Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

11. Mai 2011 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2011

Fernheilen per Video: Intelligenz, Frieden, Fülle, Sicherheit und Glücklichkeit erhöhen!

In der neusten Folge der Reihe "Fernheilen per Video" beschäftigt sich der englische Geistheiler Karma Singh mit der Zirbeldrüse. Wie bereits die vorangegangenen Lektionen, ist auch diese Folge wieder in zwei Videos aufgeteilt. Im ersten Video erklärt der Geistheiler, welche Aufgabe die Zirbeldrüse aus ganzheitlicher Sichtweise hat und warum diese Funktion gestört sein kann. Im zweiten Video erfolgt dann die eigentliche Transmission. Wie alle Teile der Serie ist auch diese Lektion kostenfrei im Internet zusehen. Weiter lesen …

Griechenland: Generalstreik legt öffentliches Leben lahm

Ein Generalstreik und zahlreiche Demonstrationen gegen der Sparpläne der Regierung haben viele Bereiche des öffentlichen Lebens in Griechenland am Mittwoch lahmgelegt. In Athen gingen Tausende auf die Straße, zwei große Gewerkschaften des Landes riefen zu einem Generalstreik auf. So wurden Zug- und Fährverbindungen sowie der Flugverkehr für mehr als zwölf Stunden bestreikt. Weiter lesen …

Bundesvorsitzender der Piratenpartei kündigt Rückzug an

Die Piratenpartei muss einen neuen Parteichef wählen, das berichtet die Tageszeitung "Die Welt" (Donnerstagausgabe). Der Bundesvorsitzende, Jens Seipenbusch, erklärte am Mittwoch, er werde beim Bundesparteitag am kommenden Wochenende nicht mehr für das höchste Parteiamt kandidieren. Seipenbusch sagte, er habe sich nach jahrelanger ehrenamtlicher Parteiarbeit für eine Pause entschieden: "Ich brauche eine Auszeit - die kann man nicht im Amt nehmen." Weiter lesen …

Widerstand der FDP gegen Verlängerung der Anti-Terrorgesetze

Bei der Prüfung der umstrittenen Anti-Terrorgesetze hat Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) erhebliche Mängel beim Umgang mit Grundrechten festgestellt. Hintergrund: Zwischen 2007 und 2009 wurden nach einem bislang unveröffentlichten Bericht der Bundesregierung rund 65 000 Menschen in für die Infrastruktur sensiblen Behörden und in Betrieben geheimdienstlich überprüft. Rund 600 Personen wurden als Risiko eingestuft und von sicherheitsrelevanten Tätigkeiten entbunden. Ob die als unbedenklich eingestuften Personen später zeitnah von staatlichen Stellen davon informiert wurden, bezeichnen nach Informationen der Zeitungen der Essener WAZ-Mediengruppe Regierungskreise als "unwahrscheinlich". Weiter lesen …

Nach Schönefelder Bus-Katastrophe muss nachermittelt werden

Im Verfahren um die Bus-Katastrophe vom Schönefelder Kreuz hat das zuständige Landgericht Potsdam nach Informationen des in Berlin erscheinenden "Tagesspiegel" (Donnerstagsausgabe) entschieden, dass die Staatsanwaltschaft in den kommenden Wochen nachermitteln muss. Ein Sprecher des Gerichts bestätigte dies. Es sei ein ergänzendes Gutachten nötig, hieß es aus Justizkreisen, mit dessen Fertigstellung erst in der zweiten Hälfte dieses Jahres gerechnet werde. Erst danach könne der Prozess beginnen. Vor 2012 wird kein Urteil erwartet. Weiter lesen …

Sechs Millionen Euro Jahresüberschuss für Klinikkette Vivantes

Die Berliner Klinikkette Vivantes hat im vergangenen Jahr deutlich besser abgeschlossen als erwartet. Während ursprünglich ein Plus von drei Millionen Euro anvisiert worden war, verzeichnete Vivantes nach "Tagesspiegel"-Informationen für 2010 einen Jahresüberschuss von sechs Millionen Euro. Eine Vivantes-Sprecherin wollte die Zahl am Mittwoch weder bestätigen noch dementieren und verwies auf die offizielle Vorstellung der Bilanz am 20. Mai. Weiter lesen …

NABU kritisiert Empfehlungen der Ethikkommission

"Wer nach Fukushima noch für ein volles Jahrzehnt auf Atomkraft in Deutschland setzt, zeigt ein eigenwilliges Verständnis von Ethik", kommentiert NABU-Präsident Olaf Tschimpke den Berichtsentwurf der Ethikkommission der Bundesregierung zur Atomenergie. "Diverse Studien zeigen, dass ein Atomausstieg deutlich vor 2021 möglich ist", betont Tschimpke. "Dazu müssen wir - wie die Ethikkommission selbst vorschlägt - vor allem auf konsequentes Energiesparen setzen." Weiter lesen …

Hinsken plädiert für Rückkehr von zu Guttenberg in die Politik

Der Vorsitzende des Bundestags-Wirtschaftsausschusses, Ernst Hinsken (CSU), hat sich trotz der jüngsten Stellungnahme der Universität Bayreuth zu dessen Doktorarbeit für eine Rückkehr des früheren Verteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) in die Politik ausgesprochen. "Karl-Theodor zu Guttenberg war für die Politik eine große Bereicherung und wird das auch in Zukunft bleiben", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Donnerstag-Ausgabe). Weiter lesen …

Eine Weltkarte der Folter

Schläge, Elektroschocks, Schlaf- oder Nahrungsentzug, simuliertes Ertränken – Folter hat viele Gesichter. Kaum jemand kennt die damit verbundenen Problematiken besser als der Menschenrechtsexperte Manfred Nowak. Der Professor für Internationales Recht an der Universität Wien zeichnet in seinem aktuellen EU-Projekt "Atlas of Torture" ein düsteres Bild zur weltweiten Verbreitung der Folter. Weiter lesen …

Feinstaub fördert Herz-Kreislauf-Erkrankungen

In einem gemeinsamen Forschungsprojekt zwischen dem Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden und der Ohio-State-Universität in Columbus entdeckten Forscher einen Zusammenhang zwischen einer dauerhaften Feinstaubbelastung und lebensbedrohlichen Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Im Mausmodell wiesen sie nach, dass eine erhöhte Feinstaubbelastung zelluläre Prozesse im Körper beeinflusst und schließlich Herz- und Gefäßkrankheiten hervorrufen kann. Weiter lesen …

Barthle: Parlament nimmt seine Rechte im Fall Portugal wahr

Die von der Portugiesischen Republik beantragten Hilfen zur Euro-Stabilisierung werden heute im Haushaltsauschuss und morgen im Plenum des Deutschen Bundestages beraten werden. Dazu erklärt der haushaltspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Norbert Barthle: "Die Euro-Stabilisierung ist im ureigenem Interesse Deutschlands, seiner Wirtschaft und damit der gesamten Gesellschaft. Daher werden wir sehr intensiv und kritisch die Details der beantragten Hilfen für Portugal beleuchten und prüfen, insbesondere die Konditionalität der Hilfen. Das sind wir dem deutschen Steuerzahler schuldig." Weiter lesen …

Flosbach/Tillmann: Steuerexperten bestätigen Steuervereinfachungsgesetz

Die heutige Sachverständigenanhörung hat in einhelliger Weise die mit dem Steuervereinfachungsgesetz 2011 vorgesehenen Maßnahmen begrüßt. Hierzu erklären der finanzpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Klaus-Peter Flosbach, und die zuständige Berichterstatterin, Antje Tillmann: "Die Steuerexperten aus Wissenschaft und Praxis haben eindrucksvoll bestätigt, dass die Steuererklärung durch das Steuervereinfachungsgesetz künftig einfacher, schneller und auch papierloser zu erledigen sein wird." Weiter lesen …

Holzenkamp: Christlich-liberale Politik stärkt Land- und Ernährungswirtschaft

Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner hat heute im Kabinett den Agrarpolitischen Bericht der Bundesregierung vorgelegt. Der Bericht analysiert die Entwicklung der Landwirtschaft in den Jahren 2007 bis 2011. Dazu erklärt der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Franz-Josef Holzenkamp: "Der Agrarpolitische Bericht der Bundesregierung zeigt, welchen positiven Einfluss die an den Werten der CDU/CSU-Bundestagsfraktion orientierte Agrarpolitik auf die landwirtschaftliche Produktion in Deutschland hat." Weiter lesen …

Der Bundestag will die Vergabe von Hausausweisen an Lobbyisten strenger regeln.

Künftig sollen pro Verband nur noch maximal fünf Ausweise ausgestellt werden, wie aus einer dem "Tagesspiegel" vorliegenden Vorlage des Referats Polizei/Sicherungsaufgaben für den Ältestenrat hervorgeht. Mit dem Ausweis lässt sich im Parlament frei ein- und ausgehen, ohne dass der Besuch bei einem Abgeordneten zuvor eigens beantragt werden muss. Derzeit haben allein rund 1.500 Lobbyisten solche Ausweise, einzelne Verbände deutlich mehr als fünf, heißt es in dem Bericht der Zeitung weiter. Weiter lesen …

Steuersparmodell Arbeitszimmer

Viele Arbeitnehmer benötigen aufgrund der modernen verbesserten Kommunikationsmöglichkeiten zwischenzeitlich Arbeitszimmer und sind nicht mehr wie vor Jahrzehnten stets beim Arbeitgeber tätig. Nachdem alle erwerbsbedingten Aufwendungen abziehbar sind, gilt dies grundsätzlich auch für das Arbeitszimmer. Weiter lesen …

Umfrage: Ein Drittel der Deutschen ist aus Rücksicht auf den Partner treu

Für jeden Dritten (32 Prozent) ist der Hauptgrund für Treue, den Partner nicht verletzen zu wollen. Das ergab eine Forsa-Umfrage für das Magazin "Emotion" unter 1.000 Frauen und Männern zwischen 18 und 64 Jahren. Treu aus Rücksichtnahme auf die Gefühle des Partners, sind mit 36 Prozent besonders viele Verheiratete. Bei den geschiedenen Befragten sind es nur 20 Prozent. Weiter lesen …

Mütter und ältere Arbeitnehmer sollen Fachkräftemangel abwenden

Die Bundesregierung setzt vor allem auf Mütter und ältere Arbeitnehmer, um fehlende Fachkräfte zu gewinnen. Dies ergibt sich aus dem Entwurf für das "Konzept Fachkräftesicherung", der der "Süddeutschen Zeitung" vorliegt. In dem 27-seitigen Papier stellen acht beteiligte Ministerien sowie das Bundeskanzleramt dar, wie viele qualifizierte Arbeitnehmer voraussichtlich bis zum Jahr 2025 fehlen und wie dieser Mangel behoben werden soll. Weiter lesen …

NABU und LBV rufen zur großen Vogelzählung auf

Der NABU und der Landesbund für Vogelschutz (LBV) - NABU-Partner in Bayern - rufen vom 13. bis 15. Mai Naturfreunde in ganz Deutschland auf, eine Stunde lang die Vögel in ihrem Garten, vom Balkon aus oder im Park zu beobachten, zu zählen und für eine gemeinsame Auswertung zu melden. Die "Stunde der Gartenvögel" findet bereits zum siebten Mal statt und soll dazu anregen, sich aus den heimischen vier Wänden hinauszuwagen, um das Naturspektakel vor der Haustür einmal näher zu betrachten. Weiter lesen …

UN: Bislang fast 750.000 libysche Flüchtlinge

Die andauernden Kämpfe in Libyen haben bislang fast 750.000 Menschen zur Flucht getrieben. Laut aktueller Einschätzung der Vereinten Nationen (UN) haben seit Beginn der Kämpfe Mitte Februar 746.000 Personen das Land verlassen. Zudem gebe es weitere fast 60.000 Flüchtlinge im Osten des Landes sowie mehrere tausend Wartende an den Grenzen nach Ägypten, Tunesien und Niger. Weiter lesen …

Wer nach einem Parkrempler wegfährt, begeht eine Straftat

Wenn es beim Ausparken kracht, reicht es nach Angaben des ADAC nicht aus, einen Zettel mit Unfallhergang und Adresse zu hinterlassen. Denn wer wegfährt, ohne auf den Fahrer des beschädigten Fahrzeugs zu warten oder die Polizei zu rufen, begeht Fahrerflucht und damit eine Straftat mit erheblichen Folgen: Neben einer Geldstrafe und Punkten in Flensburg kann unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, wie es im Gesetz heißt, auch den Führerschein kosten. Weiter lesen …

NABU-Riesenbanner zeigt: Deutschland betoniert sich zu

Mit einem 625 Quadratmeter großen Riesen-Banner hat der NABU auf den alarmierenden Landschaftsverbrauch durch den Bau von Wohnhäusern, Straßen und Gewerbegebieten aufmerksam gemacht. Auf dem Berliner Schloßplatz entrollten NABU-Aktive und Bürgermeister von NABU-Partnerkommunen innerhalb von 60 Sekunden das Banner, dessen Größe dem aktuellen Landschaftsverbrauch in Deutschland pro Minute entspricht. Weiter lesen …

Brüssel sichert Bauern die Hälfte ihres Einkommens

Deutschlands Bauern haben die Wirtschaftskrise hinter sich gelassen und erzielen wieder höhere Erzeugerpreise. Wie die Zeitung "Die Welt" in ihrer Mittwochsausgabe berichtet, geht das aus dem aktuellen Agrarbericht 2011 hervor, den Bundesagrarministerin Ilse Aigner (CSU) am Mittwoch im Kabinett vorstellen wird. Danach steigt derzeit weltweit die Nachfrage nach Nahrungsmitteln und nachwachsenden Rohstoffen. Weiter lesen …

Kaum Fortschritte beim Datenschutz

Hacker-Angriffe und Datenpannen in Unternehmen haben die Aufmerksamkeit für die Datensicherheit zwar geschärft, dennoch leisten sich viele deutsche Großunternehmen nach wie vor Defizite beim Datenschutz. Das geht aus einer Umfrage unter 252 Datenschutzbeauftragten der 1000 größten deutschen Unternehmen hervor, die TNS-Emnid für die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC durchgeführt hat. Weiter lesen …

Russland: Journalist in Dagestan ermordet

Reporter ohne Grenzen (ROG) ist bestürzt über die Ermordung des Journalisten Jachja Magomedow am 8. Mai im Norden der russischen Teilrepublik Dagestan. Der Chefredakteur der awarischsprachigen Ausgabe der Zeitschrift "As-Salam" wurde in der Nähe der Stadt Chasawjurt von Unbekannten erschossen. ROG appelliert an die Behörden, die Täter nicht straffrei ausgehen zu lassen. "Der Fall muss aufgeklärt, die Mörder vor Gericht gebracht werden." Weiter lesen …

"Leverkusen ist angeschlagen": Ottmar Hitzfeld spricht in der tz über den Kampf und Platz zwei

Ottmar Hitzfeld erinnert sich, als wäre es gestern gewesen. Dabei ist dieser historische Tag bald elf Jahre her. Der 20. Mai 2000, als aus elf kleinen Hachingern die Meistermacher wurden, aus Leverkusen Vizekusen. "Ich habe meinen Spielern die ganze Woche über eingebläut, dass wir uns selbst nichts vorwerfen lassen dürfen. Wir müssen unser Spiel gewinnen - und dann können wir nur hoffen", erzählt Ottmar Hitzfeld über die Vorbereitung zum letzten Spieltag der Saison 1999/2000. Weiter lesen …

Report Mainz: Salafisten schüren Hass im Koranunterricht

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) fordert Aussteigerprogramme für Jugendliche, die sich aus der Salafistenszene lösen wollen. Im Interview mit dem ARD-Politikmagazin "Report Mainz" sagte er, die Salafisten seien im Grunde eine politische Organisation. Wörtlich erklärte er: "Sie wollen das Grundgesetz, den Staat im Grunde völlig beseitigen." Dies sei für Kinder und Jugendliche gefährlich, die in diese Szene hinein gerieten. Sie seien "in einer Art Manipulationsprozess gefangen." Friedrich weiter: "Wir brauchen Aussteigerprogramme, um sie aus diesem Bereich wieder herauszuholen." Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte trias in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
BRICS-Staaten (Symbolbild)
Putin: BRICS-Staaten arbeiten an globaler Reservewährung
Bild: Pixabay; Montage: Wochenblick / Eigenes Werk
Arzt: Covid-Gespritzte durch Nanotechnologie und Graphen über Bluetooth erkennbar? Anleitung
John McAfee (2016)
Ein Jahr nach John McAfees Tod: Spanien gibt Leiche noch immer nicht heraus
Modernes Cockpit eines Airbus A319 mit zwei Piloten
"Jeder, der Impfschaden meldet, wird entlassen" – Verkehrspiloten beginnen sich zu wehren
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Bild: SS Video: ""Die NATO hat eiskalt gelogen & muss jetzt bezahlen" - Dr. Daniele Ganser" (https://youtu.be/sHjAwv8_8CI) / Eigenes Werk
"Die NATO hat eiskalt gelogen & muss jetzt bezahlen" - Dr. Daniele Ganser
Bild: Rauch: Granada. Wikimedia, CC BY-SA 4.0; Hauser: zVg; Hintergrund: Pixabay; Montage: Wochenblick  / Eigenes Werk
Haftungshammer: Gesundheitsminister bestätigt – Ärzte bei Impfschäden verantwortlich: Bis zu 14.000 Euro Strafe
Karina Mroß (2019)
Thomas Gottschalks Freundin Karina Mroß: "Jeder Mann hat seinen Preis"
Symbolbild Bild: Pixabay / WB / Eigenes Werk
Covid-Impfungen: Größter Medizinskandal aller Zeiten
Eva Sheymukhova
Drei Models brechen mit ihrer Branche
Logo von RT (Symbolbild)
"Keine Fans von RT, aber ..." – Niederländische Journalisten wollen RT-Verbot vor Gericht anfechten
Der russische Präsident Wladimir Putin nimmt per Videokonferenz am 14. BRICS-Gipfel teil. (2022) Bild: Sputnik / Michail Metzel
BRICS-Staaten drängen auf nukleare Abrüstung
Seine Unterstützer fordern die Freilassung von "WikiLeaks"-Gründer Julian Assange  Bild: ZDF Fotograf: ZDF/Nicolas Vescovacci
Julian Assanges Vater in Berlin: "Die Bundesregierung muss endlich handeln"
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH