Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

13. November 2020 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2020

Spontane Pro-Trump Demonstrationen überall in Amerika: Trump gewinnt weitere Bundesstaaten

US-Präsident Donald Trump bedankt sich herzlich bei den zahlreichen Demonstrationsteilnehmer, die überall in Amerika für ihn und eine faire Wahlauswertung demonstrieren. Er teilt weiter mit, daß er sich sehr freut auf die große Demonstration in Washington D.C. an diesem Samstag und möchte dort persönlich sprechen. Weiterhin betont er klar das die Wahl ein riesiger Betrug ist. Weiter lesen …

Thyssen-Krupp erwägt Beantragung von Staatshilfen

Der Industriekonzern Thyssen-Krupp sondiert Staatshilfen für sein notleidendes Stahlgeschäft, kann sich aber auch einen anderen Ausweg vorstellen. "Wir sind aktuell in Gesprächen mit der Bundesregierung und der Landesregierung. Aber wir haben bisher keine Hilfen aus dem Wirtschaftsstabilisierungsfonds beantragt", sagte die Vorstandsvorsitzende Martina Merz der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

Gladbacher Kramer lobt Kruse und warnt vor Donezk

Die starke Bundesliga-Rückkehr von Max Kruse überrascht Borussia Mönchengladbachs Mittelfeldspieler Christoph Kramer nicht. "Er ist einfach gut. Das wird immer so sein. Er versteht das Spiel, er kann es lenken und immer entscheidende Sachen machen. Das haben wir damals ja auch hier in Gladbach erlebt", sagte der Weltmeister von 2014 im Interview mit der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Onlinedienste profitieren im Lockdown

Während der Corona-Pandemie sind die Verkaufs- und Userzahlen einiger Onlinedienste teilweise stark gestiegen. Die Anzahl der privaten Verkäufe 2020 im Vergleich zu 2019 habe stark zugenommen, gaben die Betreiber der Online-Second-Hand-Dienste Ebay, Vinted und Momox dem Nachrichtenportal Watson an. Weiter lesen …

Mittelstand lehnt geplantes EU-Verschlüsselungsverbot ab

Der Mittelstand lehnt das EU-Verschlüsselungsverbot ab. "Mit dem Plan, sichere Verschlüsselung abzuschaffen und alle Betriebe zur Hinterlegung von Generalschlüsseln zu zwingen, riskiert Brüssel erhebliche Kollateralschäden. Dem Missbrauch von Persönlichkeitsrechten und Betriebsgeheimnissen würde Tür und Tor geöffnet", warnt BVMW-Bundesgeschäftsführer Markus Jerger. Weiter lesen …

Frömming: Frau Giffey muss als Bundesministerin zurücktreten

Zum Verzicht von Familienministerin Franziska Giffey (SPD) auf ihren Doktortitel erklärt der bildungspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Götz Frömming: "Dieser Schritt kommt eindeutig zu spät. Mit der Ankündigung der Freien Universität Berlin, den Fall neu aufzurollen, und den im Vorfeld bekannt gewordenen Gutachten war klar, dass Frau Giffey ihren Titel vorrausichtlich verlieren würde." Weiter lesen …

Hofreiter: Staatshilfe für TUI an Öko-Auflagen koppeln

In der Bundestagsfraktion der Grünen gibt es Widerstand gegen ein mögliches weiteres Rettungspaket für den angeschlagenen Reisekonzern TUI. "Die Bundesregierung braucht endlich eine echte Beteiligungsstrategie, die beschreibt, wann und wie große Kredite und Rekapitalisierungsmaßnahmen vergeben werden", sagte der Fraktionsvorsitzende Anton Hofreiter der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

Biontech plant Corona-Impfungen ab Anfang 2021

Das deutsche Pharmaunternehmen Biontech erwartet, dass die Bevölkerung in Deutschland ab Anfang 2021 gegen das Coronavirus geimpft werden kann. Die Investoren Thomas Strüngmann und Michael Motschmann, die das Mainzer Unternehmen von Anfang an maßgeblich finanzieren, sagten der "Süddeutschen Zeitung": "Wir hoffen, dass Anfang 2021 die Zulassung vorliegt und geimpft werden kann." Weiter lesen …

Die Ärzte wieder an der Spitze der Album-Charts

Die Ärzte stehen mit ihrem Album "Hell" wieder an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Auf den zweiten Platz klettert von Rang drei das Album "Letter To You" von Bruce Springsteen. Den dritten Platz belegt Popkünstlerin Kylie Minogue mit ihrem neuen Album "Disco". Weiter lesen …

Wegen Querdenken gekündigt!: Christa-Maria im Interview

Sie gehört zu den mutigen Frauen, die man jetzt immer öfter bei den Demonstrationen gegen die Corona-Diktatur sieht: Christa-Maria ist 26 Jahre jung, wurde bei einem Raubüberfall von einem Maskierten als Geisel genommen – und hat sich deswegen von Anfang an sehr schwer getan mit der Maskenpflicht. Was Ihr seit Frühjahr 2020 geschah, ist einfach unglaublich. Wen ihr Schicksal nicht berührt, der hat kein Herz! Weiter lesen …

Unangenehme Gedanken zur Demokratie?

Der Autor des better (k)now Blogs schrieb den folgenden Kommentar: "Ein unangenehmer Gedanke, den die Menschen scheinbar nicht wahr haben wollen, ist, dass die heutige Demokratie in vielen Punkten schlicht einem WWE-Wrestling-Match gleicht: Ein über weiteste Strecken abgekartetes und inszeniertes Spektakel. Ein Spektakel inklusive Show-Einlagen, überraschenden Wendungen und spektakulären Aktionen. Trotzdem ist und bleibt es letztlich eine Show - Unterhaltung fürs Publikum." Weiter lesen …

Berg-Karabach: Deutsche Außenpolitiker fürchten Ohnmacht der EU

Im Zuge des von Russland und der Türkei ausgehandelten Waffenstillstandsabkommens in Berg-Karabach warnen deutsche Außenpolitiker vor den Folgen europäischer Handlungsunfähigkeit. In dem über Jahrzehnte eingefrorenen Konflikt hätten die Vereinten Nationen und auch die OSZE zu wenig für eine dauerhafte Friedenslösung unternommen, sagte der außenpolitische Sprecher der Union im Bundestag, Jürgen Hardt, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Stichprobe der Verbraucherzentrale NRW bei zehn Banken Konditionen-Wirrwarr bei gebührenfreien Gehaltskonten

Ein kostenloses Girokonto erfordert bei vielen Geldinstituten, dass Kunden das Konto als Haupt- oder als Gehaltskonto mit regelmäßig eingehenden Beträgen führen. Andernfalls fallen teils deftige Gebühren an. Die Verbraucherzentrale NRW hat zehn Banken gefragt, wie hoch der monatliche Geldeingang sein muss und ob neben der Gehaltsüberweisung auch andere Gutschriften anerkannt werden: etwa Arbeitslosengeld, Mieten oder Eigenüberweisungen. Weiter lesen …

Wahlrechtskommission noch nicht eingesetzt

Die Opposition wirft der Großen Koalition vor, die Einsetzung einer neuen Wahlrechtskommission zu verschleppen. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Eine "Unverschämtheit sondergleichen" nennt das Jan Korte, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der Linksfraktion. Weiter lesen …

Finanzminister muss mehr Schulden machen als geplant

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) muss im nächsten Jahr weit mehr Schulden machen als bisher geplant. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Fachleute des Ministeriums und Haushaltsexperten der Regierungsfraktionen rechnen damit, dass der Bund 2021 bis zu 125 Milliarden Euro an neuen Krediten aufnehmen wird. Weiter lesen …

Mit AMMONITE startet der erste Kandidat für die kommende OSCAR-Verleihung in den US-Kinos

Mit dem historischen Liebesdrama AMMONITE, das heute trotz Corona-bedingter Einschränkungen in den US-Kinos anläuft, bringt sich ein erster, aussichtsreicher Oscar-Kandidat in Stellung, der auch zur offiziellen Auswahl der für 2020 abgesagten Filmfestspiele von Cannes gehörte und seit seiner Weltpremiere beim diesjährigen Toronto International Film Festival bereits auf zahlreichen internationalen Filmfestivals gefeiert wurde. Weiter lesen …

Gauland: Koalition spielt in der Corona-Politik nicht mit offenen Karten

Der Fraktionsvorsitzende der AfD im Deutschen Bundestag Alexander Gauland warnt vor einer Verlängerung oder Verschärfung der "Lockdown"-Maßnahmen: "Die Regierungspolitik will die Bürger offensichtlich für dumm verkaufen. Erst kündigen Kanzlerin und Ministerpräsidenten einen kurzen, befristeten 'Lockdown' an, dann heißt es, Lockerungen seien 'nicht garantiert', und seit neuestem soll an eine Aufhebung der Maßnahmen gar nicht mehr zu denken sein." Weiter lesen …

Hütter: Linksextremisten wollen Versammlungsfreiheit einschränken

Carsten Hütter, Bundesvorstand der Alternative für Deutschland, sieht das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit durch Linksextremisten gefährdet. Er kommentiert den Überfall durch Linksextremisten auf zwei Busse mit Demonstrationsteilnehmern am vergangenen Wochenende in Leipzig wie folgt: „Wer entscheidet eigentlich, für oder gegen was man in unserer freien und demokratischen Gesellschaft demonstrieren darf?" Weiter lesen …

ZDF-Politbarometer November I 2020 Mehrheit: Nur Söder gilt mehrheitlich als kanzlerfähig

Weiterhin beherrscht das Thema "Corona" die politische Agenda: 80 Prozent aller Befragten geben an, dass Corona zurzeit das wichtigste Problem in Deutschland ist. Ähnlich wie vor drei Wochen glauben jetzt 56 Prozent, dass ihre Gesundheit durch das Coronavirus gefährdet ist und 42 Prozent meinen das nicht (Rest zu 100 Prozent hier und im Folgenden jeweils "weiß nicht"). Weiter lesen …

Karliczek: Mehr MINT-Bildungsangebote für Jugendliche

Um die MINT-Bildung zu stärken, hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit dem MINT Aktionsplan einen wichtigen Impuls gesetzt. Eine zentrale neue Maßnahme dieses MINT-Aktionsplans ist der Ausbau der MINT-Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche durch die die Förderung regionaler MINT-Partnerschaften (sogenannte MINT-Cluster), die jetzt ihre Arbeit aufnehmen. Weiter lesen …

Selbstverfasstes Testament immer mit der Hand schreiben

Nur jeder vierte Deutsche hat ein Testament. Etwa 95 Prozent der selbstverfassten Testamente sind fehlerhaft oder unwirksam. Deshalb kommt es bei der Umsetzung des letzten Willens immer wieder zu Schwierigkeiten bis hin zu jahrelangem Streit unter den Erben. Beispielsweise ist oftmals nicht bekannt, dass ein selbstverfasstes Testament immer mit der Hand geschrieben sein muss. Weiter lesen …

So bleiben Pflegebedürftige länger fit

"Das will ich alleine machen." Dieser Satz kann Wunder wirken. Auf Hilfe angewiesene Menschen sollten diesen Wunsch deshalb so oft wie möglich äußern. Doch ob Zähne putzen, Haare bürsten oder Butterbrot streichen: "Angehörige nehmen solche Handgriffe Pflegebedürftigen gerne ab", beobachtet Carola Stenzel-Maubach, Referentin für Stationäre und Häusliche Pflege vom Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe, im Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber". Weiter lesen …

August 2020: 35,4 % weniger Unternehmensinsolvenzen als im August 2019 durch ausgesetzte Antragspflicht

Im August 2020 haben die deutschen Amtsgerichte 1 051 Unternehmensinsolvenzen gemeldet. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 35,4 % weniger als im August 2019. Die wirtschaftliche Not vieler Unternehmen durch die Corona-Krise spiegelt sich somit bislang nicht in einem Anstieg der gemeldeten Unternehmensinsolvenzen wider. Weiter lesen …

FDP-Politiker Buschmann fordert mehr Tempo bei Novemberhilfen

Der parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion im Bundestag, Marco Buschmann, wirft der Bundesregierung bei der Auszahlung der November-Hilfen "schlechtes Krisenmanagement" vor. "Wenn wir nicht mehr Tempo machen, wird eine große Zahl von Menschen in der Ungewissheit Weihnachten feiern müssen, ob sie die Unterstützung bekommen oder nicht", sagte Buschmann der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Weiter lesen …

NRW erlaubt Distanzunterricht

NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer zeigt sich offen für die Einführung des Wechselunterrichts an Schulen. "Ich verweigere mich keinen Modellen. Ich bin offen für alle Unterrichtsmodelle, die dem Wohl der Kinder und dem Bildungsauftrag dienen", sagte die FDP-Politiker dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

Zuckerproduzent fordert Lockerungen beim Einsatz von Pflanzenschutzmitteln

Der Zuckerproduzent Pfeifer & Langen aus Köln fordert eine Lockerung beim Pestizideinsatz in Deutschland. "In 14 Ländern dürfen Pflanzenschutzmittel wie Neonicotinoide gegen das Gelbvirus eingesetzt werden, bei uns nicht. Solche Regeln müssen entweder für alle gelten oder für keinen", sagte Michael Schaupp, Chef des drittgrößten deutschen Zuckerherstellers im Interview mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

FDP verlangt Aufklärung über Rürup-Brief zur Rentenbesteuerung

FDP-Vizechef Wolfang Kubicki fordert vom Bundesfinanzministerium Aufklärung über einen Brief des Rentenexperten und langjährigen Regierungsberaters Bert Rürup aus dem Jahr 2007. "Ich erwarte, dass insbesondere das Bundesfinanzministerium mit diesen Informationen transparent umgeht und dem Bundestag erklärt, warum die damalige Kritik von Bert Rürup keine Berücksichtigung gefunden hat", sagte Kubicki der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Chrupalla zweifelt an negativer Einkommensteuer

Vor dem AfD-Bundesparteitag hat sich der Vorsitzende Tino Chrupalla sehr skeptisch über parteiinterne Pläne für die Forderung nach einer negativen Einkommensteuer als Form eines Grundeinkommens geäußert: "Ich halte bei aller Offenheit für offene Diskussionen und ein Ausprobieren nichts davon, dass sich die AfD jetzt das Konzept einer negativen Einkommensteuer ohne belastbare Belege für ihre Praxistauglichkeit und Sozialverträglichkeit auf die Fahnen schreibt", sagte Chrupalla der "Welt". Weiter lesen …

Deutsche Umwelthilfe kritisiert Palmöl aus Regenwäldern in Kerzen

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) warnt vor Klima- und Umweltschäden durch Palmöl in handelsüblichen Kerzen: Jede dritte Kerze, die in Deutschland verkauft wird, wird mit Palmöl aus nicht-zertifiziertem Anbau hergestellt, ist das Ergebnis einer Umfrage der Deutschen Umwelthilfe unter 52 Kerzenherstellern und -händlern, über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Freitagausgaben berichten. Weiter lesen …

Roland Jahn: Stasiakten künftig auch in Westdeutschland einsehbar

Der Bundesbeauftragte für die Stasiunterlagen, Roland Jahn, hat angekündigt, dass interessierte Bürger künftig auch in Westdeutschland Einsicht in ihre Stasiakten nehmen könnten. Er freue sich, dass "die schwierige Operation" der Eingliederung des Stasiunterlagen-Archivs ins Bundesarchiv nun zu einem erfolgreichen Abschluss komme, sagte Jahn dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

FDP-Experte: "Es ist erschütternd, was bei der Finanzaufsicht alles ans Tageslicht kommt"

Beschäftigte der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, kurz Bafin, haben auch noch lange nach offiziellen Meldungen zum Milliardenbetrug beim einstigen Dax-Aufsteiger Wirecard private Geschäfte mit Bezug zu dem Unternehmen abgeschlossen. Das geht aus der Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion hervor, die der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Freitag) vorliegt. Weiter lesen …

Querdenker und Corona-Rebellen: 350 Demonstrationen in NRW

In Nordrhein-Westfalen hat es vom 17. März bis Anfang September 2020 rund 350 Versammlungen mit Corona-Bezug gegeben, wie das NRW-Innenministerium der Düsseldorfer "Rheinischen Post" mitteilte. "Insbesondere bei Versammlungen mit mehr als 100 Teilnehmern beteiligten sich auch regelmäßig Rechtsextremisten", sagte eine Sprecherin des NRW-Innenministeriums. Weiter lesen …

MagentaSport Cup: München gewinnt in Mannheim

Top-Eishockey am 2. Spieltag des MagentaSport Cups. Der EHC Red Bull München schlägt die Adler Mannheim mit 3:2. Münchens überragender Spieler, Dominik Kahun, war schon vor dem Spiel "on fire": "Das wird ein Klasse-Spiel. Wir wollen den Cup gewinnen." Sein Teamkollege Mauer hatte nach dem Auftakt "Lust auf mehr. Wir sind alle Rennpferde, wir wollen raus!" Mannheims Plachta hat nach dem ersten härteren Praxistest "Kleinigkeiten" als Kritikpunkte ausgemacht. "Ich hoffe sehr, dass wir mit 14 Mannschaften Mitte Dezember spielen können," sagte Adler-Geschäftsführer Daniel Hopp bei MagentaSport zuversichtlich zum möglichen Starterfeld in der Penny-DEL. Weiter lesen …

Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg weiter insolvenzgefährdet

Das Bundesfinanzministerium geht davon aus, dass für die Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg GmbH (FBB) "in den Folgejahren weitere Finanzmittel erforderlich sein werden". Das geht aus einer Antwort des Bundesfinanzministeriums an Sven-Christian Kindler, den haushaltspolitischen Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen hervor, die rbb24 Recherche vorliegt. Weiter lesen …

Jetzt Amtlich: Merkel-Regierung agierte auch bei der „Energiewende“ rechtswidrig!

Nicht nur im Zusammenhang mit den Corona-Maßnahmen ist die Bundesregierung offenbar zunehmend mit der Aufgabe überfordert, rechtssichere Gesetze zu beschließen. Auch in der Energiepolitik muss Merkels Stümper-Truppe eine weitere juristische Klatsche einstecken: Das Bundesverfassungsgericht hat einer Vattenfall-Klage Recht gegeben und somit die im Zusammenhang mit der „Energiewende“ getroffene Entschädigungsregelung für Atomkonzerne gekippt! Weiter lesen …

Genmanipulationen 2020: Nahrung – nicht gut und Impfstoff – egal?

Bernhard Loyen schrieb den folgenden Kommentar: "Licht am Ende des Tunnels, Sonnenlicht am trüben Horizont. Die Meldung der Woche könnte in der Information nicht kompakter an aktuellem Wunschdenken der Politik sein. Der Impfstoff gegen das vermeintliche Todes-Virus kommt. Produziert und mitentwickelt in Deutschland. Von heimischen Wissenschaftlern, einem Ehepaar mit Migrationshintergrund. Ich übernehme die letzte Information nur dahingehend, da es vermeintlich diversen Medien und Journalisten als relevant erscheint (1, 2)." Weiter lesen …

Teure Endabrechnung

Eigentlich hatte sich die rot-grüne­ Bundesregierung schon im Jahr 2000 mit den vier großen Energiekonzernen auf eine Restlaufzeit von 32 Jahren für die 19 deutschen Atomkraftwerke geeinigt. Dann beschloss im Jahr 2010 die schwarz-gelbe Bundesregierung den Ausstieg aus dem Ausstieg. Und nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima wurden die gerade erst verlängerten Laufzeiten wieder verkürzt - bis zum Jahr 2022. Weiter lesen …

Corona-Untersuchungsausschuss – Teil 16

Der folgende Standpunkt wurde von Jochen Mitschka geschrieben: "Wir setzen hiermit die Berichterstattung über die Corona Ausschusssitzung 9. „Die Rolle der Medien“ (1) mit dem 2. Teil fort. Wir kommen auf die Sitzungen 7 und 8 später zurück, wenn die von YouTube gesperrten Videos auf anderen Kanälen wieder verfügbar sind." Weiter lesen …