internationalen Schutztruppe Isaf in Nordafghanistan. Weiter lesen …

Wowereit bezeichnet die Berufung von Christoph Flügge als gutes Zeichen

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hat die Entscheidung begrüßt, dass der ehemalige Berliner Staatssekretär Christoph Flügge die Leitung des Prozesses gegen den mutmaßlichen serbischen Kriegsverbrecher Ratko Mladic übernimmt. "Es ist ein gutes Zeichen, dass Christoph Flügge das Vertrauen genießt, diese Aufgabe zu übernehmen", sagte Wowereit, der selbst Jurist ist, dem Berliner "Tagesspiegel" (Sonntagausgabe, 29. Mai 2011). Weiter lesen …

Hessischer Ministerpräsident Bouffier droht mit Nein zu Energiekonzept

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier droht mit einem Nein zum neuen Energiekonzept der Bundesregierung. "Ich werde dem neuen Energiekonzept und auch einem konkreten Ausstiegsdatum nur dann zustimmen, wenn es realistisch ist", sagte Bouffier, der auch stellvertretender CDU-Bundesvorsitzender ist, dem Nachrichten- Magazin "Spiegel". Noch sei nicht absehbar, wie lange der Umstieg auf erneuerbare Energien und der Aufbau neuer Kohle- und Gaskraftwerke dauere. Weiter lesen …

Nicolai Schwarzer stimmt Teilverzicht zu

Nicolai Schwarzer, Präsident Dieter Schneider und Geschäftsführer Robert Schäfer kamen am Freitag, 27. Mai, in der Löwen-Geschäftsstelle zusammen. Der Inhaber der Schwarzer Unternehmensgruppe ist seit 2009 Darlehens-geber des TSV 1860 und Investor bei der Tochtergesellschaft LSV. Nach intensivem Austausch stimmte er als letzter Gläubiger einem Teilverzicht zu. Weiter lesen …

Leyen will Brennelementesteuer erhalten und konkreten Ausstiegstermin

Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, die Brennelementesteuer auch trotz des Atomausstiegs weiter zu erheben. "Sie muss bleiben, denn die Brennelementesteuer finanziert die Kosten für die Sanierung der Asse und die Endlagerung der Abfälle, die schon da sind und noch anfallen. Diese Lasten bleiben ja trotz Umstieg", sagte von der Leyen im Interview mit dem "Tagesspiegel" (Sonntagausgabe, 28. Mai 2011). Weiter lesen …

Schlecht: Griechenland darf nicht abstürzen

"Griechenland steht am Abgrund. Jetzt muss endlich ohne weitere Kürzungsprogramme geholfen werden. Soll Griechenland nicht in der Ägäis versinken und Europa mit in den Abgrund ziehen, dann sind jetzt Soforthilfen für den Wiederaufbau des Landes, ein Marshallplan notwendig", so Michael Schlecht, Chefvolkswirt der Fraktion DIE LINKE im Bundestag, zu fortgesetzten Forderungen aus der EU und vom IWF an Griechenland nach weiteren Sparprogrammen und den Protesten der griechischen Bevölkerung dagegen. Weiter lesen …

Linken-Reformerin sieht Partei im "Teufelskreis"

Die sachsen-anhaltinische Linken-Bundestagsabgeordnete Rosemarie Hein hat sich nach der Verständigung des Parteivorstands auf ein neues Grundsatzprogramm äußerst kritisch zu der geplanten Novelle geäußert. In einer dem "Tagesspiegel" (Samstagausgabe, 27. Mai 2011) vorliegenden "Wortmeldung" schreibt sie, dass sich die Linke "in eine Abhängigkeit von ursozialdemokratischen Forderungen" begeben habe. Weiter lesen …

Ägypten öffnet Grenze zum Gazastreifen

Ägypten hat am Samstag seinen Grenzübergang bei Rafah zum Gazastreifen für den Personenverkehr geöffnet und damit die seit vier Jahren bestehende Blockade weiter gelockert. Eine problemlose Ausreise werde jedoch nur Frauen und Kindern gestattet, Männer zwischen 18 und 40 Jahren müssen bei den ägyptischen Behörden aus Sicherheitsgründen eine Sondergenehmigung einholen. Weiter lesen …

Tschechische Republik Deutschlands größter Lieferant von Rohholz in 2010

Im Jahr 2010 hat Deutschland deutlich mehr Rohholz importiert als exportiert. Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Weltmesse für Forst- und Holzwirtschaft LIGNA Hannover 2011 (30. Mai bis 3. Juni 2011) mit. Exporten von 3,3 Millionen Kubikmeter Rohholz im Wert von 265 Millionen Euro standen Einfuhren von 6,8 Millionen Kubikmeter Rohholz im Wert von 424 Millionen Euro gegenüber. Rund ein Fünftel der gesamten Rohholzeinfuhren, und zwar 1,3 Millionen Kubikmeter im Wert von 87 Millionen Euro, kam aus der Tschechischen Republik. Weiter lesen …

Ein Fußbad zum Einschlafen

In der Kinderheilkunde haben Kneipp´sche Wasseranwendungen einen großen Stellenwert. "Die Kleinen sprechen gut auf die Reize an. Außerdem spielt die Zuwendung der Eltern eine große Rolle, um die Beschwerden zu lindern", erklärt Dr. med. Nina Gatter, Kinder- und Jugendärztin mit Schwerpunkt Naturheilverfahren, im Apothekenmagazin "BABY und Familie". Weiter lesen …

Steinbrück verärgert mit langem Applaus für de Maizières Rede seine SPD-Fraktion

Der ehemalige Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) hat der Regierungserklärung von Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) am Freitagmorgen als einziger sozialdemokratischer Abgeordneter lautstark applaudiert und damit in den eigenen Reihen Verwunderung ausgelöst. Das berichtet die in Halle erscheinende "Mitteldeutsche Zeitung" (Samstag-Ausgabe). Steinbrück saß bei der Debatte in der letzten Reihe des Plenums und klatschte nach de Maizières Rede lang anhaltend, laut und für alle sichtbar Beifall. Weiter lesen …

Speed Badminton: 1. Weltmeisterschaft im August 2011 in Berlin

Zwei Jahre nach dem letzten großen German Open Tennisturnier kämpfen auf der traditionsreichen Anlage des LTTC „Rot-Weiß” Berlin e.V. bis zu 300 Athleten aus 26 Nationen um den Weltmeisterschaftstitel in der rasch wachsenden Boom-Sportart Speed Badminton. Ausrichter ist der Weltverband International Speed Badminton Tournament Organisation (ISBTO). Die Finalspiele im Damen- und Herreneinzel sowie in den Doppel werden im 7.000 Zuschauer fassenden Steffi-Graf-Stadion gespielt. Weiter lesen …

Regierung will Bevölkerung nach Atomunfall besser schützen

Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) sieht offenbar Defizite beim Katastrophenschutz nach einem Atomunfall in Deutschland. Wie die "Saarbrücker Zeitung" (Samstag) berichtet, hat das Umweltministerium bereits im April im Notfallausschuss der Strahlenschutzkommission angekündigt, "alle einschlägigen Regelungen" zum Notfallschutz "einer kritischen Prüfung" zu unterziehen. Weiter lesen …

Grünbrücken-Stopp gefährdet Autofahrer und Wildtiere

Gegen den Stopp des Bundesprogramms Wiedervernetzung protestieren der NABU, der BUND und der Deutsche Jagdschutzverband (DJV). Die drei Verbände, die zusammen fast 1,5 Millionen Mitglieder haben, kritisieren den unsinnigen Versuch von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer, den Bau von Grünbrücken und Ortsumgehungen gegeneinander auszuspielen. Nachdrücklich fordern die Verbände die Bundesregierung auf, ihren Koalitionsvertrag umzusetzen und das Bundesprogramm Wiedervernetzung noch in dieser Legislaturperiode mit einer soliden Finanzierung sicherzustellen. Weiter lesen …

WAZ: Merkel und die K.O.alition

Wenn die Ethik-Kommission die Blaupause für einen baldigen Atomausstieg vorlegt, zeigt sie der Koalition einen Weg auf: So können Union und FDP aus der Vertrauenskrise herausfinden. Überzeugt die Energiewende, bleiben zwei Jahre, um mit dem Vorzeigeprojekt die Wähler zu versöhnen. Die Union hofft das, die CSU steigert sich regelrecht in etwas rein, und Angela Merkel setzt auf ihre Kernkompetenz. Weiter lesen …

Starpoint Gemini jetzt auch auf Deutsch

Science Fiction Fans können sich freuen: Die deutsche Version des Weltraum-RPGs Starpoint Gemini von Iceberg Interactive ist seit Freitag zum Preis von 29,99 Euro (UVP) überall im Handel erhältlich. Im taktischen RPG Starpoint Gemini bewegen sich die Spieler frei in einem detailreichen Sci-Fi-Universum, in dem sie nach Lust und Laune auch kämpfen, handeln und forschen können. Als Kapitän rüsten sie ihre Schiffe mit der neuesten Technologie aus und sammeln Erfahrung. Sie können ebenfalls im Rang aufsteigen, wodurch sie neue Fähigkeiten erlernen. All dies wird in großangelegten Raumschlachten mit feindlichen Flotten zum Tragen kommen, die das Schicksal von Gemini bestimmen. Weiter lesen …

Rheinische Post: Von Gurken und Menschen

Es ist nicht so, dass wir durchs Tal der Ahnungslosigkeit tappen. Der EHEC-Keim und die HUS-Komplikation sind seit Jahrzehnten bekannt; im Jahr 2002 gab es in Deutschland 1136 EHEC- und 118 HUS-Fälle, darunter tödliche. Diesen Zahlen sanken nie merklich. Im Januar 2006 publizierte das "Bundesinstitut für Risikobewertung" (BfR) Wissenswertes zu Robustheit und Aggressivität des Keims: "Die Erreger können zum Teil über viele Wochen in der Umwelt überleben. Um eine Infektion bei Menschen zu verursachen, reichen wenige Keime." Weiter lesen …

Ehning siegt in Nörten-Hardenberg

"Wenn ich gescheit reite, dann geht es immer gut," stellte Johannes Ehning lakonisch fest. Der 29 Jahre alte Springreiter aus Borken hat mit dem niederländischen Wallach Salvador V den Preis der Hardenberg-Wilthen AG in der Siegerrunde gewonnen und führte das mit breitem Grinsen darauf zurück, dass er nicht nervös gewesen sei. Ehning präsentierte sich nicht nur als Siegertyp, sondern auch mit einer ordentlichen Portion Selbstironie.... Weiter lesen …

Neue OZ: Viele Baustellen

Der Ort für die 7. Nationale Maritime Konferenz hätte kaum besser gewählt werden können: die Baustelle des Jade-Weser-Ports in Wilhelmshaven. Denn die maritime Wirtschaft in Deutschland hat selbst jede Menge Baustellen. Beispiel Werften: Der Handelsschiffbau ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Der Spezialschiffbau zum Beispiel für die Offshore-Windpark-Industrie ist erst im Aufbau. Nur im Segment der Passagier- und Kreuzfahrtschiffe gibt es mit der Papenburger Meyer Werft einen Leuchtturm. Weiter lesen …

Das Westfalen-Blatt (Bielefeld) zum Thema Strauss-Kahn

Der Vorfall ist unstrittig - die DNS-Analyse beweist den Sexualkontakt zwischen Dominique Strauss-Kahn und dem New Yorker Zimmermädchen. Hat aber die Frau aus freien Stücken gehandelt, oder wurde sie gezwungen? Diese einzige wirklich wichtige Frage muss nun von der US-Justiz geklärt werden. Wer jedoch die amerikanischen Strafverfolgungsbehörden kennt, darf bezweifeln, dass Polizei, Staatsanwaltschaft und Richtern eine belastbare Antwort einfällt. Weiter lesen …

Westdeutsche Zeitung: Borussia Mönchengladbach vor der Jahreshauptversammlung

Die Marketing-Abteilung von Borussia Mönchengladbach darf sich entspannt zurücklehnen. Der Verein bewirbt sich aus sich heraus. Mal mehr, mal weniger glanz-, aber stets geräuschvoll. Kaum ist dem Fußball-Personal die Rettung gelungen, schon entscheidet sich das Schicksal des Vereins auf der Jahreshauptversammlung ein zweites Mal. Zumindest das der handelnden Personen, die Trainer und Sportdirektoren holen und wieder feuern, den Verein runderneuern oder eben auch nicht - und am Ende doch wieder nur am Tabellenstand gemessen werden. Gladbach ist gerettet, also alles in Ordnung im Fohlenland? Weiter lesen …

WAZ: Lange genug zugeschaut

Man muss als Patient kein Mitleid haben mit Ärzten, die sich unterbezahlt fühlen. Auch in NRW liegen ihre Jahresverdienste in der Regel im sechsstelligen Bereich - es gibt schlimmere Schicksale. Die Drohungen von 2009, jede vierte Praxis gehe pleite, erwiesen sich als Panikmache. Nur: Es gibt auch keinen Grund dafür, die Ärzte an Rhein und Ruhr schlechter zu bezahlen als anderswo. Weiter lesen …

Michael Schulze und Kevin Scheidhauer verlängern bis 2014

Der VfL Wolfsburg hat zwei Nachwuchstalente länger an sich gebunden. Sowohl Michael Schulze aus der VfL-U23 als auch Kevin Scheidhauer, der in der vergangenen Spielzeit noch zum U19-Aufgebot zählte, haben ihre jeweils noch eine Saison laufenden Verträge vorzeitig bis zum 30.6.2014 verlängert. Während Rechtsverteidiger Schulze (22) unter Steve McClaren und Pierre Littbarski bereits mehrfach zum Bundesligakader gehörte und schon einen Lizenzspielervertrag besaß, erhält der 19-jährige Scheidhauer zum 1. Juli 2011 seinen ersten Vertrag mit Lizenzspielerstatus, nachdem er vorher als Vertragsspieler bei den Wölfen war. Weiter lesen …

Aserbaidschan lässt berühmten Journalisten frei

In Aserbaidschan ist am Donnerstag der Journalist Eynulla Fatullajew nach einer Begnadigung durch den Präsidenten aus dem Gefängnis entlassen worden. Fatullajew, Chefredakteur der Wochenzeitung "Realny Azerbaijan" und der Tageszeitung "Gündalik Azarbaycan", war 2007 aufgrund verschiedener Veröffentlichungen zu einer mehrjährigen Haftstrafe sowie einer zusätzlichen Geldstrafe verurteilt worden. Weiter lesen …

Atom-Protest: Internet so wichtig wie die Demo

Fast jeder zehnte Deutsche verbreitet sein AKW-Nein aktiv über soziale Netzwerke, Foren und Blogs. Facebook-Seiten wie "Atomkraft Nein Danke!" zählen inzwischen mehrere zehntausend Anhänger, Hunderttausende beteiligen sich an Online-Petitionen. Damit ist das Internet für Kernkraftgegner als Protestplattform so populär wie die traditionelle Demonstration. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage unter 1.000 Deutschen, die im Auftrag von LichtBlick durchgeführt wurde. Anlass für die Befragung sind die für das Wochenende angekündigten Groß-Demonstrationen für den Atomausstieg in 21 Städten. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Nur keine Panik!

An den Finanzmärkten kommt zurzeit einiges zusammen: Die Schuldenkrise im Euroraum hält die Verunsicherung der Investoren hoch, Zweifel an der Kreditwürdigkeit wachsen nun aber auch in den USA und Japan, nachdem Ratingagenturen den Ausblick für diese beiden Big Player der Weltwirtschaft gesenkt haben. In großen Schwellenländern sorgen sich Anleger zugleich um eine Überhitzung der Konjunktur, während global die Hinweise auf eine wachsende Teuerung zunehmen. Weiter lesen …

Das Westfalen-Blatt (Bielefeld) zum Thema G8-Gipfel

Wenn die reichen Industriestaaten ihre Spendierhosen für die arabischen Reformstaaten anziehen, handeln sie nicht nur, aber auch aus Eigennutz. Bevor noch mehr Menschen aus Ägypten und Tunesien nach Europa strömen, um hier ihr Glück zu suchen, sollen sich die Lebensbedingungen so verbessern, dass sie in ihrer Heimat bleiben. Weiter lesen …

Neues Deutschland: Sieben auf einen Streich

Die Umweltminister von Bund und Ländern haben nun den ersten großen Brocken beim anstehenden beschleunigten Atomausstieg beiseite geräumt. Die sieben derzeit stillstehenden Uralt-Meiler sollen nicht wieder ans Stromnetz gehen. Rechnet man noch den seit Jahren abgeschalteten Pannen-Reaktor Krümmel dazu, den die Betreiber wohl kaum mehr flott kriegen werden, bleiben also noch neun AKW übrig, für die es alsbald eine politische Entscheidung braucht. Weiter lesen …

Neue OZ: Auf dem Weg in die EU

Schuldenkrise, Eurodebatte, Schengenkonflikt. Flüchtlingsfrage, Türkeiproblem und Atomkontroverse. Das Letzte, was die EU derzeit gebrauchen kann, ist ein weiterer heikler Streit, etwa in der Frage einer abermaligen Erweiterung nach Osten, genauer nach Südosten. Exakt die steht nach der Festnahme von Ratko Mladic aber bevor. Ob vorgeschoben oder nicht: Dass seine Ergreifung nicht erfolgte, war stets der Grund, sich mit Serbien nicht zu befassen. Weiter lesen …

Investor Lökkevik auf Lanzarote verhaftet

Der unter Betrugsverdacht stehende norwegische Investor Per Harald Lökkevik (48) ist nach Informationen der Rostocker Staatsanwaltschaft auf der spanischen Insel Lanzarote festgenommen worden. Lökkevik, der beim Bau der Yachthafenresidenz Hohe Düne einen Teil der millionenschweren Fördermittel zu viel kassiert haben soll, wurde offenbar wegen Fluchtgefahr verhaftet. Auf Lanzarote hatte er seinen Wohnsitz. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte docht in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: Pixabay; Montage: Wochenblick / Eigenes Werk
Arzt: Covid-Gespritzte durch Nanotechnologie und Graphen über Bluetooth erkennbar? Anleitung
Bild: Rauch: Granada. Wikimedia, CC BY-SA 4.0; Hauser: zVg; Hintergrund: Pixabay; Montage: Wochenblick  / Eigenes Werk
Haftungshammer: Gesundheitsminister bestätigt – Ärzte bei Impfschäden verantwortlich: Bis zu 14.000 Euro Strafe
Karina Mroß (2019)
Thomas Gottschalks Freundin Karina Mroß: "Jeder Mann hat seinen Preis"
Bild: SS Video: ""Die NATO hat eiskalt gelogen & muss jetzt bezahlen" - Dr. Daniele Ganser" (https://youtu.be/sHjAwv8_8CI) / Eigenes Werk
"Die NATO hat eiskalt gelogen & muss jetzt bezahlen" - Dr. Daniele Ganser
Symbolbild Bild: Pixabay / WB / Eigenes Werk
Covid-Impfungen: Größter Medizinskandal aller Zeiten
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Bild: Eugene Slobodin, CC BY-SA 4.0 via Wikimedia Commons/Foto Putin: kremlin.ru, CC BY 4.0 via Wikimedia Commons/Foto Selenski: President Of Ukraine from Україна, CC0, via Wikimedia Commons/Komposition WB erstellt / Eigenes Werk
Brisante Kreml­-Enthüllung: Westen verhinderte Ukraine-Lösung
Seine Unterstützer fordern die Freilassung von "WikiLeaks"-Gründer Julian Assange  Bild: ZDF Fotograf: ZDF/Nicolas Vescovacci
Julian Assanges Vater in Berlin: "Die Bundesregierung muss endlich handeln"
Noam Chomsky (2017), Archivbild
Noam Chomsky: Der Krieg in der Ukraine ist ein Stellvertreterkrieg der USA
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Logo von RT (Symbolbild)
"Keine Fans von RT, aber ..." – Niederländische Journalisten wollen RT-Verbot vor Gericht anfechten
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen
Logo von Sputnik
Neuer Name und neue Webseite: Aus Sputnik Deutschland wird SNA News
Bild: Screenshot Twitter (https://t.co/MqEwiHlMQe) / UM / Eigenes Werk
Nordafrikanischer Migrantenterror am Gardasee: Sexuelle Übergriffe und Gewalt
Bild:  Screenshot, Maischberger, ARD, 15.6.2022 / RT / Eigenes Werk
"Russland hat den Krieg gewonnen" – Journalist Weimer schockt TV-Runde