Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

7. Mai 2011 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2011

1. Bundesliga: St. Pauli verliert 1:8 und steigt ab

Der FC St. Pauli hat gegen den FC Bayern München mit 1:8 verloren und steht somit als erster Absteiger der Saison fest. Die weiteren Ergebnisse: FC Schalke 04 - FSV Mainz 05 1:3, Werder Bremen - Borussia Dortmund 2:0, Bayer Leverkusen - Hamburger SV 1:1, VfB Stuttgart - Hannover 96 2:1, VfL Wolfsburg - 1. FC Kaiserslautern 1:2, Eintracht Frankfurt - 1. FC Köln 0:2, Borussia Mönchengladbach - SC Freiburg 2:0, 1. FC Nürnberg - 1899 Hoffenheim 1:2. Weiter lesen …

Parteitage stimmen grün-rotem Koalitionsvertrag zu

Die Sonderparteitage von SPD und Grünen haben dem Koalitionsvertrag am Samstag zugestimmt und somit den Weg für ein grün-rotes Bündnis in Baden-Württemberg frei gemacht. Während die Sozialdemokraten in Sindelfingen einstimmig für das Papier votierten, verabschiedeten die Grünen den Vertrag in Stuttgart ebenfalls einstimmig. Weiter lesen …

Textilien eignen sich auch als E-Papier

Zerknitterbare Stoffe eignen sich ebenso als Darstellungsflächen wie herkömmliche E-Reader. Das zeigen Forscher der Firma E Ink, die der wichtigste Hersteller für mobile E-Reader wie etwa des Amazon Kindle ist. In mehreren Videos präsentieren sie die Darstellung auf einem synthetischen Textil, die eines Tages etwa für Werbezwecke, jedoch auch für endlos wiederverwendbare Briefumschläge Verwendung finden könnte. Weiter lesen …

Jahn verteidigt Vorgehen gegen Ex-Stasimitarbeiter in seiner Behörde

Der Bundesbeauftragte für die Stasiunterlagen, Roland Jahn, hat nach scharfen Angriffen des SPD-Innenpolitikers Dieter Wiefelspütz sein Vorgehen gegen rund 50 ehemalige Stasimitarbeiter in seiner Behörde verteidigt. Er sagte dem "Tagesspiegel am Sonntag": "Mein Ziel heißt Versöhnung. Ich will, dass die Aufarbeitung gelingt. Dafür müssen die Wunden der Opfer geheilt werden." Weiter lesen …

EU-Gipfel: Kein Krisentreffen

Das Treffen der Europäischen Union (EU) am Freitagabend ist nach Aussage eines Sprechers von Währungskommissar Olli Rehn kein Krisentreffen gewesen. Vielmehr habe es sich um einen informellen Gedankenaustausch gehandelt, so ein Kommissionssprecher. Auf dem Treffen seien demnach auch "keine Entscheidungen angedacht" gewesen. Kurz vor der Zusammenkunft, an der auch Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) teilgenommen hatte, hatten verschiedene Medien berichtet, dass Griechenland einen Austritt aus der Euro-Zone erwäge. Weiter lesen …

"Taxi-Mörder" vom Bodensee ausgebrochen

Der zu lebenslanger Haft verurteilte "Taxi-Mörder" vom Bodensee ist am Samstagvormittag aus dem Psychiatrischen Zentrum Nordbaden in Karlsruhe-Wiesloch entkommen. Das teilte die Polizei mit. Der Mann war Anfang Februar wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt, aber in einer psychiatrischen Klinik untergebracht worden. Weiter lesen …

Ohren können Rollstühle steuern

Der Ohrmuskel entpuppt sich als eine neue Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine sein. Durch sein Anspannen könnten Patienten, die Arme und Beine nicht bewegen können, eines Tages elektrische Rollstühle oder auch funktionelle Armprothesen steuern. Das berichten Mediziner der Universität Göttingen. "Ein kleiner Chip hinter dem Ohr zeichnet die Muskelsignale des Ohres auf und überträgt sie per Funk an einen Empfänger, der das gewünschte Gerät steuert. Auch ein implantiertes System wäre sehr unkompliziert", erklärt der Neurophysiologe David Liebetanz im pressetext-Interview. Weiter lesen …

