Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

12. August 2011 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2011

Wirtschaftsforscher: Sparpakete lösen soziale Unruhen aus

Dem Wirtschaftsforscher Hans-Joachim Voth zufolge lösen Sparpakete soziale Unruhen aus. "Ausgabenkürzungen hängen tatsächlich stark mit dem Niveau an Instabilität zusammen", sagte Voth der Tageszeitung "Die Welt" (Samstagausgabe). Das sei das Ergebnis einer Studie, bei der er in 28 europäischen Ländern von 1919 bis 2009 Indikatoren für politische und soziale Instabilität untersucht hat, darunter Demonstrationen, politische Morde oder auch Revolutionsversuche. Der Zusammenhang zwischen Kürzungen und Unruhe sei auch Teil der Erklärung für die Zurückhaltung der Regierungen, zu Sparpaketen zu greifen, sagte Voth. Weiter lesen …

NRW-Ministerpräsidentin entscheidet über Gnadengesuch für verurteilten Chirurg Broelsch

NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft muss über das Gnadengesuch für den Essener Star-Chirurgen Christoph Broelsch entscheiden, den das Essener Landgericht wegen Bestechlichkeit, Nötigung und Steuerhinterziehung zu drei Jahren Haft verurteilt hat. Das sagte der Dortmunder Jurist Michael Balke, ein ehemaliger Transplantationspatient des Mediziners,im Gespräch mit der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Weiter lesen …

Demokratischer Sozialismus braucht Mehrheiten, keine Mauern

Die Vorsitzenden der LINKEN, Gesine Lötzsch und Klaus Ernst, erklären anlässlich des 50. Jahrestags des Baus der Berliner Mauer am 13.August 1961: "Die komplette Abriegelung der Grenze nach Westberlin am 13. August 1961 und der anschließende Bau der Mauer dienten der Aufrechterhaltung des politischen Systems in der DDR. Die Führung der DDR gestand damit ein, dass sie den Wettbewerb der Systeme bei offenen Grenzen nicht bestehen konnte und entschied sich dafür, die anhaltende Übersiedlungs- und Flüchtlingsbewegung durch die Abriegelung der Grenze einzudämmen. Die Toten und Verletzten an der Berliner Mauer, die Einschränkung der Reisefreiheit und die Trennung zahlloser Familien haben sich tief in das Bewusstsein der Menschen eingebrannt. Das war ein nicht akzeptables Unrecht." Weiter lesen …

Google lässt den Panda jetzt auch in Deutschland los

Das neueste Update des Such-Algorithmus von Google greift ab heute auch in Deutschland. Mit dem Panda-Update sagt die Suchmaschine vor allem Content-Farmen und Portalen, die ausschließlich Inhalte anderer Seiten zusammentragen, den Kampf an und verspricht den Suchenden, noch mehr Wert auf Qualität zu legen. Nach ersten Untersuchungen von SUMO ( http://www.sumo.de ) gehören Websites wie www.ciao.de, www.dooyoo.de und www.preisroboter.de zu den Verlierern. Weiter lesen …

Wenn PDFs mehr preisgeben als gewollt

Wer elektronische Dokumente layoutgetreu weitergeben möchte, erstellt ein PDF. Doch beim Erstellen von PDFs gelangen mitunter auch auf den ersten Blick nicht sichtbare, vertrauliche Informationen in das Dokument und somit ungewollt in die Hände Dritter, schreibt das Computermagazin c't in der aktuellen Ausgabe 18/11. Weiter lesen …

Gregor Gysi: Merkels Politik der ruhigen Hand ist am Ende

"Die Politik der ruhigen Hand der Kanzlerin ist gegenüber den entfesselten Finanzmärkten völlig fehl am Platz. Die Banken und Spekulanten müssen endlich in die Schranken gewiesen werden", erklärt Gregor Gysi angesichts der sich fortsetzenden Turbulenzen in der Schuldenkrise. "Die Bundesregierung wird in der Euro-Krise mit ihrer Mischung aus Arroganz und Besserwisserei zum Bremsklotz. Doch die Hoffnung, dass Deutschland sich auf Kosten der anderen Länder und der eigenen Bevölkerung weiter durch die Krise wursteln kann, erweist sich mehr und mehr als trügerisch." Weiter lesen …

Tuncay Sanli zurück nach England

Tuncay Sanli spielt ab sofort wieder in der Premier League. Der türkische Mittelfeldspieler, der im Januar dieses Jahres von Stoke City zum VfL Wolfsburg gekommen war, wechselt zurück nach England zu den Bolton Wanderers. Darauf einigten sich die beiden Vereine am Freitag, 12. August. Bolton leiht den 29-Jährigen für ein Jahr aus und besitzt zudem eine Kaufoption. Weiter lesen …

Experte Benedikt Haerlin: Wenn wir in der Landwirtschaft umsteuern, macht die Erde uns noch lange satt

Am Horn von Afrika stirbt derzeit in manchen Gebieten alle sechs Minuten ein Kind an Hunger. Millionen Menschen sind bedroht, Zehntausende auf der Flucht. Kein Land ist dabei so schlimm betroffen wie Somalia. Die Apokalypse in Ostafrika lässt vergessen, dass weltweit mehr als eine Milliarde Menschen hungern. Unnötig, meint Benedikt Haerlin, einer der Autoren des ersten Weltagrarberichtes. Wenn der Tank nicht Vorrang bekäme vor dem Teller und das Steak nicht vor dem Getreide, könnte die Erde noch mehr Milliarden Menschen ernähren, meint Haerlin. Weiter lesen …

Medienschützer verlangt Kennzeichnung von Werbung in Games

Medienschützer Jürgen Brautmeier verlangt von Games-Herstellern die Kennzeichnung von Werbung in Computerspielen. Im Gespräch mit den Zeitungen der Essener WAZ-Mediengruppe (Samstagausgabe) sagte der Direktor der nordrhein-westfälischen Landesmedienanstalt (LfM) in Düsseldorf: "Wir fordern von der Branche: Ein Spieler muss wissen, ob und wo es Werbebotschaften in Spielen gibt." Weiter lesen …

FDP-Abgeordneter: Canels Äußerung zum Ende von Schwarz-Gelb ist keine Einzelmeinung

Der FDP-Bundestagsabgeordnete Erwin Lotter warnt davor, die Äußerungen seiner Fraktionskollegin Sylvia Canel zum Ende der schwarz-gelben Koalition "als Einzelmeinung abzutun". "Dies wäre ein schwerer Fehler", sagte Lotter dem "Tagesspiegel" (Samstagausgabe) an die Adresse der Koalitionsspitzen. Dennoch sei der Hinweis Canels auf persönliche Sympathien für einen Koalitionsbruch "wenig hilfreich" gewesen. Weiter lesen …

Unterricht zum Glücklichsein

Depressionen, gerade bei Schülern, haben in den letzten Jahren stark zugenommen. Aufgrund dieser Erkenntnis führten mehrere Schulen in Heidelberg 2007 das Schulfach „Glück“ ein, um Schülerinnen und Schülern beizubringen, wie sie ihr Wohlbefinden steigern und sich Herausforderungen im Leben besser stellen können. Prof. Dr. Alex Bertrams, Juniorprofessor für Pädagogische Psychologie an der Universität Mannheim, erforscht nun, ob das Schulfach tatsächlich wissenschaftlich belegbare Effekte auf Schülerinnen und Schüler hat. Weiter lesen …

Weniger ist mehr – Heuschrecken erkennen mit wenigen Zellen arteigenen Gesang

Unsere Sinne werden ständig mit Reizen überflutet. Um wichtige von unwichtiger Information zu unterscheiden, liefern bereits unsere Sinnesorgane eine wertvolle Vorverarbeitung für das Gehirn. Dass bereits wenige Zellen ausreichen, um selbst komplexe Reize zu verarbeiten, haben nun Wissenschaftler des Bernstein Zentrums Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin in der Fachzeitschrift PNAS gezeigt. Sie untersuchten, wie das Hörsystem von Heuschrecken die artspezifischen Balzgesänge erkennt und stellten fest, dass dafür nur drei zelluläre Verschaltungen notwendig sind. Dabei stört nicht einmal, dass die ans Gehirn weitergegebenen Signale weit weniger präzise sind als die Eingangssignale. Weiter lesen …

Birgit Prinz beendet Profikarriere

Die Nationalspielerin Birgit Prinz beendet ihre Profikarriere. Das gab die dreimalige Weltfußballerin am Freitag in Frankfurt am Main bekannt. Die Stürmerin hat in ihrer Karriere insgesamt 214 Länderspiele absolviert. Dabei gewann die Spielerin vom Bundesligisten 1. FFC Frankfurt zweimal den Weltmeistertitel, war fünfmal Europameisterin und darüber hinaus zehnmal deutsche Meisterin. Weiter lesen …

ZDF-Politbarometer August 2011

Die Turbulenzen an der Aktien- und Währungsfront zeigen Wirkung. Waren in den letzten Monaten noch deutliche Mehrheiten optimistisch, wenn es um die Wirtschaftsaussichten ging, so meinen jetzt nur noch 30 Prozent (Juli: 47 Prozent), dass es mit der deutschen Wirtschaft eher aufwärts geht, 27 Prozent (Juli: 15 Prozent) sehen jetzt eher eine Abwärtsentwicklung und 40 Prozent (Juli: 35 Prozent) glauben, dass sich nicht viel ändern wird. Dabei äußern 52 Prozent, dass sie Angst haben, durch die aktuelle Finanzkrise auch persönlich finanzielle Verluste hinnehmen zu müssen (keine Angst: 43 Prozent). Weiter lesen …

"Neue Richtung" fordert Auflösung des Internationalen Strafgerichtshofes

Die neutralistische Bürgerbewegung "Neue Richtung" kritisiert die Arbeitsweise des Internationalen Strafgerichtshofes (IStGh) in Den Haag und sieht keinen Sinn mehr im Fortbestehen dieser Institution. Beobachtungen der Arbeit des IStGh über mehrere Jahre hinweg haben gezeigt, dass er – entgegen seiner eigenen Darstellung - keine neutrale juristische Instanz zur Verfolgung von weltweiten Akten der Barbarei und Verbrechen gegen die Menschlichkeit ist, sondern klare politische Absichten mit seinen Verurteilungen und Haftbefehlen verfolgt und dabei mit zweierlei Maß misst. Weiter lesen …

Marsflug: Eine Reise ohne Wiederkehr

In 20 Jahren sollen die ersten Menschen den Mars besiedeln. Wie die Zeitschrift P.M. MAGAZIN in ihrer September-Ausgabe (9/11, ab heute im Handel) berichtet, wird es für die Astronauten eine Reise ohne Wiederkehr. Denn der Rote Planet liegt 228 Millionen Kilometer weit weg, und für den Rückweg gibt es bisher noch kein Konzept. Weiter lesen …

Gefahr für Apple-Kunden: Spionage-Software zum Nulltarif

Mit Hilfe von so genannter Forensik-Software können Ermittler von Militär, Geheimdiensten und Polizei schon lange Handys auslesen. So lässt sich beispielsweise erkennen, wo sich ein Verdächtiger zur Tatzeit aufgehalten, mit wem er telefoniert oder SMS ausgetauscht hat. Gefährlich: Mittlerweile kann auch Otto Normalverbraucher voll funktionsfähige Testversionen solcher Spionage-Software kostenlos im Internet herunterladen. Weiter lesen …

Hasselfeldt: Keine Verharmlosung der SED-Diktatur

Am 13. August 2011 jährt sich der Beginn des Mauerbaus zum 50. Mal. Dazu erklärt die Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Gerda Hasselfeldt: "Zum 50. Jahrestag des Mauerbaus erinnert sich die CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag der 28 Jahre, in denen die Berliner Mauer Familien, Freunde und Nachbarn trennte und gedenkt der vielen Opfer, die das Grenzregime gefordert hat. Wir werden der Verklärung und Verharmlosung der SED-Diktatur weiter entschieden entgegenwirken. Die DDR war ein Unrechtsstaat, der den Menschen fundamentale Bürgerrechte versagte." Weiter lesen …

Schlafstörungen sorgen für Beziehungsstress

Wenn Männer gut geschlafen haben, streiten sie sich am nächsten Tag deutlich weniger mit ihrer Frau - und die schläft dadurch in der Folgenacht besser. Nach einem Bericht des Frauen-Lifestylemagazins "Women's Health" haben Wissenschaftler der US-amerikanischen Universität Pittsburg diesen Zusammenhang zwischen gesundem Schlaf und harmonischen Beziehungen in einer groß angelegte Studie festgestellt. Das Problem ist nur, das immer mehr Menschen an Schlafstörungen leiden - und dadurch ihre Beziehung enorm belasten. Weiter lesen …

Online-Speicher mit Sicherheitslücken und Datenschutz-Tücken

Es ist praktisch und teils sogar kostenlos: Bilder, Filme, Musik und Dokumente auf Online-Speichern im Internet sichern. Für viele eine ideale Lösung, um von jedem Ort per PC, Notebook oder Handy auf eigene Dokumente zuzugreifen, Fotos an Freunde weiterzugeben oder um Daten zu sichern. Doch wer den falschen Anbieter wählt, riskiert viel: Unter Umständen können Kriminelle persönliche Daten ausspionieren. COMPUTERBILD zeigt, wo Vorsicht geboten ist. Weiter lesen …

Frauen im Kaufrausch

Dass Einkaufen eine echte weibliche Leidenschaft ist, bestätigt eine aktuelle Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau". Deutlich mehr Frauen als Männer (48,3 versus 28,3 Prozent) geben häufig Geld aus, nur um sich zu belohnen. "Geld ausgeben macht einfach Spaß", behaupten 36,5 Prozent der Damen, aber nur 27,5 Prozent der befragten Männer. Weiter lesen …

Charlotte Rampling im TELE 5-Interview: "Mit Sexszenen rebelliere ich gegen das Älterwerden"

Charlotte Rampling liebt provokante Rollen. "Es macht einfach wahnsinnig Spaß, wilde Frauen zu spielen. Wenn ich besonders gewagte Szenen drehen darf, fühle ich mich erst richtig lebendig", gestand die Schauspielerin im Interview mit dem Fernsehsender TELE 5. "Das führt sogar dazu, dass viele Leute Angst vor mir haben. Dabei bin ich privat ein eher schüchternes, nettes Mädchen." Weiter lesen …

Grünen-Politikerin Künast warnt vor Rot-Rot in Berlin

Die Spitzenkandidatin der Grünen für die Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus, Renate Künast, warnt angesichts neuer Umfragen vor einer Fortsetzung der Hauptstadt-Koalition von SPD und Linken. Nachdem jüngste Umfragen eine rechnerische Mehrheit für das Bündnis von SPD unter dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (aktuell 31 Prozent) und Linken (12 Prozent) ergeben haben, sagte Künast im Gespräch mit der Tageszeitung "Die Welt", nun stelle sich eine neue "Koalitionsfrage: Dass rechnerisch eine Fortsetzung der rot-roten Koalition möglich sein könnte. Damit würde der Mehltau über Berlin weiter bestehen bleiben, und deshalb müssen wir umso kräftiger für einen grünen Wahlerfolg kämpfen." Weiter lesen …

Eltern jedes dritten Neugeborenen sind nicht verheiratet

Immer mehr Kinder werden in Deutschland außerhalb einer Ehe geboren. Der Anteil der außerehelichen Geburten an allen lebend geborenen Kindern hat sich nach Angaben des Statistischen Bundesamts (Destatis) in den letzten 20 Jahren mehr als verdoppelt: Er stieg von 15 % im Jahr 1990 auf rund 33 % im Jahr 2010. Besonders schnell verlief diese Entwicklung Ende der 1990er Jahre, in den letzten Jahren hat sie sich verlangsamt. 2010 stieg der Anteil der außerehelichen Geburten gegenüber dem Vorjahr vergleichsweise geringfügig um 0,5 Prozentpunkte. Weiter lesen …

Börse: Vier europäische Länder verbieten Leerverkäufe

In vier europäischen Ländern haben die Börsenaufsichten vorläufig sogenannte Leerverkäufe verboten und reagieren damit auf die Turbolenzen an den Finanzmärkten. Das teilte die Europäische Börsenaufsichtsbehörde ESMA in Paris mit. Betroffen sind Italien, Frankreich, Spanien und Belgien. Diese vier Länder hätten die entsprechenden Schritte schon angekündigt oder würden das in Kürze tun, hieß es. Weiter lesen …

Nach Ausschreitungen in London: FDP-Politiker fordert Verlegung von Olympia nach Deutschland

Nach den nächtelangen Krawallen und Plünderungen in der britischen Hauptstadt London fordert jetzt der erste Bundestagsabgeordnete, Olympia nach Deutschland zu holen. FDP-Innenexperte Manuel Höferlin sagte der "Bild-Zeitung": "Wenn es bis zum nächsten Jahr in Großbritannien bei dieser Gewalt und den Ausschreitungen bleibt, dann muss ernsthaft darüber nachgedacht werden, ob die Olympischen Spiele nicht in einem anderen Land in Europa stattfinden müssen." Als mögliches Ausweichziel schlägt der liberale Politiker Deutschland vor. Weiter lesen …

Zeitung: Afghanische Justiz lässt Hintermann der Anschläge vom Karfreitag 2010 frei

Afghanische Justizbehörden sollen einen Mann freigelassen haben, der für die Anschläge vom Karfreitag 2010 mitverantwortlich sein soll, bei denen drei deutsche Soldaten getötet wurden. Das berichtet die "Bild-Zeitung". Der Taliban-Kämpfer war zuvor von deutschen Spezialkräften, der so genannten "Task Force 47", aufgespürt und bei einer Geheimoperation festgenommen worden. Weiter lesen …

Zeitung: In CDU wächst Zweifel am Betreuungsgeld

Auch in der CDU wachsen nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Focus" Zweifel am Sinn eines Betreuungsgelds von 150 Euro. Laut Koalitionsvertrag ist es ab 2013 für Eltern geplant, die ihre Kleinkinder daheim erziehen. Der Staat sollte seine begrenzten Mittel "nutzen, um die Qualität in der frühkindlichen Bildung zu steigern", mahnte Sachsens Kultusminister Roland Wöller (CDU). Finanzielle Mittel müssten unabhängig vom Elternhaus beim Kind ankommen. Dies sei am besten durch Investitionen in Einrichtungen zu erreichen. Weiter lesen …

US-Militär verliert Kontakt zu Hyperschall-Flugkörper HTV-2

Das US-Militär hat am Donnerstag während eines Testfluges den Kontakt zu einem Hyperschall-Flugkörper namens Falcon HTV-2 verloren. Das teilte DARPA, die Forschungsabteilung des US-Verteidigungsministeriums mit. Das Fluggerät war zuvor von der Vandenberg Air Force Base in Kalifornien gestartet, um Flugmanöver bei Geschwindigkeiten von vielen tausend Kilometern pro Stunde zu testen. Weiter lesen …

Verteidigungsstaatssekretär will Einsatz von Ex-Soldaten zum Schutz deutscher Schiffe prüfen

Das Verteidigungsministerium findet den Vorschlag prüfenswert, 500 Bundeswehrsoldaten umzuschulen und dann zum Schutz deutscher Schiffe vor Piraten einsetzen. "Grundsätzlich ist das ein interessanter Vorschlag. Der müsste zwischen dem Innen- und dem Verteidigungsministerium abgestimmt und geprüft werden", sagte der im Ministerium zuständige Staatssekretär Thomas Kossendey (CDU) der Tageszeitung "Die Welt". Weiter lesen …

Streit zwischen Eon-Betriebsrat und Konzernführung eskaliert

Angesichts der geplanten Stellenstreichungen bei Deutschlands größtem Energiekonzern Eon eskaliert der Streit zwischen der Konzernführung und dem Betriebsrat. Dass Eon-Vorstandschef Johannes Teyssen betriebsbedingte Kündigungen im Konzern nach wie vor nicht ausschließt, bezeichnete Konzernbetriebsratschef Hans Prüfer im Gespräch mit den Zeitungen der Essener WAZ-Mediengruppe als "Kampfansage". Weiter lesen …

Star-Wars-Währung für Pazifische Insel Niue geplant

Die knapp 2.000 Einwohner der Pazifikinsel Niue dürfen sich über eine neue Währung freuen. Nicht über irgendeine, sondern über eine von der berühmtem Star-Wars-Saga inspirierte, wie der "Sydney Morning Herald" berichtet. Die Münzen im Wert von jeweils zwei neuseeländischen Dollar dürfen jedoch nur von Einwohnern des Inselstaats als Zahlungsmittel benutzt werden. Weiter lesen …

Ökonom fordert Handelsverbot mit Kreditausfallversicherungen

Infolge der Finanzmarktspekulationen gegen Frankreich und Deutschland fordert Gustav Horn, Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK), ein Handelsverbot mit Kreditausfallversicherungen. "Das ist kein produktiver Handel, sondern ein mieses Wettspiel, das schlicht verboten gehört", sagte Horn dem Handelsblatt Online. Denn die einzig rationale Motivation der Anbieter und Nachfrager dieser Versicherungen könne nur deren profitabler Weiterverkauf an Gutgläubige sein. Weiter lesen …

Schuldenkrise: Merkel und Sarkozy vereinbaren Krisengespräch

Angesichts der weiterhin anhaltenden Schuldenkrise im Euro-Raum haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy für die kommende Woche ein Krisengespräch vereinbart. Das teilte das Bundeskanzleramt in Berlin mit. Bei dem Treffen, das am nächsten Dienstag in Paris stattfinden soll, soll es um Vorschläge für eine bessere wirtschaftspolitische Steuerung der Euro-Zone gehen. Weiter lesen …

US-Notrufnummer 911 soll auch Texte, Fotos und Videos annehmen

Die US-Notrufnummer 911 soll in Zukunft auch Texte, Fotos und Videos annehmen. Das berichtet die US-Parlamentszeitung "The Hill". Der Vorsitzende der Federal Communications Commissions (FFC), Julius Genachowski, gab demnach vor kurzem einen Fünf-Stufen-Plan zur Erneuerung des Notrufsytems bekannt. Die FCC hofft damit auf eine schnellere Informationsübertragung bei Notfällen. Weiter lesen …

Union und FDP streiten über Schweizer Steuer-Milliarden

Union und FDP streiten über die Verwendung der zusätzlichen Steuereinnahmen, die aus der Schwarzgeld-Versteuerung in der Schweiz ab 2013 zu erwarten sind. Aus Sicht der FDP erhöht das Abkommen mit der Schweiz die Chancen auf spürbare Steuersenkungen zum 1. Januar 2013. "Das sind Einnahmen, die in der Finanzplanung bisher noch nicht enthalten sind. Sie verbessern die Chancen auf eine echte Steuererleichterung 2013", sagte Birgit Reinemund (FDP), Chefin des Finanzausschusses im Bundestag, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Geißlers "Stuttgart 21"-Kompromiss vor dem Aus

Die Chancen auf eine Verwirklichung des Kompromiss-Vorschlags von "Stuttgart-21"-Schlichter Heiner Geißler sind drastisch gesunken. Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und sein Stellvertreter Nils Schmid (SPD) erklärten, die grün-rote Landesregierung wolle den Vorschlag nur in Übereinstimmung mit den Projektpartnern weiterverfolgen. Weiter lesen …

Texanischer Gouverneur Perry will für US-Präsidentschaft kandidieren

Der derzeitige Gouverneur des US-Bundesstaates Texas, Rick Perry, will für die Republikaner für das Amt des US-Präsidenten bei der Wahl im kommenden Jahr kandidieren. Das berichten übereinstimmend mehrere US-Medien. Perry reiht sich damit in eine Riege von bislang 15 republikanischen Kandidaten ein, darunter prominente Namen wie Newt Gingrich, Ron Paul oder Mitt Romney. Weiter lesen …

WAZ: Schnüffeln für die GEZ

Versprochen war etwas ganz anderes: Mit der Haushaltspauschale wollte die Politik die in der Vergangenheit häufig kritisierte Datensammelwut der GEZ eindämmen. Sie wollte Kosten senken, die Gebühreneintreiber abschaffen, die dem Image der öffentlich-rechtlichen Sender eher schaden. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Bedenkliche Gelassenheit

Dax auf Talfahrt, CDS-Spreads, die herausschießen, und Gold auf Rekordhoch - die Finanzmärkte stehen im Bann der europäischen Schuldenkrise, die immer heftiger um sich greift. Und die deutschen Unternehmen? Nach Ansicht von Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, gibt es keine Anzeichen dafür, dass das, was im Moment an den Börsen geschieht, wirklich unmittelbaren Einfluss auf die Weltkonjunktur hat. Hoffentlich ist das nur eine Momentaufnahme von Wansleben und keine unbekümmerte Gelassenheit, mit der er in die Zukunft blickt. Das wäre bedenklich. Weiter lesen …

Neue OZ: Schwerer Schlag

Da können die Verteidigungspolitiker von SPD und Grünen aber stolz sein: Nach zwei Jahren kommen sie zum Schluss, dass Oberst Klein der Bösewicht und der Luftangriff auf Tanklastzüge völkerrechtswidrig war. So viel Selbstgerechtigkeit hat der Bundestag selten erlebt. Weiter lesen …

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tasse in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Wie in alten Zeiten: Eine Regierung, eine Meinung, ein Befehl (Symbolbild)
Dr. Bodo Schiffmann: Totes Kind durch Maske, Faschisten in der Regierung, Bayern und Notstand in Deutschland!
Dr. Bodo Schiffmann (2020)
Dr. Bodo Schiffmann: Ein weiteres Kind ist möglicherweise am dem Maskengebrauch gestorben - Bitte werdet wach
Das Kartenhaus fällt zusammen... (Symbolbild)
Dr. Bodo Schiffmann: "Wir werden verarscht!"
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Lockdown?!
Steht ein weltweiter Lockdown Ende Oktober fest?
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: Screenshot Video: "Exklusiv-Interview: Gigantische Klage gegen Prof. Christian Drosten & Umfeld." (https://youtu.be/gvB0vuM5bek) / Eigenes Werk
Gigantische Milliarden Klage gegen Prof. Christian Drosten, WHO und Umfeld
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
In Berlin stürzen sich 6-8 Polizisten auf einen harmlosen Mann (Symbolbild)
Weltweite Demonstrationen wegen menschenverachtender Corona-Maßnahmen durch Weltregierung(en)
ClO2 im Blut
Der Chlordioxid Durchbruch in Südamerika
Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi (2020)
Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi: "Corona-Impfstoff ist zum Scheitern verurteilt!"
Angela Merkel und ihr Ideengeber Richard Graf Coudenhove-Kalergi
Die geplante Zerstörung Europas: Angela Merkel und der Coudenhove-Kalergi-Plan