Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

4. November 2020 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2020

Lottozahlen vom Mittwoch (04.11.2020)

In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 2, 7, 17, 32, 43, 45, die Superzahl ist die 9. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 1947354. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 077536 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

Massiver Wahlbetrug in den USA

Nach der Schließung der Wahllokale in den USA und den ersten Auszählungsergebnissen zeichnete sich ein klarer und praktisch nicht einholbarer Wahlsieg für Donald Trump ab. Dieser verkündete vor wenigen Stunden seinen Wahlsieg in einer Pressekonferenz. Allerdings zeigen sich viele offenkundige Wahlmanipulationen, die Trump beim obersten Gericht der USA zur Anzeige bringen will. Auf Twitter sprach er unter anderem davon, daß Wahlstimmen nach Schließung der Wahllokale auftauchten. Weiter lesen …

FDP: Endlich Staatsleistungen für Kirchen ablösen

Die FDP fordert vor einer entsprechenden Debatte an diesem Donnerstag im Bundestag, endlich die Staatsleistungen für Kirchen abzulösen. Gegenüber der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ) erklärte der religionspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Benjamin Strasser: "Ich habe die Hoffnung und Erwartung, dass CDU/CSU und SPD als Regierungsfraktionen jetzt nicht auf die Bremse treten, sondern dem Gesetzentwurf von FDP, Linken und Grünen zustimmen." Weiter lesen …

Dortmund: Katze steckt in Kamin fest

Heute Vormittag fanden Anwohner auf dem Kamin ihres Hauses eine jammernde Katze vor. Alle Versuche, sie zum Verlassen ihres luftigen Platzes zu bewegen, schlugen fehl. Gegen 9:25 Uhr baten die Anwohner die Feuerwehr um Hilfe. Die Einsatzleitstelle entsandte daraufhin eine Drehleiter zu der Straße Am Winterberg in Hörde. Weiter lesen …

Union: Familienleistungen können bald per Mausklick in einem Rutsch beantragt werden

Am heutigen Mittwoch wird der Deutsche Bundestag in 2. und 3. Lesung voraussichtlich das Gesetz zur Digitalisierung von Verwaltungsverfahren bei der Gewährung von Familienleistungen beschließen. Dazu erklären der innenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Mathias Middelberg, und der familienpolitische Sprecher Marcus Weinberg folgendes. Weiter lesen …

Studie: Deutschlands Spitzenathleten fehlen rund 6 Mio. Euro Corona-bedingt in 2020

Die Corona-Pandemie hat für die von der Deutschen Sporthilfe geförderten Nachwuchs- und Spitzensportler finanziell schmerzhafte Auswirkungen. Eine Studie der Deutschen Sporthochschule Köln im Auftrag der Deutschen Sporthilfe und des Bundesinstituts für Sportwissenschaft, in Kooperation mit Athleten Deutschland und dem DOSB, zeigt dies nun erstmals im Detail. Weiter lesen …

BBL-Auftakt als Free TV-Angebot - ALBA und FC Bayern erst in der EuroLeague, dann in der Bundesliga live bei MagentaSport

Die easyCredit Basketball-Bundesliga eröffnet am Freitag ab 20.15 Uhr live die neue Spielzeit bei MagentaSport. Zum Liga-Auftakt trifft Vize-Meister MHP Riesen Ludwigsburg auf die Pokal-Überraschung BG Göttingen. Die Partie wird als Free TV-Angebot auf allen MagentaSport-Plattformen sowie auf #DABEI, dem kostenlosen linearen TV-Kanal bei MagentaTV, live ausgestrahlt. Weiter lesen …

Brillen müssen wieder Kassenleistung werden

Anlässlich der heutigen Anhörung des Ausschusses für Gesundheit des Deutschen Bundestages zur Frage der Übernahme der Kosten für Sehhilfen durch die Gesetzliche Krankenversicherung macht SoVD-Präsident Adolf Bauer deutlich: "Die solidarische Krankenversicherung besteht seit über 130 Jahren." Weiter lesen …

Umfrage: Studierende kommen im Corona-Semester gut klar - leiden aber unter fehlenden Sozialkontakten

Als die Hochschulen in Deutschland im Frühjahr wegen der Pandemie fast vollständig auf ein Digital-Semester umgestellt haben, bewältigten die Studierenden diese Umstellung überwiegend gut. Das belegt jetzt eine Studie des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung, deren Ergebnisse der Wochenzeitung DIE ZEIT exklusiv vorliegen- Weiter lesen …

Großrazzia wegen Kinderpornografie in vier Bundesländern

Die Behörden in insgesamt vier Bundesländern sind am Mittwoch im Rahmen eines Großeinsatzes wegen des Verdachts des Besitzes und der Verbreitung von Kinderpornografie gegen mehrere Verdächtige vorgegangen. In Berlin, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein wurden ab 6 Uhr insgesamt 15 Wohnungen durchsucht, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Berlin mit. Weiter lesen …

RWI-Chef erwartet nach US-Wahl Fortsetzung des Handelsstreits und Konjunkturprogramm

Der frühere Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt, erwartet unabhängig vom Ausgang der US-Wahl eine Fortsetzung des Handelsstreits. "Beide Kandidaten wollen US-Interessen international durchsetzen. Bei einem Wahlsieg Bidens würden die bestehenden Handelskonflikte daher nicht beigelegt werden", sagte Schmidt der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Röttgen zu US-Wahl: "Es kann jetzt zu Gewalt kommen"

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages, Norbert Röttgen (CDU), hat vor dem Hintergrund eines als extrem eng erwarteten Ausganges der Präsidentenwahl in den USA Unruhen nicht ausgeschlossen und vor einer juristischen Schlammschlacht gewarnt. Röttgen sagte der Düsseldorfer "Rheinischen Post" und dem Bonner "General-Anzeiger". "Ich fürchte, dass den USA jetzt eine Auseinandersetzung in mehreren Akten droht." Weiter lesen …

Preise für Benzin und Diesel gehen weiter zurück: Auch Preisdifferenz beider Kraftstoffe verringert sich

Die Spritpreise gehen zurück, wie der ADAC ermittelt. Super E10 verändert sich im Vergleich zur Vorwoche um 2,8 Cent und fällt im Bundesschnitt auf 1,178 Euro je Liter. Auch beim Diesel ist ein Rückgang zu verzeichnen: An den Zapfsäulen sinkt der Preis für einen Liter im Wochenvergleich um 1,2 Cent und liegt im Schnitt bei 1,025 Euro. Weiter lesen …

Antisemitismus-Beauftragter warnt vor Spaltung der Gesellschaft

Der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, hat nach dem Terroranschlag in Wien vor einer Spaltung der Gesellschaft gewarnt. "Der mutmaßlich islamistische Angriff von Wien macht mich sehr betroffen. Denn er richtet sich gegen uns alle, gegen die freiheitliche Lebensweise und die demokratische Grundordnung", sagte Klein der Wochenzeitung "Die Zeit". Weiter lesen …

Gaming-Wirtschaft boomt: Next-Gen-Konsolen ausverkauft

Mit dem Blick in Richtung Weihnachtsgeschäft haben die Vorverkäufe der Next-Gen-Konsolen endlich begonnen. Von Microsoft erscheint die Xbox Series X, von Sony die PlayStation 5 – zwei Konsolen, die sich ab jetzt um den Markt streiten werden. Dieser ist jedoch groß genug für beide, so viel ist klar, denn die Vorbestellungen sind bereits jetzt durch die Decke geschossen. Wir haben alle Details zur Lage der Gaming-Wirtschaft! Weiter lesen …

Studie: Wahrscheinlichkeit, dass sich Kinder in der Kita anstecken, scheint "extrem gering"

In einer repräsentativen Untersuchung fanden sich keine Corona-Infektionen bei Kita-Kindern. Das meldet die Wochenzeitung DIE ZEIT in ihrer aktuellen Ausgabe. Forscher um Sandra Ciesek, Direktorin des Instituts für Medizinische Virologie am Universitätsklinikum Frankfurt, hatten über mehrere Wochen die Abstriche von 825 Kindern in Kindertagesstätten und 372 Mitarbeitern in Hessen untersucht. Weiter lesen …

Dannenröder Wald retten: BUND, Campact und Greenpeace übergeben 225.000 Unterschriften an den hessischen Grünen Verkehrsminister

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Campact und Greenpeace haben heute dem hessischen Verkehrsminister Tarek Al-Wazir über 225.000 Unterschriften für die Rettung des Dannenröder Waldes und ein Autobahn-Moratorium übergeben. Seit dem 1. Oktober 2020 werden in Mittelhessen Teile des angrenzenden Herrenwaldes und Maulbacher Waldes für den Weiterbau der A49 gerodet. Weiter lesen …

Otte: Reformen im KSK auf gutem Weg

Am heutigen Mittwoch wurde der Zwischenbericht zur Umsetzung der Reformen im Kommando Spezialkräfte (KSK) im Verteidigungsausschuss des Deutschen Bundestages beraten. Dazu erklärt der verteidigungspolitische Sprecher der CDU/CSU - Bundestagsfraktion, Henning Otte: "Der vorliegende Zwischenbericht belegt, dass das Bundesministerium der Verteidigung mit den ergriffenen Maßnahmen auf einem guten Weg ist." Weiter lesen …

Trump sieht sich als Wahlsieger

Bei der US-Präsidentschaftswahl hat Amtsinhaber Donald Trump sich zum Sieger erklärt und seinen Gegnern Wahlbetrug vorgeworfen. "We were getting ready to win this election, frankly we did win this election", sagte Trump in der Nacht zum Mittwoch (Ortszeit) im Weißen Haus. Er sprach von "Wahlbetrug". Weiter lesen …

Liquiditätsengpässe bei jedem fünften Unternehmen

Jedes fünfte Unternehmen in Deutschland (19 Prozent) kämpft mit akuten Liquiditätsengpässen. Besonders betroffen sind der Maschinenbau (19 Prozent) und der Kraftfahrzeugbau (26 Prozent). Das geht aus einer Sonderauswertung der Herbst-Konjunkturumfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) hervor, über die das "Handelsblatt" berichtet. Weiter lesen …

Kurz fordert mehr Einsatz der EU gegen politischen Islam

Nach dem Wiener Terroranschlag mit vier Toten und 14 Verletzten fordert Österreichs Kanzler Sebastian Kurz von Europa mehr Anstrengungen im Kampf gegen den politischen Islam. "Ich erwarte mir ein Ende der falsch verstandenen Toleranz und endlich ein Bewusstsein in allen Ländern Europas, wie gefährlich die Ideologie des politischen Islams für unsere Freiheit und für das europäische Lebensmodell ist", sagte Kurz der "Welt". Weiter lesen …

Schwesig begrüßt Export von Patrouillenbooten nach Ägypten

Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig (SPD), hat die Entscheidung begrüßt, dass zehn auf der Peene-Werft in Wolgast gebaute und ursprünglich für Saudi-Arabien bestimmte Patrouillen-Boote nun nach Ägypten exportiert werden dürfen. "Die Peene-Werft ist für Wolgast und für ganz Vorpommern wichtig", sagte Schwesig dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Grüne dringen auf Autobahnverwaltungs-Reform

Im Streit um die Reform der deutschen Autobahnverwaltungen erhöhen die Grünen den Druck auf Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU). In einem Brief an den Minister, über den die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Mittwochausgaben berichten, kritisiert der grüne Chefhaushälter Sven-Christian Kindler die bisherige Informationspolitik des Ministeriums und fordert Scheuer auf, "umgehend" Abhilfe zu schaffen. Weiter lesen …

Schauspielerin Karoline Schuch: "Bei Menschen, die mit Champagner herumspritzen, bekomme ich richtig Ekelgefühle"

Die Sehnsucht nach dem einfachen Leben, die kennt auch Karoline Schuch. "Verschwendung und Überfluss hasse ich", sagt die Schauspielerin. "Leute, die ihren Teller nur halb leer essen, finde ich total blöd, genau wie solche, die sagen: 'Wieso soll ich mir einen eigenen Becher mit ans Set bringen, hier stehen doch Plastikbecher'. Bei Menschen, die mit Champagner herumspritzen, bekomme ich richtig Ekelgefühle." Weiter lesen …

Bye Bye YouTube

Der folgende Kommentar wurde von Mathias Bröckers geschrieben: "Großes Aufatmen bei den Freunden des systemkonformen Diskurses, der totalen Desinfektion und allen “Zeugen Coronas”, reichlich Sektkorken bei den Presstitutes der Konzernmedien, Nato-Pressestellen und Konsensfabriken und echte Partystimmung bei ihren kompatiblen Mitläufern in den “social media”: der alternative Stachel im Fleisch der deutschen Medienlandschaft ist verschwunden, das erfolgreichste crowdfinanzierte Medienportal im deutschsprachigen Raum ist nicht mehr auf YouTube, KenFM hat sämtliche Videos unsichtbar gemacht." Weiter lesen …

Der Todesstoß

Roland Rottenfußer schrieb den folgenden Standpunkt: "Die Regierung zieht wieder mal die Zügel an und hat einen neuen Lockdown beschlossen — vermeintlich „light“, als handele es sich um fettarmen Quark. Sie signalisiert uns damit, dass sie es bitter ernst meint mit dem organisierten Wahn. Unser Schnupperpraktikum als Bürgerinnen und Bürger einer Diktatur wird in eine Festanstellung umgewandelt. Wir werden weiter dauerhaft mit Ängsten regiert und in unseren Freiheitsrechten beschnitten werden." Weiter lesen …

Annus horribilis

Dass das dritte Quartal für Bayer kein Spaziergang war, war spätestens seit der Ende September ausgesprochenen Gewinnwarnung für 2021 klar. Damals hatten die Leverkusener eingeräumt, dass aus den hehren Wachstumsambitionen für die Agrarchemie weder in diesem noch im kommenden Jahr etwas wird. Zugleich hatte Bayer vor milliardenschweren Wertkorrekturen gewarnt, die auf immaterielle Vermögensgegenstände und Goodwill in der Agrarsparte fällig werden. Kurzum: Bayer hatte auf ein annus horribilis eingestimmt. Weiter lesen …