Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

11. August 2011 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2011

Linken-Chefs Lötzsch und Ernst streben Wiederwahl an

Die auch innerparteilich umstrittenen Vorsitzenden der Linkspartei, Gesine Lötzsch und Klaus Ernst, streben nach einem Bericht des "Tagesspiegel" (Freitagausgabe) ihre Wiederwahl auf einem Parteitag im Juni 2012 an. Die in Berlin erscheinende Zeitung zitiert den Vorsitzenden der Linksfraktion im Landtag von Nordrhein-Westfalen, Wolfgang Zimmermann, mit den Worten: "Ich gehe davon aus, dass die beiden wieder antreten und auch wieder gewählt werden." Weiter lesen …

NRW-Regierung greift in Streit um Pkw-Maut ein

Die nordrhein-westfälische Landesregierung greift in den heftigen Streit um eine Pkw-Maut ein, der in der Berliner Regierungskoalition tobt. NRW-Verkehrs-Staatssekretär Horst Becker (Grüne) nannte ihn eine "Gespensterdiskussion". Er sagte den Zeitungen der Essener WAZ-Mediengruppe, statt der von Bayern geforderten Pkw-Maut, die vor allem die Berufspendler stark belasten würde, sei eine deutlich höhere Lkw-Maut nötig. Weiter lesen …

Studie: Privatbanken kommen besser durch die Finanzkrise

Die Privatbanken in Deutschland kommen laut einer Untersuchung besser durch die Finanzkrise als die Groß- und Landesbanken. Wie das "Handelsblatt" unter Berufung auf eine Studie der Beratungs- und Prüfungsgesellschaft Ernst&Young berichtet, sei das vergangene Geschäftsjahr zum Ausbau der Marktposition und zur Stärkung des Personalwesens genutzt worden. Weiter lesen …

Von wegen Abschalten: Mehr als jeder Dritte sieht Urlaubserholung gestört durch Handy, Smartphone, Laptop & Co.

Urlaub und Freizeit waren erholsamer als es noch keine mobilen Kommunikationsgeräte wie Handy, Smartphone oder Laptop gab - das sagen über 37 Prozent der deutschen Berufstätigen laut einer repräsentativen Umfrage von lastminute.de. Der Last Minute Reisespezialist, der hilft das Beste aus der freien Zeit zu machen, hat dafür 1.000 Berufstätige in Deutschland zusammen mit der GfK befragt. Weiter lesen …

Jeder hat mal Krebs. Manche werden dabei erwischt

Aufgrund der Erkenntnisse durch die "Neue Medizin", und der Tatsache, dass unsere künstliche, kulturelle Welt jeden Menschen mit Konflikten belastet, kann man nicht davon ausgehen, dass es Menschen gibt, die nicht irgendwann mal vorübergehend ein Programm im Körper am Laufen hatten, das die Schulmedizin als Krebs diagnostizieren würde. Weiter lesen …

Schwiegervater des Weddinger Todesschützen wies Behörden mehrfach auf Gefährdung hin

Der Vater der Ex-Frau des Weddinger Todesschützen Mehmet Y. hat die Berliner Behörden offenbar mehrmals konkret auf die Gefährlichkeit von Y. hingewiesen. Der Anwalt der Familie der Ex-Frau C., Nurali Turan, sagte dem Berliner "Tagesspiegel" (Freitagsausgabe), der Vater C.'s habe bei Strafanzeigen gegen Y. die diensthabenden Beamten aufgefordert, schriftlich festzuhalten, dass Y. gewalttätig sei und er auch die Behörden verantwortlich machen werde, wenn der Familie etwas passiere. Weiter lesen …

Ehemaliger Botschafter: Bevölkerung Israels kann nicht von Wirtschaftsaufschwung profitieren

Der ehemalige Botschafter Israels in Deutschland, Avi Primor, glaubt nicht, dass ein Großteil der Bevölkerung Israels von dem massiven wirtschaftlichen Aufschwung der letzten Jahre profitieren kann. Die Wachstumsrate sei mit über fünf Prozent sehr hoch, doch die Mehrheit der Bevölkerung profitiere davon nicht, sagte Primor im Deutschlandfunk. Weiter lesen …

MEEDIA.de: Staatsanwalt ermittelt nun offiziell gegen Thomas Leif

Erst die Meldung über Ermittlungen, dann das Dementi, und nun gibt es doch ein Verfahren der Staatsanwaltschaft gegen den Gründer des Netzwerks Recherche (NR), Thomas Leif: Am Donnerstagmittag bestätigte die Behörde in Wiesbaden, dass jetzt offiziell gegen Leif ermittelt wird. Dabei gehe es um den Verdacht "des Betrugs und der Untreue". Der SWR-Chefreporter war im Juli von seinem Amt als NR-Vorsitzender zurückgetreten, als bekannt wurde, dass der Verein 75.000 Euro an Fördergeldern zu Unrecht vereinnahmt hat. Weiter lesen …

Debi Select unterwirft sich doppelter Kontrolle

Noch im Frühjahr hatten viele der 5.000 Anleger des Landshuter Emissionshauses Debi Select den Atem angehalten, als sich Vertriebschef Josef Geltinger in den angeschlagenen Billigstromanbieter TelDaFax aus Troisdorf einkaufte, um verloren geglaubte Gelder für die Fonds zu retten. Nach nur einem Monat durften sie aufatmen, als Geltinger das gesamte Aktienpaket noch rechtzeitig vor der TelDaFax-Insolvenz wieder und mit hohem Gewinn verkaufte. Geltinger gelang mit diesem Aktiendeal ein Husarenstück. Weiter lesen …

WDR-Studie: Junge Menschen sind über Finanzthemen gut informiert

Ungeachtet der weltweiten Finanzkrise und der Debatte um die Seriosität von Anlageberatern vertrauen viele junge Menschen in Geld- und Finanzfragen überdurchschnittlich oft Banken und Finanzberatern. Darin unterscheiden sich die Jungen erheblich von der Gesamtbevölkerung, die Geldinstituten und Beratern weniger trauen. Das geht aus der vom WDR erstellten repräsentativen Studie "Ohne Moos nix los - Wie junge Menschen über Geld und Finanzen denken" hervor. "Die Jungen in NRW sind über Finanzthemen überwiegend gut informiert und gehen solide mit ihrem Geld um. Weiter lesen …

Lötzsch (DIE LINKE): Die Kanzlerin hat ein Recht auf Urlaub!

Zu den dramatischen Turbulenzen auf den Aktienmärkten erklärt die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Gesine Lötzsch: "Einige Politiker fordern die Kanzlerin auf, sich endlich zu den Turbulenzen auf den Aktienmärkten zu äußern und wie andere Regierungschefs aus dem Urlaub zurückzukehren. Diese Forderungen sind ziemlich unsinnig. Es ist völlig egal, ob die Kanzlerin im Urlaub ist oder nicht. Die EU-Regierungschefs und der US-Präsident sind am Ende ihres neoliberalen Lateins. Seit der Finanzkrise 2008 treibt sie nur eine Frage um: Wie kann man die Finanzmärkte beruhigen? Doch die neoliberalen Beruhigungspillen schlagen einfach nicht an. Sie sind teuer und nutzlos." Weiter lesen …

Die Freien Brauer fordern ein Ende preistreibender Spekulationen mit Lebensmitteln

Die weltweiten Lebensmittelpreise liegen laut der Welternährungsorganisation FAO auf einem Rekordniveau - trotz einer verhältnismäßig gleichbleibenden Rohstoffproduktion. Die Freien Brauer sehen dieses Ungleichgewicht in den zunehmenden Spekulationen mit Agrarrohstoffen begründet. Die 38 Mitgliedsbrauereien des Werteverbunds erkennen darin eine existentielle Bedrohung für mittelständische Unternehmen im Lebensmittelsektor und fordern die Finanzakteure dazu auf, die Waren- und Finanzströme wieder nachvollziehbar und kalkulierbar zu gestalten. Weiter lesen …

Gefälschte Antiviren-Software verbreitet sich rasant

Es ist die Meldung, die jeder PC-Nutzer fürchtet: "Sie haben einen Virus auf dem Rechner." Doch das kann eine Falschmeldung sein. Mittlerweile verdienen Betrüger Millionen damit, dass sogenannte Scareware den angeblichen Virenbefall signalisiert und eine Bereinigung gegen Bares verspricht. Professionelle Scareware schaltet sogar bereits vorhandene Schutzprogramme aus, warnt das Sonderheft "c't kompakt Security", das am Montag in den Handel kommt. Weiter lesen …

Vietnam: Blogger zu drei Jahren Gefängnis verurteilt

Auf scharfe Kritik ist bei Reporter ohne Grenzen (ROG) die Verurteilung eines französisch-vietnamesischen Bloggers zu drei Jahren Gefängnis und anschließendem dreijährigen Hausarrest gestoßen. Ein Gericht in der Hauptstadt Hanoi sprach den Universitätsprofessor und Blogger Pham Minh Hoang am 10. August 2011 des Versuchs schuldig, die "Regierung zu stürzen" und die "nationale Sicherheit zu untergraben". Zudem warf der Richter Hoang vor, ein negatives Bild seines Landes verbreitet zu haben. Weiter lesen …

Hohe Artenvielfalt in Ökosystemen nicht ersetzbar

Der Einfluss der Biodiversität, also der Artenvielfalt, ist nicht nur mit Blick auf die Gewährleistung einzelner Funktionen und Dienstleistungen von Ökosystemen hoch. Eine soeben in "Nature" veröffentlichte Studie belegt, dass vor allem die zeitgleiche Funktion einer großen Vielzahl von Ökosystemprozessen durch eine stabile, möglichst hohe Artenvielfalt erhalten werden können. 84 Prozent, so das Ergebnis der Gesamtstudie, der untersuchten 147 Wiesenarten sind mindestens einmal für die Sicherung einer Ökosystemfunktion notwendig. Weiter lesen …

Berlin-Boom: ZDF.reportage zeigt Freud und Leid der Touristenschwemme in der Hauptstadt

"Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!" Zuerst hörte man diesen Ruf nur in den Fußballstadien der Republik. Mittlerweile aber nehmen Bürger im In- und Ausland den Slogan wörtlich - Berlin hat Konjunktur. In der ZDF.reportage "Berlin, Berlin! - Tourismus-Boom in der Hauptstadt" am Sonntag, 14. August 2011, 18.00 Uhr, macht sich Reporter Ulli Rothaus auf die Suche nach den Gründen für den Run auf Berlin. Weiter lesen …

Steuergewerkschaft: Steuerabkommen mit der Schweiz "ist Gift für die deutsche Steuermoral"

Als "Gift für die Steuermoral in Deutschland" und als eine "Veräppelung der ehrlichen Steuerzahler und derjenigen, die bisher durch Selbstanzeige hohe Nachversteuerungsleistungen erbracht haben", kritisiert die Deutsche Steuergewerkschaft das paraphierte Deutsch-Schweizer-Doppelbesteuerungsabkommen. Gewerkschaftschef Thomas Eigenthaler sagte der "Leipziger Volkszeitung" (Freitag-Ausgabe): "Lieber kein Steuerabkommen als dieses." Weiter lesen …

Markt für Heimkino-Systeme wächst zweistellig

Das private Heimkino liegt im Trend. Der Umsatz mit Heimkino-Systemen in Deutschland steigt in diesem Jahr voraussichtlich um 13 Prozent auf fast 300 Millionen Euro. Der Absatz erhöht sich um 11 Prozent auf 650.000 verkaufte Heimkino-Einheiten. Das gab der Hightech-Verband BITKOM auf Basis aktueller Daten des European Information Technology Observatory (EITO) bekannt. Weiter lesen …

"Terra Xpress" über Maulwürfe und Gartenfreunde

Es sind vor allem seine Hügel, mit denen der Maulwurf den Ärger von Gartenfreunden auf sich zieht, die das ganze Jahr über viel Arbeit und Geld in ihren Garten investieren. Warum sich "Talpa Europaea" vor allem in Gärten so wohl fühlt und mit welchen biologischen, mechanischen und akustischen Vergrämungsmaßnahmen er zum Umzug bewegt werden soll, zeigt das ZDF-Wissensmagazin "Terra Xpress" in seiner Ausgabe "Das Maulwurf-Rätsel" am Sonntag, 14. August 2011, 18.30 Uhr. Weiter lesen …

VIER PFOTEN: Wie die Stopfmastlobby die Anuga und den Handel unter Druck setzt

Nach der mutigen Ankündigung der Lebensmittelmesse Anuga, Stopfleber von der Ausstellung zu verbannen, versucht die Stopfmastlobby mit Androhungen, Lügen und Propaganda das Tierqualprodukt Foie Gras wieder hoffähig zu machen. Die internationale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN lädt Journalisten ein, die Realität vor Ort in Ungarn, Frankreich und Bulgarien zu sehen. Weiter lesen …

Das menschliche Gehirn ist lichtempfindlich

Valkee, der Erfinder des weltweit ersten Tageslicht-Headsets, wird auf dem Jahrestreffen der skandinavischen Physiologie-Gesellschaft, das vom 12. bis zum 14. August 2011 stattfindet, zusammen mit Wissenschaftlern von der Universität von Oulu neue Erkenntnisse über die Lichtempfindlichkeit des menschlichen Gehirns präsentieren. Weiter lesen …

Facebook sperrt Gefängnisinsassen aus

Gefahren aus dem Knast für die eigenen User will Facebook in Zukunft unterbinden. Gefängnisinsassen pflegen trotz ihrer Inhaftierung weiterhin eigene Profile in dem sozialen Netzwerk. Gleichzeitig nutzen sie die Plattform offenbar für Drohungen gegen andere Mitglieder und unerwünschte sexuelle Annäherungsversuche. In den USA hat nun etwa das California Department of Corrections and Rehabilitation (CDCR) eine Kooperation mit Facebook angekündigt. Unerlaubt aktive Accounts von Häftlingen werden von den Betreibern kurzerhand gelöscht. Dabei könnte wohl gerade die Online-Community stark zur Resozialisierung von Straftätern beitragen. Weiter lesen …

Videospielgewalt ist ferner der Realität und meisten Usern fremd

Ob gewaltreiche Videogames die User selbst gewaltbereit machen, ist nach wie vor umstritten. Nach Erkenntnissen der University of Huddersfield sind die Ego-Shooter jedoch zu Unrecht Mittelpunkt der anhaltenden Debatte. Anhand von Messungen der Gehirnaktivität bei Spielern haben die Experten aufgezeigt, dass Sport- und Racing-Spiele im Vergleich deutlich aggressiver machen. Sie wühlen die User emotional mehr auf und stimulieren gewaltbereites Verhalten stärker. Weiter lesen …

Jugenderwerbslosigkeit in Deutschland ist eine der niedrigsten in der EU

Im Juni 2011 waren 9,1 % oder 430 000 junge Menschen im Alter von 15 bis 24 Jahren erwerbslos. Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des internationalen Tags der Jugend am 12. August 2011 mit. Nach diesen um saisonale und irreguläre Einflüsse bereinigten Ergebnissen hatte Deutschland im Juni die drittniedrigste Jugenderwerbslosenquote von allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) nach den Niederlanden (7,1 %) und Österreich (8,2 %). Weiter lesen …

BBU reagiert skeptisch auf die Ankündigung der Stresstests bei weiteren Atomanlagen

Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) hat auf die angekündigte Durchführung von „Stresstests“ bei weiteren Atomanlagen mit großem Interesse, aber auch gleichzeitig skeptisch, reagiert. Am Dienstag wurde bekannt, dass auf Veranlassung der Bundesregierung Atomanlagen wie die Urananreicherungsanlage in Gronau (NRW) und die Brennelementefabrik in Lingen (Niedersachsen) einer Prüfung unterzogen werden sollen, für die die Entsorgungskommission Prüfkonzepte entwickeln soll. Auch bestimmte Forschungsreaktoren und Atommüll-Lager sollen überprüft werden. Weiter lesen …

Müllers Wechsel zum Verfassungsgericht fraglich

Die Wahl des früheren saarländischen Ministerpräsidenten und CDU-Politikers Peter Müller zum Richter am Bundesverfassungsgericht ist, nach einem Bericht der "Leipziger Volkszeitung" gefährdet. Müller, der vor Monaten in internen Gesprächen verschiedentlich seine Chancen sondiert hatte, als Richter zum Bundesverfassungsgericht zu wechseln, muss mit einer Zweidrittel-Mehrheit vom Bundesrat gewählt werden. Diese Mehrheit ist derzeit nicht mehr zu sehen. Weiter lesen …

Haseloff: Auch nach 2019 müsse gesamte Nation Lasten aus DDR-Misswirtschaft tragen

Niedersachsens CDU-Ministerpräsident David McAllister hat ein vorzeitiges Aus für den Solidar-Zuschlag abgelehnt. In einem Interview mit der "Leipziger Volkszeitung" kündigte er zugleich an, mit Ende des Solidarpaktes 2019 eine grundsätzliche Strukturreform der Finanzbeziehungen von Bund und Ländern zu vereinbaren. Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) meinte, ebenfalls im Interview mit der "Leipziger Volkszeitung", dass auch nach 2019 die gesamte Nation sich zu den Lasten aus der DDR-Hinterlassenschaft bekennen müsse. Weiter lesen …

SPD: Bombardierung zweier Tanklaster in Kundus war "schwerer militärischer Fehler"

Die Bombardierung zweier Tanklaster im Kundus-Fluss am 4. September 2009 ist nach Ansicht der SPD ein "schwerer militärischer Fehler" gewesen. Zu diesem Ergebnis kommen die Sozialdemokraten in ihrer Bewertung des Kundus-Untersuchungsausschusses, die sie an diesem Donnerstag veröffentlichen will und die der "Süddeutschen Zeitung" vorliegt. Der verantwortliche Bundeswehr-Oberst Georg Klein habe demnach zumindest fahrlässig Dienstpflichten verletzt. Dies hätte zur Einleitung eines förmlichen disziplinarischen Ermittlungsverfahrens "führen müssen". Weiter lesen …

Forschungsverbund SED-Staat: Mauer hat DDR gesichert

Klaus Schröder vom Forschungsverbund SED-Staat sagt, dass der Mauerbau nötig gewesen sei, um die DDR zu sichern. "Die Mauer ist das Ergebnis, um das Überleben einer sozialistischen Diktatur, die von russischen und deutschen Kommunisten gegründet wurde, zu sichern", erklärte Schröder im Deutschlandfunk. Dieser Staat sei nicht überlebensfähig gewesen, er musste aber aufrechterhalten werden. Weiter lesen …

Arbeitsministerium: Verbesserte Jobchancen für Ältere sind nachweisbar

Die Chancen älterer Arbeitsloser auf einen neuen Job sind im vergangenen Jahr nach Auffassung des Bundesarbeitsministeriums nachweislich gestiegen. Die Arbeitslosenquote der 55- bis unter 65-Jährigen sei von 8,6 Prozent im Juli 2010 auf 8,3 Prozent im Juli 2011 zurückgegangen, heißt es in einer Antwort des Ministeriums auf eine schriftliche Frage der Linken-Fraktion, die der "Rheinischen Post" vorliegt. Weiter lesen …

Der Vize der SPD-Bundestagsfraktion, Joachim Poß, zweifelt an der Verfassungsmäßigkeit des Steuerabkommens mit der Schweiz

Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Joachim Poß, kritisiert das Steuerabkommen mit der Schweiz und zweifelt an dessen Verfassungsmäßigkeit. "Das ist eine Ohrfeige für alle Steuerehrlichen", sagte er im Interview der "Stuttgarter Zeitung". "Da wird auf kaltem Wege eine Amnestie beschlossen für Leute, die seit vielen Jahren mit Hilfe der Schweizer Banken massiv deutsche Steuern hinterzogen haben, und denen unter Zahlung eines pauschalierten Einmalbetrages Legalität geschenkt wird." Weiter lesen …

Eon-Standort München droht komplette Auflösung

Der Eon-Standort München soll komplett aufgelöst werden. Über entsprechende Pläne berichten die Zeitungen der Essener WAZ-Mediengruppe. Hiervon wären rund 400 Mitarbeiter betroffen. In der Aufsichtsratssitzung am Dienstag habe Eon-Vorstandschef Johannes Teyssen angekündigt, der Standort München solle aufgelöst werden, berichtete die WAZ-Gruppe unter Berufung auf Aufsichtsratskreise. Weiter lesen …

Bildungsforscher: Schüler schlecht auf Umgang mit Geldanlagen vorbereitet

Deutsche Schüler sind nach Ansicht des führenden Bildungsforschers Gerd Gigerenzer schlecht auf den Umgang mit Geldanlagen und die Risiken der Finanzmärkte vorbereitet. "Wir möchten Sicherheiten, obwohl es keine absoluten Sicherheiten gibt. Dem muss man ins Auge sehen und lernen, entspannt damit zu leben", sagte der Direktor des Max Planck Instituts für Bildungsforschung in Berlin der "Zeit". Weiter lesen …

Ukraine eröffnet Europas größtes Solarkraftwerk

Bis zum Ende dieses Jahres soll das neu errichtete Solarkraftwerk auf Krim eine Produktionsrate von 100.000 Megawattstunden Elektrizität pro Jahr erreichen. Mit dieser Rate ist das Kraftwerk das leistungsstärkste Sonnenkraftwerk, das je in der Region erbaut wurde, und eines der grössten weltweit. Man schätzt, dass das Kraftwerk gross genug ist, um den jährlichen Kohlendioxidausstoss der Ukraine um 80.000 Tonnen zu reduzieren. Weiter lesen …

Solon-Chef warnt vor Insolvenz

Der Berliner Solarkonzern Solon hat vor einer Insolvenz gewarnt, sollte er sich nicht mit den Banken über die Verlängerung eines Kredites von 275 Millionen Euro einigen, der Ende des Jahres ausläuft. "Die Gespräche verlaufen gut und konstruktiv", sagte Solon-Chef Stefan Säuberlich dem Tagesspiegel. Er habe den Gläubigern zuletzt den Zeitplan einer Restrukturierung vorgestellt. Er sei zuversichtlich, dass man sich im vierten Quartal auf eine Verlängerung des Kredits verständigen könne. "Gelingt das nicht, wäre das das Ende für Solon", sagte Säuberlich. Weiter lesen …

Mittelbayerische Zeitung: Zum Prozess gegen Julia Timoschenko

Julia Timoschenko ist sich in ihrem Machtstreben für nichts zu schade. Die Pöbeleien der 50-Jährigen im Gerichtssaal sind nicht nur niveaulos ("Trottel, Mafiosi"). Sind entlarven sich auch schnell als das, was sie sind: reine Show. Das ist so auffällig, dass sich die Frage stellt, ob an den Vorwürfen gegen sie nicht doch etwas dran sein könnte. Und sie stellt sich umso drängender, als sich ausgerechnet die Kremlherrscher als Zeugen der Verteidigung aufschwingen. Da liegt es auf der Hand, dass Timoschenko, die als Freiheitskämpferin in Moskau verhasst war, als Regierungschefin später tatsächlich ein Gas-Geschäft mit den Russen ausbaldowert hat, das für den ukrainischen Fiskus nachteilig war. Weiter lesen …

Syrien: Westerwelle sieht Türkei in Schlüsselrolle

Für Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) spielt die Türkei eine Schlüsselrolle bei der Lösung des Syrien-Konflikts. Ein Sprecher des Auswärtigen Amtes sagte am Mittwoch, dass Westerwelle großen Wert auf eine enge Abstimmung mit der Türkei über das weitere Vorgehen lege. Zuvor war der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu am Dienstag nach Syrien gereist, um mit dem Regime von Präsident Assad über ein Ende der Gewalt gegen die Protestbewegung zu sprechen. Weiter lesen …

tz München: Kürzeres ALG I für Ältere: Die FDP will gehasst werden

Unter Guido Westerwelle rutschte die FDP immer tiefer in den Keller - unter Philipp Rösler kommt sie kaum noch vor. Das muss sich ändern, fordert der liberale Querkopf Wolfgang Kubicki. Und FDP-Generalsekretär Christian Lindner macht gleich vor, wie: Mit Vorschlägen, für die die FDP noch mehr gehasst wird! Lindner will den über 50-Jährigen nur noch zwölf Monate lang Arbeitslosengeld zahlen. Eine nicht nur unsoziale, sondern auch ungerechte Idee! Weiter lesen …

Mittelbayerische Zeitung: Zur Schuldenkrise: Die Euro-Feuerwehr versagt

Wie dramatisch es um das Weltfinanzsystem wirklich steht, lässt sich weniger am Krisenmanagement von Barack Obama, Angela Merkel und Nicolas Sarkozy ablesen als an der Wortwahl von Börsenanalysten, wenn sie den Crash auf Raten kommentieren. Eine "Handelswoche des Grauens" hätten die Aktienmärkte hinter sich, erklärte ein Frankfurter Experte nach den dramatischen Kursverlusten. Alle hektischen Versuche der Industriestaaten, die Märkte zu beruhigen, wirken bestenfalls wie Placebos, wie sich an den Börsenkursen ablesen lässt. Weiter lesen …

Lausitzer Rundschau: Gesellschaft der Gegensätze

Rassenkonflikt? Aufstand der Entrechteten? Oder doch nur kriminelle Randale? Man ist mit eingängigen Überschriften schnell bei der Hand, angesichts dessen, was sich gerade in britischen Großstädten abspielt. Aber so ganz passen will keine von ihnen für den Flächenbrand, der sich am Tod des 29-jährigen Mark Duggan im Londoner Problemviertel Tottenham entzündet hat. Duggan war ein Farbiger, der Aufruhr aber ist - im schlechtesten Sinne - multikulturell. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Zurück in die Zukunft

Immer mehr erinnern die laufenden Marktturbulenzen an den Herbst 2008, als sich die Finanzkrise nach der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers deutlich verschärfte. In die Vergangenheit zurück versetzt fühlen dürften sich auch Geldmarktteilnehmer: Allzu überraschend und abrupt schaltete die Europäische Zentralbank (EZB) in der vergangenen Woche zurück auf Krisenmodus. Neben dem angekündigten Kauf von Staatsanleihen der Peripherieländer der Eurozone hatte die Notenbank auch zusätzliche Maßnahmen zur Liquiditätsversorgung der europäischen Banken beschlossen. Weiter lesen …

Neue OZ: Jeder gegen jeden

Die FDP im Bundestag schweißt nur die Angst vor Mandatsverlust zusammen - diese Analyse ist giftig, aber wahr. Die Liberalen meutern trotz Dauertiefs nur deshalb nicht, weil sie die Alternative kennen: Bruch der Koalition und Neuwahlen. Deren Ergebnis fiele nach derzeitigen Umfragen trübe aus. Weiter lesen …

Neue Westfälische (Bielefeld): Börsen stürzen weiter ab

Je länger die Schuldenkrise der Industrieländer anhält, umso klarer wird: Auch Otto Normalverbraucher kommt nicht ungeschoren davon. Noch ist zwar nicht absehbar, ob uns erneut eine Rezession droht, und Voraussagen über die Entwicklung an den Börsen bleiben Spökenkiekerei. Die Zeit seit dem Jahr 2000 aber lehrt: Sind die Kurse einmal so massiv ins Rutschen geraten wie jetzt, dann ist eine echte Erholung kurzfristig kaum zu erwarten. Weiter lesen …

Neues Deutschland: zur Bilanz von E.on

Er gebe der Politik »keine Schuld«, sagte E.on-Chef Johannes Teyssen gestern, als er bestätigte, worüber seit einer Woche spekuliert wurde: Bis zu 11 000 Stellen will der Konzern abbauen. Tatsächlich hat Schwarz-Gelb den Atomkonzernen durch die Verlängerung der Laufzeiten weiter satte Gewinne zugesichert und signalisiert, das werde so weitergehen. Rund eine Millionen Euro wirft ein abgeschriebenes AKW täglich ab. Weiter lesen …

WAZ: Lehren aus London

Sie und ich und der Nachbar auch: Jeder Mensch, das sagen Sozialpsychologen, kann zum Gewalttäter werden. Begünstigt wird das durch einen äußeren Rahmen, in dem Gewalt legitim oder erwünscht erscheint und wahrscheinlich nicht geahndet wird. Das gibt es (kontrolliert) im Boxring, bei der Jagd und im Krieg, es kann aber auch völlig unkontrolliert in den Straßen der Städte entstehen. Weiter lesen …

Neue Westfälische (Bielefeld): Kandidatur des Münchner Sonnenkönigs

Was sich in der vergangenen Woche ankündigte, wird immer mehr zur Gewissheit: Münchens populärer Oberbürgermeister Christian Ude will tatsächlich bei der bayerischen Landtagswahl 2013 als SPD-Spitzenkandidat den CSU-Ministerpräsidenten Horst Seehofer herausfordern. Für die CSU ist Udes Schritt ein Schlag ins Kontor, weil mit ihm der beliebteste bayerische Politiker überhaupt gegen sie in Stellung gebracht wird, dessen Bekanntheitsgrad dem von Seehofer ebenbürtig ist. Weiter lesen …

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zirpen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Irland führt den Digitalen Gesundheitspass ein. Bild: AN / Eigenes WErk
Irland wird zum Corona-Überwachungsstaat: Digitaler Gesundheitspass eingeführt
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Dr. Bodo Schiffmann (2020)
Zensiert: Dr. Bodo Schiffmann zu den aktuellen Corona-Zahlen in Griechenland
Angela Merkel und ihr Ideengeber Richard Graf Coudenhove-Kalergi
Die geplante Zerstörung Europas: Angela Merkel und der Coudenhove-Kalergi-Plan
Arizona Wilder (hier auf deutsch)
David Icke & Arizona Wilder auf deutsch: Enthüllungen einer Muttergottheit!
Symbolbild
Gesundheitsamt stürmt Schule in Schutzanzügen und macht Zwangstest an 9 und 10 jährigen
Der Produzent von "A Child's Voice", John Paul Rice, spricht über Zensur und Kindersexhandel
Hollywood Filmproduzent über Pädophilie in der satanischen Film- und Musikindustrie
Coronavirus (Symbolbild)
American Centers for Disease Control: 94% der Covid-"Todesfälle" waren falsche Diagnosen!
ClO2 im Blut
Der Chlordioxid Durchbruch in Südamerika
'Do Not Trust The Medical Or The National Security Establishment!' With Guest Robert F. Kennedy, Jr.
Robert F. Kennedy Jr. über MK Ultra und die Morde an seinem Vater und seinem Onkel
Aktuelle Corona-Statistik Deutschland: Fälle pro Woche im Verhältnis zur Anzahl der Tests, Stand 02.08.2020
Entwarnung: Seit April keine Corona-Viren in RKI Sentinelproben gefunden
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite