Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Nach einer Emnid-Umfrage gilt Thyssen-Krupp als attraktivster Arbeitgeber an Rhein und Ruhr

Nach einer Emnid-Umfrage gilt Thyssen-Krupp als attraktivster Arbeitgeber an Rhein und Ruhr

Archivmeldung vom 28.05.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.05.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Fabian Pittich
Logo von Thyssen Krupp
Logo von Thyssen Krupp

Der Essener Stahl- und Technologiekonzern Thyssen-Krupp gilt als attraktivster Arbeitgeber an Rhein und Ruhr. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von TNS Emnid im Auftrag der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Pricewaterhouse Coopers (PwC), über die die Zeitungen der Essener WAZ-Mediengruppe (Samstagausgabe) berichten.

Auf den Plätzen zwei und drei im Ranking der beliebtesten Arbeitgeber folgen der Düsseldorfer Konsumgüterhersteller Henkel und der Essener Energieriese RWE. Zu den Top 10 zählen Hochtief, Deichmann, Douglas, Aldi, C&A, Peek & Cloppenburg und Karstadt. Für die Studie hat TNS Emnid Ende Februar 500 Bürger aus der Rhein-Ruhr-Region befragt. Thyssen-Krupp ist der Studie zufolge auch das mit Abstand bekannteste Unternehmen der Region. Von jedem zweiten Befragten wurde der Name des Traditionskonzerns genannt, wenn die Frage lautete: "Welche größeren Unternehmen aus Düsseldorf oder aus dem Ruhrgebiet fallen Ihnen denn ganz spontan ein?"

RWE wurde immerhin noch von jedem fünften, Henkel von etwa jedem siebten Befragten genannt. Die Namen der Konzerne Eon, Opel und Evonik kamen jedem zehnten Bürger in den Sinn. Auch wenn es darum geht, welcher der Konzerne das beste Image hat, befindet sich Thyssen-Krupp an vorderster Stelle. Jeder fünfte Befragte (20 Prozent) nannte den Namen des Konzerns, wenn - ohne bestimmte Firmennamen vorzugeben - gefragt wurde: "Welches Unternehmen hat für Sie persönlich das beste Image und höchste Ansehen in der Region?" Häufig, aber schon deutlich seltener als Thyssen-Krupp wurden RWE (sechs Prozent), Henkel (fünf Prozent), Siemens (drei Prozent) sowie Opel, Metro, Eon und Evonik (alle mit zwei Prozent) genannt. "Die Reputation eines Unternehmens hat mit weit mehr als Marketing zu tun", sagt Lutz Granderath, der die PwC-Niederlassung in Essen leitet.

"Viele Menschen wissen es zu würdigen, wenn sich Unternehmen vor Ort engagieren - zum Beispiel durch die Unterstützung für einen Kindergarten oder Kultur- und Sport-Sponsoring." Um das Image der Unternehmen detailliert zu ermitteln, präsentierten die Meinungsforscher den Befragten eine Liste von 30 Unternehmen. Dabei konnten die Interviewten auf einer Skala von eins ("sehr schlecht") bis zehn ("ausgesprochen positiv") angeben, wie hoch ihrer Ansicht nach das Ansehen der jeweiligen Firma ist. Auf Platz eins landete hier der Discounter Aldi (7,7 Punkte). Mit einem Wert von 7,2 Punkten bestätigte sich das große Renommee von Thyssen-Krupp. Zu den angesehensten Unternehmen an Rhein und Ruhr zählen außerdem Henkel (7,2) sowie die Einzelhandelskonzerne Deichmann (7,1), C&A (6,9), Douglas (6,9), Peek & Cloppenburg (6,8), Metro (6,6), Plus (6,6), Karstadt (6,5) und der Elektronikhändler Medion (6,5). Am schlechtesten schnitt der Textildiscounter Kik ab, der als einziges Unternehmen weniger als fünf Punkte erzielte. Auf dem vorletzten Platz landete der Entsorgungs- und Logistikriese Rethmann aus Lünen.

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte neues in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige