Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Ukraine eröffnet Europas größtes Solarkraftwerk

Ukraine eröffnet Europas größtes Solarkraftwerk

Archivmeldung vom 11.08.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.08.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Kurt Bouda  / pixelio.de
Bild: Kurt Bouda / pixelio.de

Bis zum Ende dieses Jahres soll das neu errichtete Solarkraftwerk auf Krim eine Produktionsrate von 100.000 Megawattstunden Elektrizität pro Jahr erreichen. Mit dieser Rate ist das Kraftwerk das leistungsstärkste Sonnenkraftwerk, das je in der Region erbaut wurde, und eines der grössten weltweit. Man schätzt, dass das Kraftwerk gross genug ist, um den jährlichen Kohlendioxidausstoss der Ukraine um 80.000 Tonnen zu reduzieren.

Das Solarkraftwerk in Okhotnykovo, Krim, ist Teil eines nationalen Projekts für natürliche Energien. Die Staatliche Agentur der Ukraine für Energieeffizienz und Energieeinsparung (SAUEEE) rief das Projekt 2010 ins Leben. Es soll bis zu 2000 MW Strom aus "sauberen" Quellen - Sonne und Wind - produzieren. Ziel der Initiative ist es, Energie mit niedrigen Lieferkosten bereitzustellen und die Umwelt zu schützen. Die SAUEEE hofft, dass der Produktionsanteil der alternativen Energien bis 2015 30% des Energiemarktes der Ukraine ausmachen wird.

Die Anlage in Okhotnykovo wird 80 MW bereitstellen und ist damit das grösste Solarkraftwerk in Europa. Das bislang grösste Kraftwerk befindet sich in Italien und erzeugt 72 MW.

Nach Fertigstellung der verbleibenden zwei von vier Energieproduktionsstrassen wird das Kraftwerk eine Fläche einnehmen, die den Ausmassen von 207 Fussballfeldern entspricht. Es wird rund 20.000 Haushalte mit Ökostrom versorgen.

Kaveh Ertefai, Geschäftsführer der österreichischen Firma "Activ Solar", die für das Projekt zuständig ist, erklärte: "Ein Projekt dieser Grössenordnung bedeutet einen radikalen Umbruch in der Entwicklung der Solarenergie in Europa und festigt die Position der Ukraine als Lieferant von erneuerbaren Energien."

Die Ukraine finanziert ihre Energiespar-Projekte über die Einnahmen der Regierung aus dem Verkauf von CO2-Emissionsquoten nach dem Kyoto-Protokoll. 2009 verkaufte die Ukraine ihre CO2-Emissionsquote an Japan und erhielt dafür fast 400 Millionen US-Dollar.

Die Menge an Sonneinstrahlung in der Ukraine liegt bei bis zu 800 bis 1450 W/msquared pro Jahr und bietet damit einen grossen potentiellen Markt für Solarenergieprojekte. Im Jahr 2009 war die Ukraine der zwölftgrösste Energiemarkt der Welt, mit einer installierten Leistung von 54 GW. Die Ukraine exportiert ihre Energieüberschüsse nach Ungarn, Moldawien, Polen, Rumänien, Russland und die Slowakei.

Quelle: Worldwide NewsUkraine (ots)

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wange in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige