Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Speed Badminton: 1. Weltmeisterschaft im August 2011 in Berlin

Speed Badminton: 1. Weltmeisterschaft im August 2011 in Berlin

Archivmeldung vom 28.05.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.05.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Sport PR im Olympiapark Berlin
Bild: Sport PR im Olympiapark Berlin

Zwei Jahre nach dem letzten großen German Open Tennisturnier kämpfen auf der traditionsreichen Anlage des LTTC „Rot-Weiß” Berlin e.V. bis zu 300 Athleten aus 26 Nationen um den Weltmeisterschaftstitel in der rasch wachsenden Boom-Sportart Speed Badminton. Ausrichter ist der Weltverband International Speed Badminton Tournament Organisation (ISBTO). Die Finalspiele im Damen- und Herreneinzel sowie in den Doppel werden im 7.000 Zuschauer fassenden Steffi-Graf-Stadion gespielt.

Kaum ein anderer Sport hat zuletzt solch einen Boom und so schnell die Entwicklung vom reinen Freizeit- hinüber zum Spitzensport erlebt wie das vor genau zehn Jahren in Berlin erfundene Speed Badminton. Innerhalb weniger Jahre begeisterten sich weltweit bereits etwa 1,4 Millionen Menschen für den Sport, 3.000 betreiben ihn professionell und sind in über 200 Vereinen organisiert – Tendenz weiter steigend!

Was ist Speed Badminton?

Der Racketsport ist eine besonders schnelle Kombination aus Tennis, Squash und Badminton. Er kann immer und überall gespielt werden – ohne Netz! Dabei stehen sich die Spieler in 12,80 Meter Entfernung gegenüber – jeder in einem eigenen quadratischen Feld mit 5,50 Meter Kantenlänge. Ziel des Spiels ist es, den Ball ins gegnerische Feld zu befördern. Wer zuerst 16 Punkte (und zwei Punkte Vorsprung) erzielt, gewinnt den Satz. Drei gewonnene Sätze entscheiden über das Spiel.

Selbst bei Anfängern entwickeln sich schnell rasante Ballwechsel und der Schweiß fließt in Strömen. Nach Erkenntnissen des Berliner Medizin Professors Dr. Ulrich Weber verbrennt eine Stunde Speed Badminton etwa 620 Kilokalorien. Mehr als Tennis oder Badminton. Auch die Wimbledonsiegerin von 2004, Maria Sharapova, hat Speed Badminton in ihren persönlichen Trainingsplan aufgenommen. Sie schwärmt: „Für mich das beste Workout überhaupt. Mein Geheimrezept für eine schlanke Linie – und es macht auch noch Riesenspaß!“

ISBTO-Mitbegründer Niels Mester: „Speed Badminton hat in den vergangenen Jahren eine unglaubliche Entwicklung genommen. Von Berlin- Kreuzberg aus hat der Sport mittlerweile die halbe Welt erobert und wird noch viele Jahre weiter wachsen. Für uns ist es selbstverständlich, dass wir die erste Weltmeisterschaft auf Berliner Boden austragen. Ich selbst bin ein großer Tennisfan und habe die großartigen Turniere der German Open auf der Anlage des LTTC Rot-Weiß immer begeistert verfolgt. Ich freue mich deshalb ganz besonders, dass wir auf dieser traumhaften Anlage spielen dürfen. Die Lage und das Stadion machen es auch für Sponsoren und die Medien interessant, unser Turnier zu unterstützen.“

Die erste Weltmeisterschaft im Speed Badminton findet vom 25. bis 28. August 2011 im Berliner Steffi-Graf-Stadion an der Hundekehle statt. 

Quelle: Sport PR im Olympiapark Berlin

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte liegen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige