Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Antisemitismus-Beauftragter warnt vor Spaltung der Gesellschaft

Antisemitismus-Beauftragter warnt vor Spaltung der Gesellschaft

Archivmeldung vom 04.11.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.11.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Felix Klein (2018)
Felix Klein (2018)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, hat nach dem Terroranschlag in Wien vor einer Spaltung der Gesellschaft gewarnt. "Der mutmaßlich islamistische Angriff von Wien macht mich sehr betroffen. Denn er richtet sich gegen uns alle, gegen die freiheitliche Lebensweise und die demokratische Grundordnung", sagte Klein der Wochenzeitung "Die Zeit".

Aber er sei ganz sicher: "Die Gesellschaft wird sich nicht auseinandertreiben lassen. Die große Mehrheit der Muslime verurteilt solche Gewalttaten." Man werde Austausch und Integration mit muslimischen Verbänden und Organisationen fortsetzen und intensivieren. Klein hat seit 2018 das neu geschaffene Amt des Beauftragten für den Kampf gegen Antisemitismus inne. Es ist beim Bundesinnenministerium angesiedelt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte etat in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige