Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

4. Mai 2011 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2011

"Lindsey lügt!" Marias Mann Marcus Höfl über Vonns Lästerattacken

Gerade zurück aus den Flitterwochen und schon wieder voll im Geschehen. Ski-Ass Maria Höfl-Riesch (26) und ihr Mann Marcus (37) sind seit zwei Tagen wieder daheim. Sie trainiert, er arbeitet im Büro - und nebenbei müssen sich die beiden mit einem Thema befassen, das sie eigentlich längst hinter sich lassen wollten. Es geht um den Ärger mit Lindsey Vonn (26). Der Frau, die man mittlerweile als ehemalige Freundin der Familie bezeichnen muss. Weiter lesen …

Schwarz-Schilling: Westen versagt auf dem Balkan - Im Kosovo stagniert alles

Der frühere Hohe Repräsentant für Bosnien-Herzegowina, Christian Schwarz-Schilling (CDU), hat vor dem Hintergrund der vom Bundeskabinett beschlossenen Mandats-Verlängerung für das Kosovo den Westen kritisiert. "Die Europäische Union hat das Kosovo nicht geschlossen, sondern mit fünf abweichenden Stimmen anerkannt", erklärte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Donnerstag-Ausgabe) mit Blick auf die kosovarische Unabhängigkeitserklärung von 2008. Weiter lesen …

Indien: Elf Sicherheitsbeamte vermutlich von Linksradikalen getötet

In dem indischen Bezirk Lohardagga, im Bundesstaat Jharkhand, wurden am Dienstag mindestens elf Sicherheitsbeamte vermutlich von einer Gruppe linksradikaler Naxaliten getötet. Das meldete die indische Nachrichtenagentur Indo-Asian News Service (IANS). Die Gruppe von Anhängern einer maoistischen Bewegung in Indien überfiel eine Einsatztruppe in einem Dschungel nahe der Stadt Senha und töteten dabei elf Beamte. IANS-Berichten zufolge zündeten die Angreifer zunächst eine Landmine und schossen anschließend wahllos auf das Team von Sicherheitsbeamten. Weiter lesen …

Helmut Schmidt warnt vor deutscher Rolle als Weltpolizist

Der frühere Bundeskanzler Helmut Schmidt warnt davor, dass sich Deutschland durch Auslandseinsätze der Bundeswehr immer mehr in fremde Konflikte einmischt. "Bündnispflicht und deutsche Kontinuität bedeuten nicht, unsere Soldaten an alle möglichen Schauplätze der Welt zu schicken", sagte Schmidt in einem Interview in der neuen, am Donnerstag erscheinenden Ausgabe des Hamburger Magazins stern. Weiter lesen …

Warum wächst das Wattenmeer?

Das Zusammenspiel von Ebbe und Flut sorgt seit Jahrtausenden für das Bestehen der Wattflächen in der Nordsee. Ausschlaggebend ist der Transport von Sedimenten im Meerwasser. Dr. Götz Flöser vom Institut für Küstenforschung des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und Prof. Hans Burchard vom Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde untersuchen, welche Prozesse den Schwebstofftransport steuern und warum das Watt seit Jahrtausenden Bestand hat. Auf einer Messkampagne vom 09. bis 20. Mai vor Spiekeroog nehmen die beiden Küstenforscher und ihr Forscherteam neue Daten auf, um das Bild über die steuernden Prozesse im Wattenmeer zu vervollständigen. Weiter lesen …

Bau des Kohlekraftwerkes Datteln ist rechtlich möglich

Der Bau des Kohlekraftwerkes Datteln ist rechtlich möglich. Zu diesem Ergebnis kommt ein juristisches Gutachten, das auf Veranlassung von SPD und Grünen im Regionalverband Ruhr erstellt worden ist. Das berichten die Zeitungen der WAZ-Mediengruppe (Donnerstagausgabe). Der Gutachter Martin Kment aus Münster stellt fest, dass der RVR als zuständige Behörde ein Planfeststellungsverfahren einleiten kann, mit dem die nachträgliche Genehmigung des Kohlekraftwerkes ermöglicht wird. Weiter lesen …

Fischbach: Europarats-Übereinkommen zur Bekämpfung häuslicher Gewalt stärkt Opferschutz

Am 4. Mai 2011 hat die Bundesregierung auf Vorschlag des Familienministeriums beschlossen, das Übereinkommen des Europarates zur Verhütung und Bekämpfung von gegen Frauen, insbesondere im häuslichen Umfeld, zu unterzeichnen. Dazu erklärt die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ingrid Fischbach: "Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion unterstützt den Beschluss der Bundesregierung, das Übereinkommen des Europarates zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und von häuslicher Gewalt zu unterzeichnen." Weiter lesen …

Bär/Grübel: Freiwillige bekommen Kindergeld

Das Bundesfamilien- und das Bundesfinanzministerium haben sich darauf geeinigt, dass die Teilnehmer am neuen Bundesfreiwilligendienst Kindergeld erhalten sollen. Dazu erklären die jugendpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dorothee Bär, und der zuständige Berichterstatter, Markus Grübel: "Wir begrüßen ausdrücklich, dass die unter 25-jährigen Teilnehmer am Bundesfreiwilligendienst nun doch Kindergeld erhalten werden." Weiter lesen …

Weiß: Faire Lösung für Riester-Sparer

Das Bundeskabinett hat heute den Gesetzentwurf zur Umsetzung der Beitreibungsrichtlinie sowie zur Änderung steuerlicher Vorschriften beschlossen. Der Entwurf sieht u.a. eine Neuregelung für Riester-Sparer vor, Hierzu erklärt der Vorsitzende der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Peter Weiß: "Mit der Einführung eines einheitlichen Mindestbeitrags für Riester-Sparer und einer Kulanzregelung für Versicherte, die unwissend aufgrund veränderter Lebensumstände ihre Förderberechtigung verloren haben, wird für die Zukunft Rechtsklarheit hergestellt. Damit wird auch ein unnötiger Ansehensverlust von der Riester-Rente abgewendet." Weiter lesen …

Wowereit: Bundesregierung verhindert soziale Politik in den Städten

Zum Auftakt der Hauptversammlung des Deutschen Städtetages in Stuttgart erklärt der stellvertretende Parteivorsitzende, Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit: Die Bundesregierung muss ihre Politik endlich auf die Bedürfnisse der Kommunen ausrichten. Die Einschnitte bei der Städtebauförderung im laufenden Haushalt 2010 haben die soziale Schieflage in Bezirken und Stadtteilen mit besonderem Handlungsbedarf massiv verstärkt. Jetzt aber plant die schwarz-gelbe Regierung ein noch verschärfteres Streichkonzert. Sie verhindert somit soziale Politik in den Städten und Gemeinden. Dem müssen sich die Kommunen konsequent entgegen stellen. Weiter lesen …

Fledermäuse verbrauchen mehr Energie beim Flug im Regen

Wenn es regnet, dösen Fledermäuse meist in ihren Quartieren. Bislang gingen Experten davon aus, dass dies bei Insekten fressenden Fledermäusen am geringeren Nahrungsangebot liegt. Außerdem scheint auch das Finden der Beute mit Hilfe der Echoortung im Regen nicht so gut zu funktionieren. Fledermausforscher um Christian Voigt vom Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung gaben sich mit diesen Erklärungen nicht zufrieden. „An Lichtquellen, die viele Insekten anlocken, kann man auch bei leichtem Regen manchmal Fledermäuse jagen sehen. Das spricht gegen die These, dass die im Regen schwierigere Echoortung die Tiere vom Jagen abhält“, so Voigt. Weiter lesen …

Rupprecht: Berufspraxis wichtiger als Master-Abschluss

Am 6. Mai 2011 findet die zweite Bologna-Konferenz statt. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat in diesem Kontext zwei Studien zum Bachelor-Studium vorgelegt. Hierzu erklärt der bildungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Albert Rupprecht: „Wer keine wissenschaftliche Karriere anstrebt, braucht den Master-Abschluss in der Regel nicht. Wer nicht in die Wissenschaft will, sollte sich fragen, ob er auf Kosten des Steuerzahlers eine überflüssige Ausbildungsschleife drehen will oder lieber in einem in- oder ausländischen Unternehmen erste Berufserfahrung sammeln oder auch Fremdsprachenkompetenz erwerben möchte. Weiter lesen …

Arbeits- und Sozialminister Schneider begrüßt Mindestlohn für das Wach- und Sicherheitsgewerbe

Zu dem heute vom Bundeskabinett gebilligten Mindestlohn für das Wach- und Sicherheitsgewerbe erklärt Nordrhein-Westfalens Arbeits- und Sozialminister Guntram Schneider: „Ich begrüße es, dass die 170.000 Beschäftigten dieser Branche nun einen allgemeinverbindlichen Mindestlohn bekommen. Nordrhein-Westfalen hatte sich bereits im Dezember 2010 bei den Verhandlungen zur Neuregelung der SGB-II-Leistungen für einen gesetzlichen Mindestlohn im Wach- und Sicherheitsgewerbe eingesetzt. Weiter lesen …

Korruptionsbekämpfung im Land Brandenburg

Die Nachrichten über Korruptionsfälle auch in Deutschland reißen nicht ab. Mal sind es neu aufgedeckte Vorkommen, mal die gerichtliche Aufarbeitung bereits bekannter Fälle. Obwohl die Ächtung der Korruption und die damit einhergehende Korruptionsbekämpfung noch relativ neu sind, werden im Land Brandenburg nun auch zunehmend Maßnahmen zur Bekämpfung der Korruption eingeleitet. Weiter lesen …

Zensus 2011: Fragenkatalog der Haushaltebefragung

Welchen Familienstand haben Sie? Haben Sie einen allgemeinbildenden Schulabschluss? Als was sind Sie tätig? Diese und weitere Fragen müssen in wenigen Tagen rund 7,9 Millionen Menschen in Deutschland beantworten. Sie zählen zu den per Zufallsverfahren ausgewählten Haushalten, die im Rahmen der Haushaltebefragung des Zensus 2011 zu ihrem Bildungsstand und ihrer Lebens- und Erwerbssituation befragt werden. Weiter lesen …

ENSI-Bericht: Greenpeace fordert Offenlegung aller Informationen

An seiner Medienkonferenz von morgen 5.5.2011 legt das ENSI seine Beurteilung der Sicherheitsabklärungen bei den fünf Schweizer Atom-Reaktoren vor. Die Fragen, die das ENSI den Betreibern gestellt hat, widerspiegeln die bestehenden Atomrisiken ungenügend, wichtige Fragen fehlen. Der ENSI-Rat weist zudem unhaltbare wirtschaftliche Verstrickungen auf. Unter diesen Voraussetzungen ist das ENSI als oberste Sicherheitsbehörde nicht mehr glaubwürdig. Greenpeace fordert die vollständige Veröffentlichung aller Berichte und Unterlagen, eine externe Überprüfung durch eine unabhängige Instanz und die sofortige Stilllegung des unsicheren AKW Mühleberg. Weiter lesen …

Senatorin stellt Arbeitsschutzbericht vor - Zahl der Arbeitsunfälle gesunken

In Berlin ist die Zahl der Arbeitsunfälle im Jahr 2009 auf 30.918 gesunken. Im Jahr davor waren es 31.594. Die Unfallzahlen für 2010 liegen für Berlin noch nicht vor. Bundesweit sind diese nach den vorläufigen Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung deutlich gestiegen, begründet wird dies u. a. mit dem wirtschaftlichem Aufschwung und höheren Beschäftigtenzahlen. Weiter lesen …

Energie aus Windeln! "Galileo" zeigt die Top 5 der alternativen Stromkraftwerke

78,7 Prozent der Deutschen glauben, dass sich die derzeitigen Umweltprobleme in den kommenden 30 Jahren nicht lösen lassen. Das ergab eine Online-Befragung von ProSieben in Kooperation mit dem Wuppertal Institut*. Vor allem das Thema Strom beschäftigt viele, denn es steht zu befürchten, dass erneuerbare Energiequellen nicht ausreichen. "Galileo" macht sich auf die Suche nach Alternativen zu Windrädern und Wasserkraftwerken und zeigt innovative Ideen für visionäre Stromerzeugung. Weiter lesen …

Werbung im Netz wirkt

Werbung im Internet wirkt - und dies vor allem langfristig. Das hat Matthias Rothensee, Werbewirkungsforscher vom Berliner Marktforschungsunternehmen eye square auf dem Medientreffpunkt Mitteldeutschland gezeigt. In seiner Präsentation bei einem gut besuchten Panel des Branchentreffs in Leipzig sprach Rothensee vor allem über die in seinen Studien festgestellte implizite Tiefenwirkung von Online-Werbung. Weiter lesen …

Innenminister Jäger: Sportliche Fitness für Polizisten unverzichtbar

Sportliche Fitness ist für Polizistinnen und Polizisten unverzichtbar. "Brisante Einsatzlagen, Schichtdienst und psychische Belastungen fordern besonders. Sport ist ein Ausgleich dazu und fördert neben der körperlichen Fitness die Stressstabilität", sagte Innenminister Ralf Jäger heute (4. Mai) in Mönchengladbach. Zusammen mit Polizeipräsidentinnen und -präsidenten, Landräten und weiteren Führungskräften der NRW-Polizei trainierten sie dort gemeinsam mit rund 150 Polizistinnen und Polizisten für das deutsche Sportabzeichen. "Die Führungskräfte müssen mit gutem Beispiel vorangehen. Sie sind Vorbilder für ihre Kolleginnen und Kollegen", erläuterte der Minister. Weiter lesen …

Q-Cells trennt sich von Leiharbeitern

Das Solar-Unternehmen Q-Cells aus Bitterfeld-Wolfen trennt sich wegen rückläufiger Solarzellen-Nachfrage von einem Großteil seiner Leiharbeiter in der Produktion. "Wir haben 80 der 90 Leiharbeiter abgegeben", sagte Q-Cells-Sprecherin Ina von Spies der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung. "Wir bedauern dies, die Anpassung ist jedoch nötig." Am Produktionsstandort in Bitterfeld-Wolfen arbeite eine der zwei Produktionslinien nur noch teilweise. Auch im neuen Werk in Malaysia gebe es laut von Spies Produktionsanpassungen. Weiter lesen …

PETA kritisiert TV-Produktion von WDR/ARTE

In der fünfteiligen WDR-Sendereihe „Manege frei“, die letzte Woche erstmals bei ARTE-TV ausgestrahlt wurde, wird das Leben von Elefanten, Löwen und Co. im Zirkus als regelrechter Glücksfall gegenüber einem Leben in freier Natur dargestellt. Bei der Produktion der TV-Reihe verzichtete der Sender auf jegliche kritische Stimmen, etwa von Tierschützern, Zoologen und Politikern, die angesichts der zahlreich dokumentierten Fälle von Tierquälerei, physischen und psychischen Erkrankungen von Wildtieren sowie gefährlichen Unfällen seit Jahren ein Verbot von Wildtieren im Zirkus mit aller Vehemenz einfordern. Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e. V. kritisiert die Sender WDR und ARTE jetzt scharf für diese einseitige und tendenziöse Sendereihe. Weiter lesen …

Westerwelle verzichtet auf Platz im Koalitionsausschuss

Der scheidende FDP-Vorsitzende Guido Westerwelle verzichtet auf einen Platz im Koalitionsausschuss der schwarz-gelben Bundesregierung. "Ich werde mich mit ganzer Kraft auf das Amt des Außenministers konzentrieren. Dazu zählt auch, dass ich dem Koalitionsausschuss in Zukunft nicht mehr angehören werde", sagte Westerwelle der Tageszeitung "Die Welt". "Denn der ist ja eine Runde von Parteivertretern, nicht von Kabinettsmitgliedern." Weiter lesen …

RNZ: Führung

In der Regel läuft es in deutschen Parteien nicht anders ab als beim durchschnittlichen Kegel- oder Kleintierzuchtverein: Die Zusammensetzung des Vorstands wird vorher abgesprochen und von der Hauptversammlung bzw. vom Parteitag noch abgesegnet. Die Vorschrift, demokratisch aufgebaut zu sein, suggeriert zwar, dass eine Wahl im eigentlichen Wortsinn stattfinden sollte, also eine zwischen mehreren Kandidaten. Weiter lesen …

Lausitzer Rundschau: Verlockende Falle

Ja, er hat es gehört, das unvermeidliche Lied der Toten Hosen. In der Mannschaftskabine trällerten einige Teamkollegen von Energie-Angreifer Nils Petersen: "Wir würden nie zum FC Bayern München gehen." Sie hatten mitbekommen, dass die Bayern ihren Top-Torjäger intensiv beobachten und womöglich eine Verpflichtung erwägen. Also sangen sie im freundschaftlichen Flachs jenes Lied darüber, dass man sich beim Rekordmeister doch "nicht den Charakter versauen" lassen solle. Dabei versteht es sich von selbst, dass die Gesangseinlage keineswegs als ernsthafter Hinweis für Petersen gemeint war. Nie zu Bayern München? Weiter lesen …

Merkel erwägt schrittweisen Atomausstieg bis 2022

Die Bundesregierung plant einen schrittweisen Ausstieg aus der Atomkraft in den Jahren 2018 bis 2022. Dabei soll es ein kombiniertes Modell aus Reststrommengen und einem endgültigen Enddatum für jedes Kernkraftwerk geben. Die ältesten Meiler sollen nicht mehr ans Netz gehen. Dieses Vorgehen sollen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Umweltminister Norbert Röttgen (beide CDU) favorisieren, berichtet die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" unter Berufung auf Regierungskreise. Weiter lesen …

Atomreaktor-Tests der EU schwächer als angekündigt

Die Sicherheitstests für europäische Atomkraftwerke werden nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" deutlich schwächer ausfallen als angekündigt. Einem Vorschlag der Vereinigung der Westeuropäischen Aufsichtsbehörden zufolge sollen die Atommeiler nur noch daraufhin überprüft werden, ob sie Naturkatastrophen wie Erdbeben, Flutwellen oder extremen Temperaturschwankungen standhalten. Weiter lesen …

OV: Feind im Netz

Vom Tellerwäscher zum Millionär hocharbeiten. Das war einmal. Heute geht es deutlich einfacher und vor allem schneller. Mit einem Klick. Wenn man weiß, wie. Mehr als 77 Millionen Kundendaten haben Hacker dem Unterhaltungselektronik-Riesen Sony geklaut. Alles kopiert. Irgendjemand ist nun im Besitz von Nutzernamen, Passwörtern und Kreditkarteninformationen von einigen Millionen Menschen. Weiter lesen …

Neue OZ: Noch helfen Russen und Chinesen

Wenn es darum geht, über den Angriff auf den weltweit größten Autobauer Toyota zu sprechen, gibt sich VW-Chef Martin Winterkorn unermüdlich. Und tatsächlich hat es der seit 2007 amtierende Vorstandsvorsitzende geschafft, Europas Marktführer geschäftlich auf eine starke Grundlage zu stellen. Immer neue Rekorde bei den weltweiten Verkäufen sprechen für die Richtigkeit der Wolfsburger Strategie. Weiter lesen …

Rheinische Post: Eiliger Atomausstieg

Im Eiltempo will die Bundeskanzlerin den beschleunigten Atomausstieg durchpeitschen: Der Bundestag soll das Gesetzespaket zur Energiewende bereits in fünf Wochen verabschieden, die Länderkammer eine Woche später. Nicht nur Oppositionspolitiker fühlen sich von der Regierung überrannt. Auch viele Abgeordnete in den Koalitionsfraktionen sehen ihr Mitspracherecht gefährdet. Weiter lesen …

FDP-Minister Hartmann fordert Kurswechsel seiner Partei in der Steuerpolitik

Der saarländische Wirtschaftsminister Christoph Hartmann (FDP) will den Bundesvorstand seiner Partei und alle Landesverbände von einem geänderten Steuersenkungs-Konzept überzeugen. Es sei angesichts steigender Energiepreise wichtiger, die Energie- und Stromsteuern zu reduzieren als Entlastungen in der Einkommensteuer herbeizuführen, sagte Hartmann der Saarbrücker Zeitung. Weiter lesen …

Der Urknall am CERN

2008 wollten Physiker am CERN in Genf den Urknall, aus dem jede Materie entstand, und Schwarze Löcher, in denen jede Materie verschwindet, künstlich erzeugen. Unheilspropheten fürchteten damals den Untergang der Welt, andere erhofften sich bahnbrechende Erkenntnisse für die Menschheit. Doch ein Unfall an dem riesigen Teilchenbeschleuniger stoppte das bislang größte und teuerste Experiment, noch bevor es richtig losging. Was seitdem passiert ist, zeigt "Abenteuer Wissen: Dunkle Kräfte - Rettung aus dem Schwarzen Loch" am Mittwoch, 4. Mai 2011, 23.45 Uhr. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Die Zeit läuft ab

Die Übernahmeschlacht geht weiter: Nasdaq OMX und Intercontinental Exchange (ICE) wenden sich mit ihrer Offerte zum Erwerb von Nyse Euronext direkt an die Aktionäre, nachdem sie vom Nyse-Board schon zweimal einen Korb bekommen haben. Erwartungsgemäß hat auch dieser Schritt den Verwaltungsrat des New Yorker Börsenkonzerns, der die Fusion mit der Deutschen Börse beschlossen hat, nicht umstimmen können. Weiter lesen …

Diäten für Nichtstun

Drei der neuen Landtagsabgeordneten in Sachsen-Anhalt haben bereits ihre vollen Diäten für den März erhalten, obwohl sie erst am 20. März gewählt wurden - und die erste Landtagssitzung erst fast vier Wochen später stattfand. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung. Weiter lesen …

Benutzungspflicht auch für schmale Radwege

Gemeinden dürfen eine Benutzungspflicht für Radwege verhängen, wenn eine Nutzung der Straßenfahrbahn durch alle Verkehrsteilnehmer gemeinsam zu gefährlich wäre. Wie die D.A.S. mitteilt, darf die Benutzungspflicht sich einem aktuellen Urteil des Bayerischen VGH zufolge auch auf kurze und schmale Radwegstrecken beziehen (Az. 11 B 08.1892). Weiter lesen …

Neue OZ: Kommentar zu Literatur

Wer liest heute eigentlich noch Karl May? Für Winnetou ist doch neben Vampiren und Zauberlehrlingen im Jugendzimmer längst kein Platz mehr! Diese Behauptung wird zumindest in der nächsten Zeit wohl niemand mehr so schnell aufstellen: Die erstaunlich vielen Vorleser im Alter von 12 bis 85 Jahren aus der sächsischen Kleinstadt Mittweida haben jetzt in beeindruckender Weise ein lebendiges Gegenargument abgegeben. Ihr Lesemarathon ist nach sieben Wochen erfolgreich beendet worden. Weiter lesen …

Bosbach will Verlängerung der Anti-Terror-Gesetze

Der Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses, Wolfgang Bosbach (CDU), hat für eine baldige Verlängerung der Anti-Terror-Gesetze plädiert und gegen eine erneute Befristung der Gesetze nichts einzuwenden. "Ich erwarte, dass wir uns möglichst rasch einigen", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung". Weiter lesen …

NRW will Auflagen für Kraftwerke verschärfen

Die NRW-Landesregierung will die Effizienz-Vorgaben für bestehende Kraftwerke verschärfen. Damit soll die Erneuerung des Kraftwerkparks im Land beschleunigt werden. Das berichtet die "Rheinische Post" unter Berufung auf ein ihr vorliegendes internes Eckpunkte-Papier zur Energiepolitik, das gestern vom Düsseldorfer Kabinett verabschiedet worden ist. Weiter lesen …

Lausitzer Rundschau: Alles wieder bestens?

Da werden zwei neue Studien vorgelegt, schon soll alles wieder bestens sein an den Hochschulen. Und prompt versteht auch Bildungsministerin Annette Schavan (CDU) nicht mehr, warum eigentlich so viele Studenten vor zwei Jahren auf die Straße gegangen sind, wenn doch der neue Bachelor-Abschluss einen glänzenden Berufseinstieg ermöglicht. Weiter lesen …

Klare Absage an Länderfusion in Mitteldeutschland

Die drei mitteldeutschen Länder wird es auch in Jahrzehnten noch geben. Davon haben sich die Ministerpräsidenten Thüringens, Sachsens uns Sachsen-Anhalts, Christine Lieberknecht, Stanislaw Tillich und Reiner Haseloff (alle CDU) beim Medientreffpunkt Mitteldeutschland in Leipzig überzeugt gezeigt. Auch mit Sachsen-Anhalt identifiziere sich mittlerweile die große Mehrheit der Bürger, sagte Haseloff. Vor 15 Jahren sei das noch nicht so gewesen. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ameise in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
BRICS-Staaten (Symbolbild)
Putin: BRICS-Staaten arbeiten an globaler Reservewährung
Bild: Pixabay; Montage: Wochenblick / Eigenes Werk
Arzt: Covid-Gespritzte durch Nanotechnologie und Graphen über Bluetooth erkennbar? Anleitung
Modernes Cockpit eines Airbus A319 mit zwei Piloten
"Jeder, der Impfschaden meldet, wird entlassen" – Verkehrspiloten beginnen sich zu wehren
John McAfee (2016)
Ein Jahr nach John McAfees Tod: Spanien gibt Leiche noch immer nicht heraus
Bild: SS Video: ""Die NATO hat eiskalt gelogen & muss jetzt bezahlen" - Dr. Daniele Ganser" (https://youtu.be/sHjAwv8_8CI) / Eigenes Werk
"Die NATO hat eiskalt gelogen & muss jetzt bezahlen" - Dr. Daniele Ganser
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Bild: Screenshot Video: "Erschütternde Wutrede einer Pflegekraft am Limit: „Und keiner macht die Fresse auf!“" (https://veezee.tube/w/3a3fff52-6a94-418a-9977-bc3e1af1e997) / Eigenes Werk
Bundesregierung will einrichtungsbezogene Impfpflicht über das Jahresende 2022 verlängern
Der russische Präsident Wladimir Putin nimmt per Videokonferenz am 14. BRICS-Gipfel teil. (2022) Bild: Sputnik / Michail Metzel
BRICS-Staaten drängen auf nukleare Abrüstung
Eva Sheymukhova
Drei Models brechen mit ihrer Branche
Bild: shutterstock.com / Unser Mitteleuropa / Eigenes Werk
Jahrhundertverbrechen fliegt gerade auf - Teil 6: Lauterbach gibt „schwere Nebenwirkungen“ die „tödlich verlaufen“ endlich zu
Logo von RT (Symbolbild)
"Keine Fans von RT, aber ..." – Niederländische Journalisten wollen RT-Verbot vor Gericht anfechten
Symbolbild Bild: Pixabay / WB / Eigenes Werk
Covid-Impfungen: Größter Medizinskandal aller Zeiten
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Dr. Wolfgang Wodarg und Elsa Mittmannsgruber (2022)
Dr. Wolfgang Wodarg: Covid-Impffolgen vertuscht mit neuen alten Krankheiten