Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Mehrere US-Bundesstaaten entkriminalisieren weitere Drogen

Mehrere US-Bundesstaaten entkriminalisieren weitere Drogen

Archivmeldung vom 04.11.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.11.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Der Spitzkegelige Kahlkopf (Psilocybe semilanceata) enthält Psilocybin.
Der Spitzkegelige Kahlkopf (Psilocybe semilanceata) enthält Psilocybin.

Foto: Leoboudv
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Im Zuge der US-Präsidentschaftswahl sind Volksabstimmungen zur Entkriminalisierung von Drogen in mehreren Bundesstaaten erfolgreich gewesen. Oregon wird der erste Bundesstaat der USA, in dem psychedelische Pilze, sogenannte "Magic Mushrooms", künftig für Personen ab 21 Jahren legal werden.

Straßendrogen wie Heroin, Kokain oder Methamphetamin, auch "Crystal" genannt, sollen dort bei kleinen Mengen kein Fall mehr für die Strafverfolgungsbehörden sein, sondern zu einer Ordnungswidrigkeit herabgestuft werden - vergleichbar mit Falschparken. In den Bundesstaaten Arizona und New Jersey stimmte eine Mehrheit am Dienstag für die Legalisierung von Marihuana. Sie folgen damit rund einem Dutzend Bundesstaaten, in denen Cannabis entgegen des US-Bundesrechts bereits weitgehend erlaubt ist.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte geruhe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige