Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

8. August 2011 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2011

Fluglotsenstreik: DFS kündigt Einschränkungen im Luftraum an

Nach der Steikankündigung der Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) hat die Arbeitgeberseite am Montagabend Einschränkungen im Luftraum angekündigt. Wie die Deutsche Flugsicherung (DFS) mitteilte, würden im Streikfall in ihrem Zuständigkeitsbereich innerhalb der Fluginformationsgebiete (FIR) Bremen, Langen und München, der Rhein UIR sowie an den Flughäfen Bremen, Hamburg, Hannover, Berlin/Schönefeld, Berlin-Tegel, Erfurt, Dresden, Leipzig/Halle, Münster/Osnabrück, Düsseldorf, Köln/Bonn, Saarbrücken, Frankfurt Main, Stuttgart, München und Nürnberg keine Flugverkehrskontrollfreigaben erteilt. Weiter lesen …

DAX schließt mit kräftigen Verlusten unter 6.000-Punkte-Marke

Der DAX hat den elektronischen Handel in Frankfurt am Main am Montag mit kräftigen Verlusten beendet. Zum Ende des Xetra-Handels wurde der DAX mit 5.921,46 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 5,05 Prozent im Vergleich zum Vortag. Die Anteilsscheine der Deutschen Telekom, der Munich Re und der Allianz waren am oberen Ende der Kursliste zu finden. Die stärksten Verluste mussten die Aktien von K+S, BMW und ThyssenKrupp hinnehmen. Weiter lesen …

Planungsunternehmen ziehen sich von der Bahn zurück

"Die Bahn wird als Auftraggeber offensichtlich zunehmend unattraktiv", schildert VBI-Vorstandsmitglied Dipl.-Ing. Heinrich Best seine Eindrücke aus den Verkehrsfachgremien des VBI. Die Berichte der Mitgliedsunternehmen, die maßgeblich Planungsaufgaben für die DB AG übernehmen, zeigen, dass diese ihr Geschäft umstellen. "Die Entwicklung ist dramatisch, kommt aber nicht unerwartet", erläutert Best, der im VBI-Vorstand das Verkehrsressort betreut: "In unseren Gesprächen mit der Bahn ist uns deutlich gemacht worden, dass die DB AG den Umgang mit den Planern noch weiter verschärft." Weiter lesen …

Deutsche ab 50 schauen fünf Stunden am Tag fern

Fernsehzuschauer ab 50 Jahren schalten pro Tag über eineinhalb Stunden länger ein als 14- bis 49-Jährige. Dies ist das Ergebnis einer media control Sehdauer-Auswertung für den Zeitraum Januar bis Juli 2011. So kommen ältere TV-Fans hierzulande auf insgesamt 297 Minuten täglichen Fernsehkonsum, was umgerechnet 4 Stunden und 57 Minuten entspricht. Werberelevante schauen dagegen nur 193 Minuten fern (3 Stunden und 13 Minuten) Weiter lesen …

Syrien: Bundesregierung fordert von Assad Reformen oder Rücktritt

Wegen der anhaltenden Gewalt des syrischen Militärs gegen das eigene Volk hat die Bundesregierung Präsident Baschar al-Assad aufgefordert, Reformen durchzuführen oder zurückzutreten. "Sollte sich Präsident Assad fortwährend dem Dialog mit der syrischen Bevölkerung verweigern und weiterhin auf Gewaltanwendung setzen, gibt er seine Legitimation auf, die Geschicke seines Landes weiter zu lenken", sagte der Stellvertretende Regierungssprecher Christoph Steegmans. Weiter lesen …

Verschlumpfte Kino-Charts

Klein trifft Groß: Für ihr erstes 3D-Abenteuer verlassen "Die Schlümpfe" versehentlich das heimische Dorf – und landen ausgerechnet in der Mega-City New York. Immer auf der Hut vor ihrem Erzfeind Gargamel, suchen die blauen Winzlinge verzweifelt nach einem Weg zurück. Nach vorläufigen Angaben rund 536.000 Kinobesucher begleiteten Papa Schlumpf & Co. am Startwochenende bei ihrem Kulturschock. Das bedeutet Platz eins der media control Kino-Charts. Weiter lesen …

Jedes fünfte Kind wird mit dem Auto zur Schule gebracht

Morgens die Nachbarskinder an der Straßenecke treffen und dann gemeinsam zur Schule gehen - bei Wind und Wetter. Das war einmal. Die Realität heute: Am Lenkrad des Familien-Vans gehetzte Mütter oder Väter, die ihre Sprösslinge pünktlich um acht Uhr bei der Schule abliefern müssen. Dauerstau vor Grundschultoren, gestresste Kinder, die mit Ranzen und Turnbeutel bepackt aus den Autos klettern. Diesen Trend zum "Taxi Mama" bestätigt auch eine Elternumfrage des Forsa-Instituts im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK). Demnach wird jedes fünfte Grundschulkind mit dem Auto in die Schule kutschiert. Weiter lesen …

Deutsche Flugsicherung zieht nach erneuter Streikankündigung vor Gericht

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) will mit einer einstweiligen Verfügung gegen die erneute Streikankündigung der Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) vorgehen. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, wurde ein entsprechender Eilantrag zur Verhinderung des Streiks beim Arbeitsgericht Frankfurt am Main eingereicht. Die Verhandlung dazu wird voraussichtlich noch am Montag stattfinden. Nach Überzeugung der DFS sind verschiedene Tarifforderungen weiterhin rechtswidrig, weil sie dem Gleichbehandlungsgrundsatz und Diskriminierungsverbot widersprechen. Weiter lesen …

Europäische Zentralbank kauft Staatsanleihen

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat im Kampf gegen eine Panik an den Märkten Staatsanleihen gekauft. Händlern zufolge hat die EZB dadurch zur Beruhigung an den Kapitalmärkten beigetragen. Es handelt sich dabei um Ankäufe von italienischen und spanischen Anleihen, wobei die Papiere eine Laufzeit von fünf Jahren besitzen. Die Renditen entsprechender italienischer Bonds fielen um 65 Basispunkte auf 4,85 Prozent. Weiter lesen …

BUND-Flussstudie: Deutsche Flüsse schwer geschädigt

Neun Jahre nach der Überschwemmungskatastrophe an Elbe und Donau vom August 2002 hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) die Bundesregierung aufgefordert, ihre Koalitionsvereinbarung endlich umzusetzen und für einen verbesserten Hochwasser- und Naturschutz an den deutschen Flüssen zu sorgen. Der Umweltverband kommt in einer heute veröffentlichten Studie mit dem Titel "BUND-Vision für Flusslandschaften in Deutschland" zu dem Ergebnis, dass ein Großteil der Flüsse durch Landwirtschaft, Industrie und Schifffahrt ökologisch schwer geschädigt ist. Weiter lesen …

ADAC-Stauprognose für das Wochenende 12. bis 15. August

Jetzt droht laut ADAC Stillstand vor allem auf den Rückreisespuren der Autobahnen. Denn in sechs Bundesländern sowie in einigen skandinavischen Ländern enden die Sommerferien. Allerdings geht es auch für die Urlauber, die jetzt erst in den Urlaub starten, nur schleppend voran. Zudem beschert der Feiertag Maria Himmelfahrt am Montag den Bayern und Saarländern ein verlängertes Wochenende. Weiter lesen …

Entwicklungsminister Niebel gegen militärische Schutzkomponente am Horn von Afrika

Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) hat sich gegen eine zusätzliche militärische Schutzkomponente am Horn von Afrika ausgesprochen. Im Interview mit dem "Spiegel" sagte er: "Es gibt die Operation Atalanta, am Horn von Afrika. Darüber hinaus sollte man nicht über militärische Optionen fabulieren." Vielmehr solle man den politischen Dialog suchen, damit die Güter tatsächlich bei den Menschen ankommen. Weiter lesen …

Deutsche zahlen eine Milliarde Euro pro Jahr zu viel für Bestattungen

Pro Bestattung werden laut einer aktuellen Erhebung von Bestattungen.de in Deutschland im Schnitt ca. 1.200,- Euro zu viel gezahlt. Bei über 860.000 erwarteten Bestattungen in 2011 geben Angehörige so über eine Milliarde Euro pro Jahr zu viel aus. Bestattungen.de hat in 15 deutschen Städten die Preise von über 200 lokalen Bestattern analysiert und dabei unverhandelte mit verhandelten Preisen verglichen. Weiter lesen …

Warum ist Sport für Jugendliche gesund? Neue Studie betont die Stärkung von Gesundheitsressourcen

"Wer Sport treibt, ist seltener krank", lautet eine verbreitete Überzeugung. Denn körperlich aktive Erwachsene leiden nachweislich seltener an Herz- oder Gefäßerkrankungen. Aber wie verhält es sich bei Jugendlichen? Ein Forschungsteam um Prof. Dr. Walter Brehm und PD Dr. Susanne Tittlbach an der Universität Bayreuth sowie Prof. Dr. Ralf Sygusch an der Universität Jena hat jetzt gezeigt, dass körperliche Ausdauer und Kraft sowie die selbst eingeschätzte Fitness erheblich steigen, wenn Jugendliche häufiger Sport treiben. Schwach ausgeprägt ist hingegen der Zusammenhang zwischen gesundheitlichen Defiziten, unter denen Jugendliche leiden, und dem Grad ihrer sportlichen Aktivität. Weiter lesen …

BND-Akten: Westen war vorab über den Mauerbau informiert

Die Regierungen in Washington und London sind vorab von der sowjetischen Regierung über den Bau der Berliner Mauer informiert worden. Das geht aus neuen Akten hervor, die der Bundesnachrichtendienst (BND) jetzt an das Bundesarchiv in Koblenz abgegeben hat. Demnach berichtete der Geheimdienst über eine Sitzung des Kabinetts vom 17. August, in der die Ministerrunde mit dieser Erkenntnis konfrontiert wurde. Sie vereinbarten darüber "strengste Geheimhaltung", das Ministertreffen wurde auch nicht in die offiziellen Kabinettsprotokolle aufgenommen und blieb bis heute unbekannt. Weiter lesen …

Lieber kurz als gar nicht

Für viele Deutsche ist eine Kurzreise die einzige Möglichkeit, überhaupt Urlaub zu machen. So lautet das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau". Für 28,8 Prozent der Befragten, die mindestens einmal jährlich eine weniger als fünftägige Reise unternehmen, sind längere Ausflüge einfach zu teuer. Weiter lesen …

Hirndoping unter falschen Vorstellungen

Mit Medikamenten gegen depressive Verstimmungen, Angst und Nervosität versuchen nicht wenige gesunde Menschen ihre Leistungen in Schule, Beruf oder Freizeit zu steigern. "Dass diese Präparate nicht bei jedem gleich wirken und überdies verschiedene unerwünschte Nebenwirkungen haben können, wird dabei ausgeblendet", warnt Dr. Anne Eckhardt vom Zentrum für Technologiefolgenabschätzung in Bern (Schweiz) in der "Apotheken Umschau". Weiter lesen …

Magazin: Gegenwartsschriftsteller brauchen juristische Beratung

Nach Ansicht von Autor Maik Brüggemeyer brauchen Schriftsteller juristischen Beistand. "Als Schriftsteller, der über die Gegenwart schreibt, kommt man in Deutschland ohne Anwalt nicht mehr aus", sagte Brüggemeyer dem Nachrichtenmagazin "Focus". Vergangene Woche sollte sein erster Roman "Das Da-Da-Da-Sein" im Berliner Aufbau Verlag erscheinen. Doch in letzter Sekunde stoppte der Verlag die Auslieferung, nachdem eine einstweilige Verfügung gegen das Buch angedroht worden war. Weiter lesen …

Wirtschaftsexperte warnt vor Folgen weiterer USA-Rating-Abstufungen

Wirtschaftsprofessor Klaus Zimmermann hat vor weiteren Rating-Abstufungen der USA und den möglichen Folgen gewarnt. "Die Entscheidung der Ratingagentur Standard & Poor`s, die Bonität der USA erstmals um eine Stufe auf `AA+` herabzusetzen, ist ein dramatischer Weckruf, dass die USA ihre seit Jahren verschleppten strukturellen Haushaltsprobleme endlich nachhaltig angehen müssen", schrieb Zimmermann in der Onlineausgabe des "Handelsblattes". Weiter lesen …

Modelagentur-Chef hält "Topmodel"-Show für "Quatsch"

Der Hamburger Modelagentur-Chef Ted Linow kritisiert Heidi Klums ProSieben-Show "Germany’s Next Topmodel": "Wer wirklich Model werden will, geht nicht zu ,Germany’s Next Topmodel`. Dort machen die Mädchen ein bisschen Werbung und werden ansonsten auf roten Teppichen als Staffage verheizt", so Linow zum Nachrichten-Magazin "Der Spiegel". Weiter lesen …

NGG-Chef Möllenberg: Schwarzarbeit in jedem dritten Gastronomiebetrieb

Schwarzarbeit ist in der Gastronomie nach Angaben der zuständigen Gewerkschaft NGG weit verbreitet. In jedem dritten Gastronomiebetrieb seien in diesem Sommer bei Schwerpunktkontrollen der der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls Verstöße festgestellt worden, sagte NGG-Chef Franz-Josef Möllenberg der "Welt". "Die verniedlichend ,Minijobs` genannte geringfügige Beschäftigung trägt zur Grauzone in der Gastronomie bei", kritisierte der Chef der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten weiter. Möllenberg forderte ein Eingreifen von Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU). Weiter lesen …

"Spiegel": Stellenstreichungen bei Media-Saturn längst vollzogen

Bei Media-Saturn wird es den angekündigten Jobabbau in der geplanten Form nicht geben. Der überraschende Grund: Die rund 3.000 Stellen, die die Geschäftsführung von Europas führendem Elektronikhändler aus Kostengründen bis Ende des Jahres streichen wollte, sind längst abgebaut. Das verlautete aus Unternehmenskreisen, wie der "Spiegel" meldet. Warum die Geschäftsführung vor zwei Wochen dennoch radikale Stellenstreichungen für die Zukunft ankündigte, ist unklar. Weiter lesen …

„Remote Viewing“ - Fernwahrnehmung im Dienste der Wirtschaft

In der Reihe „Ihr Thema“ stellt der Unternehmer Dr. h.c. Raik Fischer, Gründer und Leiter des in London ansässigen „Remote Viewing Institutes“ dar, wie Fernwahrnehmung im Bereich der Unternehmensberatung erfolgreich eingesetzt werden kann. Die Technik des „Remote Viewing“ (zu deutsch: „Fernwahrnehmung“) geht auf die Bestrebungen amerikanischer Geheimdienste in der Zeit des „Kalten Krieges“ zurück, über große Distanzen die als Feinde eingestuften Mächte und ihre militärischen Potenziale auf rein geistige Art auszuspionieren. Weiter lesen …

Innenminister Friedrich fordert Ende der Anonymität im Internet

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat anlässlich der Anschläge in Norwegen ein Ende der Anonymität im Internet gefordert. "Politisch motivierte Täter wie Breivik finden heute vor allem im Internet jede Menge radikalisierter, undifferenzierter Thesen, sie können sich dort von Blog zu Blog hangeln und bewegen sich nur noch in dieser geistigen Sauce", sagte Friedrich dem "Spiegel". Weiter lesen …

Koalitionsstreit über Pkw-Maut verschärft sich

Der Koalitionsstreit über die Einführung einer Pkw-Maut verschärft sich. Es sei "hinderlich für die Zusammenarbeit, wenn sich die CSU bei ihrer Maut-Quengelei nicht von der Kanzlerin und nicht vom eigenen Fraktionsvorsitzenden im Bundestag beeindrucken" lasse, sagte FDP-Generalsekretär Christian Lindner dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

Umfrage: Bedeutung Europas schwindet im Wettkampf mit Asien um globale Vorherrschaft

Deutsche Eliten prophezeien eine schwindende Bedeutung Europas im Wettkampf mit Asien um die globale Vorherrschaft. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Bezug auf eine Umfrage der Körber Stiftung/Emnid unter mehr als 400 führenden Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, darunter 62 Bundestagabgeordnete. Der Studie zufolge würden den Westen künftig insbesondere mit China stärkere sicherheitspolitische Konflikte erwarten. 62 Prozent der Befragten sehen das Land eher als Rivalen, denn als Partner. Weiter lesen …

Bundesgesundheitsminister Bahr bekommt Druck wegen Reform der Pflegeversicherung

Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) gerät wegen der in der Koalition umstrittenen Pflegeversicherung immer stärker unter Druck. Der Präsident des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste, Bernd Meurer, sagte dem Nachrichtenmagazin "Focus": Ohne Reform drohe Deutschland der Pflegenotstand. "Bereits heute kommt auf drei unbesetzte Stellen in der Altenpflege nur eine arbeitsuchende Altenpflegefachkraft." Bis 2020 würden allein in der Altenpflege noch mindestens 220.000 zusätzliche Pflegekräfte benötigt. Weiter lesen …

KTM feiert auf dem Schleizer Dreieck mit Matej Smrz und Martin Bauer Doppelerfolg in der IDM SUPERBIKE

KTM hat auf dem Schleizer Dreieck einen Doppelerfolg gefeiert. Am Sonntag (7. August) gingen die Siege an Matej Smrz aus der Tschechischen Republik und Martin Bauer aus Österreich. 32.500 Zuschauer sahen auf der Naturrennstrecke zwei Läufe der IDM SUPERBIKE, wie sie unterschiedlicher nicht hätten sein können: Der erste Lauf wurde als Regenrennen gestartet, doch trocknete die Strecke ab und Smrz holte sich den Sieg vor dem Australier Damian Cudlin (BMW) und Markenkollege Bauer. Das zweite Rennen fand unter besten Motorsport-Bedingungen statt, dieses Mal hieß der Sieger Bauer - vor Cudlin und Karl Muggeridge (Honda). Weiter lesen …

Erhöhung der Tabaksteuer offenbar wirkungslos

Die Erhöhung der Tabaksteuer hat kaum positive Effekte. Das ist der Tenor eines internen Lagebildes der Zollfahndung zum Zigarettenschmuggel, wie der "Spiegel" berichtet. Danach werde auch die jüngste Preiserhöhung in diesem Frühjahr lediglich dazu beitragen, die kriminellen Einnahmen der Schmuggler zu erhöhen und die zu versteuernden Gewinne der Zigarettenindustrie weiter zu reduzieren. Höhere Steuern, so heißt es in dem Papier, verbänden Raucher "nicht mit gesundheitspolitischen oder fiskalischen Gründen", ondern sie würden sich "noch bewusster entscheiden, auf illegale Zigaretten umzusteigen". Weiter lesen …

Ehemaliger US-Notenbankchef Greenspan erwartet negative Reaktionen nach US-Herabstufung

Der ehemalige US-Notenbankchef Alan Greenspan erwartet am Montag negative Marktreaktionen nach der Herabstufung der USA durch die Ratingagentur Standard & Poor`s (S&P). Dem US-Fernsehsender "CNN" sagte Greenspan, dass die Märkte Zeit benötigen werden, um die Talsohle zu durchschreiten. Er sagte überdies, dass er keine Risiken erkennen könne, die dagegen sprächen, in die USA zu investieren. Daran ändere auch die Herabstufung durch S&P nichts, so Greenspan. Weiter lesen …

Jelpke: Video-Asylanhörungen - kalte Effizienz statt Sensibilität

"Die Bundesregierung hat damit begonnen, Asylbewerber einem kalten, unpersönlichen Anhörungsverfahren per Videokamera auszusetzen. Damit untergräbt sie die gebotene Sensibilität solcher Anhörungen und gefährdet den Schutz der Antragsteller", erklärt die innenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Ulla Jelpke, zur Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion. Weiter lesen …

CSU-Chef Seehofer kritisiert Unions-Fraktionschef Kauder scharf

Der CSU-Parteivorsitzende Horst Seehofer hat den Unions-Fraktionsvorsitzenden Volker Kauder scharf kritisiert. Wie Seehofer im "Bericht aus Berlin" (ARD-Sommerinterview) am Sonntag erklärte, erwarte er, dass im Herbst über die Einführung einer Pkw-Maut geredet werde. Dieser Forderung hatte Kauder für die laufende Legislaturperiode eine Absage erteilt. Seehofer kritisierte, dass "so wie Herr Kauder darauf geantwortet hat", in Deutschland keine Politik zu betreiben sei. Weiter lesen …

Riesenradfonds bringt Deutsche Bank in juristische Schwierigkeiten

Der gescheiterte Riesenradfonds Global View bringt die Deutsche Bank nun auch vor der Justiz in Schwierigkeiten. Das Landgericht Heilbronn hat Ende Juli einem Zeichner des Fonds 20.000 Euro Schadensersatz zugesprochen, wie der "Spiegel" meldet. Die 6. Zivilkammer hielt es für erwiesen, dass die Deutsche Bank dem Anleger große Risiken des Investments verschwiegen habe – wohl wider besseres Wissen. Insgesamt hatten Kunden mehr als 200 Millionen Euro in den Fonds eingezahlt, der Riesenräder in verschiedenen Metropolen, darunter Berlin und Peking, finanzieren sollte. Weiter lesen …

US-Finanzminister Geithner möchte im Amt bleiben

US-Finanzminister Timothy Geithner hat Präsident Barack Obama am Sonntag mitgeteilt, dass er in seinem Amt bleiben möchte. Dies geht aus einer vom US-Finanzministerium veröffentlichten Erklärung hervor. In dieser wird erklärt, dass Geithner Obama am Sonntag über seine Entscheidung, in der US-Regierung zu verbleiben, informiert habe. Geithner ist der letzte verbliebene hohe Beamte aus dem ursprünglichen Wirtschaftsteam von Obama. Weiter lesen …

SPD-Spitze rechnet mit Scheitern ihrer Parteireform-Pläne

Die SPD-Spitze stellt sich darauf ein, mit einem wichtigen Teil ihrer Pläne für eine Parteireform zu scheitern. Dabei geht es um die von Parteichef Sigmar Gabriel und Generalsekretärin Andrea Nahles angestrebte Beteiligung von Nichtmitgliedern an Kandidatenwahlen für öffentliche Ämter – und zwar vom Landrats- bis zum Kanzlerkandidaten. Das meldet der "Spiegel". Dagegen gibt es innerhalb der SPD erbitterten Widerstand, mehrere Landeschefs haben bereits ihr Veto angekündigt. Weiter lesen …

Souveräner Schwede - Ekström mit Start-Ziel-Sieg am Nürburgring

Ein guter Start, ein fehlerfreies Rennen und zwei schnelle Boxenstopps. Besser hätte es für den Schweden Mattias Ekström beim sechsten DTM-Lauf des Jahres auf dem Nürburgring nicht laufen können. Der Audi-Pilot feierte nach 49 Runden einen souveränen Start-Ziel-Sieg. Für den DTM-Champion der Jahre 2004 und 2007 ist es bereits der 15. Sieg seiner Karriere in der populärsten internationalen Tourenwagenserie. Ekström nach dem Rennen: "Das war heute fantastisch. Ich genieße den Sieg mehr als alle anderen davor. 15 Monate musste ich auf diesen Erfolg warten, mir kam es aber wie 50 Monate vor. Das geht einem dann schon wirklich auf die Nerven." Weiter lesen …

Norwegen-Attentäter: Geld für Anschläge angeblich aus Kreditkartenbetrug

Die Polizei in Oslo geht davon aus, dass Attentäter Anders B. das Geld für seine Anschläge allein aus Kreditkartenbetrug gewann. Dies meldet der "Spiegel". Es sei zweifelhaft, "dass B. überhaupt jemals einen nennenswerten Aktiengewinn erwirtschaftet hat", fand Kjell-Ola Kleiven, ein Finanzexperte der Risk Information Group, im Auftrag der norwegischen Polizei heraus. Weiter lesen …

Ehemaliger deutscher Libyen-Botschafter wird nach Afghanistan versetzt

Der ehemalige deutsche Botschafter in Libyen, Matthias Meyer, soll nach Afghanistan versetzt werden. Der 59-Jährige wird jedoch nicht Botschafter in Kabul, sondern Leiter der Außenstelle in Masar-i-Scharif, wie "Bild am Sonntag" aus Regierungskreisen erfuhr. Der "Dienstsitz" befindet sich auf dem Gelände des größten Bundeswehr-Stützpunkts in Afghanistan. In einem der vielen Container des Camps soll er für ein Jahr seinen Dienst ausüben und an den Botschafter in Kabul berichten. Weiter lesen …

Deutsche-Bank-Chefvolkswirt rechnet mit weiteren Kurseinbrüchen an den Börsen

Der Chefvolkswirt der Deutschen Bank, Tom Mayer, rechnet nach der Herabstufung der Bonitätsnote der USA durch die Ratingagentur Standard & Poor`s mit weiteren Kurseinbrüchen an den Börsen. Mayer sagte "Bild am Sonntag": "Schlechte Nachrichten sind immer unangenehm für Märkte." Er rechne zwar nicht mit einem weltweiten Börsencrash, aber: "Es könnte Verluste geben." Der Ökonom hält außerdem einen Anstieg der Inflation in Deutschland durch die Politik der Zentralbanken für möglich: "Die Zentralbanken werden eine höhere Inflation nicht nur tolerieren, sondern sogar im Namen der Finanzstabilität herbeiführen." Weiter lesen …

"Spiegel": Kriminalfall "Peggy" wird neu aufgerollt

Der Fall der seit 2001 spurlos verschwundenen Peggy K. aus Lichtenberg in Oberfranken könnte schon bald neu aufgerollt werden. Überraschend hat das Landgericht Bayreuth nun dem wegen Mordes verurteilten Ulvi K. den Frankfurter Rechtsanwalt Michael Euler als Pflichtverteidiger für ein Wiederaufnahmeverfahren beigeordnet, meldet der "Spiegel". Strafrechtler werten dies als Indiz dafür, dass das Gericht hinreichende Erfolgsaussichten für eine Wiederaufnahme sieht. Euler strebt in Bayreuth eine neue Verhandlung des Mordfalles an. Weiter lesen …

Familienforscher fordert Umbau des Bildungssystems

Angesichts der deutlich sinkenden Kinderzahl in Deutschland fordert der Familienforscher Wassilios Fthenakis einen schnellen und massiven Umbau des Bildungssystems. Kindern müssten langfristig nicht nur "intellektuelle, sondern auch familiäre Qualifikationen" im Unterricht vermittelt werden, sagte der Pädagoge dem Nachrichtenmagazin "Focus". Weiter lesen …

DFB-Pokal: BVB und Bayern im Losglück

Der Titelverteidiger Schalke 04 trifft in der zweiten Runde des DFB-Pokals auf den Zweitligisten Karlsruher SC, Bayern München muss in Runde zwei, die am 25. und 26. Oktober ausgetragen wird, gegen den Zweitligisten FC Ingolstadt antreten. Das ergab die Auslosung durch Torwart-Trainer Andreas Köpke und Model Sara Nuru am Samstagabend im Rahmen einer Sky-Sportsendung. Weiter lesen …

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mutti in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Wie in alten Zeiten: Eine Regierung, eine Meinung, ein Befehl (Symbolbild)
Dr. Bodo Schiffmann: Totes Kind durch Maske, Faschisten in der Regierung, Bayern und Notstand in Deutschland!
Dr. Bodo Schiffmann (2020)
Dr. Bodo Schiffmann: Ein weiteres Kind ist möglicherweise am dem Maskengebrauch gestorben - Bitte werdet wach
Das Kartenhaus fällt zusammen... (Symbolbild)
Dr. Bodo Schiffmann: "Wir werden verarscht!"
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Lockdown?!
Steht ein weltweiter Lockdown Ende Oktober fest?
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: Screenshot Video: "Exklusiv-Interview: Gigantische Klage gegen Prof. Christian Drosten & Umfeld." (https://youtu.be/gvB0vuM5bek) / Eigenes Werk
Gigantische Milliarden Klage gegen Prof. Christian Drosten, WHO und Umfeld
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
In Berlin stürzen sich 6-8 Polizisten auf einen harmlosen Mann (Symbolbild)
Weltweite Demonstrationen wegen menschenverachtender Corona-Maßnahmen durch Weltregierung(en)
ClO2 im Blut
Der Chlordioxid Durchbruch in Südamerika
Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi (2020)
Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi: "Corona-Impfstoff ist zum Scheitern verurteilt!"
Angela Merkel und ihr Ideengeber Richard Graf Coudenhove-Kalergi
Die geplante Zerstörung Europas: Angela Merkel und der Coudenhove-Kalergi-Plan