Charité-Chef Einhäupl ist "stolz" darauf, dass sein Klinikum als Bundesuni vorgeschlagen wurde

Der Vorstandsvorsitzende der Berliner Charité, Karl Max Einhäupl, hat den Vorstoß von Bundesforschungsministerin Annette Schavan begrüßt, die Charité zu einer Bundesuniversität zu machen. Er sei "stolz, dass die Charité von Ministerin Schavan in dieser für Deutschlands Zukunft so wichtigen Frage als Modell für eine Zusammenarbeit von Bund und Ländern zur Förderung der Spitzenforschung ins Auge gefasst wurde", teilte Einhäupl dem in Berlin erscheinenden Tagesspiegel (Samstagsausgabe) mit. Weiter lesen …

Böhrnsen fordert mehr Profil von der SPD

Der Bremer Bürgermeister Jens Böhrnsen (SPD) zeigt sich unzufrieden mit dem Zustand der Bundes-SPD. In einem Interview mit dem Berliner "Tagesspiegel am Sonntag" sagte Böhrnsen: "Die schwarz-gelbe Koalition im Bund stolpert von einer Krise zur nächsten. Davon müsste die SPD stärker profitieren." Die Sozialdemokratie könne mit den Ergebnissen der bundesweiten Umfragen nicht zufrieden sein. Weiter lesen …

Kirchen würdigen mit "Woche für das Leben" ehrenamtliches Engagement

Die katholische und evangelische Kirche haben auf die Bedeutung von ehrenamtlichem Engagement für die Gesellschaft hingewiesen. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Dr. Robert Zollitsch, sagte beim ökumenischen Gottesdienst zur Eröffnung der gemeinsamen "Woche für das Leben" am Samstag in Berlin, das diesjährige Motto "Einsatz mit Gewinn" solle den Gedanken stark machen, "dass trotz aller notwendigen und in unserem Land auch weitgehend gut funktionierenden, professionellen Sozialsysteme der Einsatz und das Engagement von Menschen darüber hinaus notwendig sind, um ein Miteinander human zu gestalten." Weiter lesen …

Städtebund warnt vor Straßenstrich-Verbote

Der Städte- und Gemeindebund (DStGB) warnt die großen Kommunen davor, die Zunahme der Prostitution mit einem Verbot des Straßenstrichs bekämpfen zu wollen. Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg sagte der "Saarbrücker Zeitung", dadurch würden die negativen Begleiterscheinungen nicht beseitigt, "sondern lediglich in die Umlandstädte abgeschoben". Weiter lesen …

foodwatch gegen die "heimliche" Verwendung umstrittener Zusatzstoffe in der Gastronomie

Wer kennt das nicht? Sie möchten mal wieder etwas richtig Feines essen und beschließen, sich in einem Restaurant verwöhnen zu lassen. Sie haben einen Tisch bestellt und freuen sich auf einen gelungenen Abend. Leider müssen Sie bald feststellen, dass das Essen geschmacklich nicht Ihre Erwartungen erfüllt und fragen sich, woran das liegt. Hat der Koch einen schlechten Tag? Sind Sie zu anspruchsvoll, oder was ist es? Weiter lesen …

Phalaenopsis ist Zimmerpflanze des Monats Juni

Die Phalaenopsis Orchidee ist die beliebteste Orchideen-Art und unsere Must-Have Pflanze des Monats Juni. Durch ihre elegante Grundform und ihre natürliche Schönheit zieht sie geradezu magisch alle Blick auf sich. Dabei eignet sich die pflegeleichte Phalaenopsis auch für ungeübte Pflanzen-Besitzer und erfreut durch lange Blütephasen. Weiter lesen …

Vorsicht bei Medikamenten in der Schwangerschaft: Kartoffelwickel statt Schmerzmittel

Wenn in der Schwangerschaft der Bauch rumort, der Hals kratzt oder der Kopf schmerzt, sollte der Griff in den Medikamentenschrank gut überlegt sein. Denn: Fast alle Wirkstoffe gelangen über die Plazenta in den Blutkreislauf des Ungeborenen und manche können möglicherweise sein Wachstum stören oder zu Fehlbildungen führen. Zwar sind Arzneimittel mit Baby im Bauch nicht komplett verboten, aber oft gibt es bei leichten gesundheitlichen Beschwerden gute Alternativen. Weiter lesen …

Magazin: Deutsche Bank arrangiert Milliarden-Deal für Super-Spekulant Paulson

Die Deutsche Bank hat einem Medienbericht zufolge für John Paulson, den erfolgreichsten Spekulanten der Welt, einen Milliarden-Deal arrangiert. Wie das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" vorab meldet, wolle der Hedge Fonds-Manager, der im vergangenen Jahr fünf Milliarden Dollar verdient haben soll, mit über einer Milliarde Dollar auf gleichzeitig steigende Gold- und Ölpreise setzen. Weiter lesen …

Wehrbeauftragter warnt vor weiterer Verkleinerung der Streitkräfte

Der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hellmut Königshaus (FDP), hat davor gewarnt, die Bundeswehr noch kleiner zu machen, als sie nach den Plänen des früheren Verteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) werden sollte. Dieser hatte eine Größenordnung von 185 000 Soldatinnen und Soldaten im Auge. "Ich werde mich massiv dagegen wehren, dass man einfach nur die Kopfzahl reduziert und den Auftrag an sich unverändert lässt", sagte Königshaus der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung". Weiter lesen …

USB-3.0-Sticks zeigen Schwächen beim Speichertempo

Viele USB-3.0-Sticks sind deutlich langsamer als von den Herstellern angegeben. Das berichtet die PC-WELT, die in ihrer neuen Ausgabe (6/2011) alle zum Testzeitpunkt verfügbaren 3.0-Modelle mit 16 und 32 Gigabyte Speicherkapazität unter die Lupe genommen hat. Das Fazit: Fast die Hälfte der insgesamt 22 getesteten USB-3.0-Sticks schöpft ihr Potenzial nicht einmal ansatzweise aus. Weiter lesen …

Yoga für die Lust

Männer, die unter mangelnder sexueller Lust, Erektions- und Orgasmus-Problemen leiden, könnten durch Yoga-Übungen Besserung erfahren. Das berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf eine kleine Studie an der Universität Neu-Delhi (Indien). Weiter lesen …

Eltern der verunglückten Kadettin Jenny Böken kritisieren Staatsanwaltschaft

Der Anwalt der Eltern der 2008 über Bord der "Gorch Fock" gegangenen Kadettin Jenny Böken, Rainer Dietz, wirft der Staatsanwaltschaft Kiel mangelnden Einsatz bei der Aufklärung des Falles vor. "Der Kernbereich des Geschehens wird von Zeugen absolut widersprüchlich dargestellt. Und diese Widersprüche werden nicht aufgeklärt", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Beck und Lemke für Tierschutzpolitik vom Feinsten

Nach Ansicht der Menschen für Tierechte Rheinland-Pfalz und seines Bundesverbandes besiegelt der rot-grüne Koalitionsvertrag eine Tierschutzpolitik der Spitzenklasse. Die zukünftigen Regierungschefs Kurt Beck und Eveline Lemke wollen in Rheinland-Pfalz die Tierschutz-Verbandsklage einführen, Tierversuche durch Förderung von Alternativen abbauen, den Schutz von Exoten und anderen Tieren durch eine Heimtierschutzverordnung sichern und Tierheime auch weiterhin finanziell fördern. Weiter lesen …

Als die Tür aufging

Dieser Unfall ist sicher kurios. Das Öffnen einer Nottüre verursachte am Donnerstag einen Notfall. Beim Unfallort handelt es sich um einen Hinterhof-Parkplatz in der Arnoldsweilerstraße in Düren, der rückwärtig an mehrere Geschäfte angrenzt. Gegen 14.45 Uhr besuchte eine 24 Jahre alte Frau aus Kerpen eine Geschäftsangestellte. Gemeinsam wollte man "eine Rauchen gehen". Weiter lesen …

Landwirt schießt Storch an und pflügt ihn unter

Die Polizei hat u.a. wegen eines Verstoßes gegen das Bundesjagdgesetz ein Strafverfahren gegen einen 75-jährigen Landwirt aus Lamstedt eingeleitet. Dem Mann wird vorgeworfen, Donnerstagnachmittag gegen 15:15 Uhr mit einem Schrotgewehr während des Pflügens aus einem Trecker heraus auf eine Gruppe von Möwen geschossen zu haben. Dabei traf der Mann, der als Jagdscheininhaber das Schrotgewehr legal besitzt, einen Storch. Weiter lesen …

1LIVE Wortschöpfung "Rudelgucken" jetzt offiziell im Duden

"Rudelgucken" als Alternative zu "Public Viewing" hat es in den Duden geschafft. "Das Wort wird im Deutschen Universalwörterbuch und bei Duden online geführt", sagte Dr. Werner Scholze-Stubenrecht, der Leiter der Duden-Redaktion. "Damit ist 'Rudelgucken' offiziell im Duden." Die Idee, einen Ersatz für den Ausdruck "Public Viewing" zu suchen, hatte 1LIVE im Jahr 2008 anlässlich der Fußball-Europameisterschaft. Weiter lesen …

Hermann: Bund und Bahn müssen bis zum Sommer über neue Kostenübernahme beim Milliardenprojekt "Stuttgart 21" entscheiden

m Ringen um den umstrittenen Tiefbahnhof "Stuttgart 21" erwartet der designierte baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) für Sommer eine Entscheidung von Bund und Bahn, ob sie tatsächlich für die ziemlich wahrscheinlichen Mehrkosten über den Betrag von 4,5 Milliarden Euro hinaus allein aufkommen wollen und können. Weiter lesen …

FDP will kleine Einkommen ab 2013 steuerlich entlasten

Die Liberalen dringen angesichts zu erwartender Steuermehreinnahmen von 130 Milliarden Euro bis 2014 darauf, die Bürger noch in dieser Wahlperiode steuerlich zu entlasten. "Wenn sich neue Haushaltsspielräume ergeben, hat die Entlastung kleinerer und mittlerer Einkommen Priorität", sagte der führende FDP-Finanzpolitiker Hermann Otto Solms der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Internet-Shopper aufgepasst: Häufig Extrakosten bei Nutzung von Bezahldiensten

Vorkasse oder Kreditkarte? Beim Einkauf im Internet oft eine schwierige Entscheidung: Was, wenn der Händler nicht liefert oder Kriminelle die Kreditkartendaten klauen? Online-Bezahldienste versprechen einfache, schnelle und sichere Bezahlung. Allerdings drohen häufig Extrakosten bei der Zahlung in Online-Shops, das ergab ein Test der Fachzeitschrift COMPUTERBILD von sechs Diensten. Weiter lesen …

WAZ: Zum Muttertag: Blumen für Papa

Zum Muttertag gibt es einen bunten Strauß Blumen, dabei ist Mutterschaft ja heute selbst längst bunt. Was ist eine gute Mutter? Einerseits gibt es so viele Mütterbilder wie Sandeimerchen auf einem Spielplatz am Sonntag um halb drei. Ein Schippchen Drill kommt von der schreibenden Tigermom Amy Chua ("Die Mutter des Erfolgs"), ein Stückchen Zuckerbrot (Apfelkuchen) von Nur-Hausfrau Eva Herman, der Latte macchiato von Bascha Mika, aber mit Zeigefinger: Arbeiten sollst du! Muttersein als Sache der Nation. Weiter lesen …

Union stellt Kompromiss zur Visa-Warndatei in Frage

Der zwischen Unions- und FDP-Ministerien ausgehandelte Kompromiss zur Visa-Warndatei kann nach Ansicht der Innenexperten der Unionsfraktion so nicht Gesetz werden. Der CDU-Innenpolitiker Reinhard Grindel sagte der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post": "Da gibt es an entscheidender Stelle Nachbesserungsbedarf". Weiter lesen …

Neues Deutschland: zur nationalen Energiedebatte

Angela Merkel will ihre geänderte Haltung zur Energiepolitik nun offenbar auch durch räumliche Ferne zu den Strombossen deutlich machen. Laut einem Pressebericht wird die Kanzlerin die Schmuddelkinder der Energiewende nicht mehr treffen, um mit ihnen über den geplanten rascheren Atomausstieg und Abschaltungen von Uraltmeilern zu treffen. Weiter lesen …

Hamburger Abendblatt zu Krankenkassen

Die Pleite der City BKK ist erst der Anfang. Auch andere gesetzliche Krankenkassen stecken tief in den roten Zahlen. Doch ihre Möglichkeiten, da rauszukommen, sind begrenzt. Die Höhe des prozentualen Beitragssatzes, den sie monatlich von ihren Versicherten einziehen, schreibt ihnen der Gesetzgeber vor. Damit kommen viele Kassen aber schon lange nicht mehr aus. Weiter lesen …

WAZ: Kinderarmut in Prozenten

Seit gestern gibt es einen Grund mehr, Statistiken zu misstrauen. Und Politikern, die sich mehr auf sie als auf ihren Sachverstand verlassen. Natürlich brauchen Politiker wie Journalisten eine solide Grundlage für ihre Sachdebatten. Aber nicht zig verschiedene mit zig Befunden, von denen sich jeder den greift, der ihm passt. Weiter lesen …

ZDF: Anruf vom Bin-Laden-Grundstück

Pakistan kontert die Vorwürfe der USA über geheimdienstliche Pannen seit Mitte der Woche mit der Behauptung, es habe die USA bereits 2009 auf das Haus aufmerksam gemacht, in dem sich Osama bin Laden versteckt hielt. Das ZDF erfuhr aus Kreisen des pakistanischen Militärs und Geheimdienstes, um welche Art von Informationen es sich dabei offenbar handelte. Weiter lesen …

BERLINER MORGENPOST: Endlich mehr Transparenz für Eltern

Der Alltag an den Berliner Schulen wird sich ändern, so viel steht fest. Mit seinem Qualitätspaket hat Bildungssenator Jürgen Zöllner (SPD) dafür gesorgt, dass die Schulen endlich als Unternehmen betrachtet und entsprechend geführt werden müssen. Zöllners Paket ist aus mehr als 30 Einzelmaßnahmen geschnürt, die in der Summe vor allem darauf hinauslaufen, dass die Schulen ihre Leistungen veröffentlichen müssen. Weiter lesen …

Rheinische Post: Marine muss handeln

Es war ein überwältigender Empfang für die heimkehrende "Gorch Fock" gestern in Kiel und zugleich ein klares Votum Tausender Menschen: Das schmucke weiße Segelschiff der Deutschen Marine muss im Dienst bleiben. Wohl noch nie hat die Bundeswehr eine derart große öffentliche Sympathiekundgebung erlebt. Weiter lesen …

Ben Stotz: Schavans Masterdesaster

Zu den Ergebnissen der 2. Nationalen Bolognakonferenz der Bundesregierung erklärt Ben Stotz, Mitglied im Bundesvorstand von DieLinke.SDS: „Das Märchen der Bundesbildungsministerin Schavan vom reibungslosen Übergang vom Bachelor zum Masterstudium glaubt heute niemand mehr. Die dreiste Behauptung, nur 20 Prozent der Masterstudiengänge seien beschränkt, ist geschönt. Bei vielen Studiengängen, die offiziell als nicht zulassungsbeschränkt gelten, bestehen von vorneherein gravierende Zugangshürden, die die Studierenden von der Fortsetzung ihres Studiums ausschließen.“ Weiter lesen …

ISAF: Afghanische Truppen ab 2014 auf die Bedrohung durch unkonventionelle explosive Waffen vorbereitet

Im Vorfeld der jährlich stattfindenden Counter-IED-Konferenz in London im Juni hat der Stabschef der ISAF Counter-IED angekündigt, dass die afghanischen Streitkräfte ausreichend ausgebildet und ausgerüstet sein werden, um die Aufstände der Aufständischen niederzuschlagen, wenn die Koalitionskräfte aus Afghanistan zurückgezogen werden. Weiter lesen …

Lausitzer Rundschau: Kaiser ohne Kleider

Vom Hoffnungsträger zum Kaiser ohne Kleider. Seit Freitag ist Karl-Theodor zu Guttenberg akademisch und politisch nackt - mit Brief und Siegel. Der Absturz des einstigen Superstars aus dem Kabinett Merkel ist damit endgültig perfekt. Er hat bei seiner Doktorarbeit vorsätzlich getäuscht. Dass die Universität Bayreuth so urteilen würde, war nach den unzähligen fehlerhaften Stellen in Guttenbergs Dissertation und dem Verzicht des Freiherrn auf Titel und Amt sonnenklar. Das Urteil der Professoren lässt die gesamte Verteidigungstaktik des CSU-Politikers in den vergangenen Monaten noch absurder erscheinen. Weiter lesen …

OV: Braune Brause

Ich gebe zu: Von Zeit zu Zeit trink ich die Brause gern. Morgen feiert die größte Marke der Welt ihr Jubiläum. 125 Jahre Coca-Cola. Laut Firmenlegende hat der Apotheker John Pemberton am 8. Mai 1886 die Rezeptur der braunen Brause entdeckt. Das Rezept und der Name sind schnell erklärt: Das Getränk bestand aus Koka-Pflanze, Kolanuss und etwas Soda. Koka-Kola. Das "K" wird im englischen kaum benutzt. Warum, weiß ich auch nicht. Manchmal müsste man Anglist sein. Und Koka (also Kokain) ist natürlich längst nicht mehr drin in dem Saft. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sollen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
BRICS-Staaten (Symbolbild)
Putin: BRICS-Staaten arbeiten an globaler Reservewährung
Bild: Pixabay; Montage: Wochenblick / Eigenes Werk
Arzt: Covid-Gespritzte durch Nanotechnologie und Graphen über Bluetooth erkennbar? Anleitung
John McAfee (2016)
Ein Jahr nach John McAfees Tod: Spanien gibt Leiche noch immer nicht heraus
Modernes Cockpit eines Airbus A319 mit zwei Piloten
"Jeder, der Impfschaden meldet, wird entlassen" – Verkehrspiloten beginnen sich zu wehren
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Bild: SS Video: ""Die NATO hat eiskalt gelogen & muss jetzt bezahlen" - Dr. Daniele Ganser" (https://youtu.be/sHjAwv8_8CI) / Eigenes Werk
"Die NATO hat eiskalt gelogen & muss jetzt bezahlen" - Dr. Daniele Ganser
Bild: Rauch: Granada. Wikimedia, CC BY-SA 4.0; Hauser: zVg; Hintergrund: Pixabay; Montage: Wochenblick  / Eigenes Werk
Haftungshammer: Gesundheitsminister bestätigt – Ärzte bei Impfschäden verantwortlich: Bis zu 14.000 Euro Strafe
Karina Mroß (2019)
Thomas Gottschalks Freundin Karina Mroß: "Jeder Mann hat seinen Preis"
Symbolbild Bild: Pixabay / WB / Eigenes Werk
Covid-Impfungen: Größter Medizinskandal aller Zeiten
Eva Sheymukhova
Drei Models brechen mit ihrer Branche
Logo von RT (Symbolbild)
"Keine Fans von RT, aber ..." – Niederländische Journalisten wollen RT-Verbot vor Gericht anfechten
Der russische Präsident Wladimir Putin nimmt per Videokonferenz am 14. BRICS-Gipfel teil. (2022) Bild: Sputnik / Michail Metzel
BRICS-Staaten drängen auf nukleare Abrüstung
Seine Unterstützer fordern die Freilassung von "WikiLeaks"-Gründer Julian Assange  Bild: ZDF Fotograf: ZDF/Nicolas Vescovacci
Julian Assanges Vater in Berlin: "Die Bundesregierung muss endlich handeln"
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH