Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

20. Mai 2011 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2011

Spanische Proteste: Zapatero wartet ab

Nach den tagelangen Protesten vornehmlich junger Spanier hat Regierungschef José Luiz Zapatero erklärt, dass er bis Samstag abwarten wolle, ehe er die Entscheidung der spanischen Wahlkommission beurteilen werde. Diese hatte die geplanten Protestkundgebungen am Wochenende für illegal erklärt, da die Demonstrationen die für Sonntag geplanten Regional- und Kommunalwahlen stören könnten. Weiter lesen …

Chef des Versicherungsamts will Bußgelder gegen Kassen verhängen

Im Skandal um die abgewimmelten Versicherten der City BKK werden gesetzliche Konsequenzen gefordert. Der Chef des Bundesversicherungsamtes, das die meisten Krankenkassen beaufsichtigt, verlangte zusätzliche Kompetenzen: "Ich halte es für wichtig, den Aufsichtsbehörden das Recht einzuräumen, bei Verstößen gegen Recht und Gesetz Bußgelder zu verhängen", sagte Maximilian Gaßner der Tageszeitung "Die Welt" (Samstag). Weiter lesen …

Gröhe: Gabriel muss sich entschuldigen

Zu den heutigen Attacken des SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel gegen die Bundeskanzlerin erklärt der Generalsekretär der CDU Deutschlands, Hermann Gröhe: "Sigmar Gabriel muss sich schleunigst für die völlig inakzeptablen Entgleisungen gegenüber der Bundeskanzlerin entschuldigen." Weiter lesen …

Japan: Tepco-Chef Masataka Shimizu tritt zurück

Der Chef des japanischen Atomkraftwerkbetreibers Tepco, Masataka Shimizu, ist am Freitag zurückgetreten. Das gab er auf einer Bilanzpressekonferenz bekannt und stellte zugleich seinen Nachfolger, den bisherigen Direktor Toshio Nishizawa, vor. "Ich möchte die Verantwortung dafür übernehmen, dass ich die Glaubwürdigkeit in die Sicherheit der Atomkraft verspielt habe und der Bevölkerung Grund zur Sorge bereitet habe", sagte Shimizu. Weiter lesen …

Kauder: Ein Zeichen der Unterstützung für die Demokratisierung Ägyptens

Der Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, Volker Kauder, ist am Freitag zu zweitägigen politischen Gesprächen in Kairo eingetroffen. Kauder will sich in der ägyptischen Hauptstadt ein Bild vom Stand der Demokratisierung verschaffen und sich über die Lage der Kopten informieren. Begleitet wird er vom stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Andreas Schockenhoff und der Obfrau der CDU/CSU-Fraktion im Bundestagsausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe, Ute Granold. Weiter lesen …

Studie: Atheisten haben beim Sex weniger Schuldgefühle

Atheisten haben beim Sex offenbar weniger Schuldgefühle als religiöse Menschen. Das will zumindest eine Studie der Kansas University herausgefunden haben. Dabei sollten 14.500 Personen verschiedener Glaubensrichtungen ihre eigenen sexuellen Schuldgefühle auf einer Skala von 1 bis 10 bewerten. Laut dem Ergebnis beeinflusst die Religion das sexuelle Erleben entscheidend. Weiter lesen …

Atomkraftgegner befürchten inszenierten Blackout

Zur Verringerung der Anzahl laufender AKW in Deutschland auf vier ab dem morgigen Samstag erklärt Jochen Stay, Sprecher der Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt: „Die Stromversorgung in Deutschland kann auch sichergestellt werden, wenn die meisten oder gar alle Atomkraftwerke abgeschaltet sind. Es braucht dazu allerdings die Bereitschaft der Stromkonzerne, dies auch zu organisieren. Augenblicklich erleben wir etwas anderes: Eon, RWE und Co tasten die sogenannte ‚Kaltreserve‘, also ältere derzeit abgeschaltete Gas- und Kohlekraftwerke nicht an und provozieren dadurch mögliche Schwankungen im Netz." Weiter lesen …

Scharfer Blick auf ein Schwarzes Loch

Eine spektakuläre Nahaufnahme des uns nächstgelegenen supermassiven Schwarzen Lochs ist einem internationalen Forscherteam unter Führung der Doktorandin Cornelia Müller (Astronomisches Institut der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, FAU) gelungen. Die Forscher untersuchten das Zentrum der Radiogalaxie Centaurus A, welche ein Schwarzes Loch mit der 50-millionenfachen Masse der Sonne beherbergt. Die Aufnahme zeigt zwei entgegengerichtete stark gebündelte Materieströme, die in unmittelbarer Nähe des Schwarzen Lochs nahezu auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt werden. Weiter lesen …

Anonymisierungs-Software im Test: Langes Warten auf Internetseiten

COMPUTERBILD testet fünf Anonymisierer / Durchweg zuverlässige Tarnung / Nachteil: Teils deutlicher Tempoverlust beim Internet-Surfen. Wer im Internet surft, hinterlässt Spuren: IP-Adresse, Uhrzeit, Standort, Verweildauer auf einer Webseite sowie Angaben über besuchte Internetangebote und vieles mehr. Mit Anonymisierungsprogrammen lässt sich dagegen wirklich unbeobachtet im Internet surfen - das ergab ein Test der Fachzeitschrift COMPUTERBILD von fünf Programmen. Teilweise verlangsamen die digitalen Tarnkappen jedoch das Laden von Internetseiten erheblich (Heft 12/2011, ab Samstag im Handel). Weiter lesen …

Fischbach: Elterngeld steht nicht zur Disposition

Am 19. Mai 2011 hat das Statistische Bundesamt Deutschland die aktuellen Zahlen der Väterbeteiligung beim Elterngeld vorgestellt. Dazu erklärt die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ingrid Fischbach: "Es ist erfreulich, dass die Zahl der Väter, die Elterngeld in Anspruch nehmen, im Jahr 2009 weiter gestiegen ist." Weiter lesen …

Umfrage: Mehrheit sieht männlichen Alleinverdiener als Auslaufmodell

Für sechs von zehn Deutschen ist der männliche Alleinverdiener in der Familie ein Auslaufmodell. Dies zeigt eine repräsentative Umfrage von TNS Emnid im Auftrag der Expertenkommission Familie der Bertelsmann Stiftung. In immer mehr Haushalten muss der Partner mitverdienen, um den Lebensunterhalt zu sichern. Alleinerziehende scheinen ihre finanzielle Situation noch bedrückender zu sehen. Weiter lesen …

Attac Deutschland begrüßt Proteste in Spanien

Das globalisierungskritische Netzwerk Attac begrüßt die Proteste, die gestern trotz der Versammlungsverbote in Madrid und zahlreichen anderen spanischen Städten stattfanden. "Wir gratulieren der Bewegung in Spanien, dass sie weiter eindrucksvoll protestieren konnte. Wer wie die Bewegungen in Spanien und Griechenland dagegen kämpft, dass Renten, Sozialleistungen und öffentliche Güter zu Gunsten von Banken und Konzernen umverteilt werden, der kämpft den gleichen Kampf wie wir und hat unsere volle Solidarität", sagte Stephan Lindner vom bundesweiten Attac-Koordinierungskreis. Weiter lesen …

HandysfuerdieUmwelt.de geht online

Mit dem Portal www.handysfuerdieumwelt.de macht die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) die Wiederverwendung und das Recycling alter Handys einfacher. Das neue Portal soll zur optimalen Anlaufstelle für bisher in den Schubladen abgelegte und vergessene Alt-Handys werden. Weiter lesen …

Enkelmann: LINKE beantragt Aktuelle Stunde zu Konsequenzen aus Krankenkassenpleiten

"Tausende Versicherte werden wochenlang im Regen stehen gelassen, der Minister schaut erst zu und ergeht sich dann in Appellen - das ist ein Skandal. Die Bundesregierung muss jetzt sofort als ersten Schritt eine eindeutige und unmissverständliche Garantie abgeben, dass mit dem von ihr provozierten Krankenkassen-Chaos Versicherten, Ärzten, Apothekern und Therapeuten keine Nachteile entstehen", erklärt Dagmar Enkelmann, 1. Parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion DIE LINKE, anlässlich der von der LINKEN für die kommende Woche beantragten Aktuellen Stunde zur Insolvenz von Krankenkassen und den Folgen. Weiter lesen …

Kipping: Klageflut ist nur zu stoppen, wenn Hartz IV und Sanktionen abgeschafft werden

Die Justizminister der Länder plädieren für weitere Schritte zur Eindämmung der Klageflut gegen die Hartz-IV-Reformen und wollen dazu Gesetzesvorschläge erarbeiten. Dazu erklärt Katja Kipping, stellvertretende Vorsitzende der Partei DIE LINKE: "Die so genannte Klageflut bei Hartz IV ist Ausdruck eines Gesetzes, was Armut und Ausgrenzung verursacht, nicht verfassungskonform und außerdem auch handwerklicher Pfusch ist. Darüber hinaus werden massenhaft rechtswidrige Bescheide von den Hartz-IV-Behörden ausgestellt. Weiter lesen …

Gehrcke: Obama hat Initiative für gerechten Frieden in Nahost an Europa abgegeben

"Außenminister Westerwelle wähnte, die Nahostrede sei kraftvoll gewesen. Woher er diesen Eindruck nahm, wird sein Geheimnis bleiben. Die Glaubwürdigkeit der US-Administration im Nahen Osten ist faktisch auf dem Nullpunkt angekommen. Es ist wenig überzeugend, sich verbal gegenüber Syrien und Libyen für Demokratie auszusprechen und gleichzeitig den Einmarsch der Golfstaaten in Bahrein und die diktatorischen Zustände in Saudi Arabien unerwähnt zu lassen. Doppelte Standards begründen keine gute Außenpolitik", so Wolfgang Gehrcke anlässlich der Obama-Rede zu Nahost. Weiter lesen …

Lindner: Schäuble sollte Reformvorschlag zur Mehrwertsteuer vorlegen

Zu Spekulationen, die Koalition wolle von einer Reform der Mehrwertsteuer absehen, erklärt FDP-Generalsekretär Christian Lindner: "Die FDP hält eine Reform der Mehrwertsteuer bis 2013 nach wie vor für möglich und nötig. Liberale geben nicht auf, bevor sie überhaupt angefangen haben. Die Mehrwertsteuer ist bürokratisch, kaum durchschaubar und deshalb reformbedürftig. Die ermäßigten Sätze müssen dringend systematisch hinterfragt werden. Dabei darf es keine Denkverbote geben. Der Bundesparteitag der FDP hat unsere Haltung erst vergangene Woche bekräftigt. Weiter lesen …

Unternehmen verfolgen nur selten, was im Netz über sie gesprochen wird

Die Mehrheit aller Unternehmen führt bisher kein systematisches Social Media Monitoring durch. Sind PR-Verantwortliche trotzdem aktiv, setzen sie weitgehend auf kostenlose Tools. Selbst wenn diese im Vergleich zu einer professionellen Monitoring-Software weniger Datenqualität, Support und Funktionen bieten. Und noch immer läuft die Bewertung von Social Media Aktivitäten überwiegend quantitativ ab. Weiter lesen …

Kinect-Hack erkennt Gebärdensprache

Microsoft selbst unterstützt mit Kinect zwar bislang keine Gebärdensprach-Erkennung, technisch möglich ist es aber. Das haben französische Forscher gezeigt, deren System in ersten Tests zwei grundlegende Begriffe - "Hallo" und "tut mir leid" - erkennt. "Wir gehen davon aus, dass wir einem neuronalen Netz beibringen können, sehr viele Gebärden für praktische Anwendungen zu erkennen", sagt Hubert Wassner, Informatikprofessor an der französischen Hochschule ESIEA, auf Nachfrage von pressetext. Dabei ist derzeit noch die Fingerhaltung ein Hindernis. Weiter lesen …

Vier-Jahres-Vertrag für Patrick Ochs

Der Wechsel von Patrick Ochs zum VfL Wolfsburg ist perfekt. Der 27-Jährige absolvierte am Donnerstagabend die sportärztliche Untersuchung und unterzeichnete anschließend einen Vier-Jahres-Vertrag bei den Wölfen bis 2015. "Wir freuen uns auf einen erfahrenen Bundesligaspieler, der bei Eintracht Frankfurt in den letzten Jahren eine gute Rolle gespielt hat. Patrick Ochs wird eine Verstärkung für die Mannschaft sein und erheblich dazu beitragen, dass die neue Saison neue Erfolge bringen wird", so VfL-Cheftrainer Felix Magath. Weiter lesen …

Niedrigste Zahl an Straftaten und höchste Aufklärungsquote seit Einführung der gesamtdeutschen Kriminalstatistik

Bundesinnenminister Friedrich stellt die Polizeiliche Kriminalstatistik 2010 vor Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich und der Vorsitzende der Ständigen Konferenz der Innenminister und -senatoren der Länder, Hessens Innenminister Boris Rhein, haben heute in Berlin die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) für das Jahr 2010 vorgestellt. Demnach wurde im vergangenen Jahr mit 5.933.278 registrierten Straftaten erstmals seit der Deutschen Einheit die Sechs-Millionen-Grenze unterschritten (2009: 6.054.330 Fälle). Weiter lesen …

Raps lenkt Bienen ab

Die Anbauflächen von Raps sind in den vergangenen Jahren stark gewachsen - aus der Pflanze wird "Biodiesel" gewonnen. Das hat offenbar Konsequenzen für die Umwelt, meldet das Magazin GEO in seiner Juni-Ausgabe. Denn die weiten, gelb leuchtenden Rapsfelder ziehen viele Insekten an, die dann anderswo fehlen. Weiter lesen …

Hamburg gegen Exotenhaltung und für bundesweites Wildtierverbot in Zirkussen

Die Hamburger Bürgerschaft hat am Donnerstag einem Antrag der SPD-Fraktion zugestimmt. Demnach wird der Tierschutz in der Hansestadt gestärkt. Die private Haltung gefährlicher Exoten wie Würgeschlangen oder giftiger Tierarten soll grundsätzlich verboten werden. Auf Bundesebene engagiert sich Hamburg für ein Ende der Wildtierhaltung in Zirkusbetrieben. Auch eine Kastrationspflicht für Katzen soll geprüft werden. VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz begrüßt die politische Entwicklung und fordert eine rasche Umsetzung. Weiter lesen …

Bundesminister Westerwelle: Obama-Rede Signal der Unterstützung für demokratischen Wandel

Bundesaußenminister Guido Westerwelle hat die Grundsatzrede von US-Präsident Obama zu den Umbrüchen in der arabischen Welt begrüßt. Der Bundesminister sagte dazu am gestrigen Abend: “Die Rede von Präsident Obama ist ein kraftvolles Signal der Unterstützung für den demokratischen Wandel in Nordafrika und der arabischen Welt insgesamt. Sie gibt all denjenigen Rückenwind, die sich für mehr Freiheit, Demokratie und Chancen auf persönlichen Wohlstand in der Region einsetzen. Weiter lesen …

Acht libysche Kriegsschiffe durch NATO-Luftangriffe versenkt

Die NATO hat eigenen Angaben zufolge in der Nacht zum Freitag in mehreren libyschen Häfen insgesamt acht Kriegsschiffe des Machthabers Muammar a-Gaddafi versenkt. Wie das Militärbündnis mitteilte, ereigneten sich die Angriffe in den Häfen von Tripolis, El Chums und Sirte. "Angesichts des zunehmenden Einsatzes der Marine hatte die NATO keine andere Wahl, als entschlossen zum Schutz der libyschen Zivilbevölkerung und der NATO-Seestreitkräfte zu handeln", hieß es in einer Erklärung. Weiter lesen …

Sag "Äh" zu mir

Stammeln Sie ruhig: Zumindest hilft das Ihrem Kind beim Spracherwerb. Wie das Magazin GEO in seiner Juni-Ausgabe berichtet, dienen Äußerungen wie "Äh" und "Mmh" nämlich oft dazu, wichtige Informationen einzuleiten. Weiter lesen …

FC Bayern sündigt beim Umweltschutz: DUH bezweifelt Recycling von Wegwerfbechern

Beim Umweltschutz bleibt der FC Bayern München nicht nur seit Jahren ohne Titel, er spielt in der zweiten Liga. In der Allianz-Arena werden für den Getränkeausschank nicht wie bei vielen anderen Bundesligastadien umweltfreundliche Mehrwegbecher eingesetzt, sondern Wegwerfbecher aus so genanntem Belland-Material. Die Einwegbecher verursachen - selbst wenn sie zu neuen Bechern recycelt würden - nach einer Ökobilanzstudie des Darmstädter Öko-Institutes, des Österreichischen Ökologie-Institutes und der Carbotech AG jedoch deutlich höhere Umweltbelastungen als Mehrwegbecher. Darauf hat die Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH) hingewiesen. Weiter lesen …

Wahl in Bremen: Unionsinnenpolitiker Bosbach hält möglichen dritten Platz für verschmerzbar

Der Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses, Wolfgang Bosbach (CDU), betrachtet es nicht als Katastrophe, wenn die CDU bei der Landtagswahl in Bremen am Sonntag nur auf dem dritten Platz landet. "Es ist natürlich bitter, wenn die CDU in Bremen auf dem dritten Platz landet, aber es ist keine Katastrophe", sagte er der "Mitteldeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Koalition legt Reform der Mehrwertsteuer auf Eis

Union und FDP rücken von der im Koalitionsvertrag vereinbarten Reform der Mehrwertsteuer ab. Wie die "Bild-Zeitung" (Freitagausgabe) unter Berufung auf führende Koalitionskreise berichtet, gilt eine Reform noch in dieser Legislaturperiode als sehr unwahrscheinlich. Vor allem bei CDU/CSU gibt es demnach große Widerstände gegen Änderungen bei der Besteuerung. Weiter lesen …

Neue OZ: Rutschbahn

Es ist blamabel: Erst nach massivem öffentlichen und politischen Druck haben die gesetzlichen Krankenkassen jetzt eine gemeinsame Lösung für die Mitglieder der bankrotten City BKK gefunden. Niemand soll mehr abgewimmelt werden. Ob dies der Durchbruch zu einer umfassenden Lösung ist, bleibt angesichts der jüngsten Irrungen und Wirrungen abzuwarten. Fest steht indessen: Der Imageschaden für die Kassen ist gewaltig. Weiter lesen …

Merkel reist mit vier Ministern zu US-Präsident Obama

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) reist vom 6. bis 8. Juni mit vier Kabinettsmitgliedern zu US-Präsident Barack Obama nach Washington. Nach Informationen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". werden Vizekanzler Philipp Rösler, Außenminister Guido Westerwelle (beide FDP), Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) und Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) die Kanzlerin begleiten. Weiter lesen …

Ostsee-Zeitung: zu Lars von Trier

Okay, I'm a nazi", schließt Lars von Trier seinen aberwitzigen Auftritt bei den Filmfestspielen in Cannes. Zuvor hat er sich richtig hineingestammelt in seine rhetorische Misere: Eine Prise Verständnis für Hitler, eine Breitseite gegen Israel. Sogleich folgte die übliche öffentliche Erregung. Hatte vorher von Triers Weltuntergangsdrama "Melancholia" erfolgreiche Weltpremiere gefeiert, so erklärten ihn nun die Festivalorganisatoren offiziell zur "Persona non grata". Ironie? Kontrollverlust? Weiter lesen …

Mitteldeutsche Zeitung: zum IWF

Tradition ist kein Grund. Zwar vereinbarten die USA und Europa bei der Gründung des Fonds, dass stets ein Amerikaner die Weltbank und ein Europäer den IWF führen darf. Doch ist der Weltwährungsfonds nicht das britische Königshaus, in dem Traditionspflege die Basis des Arrangements ausmacht. Weiter lesen …

Westdeutsche Zeitung: Die Rote Karte: Wer schlägt, muss gehen

Der Täter hat sein Opfer vergewaltigt oder brutal zusammengeschlagen. Er muss in Haft. Aber nach drei, vielleicht schon nach zwei Jahren wird er wieder entlassen. Kehrt zurück in das Haus, in dem ein Stockwerk höher das Opfer wohnt. Dieses Opfer begegnet ihm nun im Hausflur. Fürchtet das Aufeinandertreffen. Immer wieder, jeden Tag. Was wird es tun, um sich dieser schwer belastenden Situation nicht auszusetzen? Weiter lesen …

Obama will arabische Demokratiebewegung unterstützen

US-Präsident Barack Obama hat sich für die Förderung der arabischen Demokratiebewegung ausgesprochen. Er wolle die Revolutionen in der arabischen Welt mit einem milliardenschweren Hilfspaket unterstützen, erklärte Obama in einer Grundsatzrede am Donnerstag. Er versprach den arabischen Staaten den Erlass von Schulden und neue Kredite, allein Ägypten solle einen Schuldenerlass von einer Milliarde Dollar erhalten. Weiter lesen …

Neue Westfälische (Bielefeld): Lustreise der Ergo-Versicherungsgruppe nach Budapest

Nach außen ist die Sache klar. Die besten Verkäufer der in der Ergo aufgegangenen Hamburg-Mannheimer sollen richtig auf den Putz hauen können. Das haben sie sich verdient. Also ab in den Flieger nach Budapest und runter mit den Klamotten, frei nach dem Firmenmotto "Wir sind ganz anders" auf ein paar Schäferstündchen mit Freudenmädchen. Es lebe die Prämie. Weiter lesen …

WAZ: O, du Monte Schlacko

Wenn man unseren Großeltern damals erzählt hätte, dass wir eines Tages mit Wanderstiefeln und Knopf im Ohr auf dem Monte Schlacko um die Ecke herumturnen würden und dafür auch noch Geld bezahlen - sie hätten bei uns wohl einen "Nagel im Kopp" vermutet. Oder Schlimmeres. Weiter lesen …

Rheinische Post: Saubere Lokale

Die Einigung fast aller Bundesländer (außer Bayern) auf eine Restaurant-Ampel ist eine gute Nachricht für Verbraucher. Ein deutlich sichtbarer Pfeil im grünen Feld wird künftig anzeigen, dass in dem entsprechenden Betrieb zum Zeitpunkt der Kontrolle hygienisch einwandfreie Zustände herrschten. Das aber ist - noch vor akzeptablen Preisen, guter Qualität und freundlicher Bedienung - der wohl wichtigste Werbefaktor von Speiselokalen. Weiter lesen …

1860-Investor Ismaik: "DFL-Zustimmung ein Riesenschritt"

Nach der Zustimmung der Deutschen Fußball Liga (DFL) zu seinem beabsichtigten Kooperationsvertrag mit Fußball-Zweitligist TSV 1860 München sieht der jordanische Investor Hasan Ismaik optimistisch einem baldigen Vertragsabschluss entgegen. "Wir danken der DFL für ihre Zustimmung und ihr Vertrauen, wir werden uns an alle Forderungen und Vorschriften seitens der DFL halten", sagte Ismaik der Online-Ausgabe der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Das Westfalen-Blatt (Bielefeld) zum Thema Restaurant-Ampel

Wer jemals »Die Kochprofis« bei RTL2 gesehen hat, weiß um das Elend in so manchen deutschen Restaurant- und Imbissküchen. Frittenfett, das gerade einjähriges Betriebsjubiläum feiert, Spültücher, auf denen mehr intelligentes Leben vereint ist als vor der Theke: prost Mahlzeit! Die neue Hygieneampel erscheint da als probates Mittel, um Schmuddelköchen das Handwerk zu legen. Weiter lesen …

Südwest Presse: zu Stuttgart 21

Grüne Gegner, rote Befürworter: Dass Stuttgart 21 der neuen Landesregierung viel Verdruss bereiten wird, war von Anfang an klar. Dass der eigens im Koalitionsvertrag festgehaltene Dissens nun aber so rasch zum Koalitionskrach führt, liegt nicht zuletzt an Verkehrsminister Winfried Hermann. Der Grüne muss zum zweiten Mal binnen weniger Tagen Interviewäußerungen korrigieren. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Auf in neue Märkte

Nach nicht einmal zwei rezessionsfreien Jahren ist Japan wieder in der Krise. Auslöser sind das verheerende Erdbeben, der Tsunami und die Atomkatastrophe von Fukushima im März. In der Bilanz für das Bruttoinlandsprodukt sind bloß 20 Tage aus der Zeit nach der Katastrophe enthalten - die Folgen sind gewaltig. Infolge der Zerstörungen wurden Investitionen gestoppt, Lieferungen innerhalb des Landes und über die Grenzen unterbrochen. Realeinkommen und Binnennachfrage sind eingebrochen. Besonders empfindlich traf es die Autoindustrie mit Toyota an der Spitze. Weiter lesen …

Neue Westfälische (Bielefeld): Merkels Europa-Rede

Die Europäische Union wird zunehmend von Nervosität heimgesucht. Ausgerechnet in einer Situation, in der Ruhe und ein kühler Kopf notwendig ist, um die verschiedenen Herausforderungen zu meistern, reden die Verantwortlichen ohne Sinn und Verstand. Bisher waren es Italiener, Franzosen und Dänen, die in Sachen Grenzkontrollen (Schengen) alles taten, um Europa zu destabilisieren. In die Reihe der Schwätzer hat sich jetzt auch die deutsche Kanzlerin eingereiht. Weiter lesen …

WAZ: Lieber Laubbläser

Je weniger Kinder und Jugendliche es gibt, desto mehr stören sie. Vorbei sind die Zeiten, als ganze Horden von Nachbarschaftskindern sich nachmittags trafen, um auf der Straße Fußball zu spielen, Verstecken oder Fangen. Auch damals gab es oft Ärger, doch das war so normal wie der Kinderkrach. Heute herrscht Stille in den Wohngebieten. Und wenn dann doch einmal Kinderrufe oder Spielgeschrei durchs Viertel tönen, fällt das besonders auf und wird als störender empfunden als der Krach von Rasenmähern oder Laubbläsern. Weiter lesen …

Neue OZ: Jetzt bitte auch Taten

Es war Obamas zweite große Rede über und an die arabische Welt. Wieder war sie gut. Vor fast zwei Jahren hatte er in Kairo gesagt, der Islam sei nicht Teil des Problems, sondern des Friedens. Und demokratische Strukturen ließen sich nicht erzwingen, meinte er einsichtig. Wundern über kritische Bemerkungen musste sich Israel - damals wie heute. Weiter lesen …

WAZ: Der adrette Herr Kaiser

Menschenskinder, Herr Kaiser. Wie konnten wir uns in Ihnen, dem adretten Biedermann der deutschen Versicherungswirtschaft schlechthin nur so täuschen? Sexparty in Budapest auf Kosten des Hauses Hamburg-Mannheimer - da ist das Geld der Kunden ja wirklich perfekt angelegt. Denn die sind es, Sie erinnern sich, Herr Kaiser, die mit ihren Beiträgen die Provisionen finanzieren. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte boje in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
BRICS-Staaten (Symbolbild)
Putin: BRICS-Staaten arbeiten an globaler Reservewährung
Bild: Pixabay; Montage: Wochenblick / Eigenes Werk
Arzt: Covid-Gespritzte durch Nanotechnologie und Graphen über Bluetooth erkennbar? Anleitung
John McAfee (2016)
Ein Jahr nach John McAfees Tod: Spanien gibt Leiche noch immer nicht heraus
Modernes Cockpit eines Airbus A319 mit zwei Piloten
"Jeder, der Impfschaden meldet, wird entlassen" – Verkehrspiloten beginnen sich zu wehren
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Bild: SS Video: ""Die NATO hat eiskalt gelogen & muss jetzt bezahlen" - Dr. Daniele Ganser" (https://youtu.be/sHjAwv8_8CI) / Eigenes Werk
"Die NATO hat eiskalt gelogen & muss jetzt bezahlen" - Dr. Daniele Ganser
Bild: Rauch: Granada. Wikimedia, CC BY-SA 4.0; Hauser: zVg; Hintergrund: Pixabay; Montage: Wochenblick  / Eigenes Werk
Haftungshammer: Gesundheitsminister bestätigt – Ärzte bei Impfschäden verantwortlich: Bis zu 14.000 Euro Strafe
Karina Mroß (2019)
Thomas Gottschalks Freundin Karina Mroß: "Jeder Mann hat seinen Preis"
Symbolbild Bild: Pixabay / WB / Eigenes Werk
Covid-Impfungen: Größter Medizinskandal aller Zeiten
Eva Sheymukhova
Drei Models brechen mit ihrer Branche
Logo von RT (Symbolbild)
"Keine Fans von RT, aber ..." – Niederländische Journalisten wollen RT-Verbot vor Gericht anfechten
Der russische Präsident Wladimir Putin nimmt per Videokonferenz am 14. BRICS-Gipfel teil. (2022) Bild: Sputnik / Michail Metzel
BRICS-Staaten drängen auf nukleare Abrüstung
Seine Unterstützer fordern die Freilassung von "WikiLeaks"-Gründer Julian Assange  Bild: ZDF Fotograf: ZDF/Nicolas Vescovacci
Julian Assanges Vater in Berlin: "Die Bundesregierung muss endlich handeln"
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH