Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

13. Februar 2018 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2018

Forscher erklärt: Tscheljabinsk-Meteor noch immer gefährlich

Auch fünf Jahre nach seinem Niedergang stellt der Tscheljabinsk-Meteorit nach Angaben der Forscher noch immer eine Gefahr für die Menschen dar. Geologe Sergej Kolisnitschenko erläutert, warum Besucher des Staatlichen historischen Museums in Tscheljabinsk das ausgestellte Bruchstück des Meteors lieber nicht anfassen sollten. Dies schreibt das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

US-Geheimdienst: Rebellen nicht mehr zu Sturz Assads fähig

Nach sieben Jahren Krieg sieht der US-Geheimdienstdirektor Dan Coats, laut der deutschen Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik", die syrischen Rebellen nicht mehr in der Lage, den Staatspräsidenten Baschar al-Assad zu entmachten. Nach Einschätzung des obersten Geheimdienstlers der USA haben die bewaffneten Regierungsgegner in Syrien jedoch noch immer genug Kriegspotenzial. Weiter lesen …

Dr. Dieter Zetsche in den Aufsichtsrat der TUI AG gewählt

Die heutige 59. ordentliche Hauptversammlung der TUI AG in Hannover hat Herrn Dr. Dieter Zetsche in den Aufsichtsrat gewählt. Gleichzeitig legte der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Sir Michael Hodgkinson sein Amt zum Ende Hauptversammlung nieder. Dr. Dieter Zetsche wurde mit 96,68 Prozent der Stimmen für fünf Jahre gewählt und zieht erstmals in das Aufsichtsgremium der TUI AG ein. Er soll mittelfristig die Nachfolge von Professor Dr. Klaus Mangold als Aufsichtsratsvorsitzender übernehmen. Dr. Zetsche ist seit dem 1. Januar 2006 Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG. Weiter lesen …

Merkel empfängt May

Mit der britischen Premierministerin Theresa May hat sich kurzfristig ein weiteres Regierungsoberhaupt zu einem Besuch bei Bundeskanzlerin Angela Merkel angemeldet. Am Freitag um 16 Uhr werde May zu einem Gespräch im Bundeskanzleramt erwartet, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Dienstag. Weiter lesen …

LINKE-Chef Riexinger: SPD-Basis steht bei Mitgliederentscheid zwischen Pest und Cholera

Der LINKE-Vorsitzende Bernd Riexinger hat die finanzpolitischen Vorstellungen des möglichen nächsten Bundesfinanzministers scharf kritisiert. Wenn die SPD das Ministerium wie angekündigt mit dem Hamburger Bürgermeister Olaf Scholz besetze, "wird ein wichtiges Ministerium für etwas benutzt, was nichts mit sozialdemokratischen Grundsätzen zu tun hat", sagte Riexinger im Interview mit der Tageszeitung "neues deutschland". Weiter lesen …

Kopftuch-Streit in Magdeburger Landesregierung ausgebrochen

In der in Sachsen-Anhalt regierenden "Kenia-Koalition" aus CDU, SPD und Grünen ist ein Kopftuch-Streit entbrannt. Die Staatssekretärin im Landesministerium für Arbeit, Soziales und Integration, Susi Möbbeck (SPD), hatte sich beim Besuch einer Moschee in Stendal den Kopf teilweise mit einem Tuch verhüllt. Bildungsminister Marco Tullner (CDU) zeigte sich deswegen entsetzt. "Staatssekretärin Möbbeck tritt offiziell mit Kopftuch bei Moslems in Stendal auf. Weiter lesen …

Ministerium: Erst ein Treffen mit Zypries wegen Stellenabbaus bei Siemens

Trotz des drohenden Stellenabbaus von 3500 Arbeitsplätzen in Deutschland hat es bislang erst ein Treffen von Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) mit der Unternehmensführung von Siemens und den Wirtschaftsministern der betroffenen Bundesländer gegeben. Das hat das Bundeswirtschaftsministerium auf eine Anfrage der Linken-Politikerin Helin Evrim Sommer mitgeteilt, die dem Tagesspiegel vorliegt. Weiter lesen …

Kurt Beck beklagt Posten-Chaos in der SPD

Der frühere SPD-Vorsitzende Kurt Beck hat das Posten-Chaos in der Partei beklagt. "Der Wert der Solidarität zählt in der SPD offensichtlich nicht mehr so viel, wenn es um Posten und Personal geht", sagte Beck dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". "Wir brauchen in schwieriger Zeiten wieder Teamplay." Im Fall von Martin Schulz habe "mangelnde Solidarität" ebenso eine Rolle gespielt wie bei seinem eigenen Rücktritt vom SPD-Vorsitz vor fast zehn Jahren. Weiter lesen …

Vogel unterstützt Nahles

Der frühere SPD-Vorsitzende Hans-Jochen Vogel hat Unterstützung für Andrea Nahles als Parteivorsitzende geäußert. "Ich traue Andrea Nahles zu, eine gute Parteivorsitzende zu werden. Insbesondere ihre Entwicklung als Ministerin hat mich überzeugt", sagte Vogel der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Doppelerfolg für deutsche Rennrodlerinnen bei Olympia

Die deutschen Rennrodlerinnen haben bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang einen Doppelerfolg im Einzel-Wettbewerb gefeiert. Gold ging an Natalie Geisenberger, Dajana Eitberger aus Ilmenau gewann Silber. Die kanadische Rennrodlerin Alex Gough holte Bronze. Tatjana Hüfner musste sich mit dem vierten Platz begnügen. Weiter lesen …

SPD-Politikerin Lange: Habe persönlich nichts gegen Nahles

Mit der Erklärung ihrer Kandidatur um den SPD-Vorsitz will die Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange nach eigenen Angaben einen Beitrag zur innerparteilichen Demokratie leisten. "Ich habe persönlich nichts gegen Andrea Nahles", sagte Lange am Dienstag "Zeit-Online". Doch das Prozedere störe sie: "Die da oben entscheiden einfach - das gab es zuletzt zu oft, und das geht mir gegen den Strich. Parteivorsitzende werden gewählt, nicht eingesetzt; die Basis sollte mitreden. Weiter lesen …

Südafrika: ANC fordert Zuma zum Rücktritt auf

Die südafrikanische Regierungspartei ANC hat den wegen Korruptionsvorwürfen umstrittenen Präsidenten Jacob Zuma zum Rücktritt aufgefordert. Die Entscheidung habe man nach ausgiebigen Diskussionen getroffen, sagte Generalsekretär Ace Magashule am Dienstag in Johannesburg. Südafrikas Vizepräsident Cyril Ramaphosa soll Zuma nach dem Willen des ANC ablösen. Weiter lesen …

Staatsrechtler Ipsen hält kommissarische Bestellung von Nahles als SPD-Chefin für rechtswidrig

Staatsrechtler Jörn Ipsen hält die Bestellung von SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles als kommissarische Vorsitzende der Sozialdemokraten in der geplanten Form für rechtswidrig. "Das von der SPD gewählte Verfahren wäre eindeutig ein Verstoß gegen die Satzung der Partei und gegen das Parteiengesetz", sagte Ipsen der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Die SPD will die Nachfolge von Martin Schulz am heutigen Dienstag klären. Geplant ist, dass das Präsidium einen Vorschlag macht und der 35-köpfige Vorstand darüber entscheidet. Weiter lesen …

Politikforscher: Nahles als kommissarische SPD-Chefin problematisch

Der Mainzer Parteienforscher Jürgen Falter hält das Vorhaben der SPD-Spitze, Fraktionschefin Andrea Nahles kommissarisch den Parteivorsitz übernehmen zu lassen, für rechtlich problematisch. Satzungen seien verbindlich, "solange sie Gültigkeit besitzen", sagte Falter dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe). Nahles zählt nicht zu den sechs stellvertretenden SPD-Vorsitzenden und ist nicht Mitglied des 45-köpfigen SPD-Vorstands. Weiter lesen …

Rheinisch-Bergischer Kreis: Positive Bilanz und ein kurioser Diebstahl nach den Karnevalstagen

Beim Blick auf die Einsatz- und Kriminalitätszahlen hat sich die positive Entwicklung aus dem Jahr 2017 auch in diesem Jahr weiter fortgesetzt. Mussten im vergangen Jahr noch 114 Platzverweise ausgesprochen werden und 23 Personen ins Gewahrsam genommen werden, so waren es in diesem Jahr nur 32 Platzverweise und 10 Ingewahrsamnahmen. Diese gute Entwicklung spiegelt sich auch in der Kriminalitätsstatistik wieder. Es sind bis zum Morgen 36 Strafanzeigen mit Karnevalsbezug (Sachbeschädigungen/Körperverletzungen) erstattet worden, im Jahr 2017 in 57 Fällen. Weiter lesen …

Landesbischof Meister: Art und Menge der Fleischproduktion ist nicht zukunftsfähig

Der evangelische Landesbischof Ralf Meister fordert anlässlich des Aschermittwochs einen bewussteren Umgang mit Fleisch. "Die Art und Menge der Fleischproduktion ist so nicht zukunftsfähig", sagte Meister im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Wir werden die wachsende Weltbevölkerung mit dieser Form der Fleischerzeugung nicht satt bekommen ohne das Ökosystem der Erde massiv zu schädigen." Der Chef der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers will während der Fastenzeit auf Fleisch verzichten. Gerade in Niedersachsen sei das ein besonderes Zeichen. "Das Land lebt stark von der Fleischproduktion", sagte Meister. Weiter lesen …

Intelligente Kunsthaut entwickelt

Ein Forscherteam aus den USA will eine „Smart-Haut “ mit Regenerationseffekt entwickelt haben. Laut der im wissenschaftlichen Magazin Science Advances veröffentlichten Studie soll der neuartige Kunststoff nach einer Beschädigung wie eine natürliche Wunde zuheilen. Weiter lesen …

52 % der Erwachsenen leben in einer Ehe

52 % der volljährigen Personen in Deutschland lebten im Jahr 2016 mit ihrem Ehepartner oder ihrer Ehepartnerin in einem gemeinsamen Haushalt. Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Valentinstages auf der Basis von Ergebnissen des Mikrozensus mit. Männer ab 18 Jahren lebten zu 53 % in einer Ehe, Frauen zu 51 %. Weiter lesen …

Künstliche Intelligenz findet Gründe für Spielsucht

Mithilfe Künstlicher Intelligenz (KI) lassen sich die Entstehungsgründe von Spielsucht untersuchen, wie Forscher des Istituto di Bioimmagni e Fisiologia Molecolare in Zusammenarbeit mit Kollegen der Università dellla Calabria meinen. Danach wird die krankhafte Neigung zu Glücksspielen von einer Reihe genetischer, neurobiologischer und verhaltensmäßiger Faktoren verursacht. Weiter lesen …

Innenministerium: 12.285 Asylsuchende im Januar

Im Januar 2018 sind insgesamt 12.285 Asylsuchende in Deutschland registriert worden. Diese kamen vor allem aus Syrien, dem Irak und Nigeria, teilte das Bundesinnenministerium am Dienstag mit. Im Dezember hatte die Zahl der Asylsuchenden 13.082 betragen. Entschieden wurde im Januar über die Asylanträge von 29.173 Personen. 4.718 Antragstellern (16,2 Prozent) wurde die Rechtsstellung eines Flüchtlings nach der Genfer Flüchtlingskonvention zuerkannt. 3.383 Personen (11,6 Prozent) erhielten subsidiären Schutz. Weiter lesen …

System "Goldfinger": Ausmaß größer als bisher vermutet

Das Ausmaß der vermuteten Steuerhinterziehungen mittels fingierter Goldhandelsfirmen ist größer als bisher vermutet. Die Staatsanwaltschaft sieht einen Fall systematischer Steuerhinterziehung in großem Ausmaß, berichtet das "Handelsblatt". Nach den Erkenntnissen der Ermittler hat eine Clique von Steueranwälten und -beratern ab 2007 ein regelrechtes Steuerhinterziehungsmodell entwickelt, welches unter dem Namen "Goldfinger" bekannt wurde. Weiter lesen …

News-Glaubwürdigkeit: Crowdsourcing funktioniert

Der Facebook-Plan, die Glaubwürdigkeit von News-Quellen per Crowdsourcing einstufen zu lassen, ist gar nicht so abwegig. Darauf deutet eine Studie von Forschern der Yale University hin, in der Teilnehmer die Vertrauenswürdigkeit von 60 Quellen bewertet haben. Stark tendenziöse und reine Fake-News-Seiten schnitten dabei unabhängig von der politischen Einstellung der Nutzer schlechter ab als Mainstream-Medien. Doch deutet die Studie darauf hin, dass die Wertungen von Nutzern, die eine Quelle gar nicht kennen, eigentlich wichtig sind. Weiter lesen …

Zwei Schaufeln Schnee

Nur weil ein Grundstückseigentümer zwei Schaufeln Schnee in den Garten des Nachbarn geschippt hat, kann man vor Gericht noch nicht erfolgreich einen Unterlassungsanspruch gegen ihn durchsetzen. Dazu müsste der Eingriff auf den Grund und Boden nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS schon erheblich stärker ausfallen. Weiter lesen …

Flixbus will mit Airlines kooperieren

Der Münchner Fernbus-Betreiber Flixbus will weiter expandieren und dazu auch mit Airlines zusammenarbeiten. "Wir sprechen gerade mit verschiedenen Fluggesellschaften, darunter auch mit der Lufthansa-Gruppe", sagte Jochen Engert, einer der Gründer von Flixbus, der "Süddeutschen Zeitung". Möglich wäre demnach ein gemeinsames Angebot, sodass der Kunde am Ende nur noch ein Ticket brauche, von zu Hause über den Flughafen bis an sein Endziel. Weiter lesen …

Forscher töten Krebszellen mit Nano-Robotern

Amerikanische und chinesische Biochemiker haben aus DNA-Strängen Nanoroboter entwickelt, die Krebszellen erkennen und ihnen die Nahrung entziehen können, indem sie in den benachbarten Blutgefäßen Blutgerinnsel schaffen. Das geht aus einem Artikel hervor, den das Fachmagazin „Nature Biotechnology“ am Montag auf seiner Webseite veröffentlichte. Weiter lesen …

Flüchtlingshelferin Rebecca Sommer: „Kopftuch im Kopf“

Rebecca Sommer ist Leiterin und Gründerin der unabhängigen Arbeitsgruppe „Flucht und Menschenrechte“ in Berlin, die Flüchtlinge unterstützt. Im Gespräch mit einer polnischen Zeitung kritisierte Sommer die EU-Flüchtlingspolitik. Sputnik hatte sie daraus falsch zitiert. Im Interview mit der Flüchtlingshelferin stellte das russische online Magazin die Sache klar. Weiter lesen …

Doping: Bald täglicher Zehn-Sekunden-Schnelltest

Forscher der kanadischen University of Waterloo haben eine Technologie für schnellere Doping-Tests entwickelt. Damit können sie Blut- und Urinproben schon jetzt in weniger als einer Minute testen. Das Team hofft, das noch auf zehn Sekunden zu drücken. "Das ist schnell genug, um jeden Olympia-Athleten täglich zu testen", meint der analytische Chemiker Germán Augusto Gómez-Ríos. Zudem soll die neue Methode Tests auch günstiger machen. Weiter lesen …

Deutsche Chemiekonzerne wollen Zahl der Tierversuche reduzieren

Nach dem Skandal um Abgas-Tests mit Affen in den USA macht sich die deutsche Chemie- und Pharmabranche dafür stark, die Zahl der Tierversuche weiter zu reduzieren. "Die Industrie und auch die BASF setzt - wo immer möglich - zahlreiche Ersatz- und Ergänzungsmethoden ein, um den Tiereinsatz zu reduzieren", sagte eine Sprecherin der BASF der "Welt". Allerdings sehen sich die Unternehmen in Deutschland derzeit unter anderem noch durch die strengen Vorgaben der Behörden eingeschränkt. Weiter lesen …

Regierung gibt keine Auskunft über Honorare bei Air-Berlin-Kredit

Die Pleite der Fluggesellschaft Air Berlin hat ein erneutes Nachspiel für die die Bundesregierung. Die Regierung will nicht sagen, wie viel Honorar sie für die Prüfung des Überbrückungskredits in Höhe von 150 Millionen Euro für die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin im Sommer 2017 an das britische Wirtschaftsprüfungsunternehmen "PricewaterhouseCoopers" (PwC) gezahlt hat, schreibt die "Bild" in ihrer Dienstagausgabe. Weiter lesen …

EU-Kommission will Lkw-Terror durch Sicherheitshinweise verhindern

Die EU-Kommission will mit neuen Sicherheitshinweisen Lkw-Fahrer und Transportunternehmen zu mehr Wachsamkeit gegenüber terroristischen Bedrohungen anleiten. Terroristen, die schwere Fahrzeuge in Waffen verwandelten und sie in Menschenmengen steuerten, seien zu einer zusätzlichen Bedrohung für den internationalen Lkw-Betrieb geworden, zitieren die Zeitungen der Funke-Mediengruppe aus den neuen "Security Guidelines" der Kommission für das europäische Transportgewerbe. Weiter lesen …

Flughafen Leipzig/Halle soll zentraler Frachtflughafen werden

Ausländische Frachtfluglinien sollen in Deutschland künftig vor allem den Flughafen Leipzig/Halle ansteuern. Im Koalitionsvertrag haben Union und SPD vereinbart, für den mitteldeutschen Airport die Frachtfluglanderechte zu erweitern und diesen "generell als Landepunkt für den Luftfrachtverkehr" zu etablieren. "Dann könnten vermehrt auch ausländische Frachtfluggesellschaften Leipzig/Halle anfliegen", teilte das sächsische Wirtschaftsministerium der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung mit. Weiter lesen …

Parteienforscher Niedermayer warnt SPD vor schnellem Wechsel

Der Parteienforscher Oskar Niedermayer hat davor gewarnt, SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles bereits am Dienstag zur kommissarischen Parteivorsitzenden zu ernennen. "Nach allem, was passiert ist, wäre es definitiv besser, wenn erst mal einer der Stellvertreter kommissarisch die Amtsgeschäfte von Martin Schulz übernehmen würde", sagte Niedermayer der "Frankfurter Rundschau". Weiter lesen …

Schwesig: SPD wird Minister vorsichtshalber erst nach Mitgliedervotum benennen

SPD-Vize-Chefin Manuela Schwesig hat angekündigt, dass die SPD ihre Minister für eine mögliche neue große Koalition erst nach dem Mitgliedervotum über den Koalitionsvertrag benennen wird. "Wenn der Mitgliederentscheid eine Mehrheit für eine erneute große Koalition bringt, werden wir über das Regierungspersonal sprechen", sagte Schwesig der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

SPD kritisiert neues Irak-Mandat

Die SPD hat den Plan von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU), ein neues Irak-Mandat bereits kommende Woche im Kabinett zu verabschieden, heftig kritisiert. Das sei weder durch den Koalitionsvertrag gedeckt, noch mit den Koalitionspartnern besprochen, sagte der verteidigungspolitische Sprecher der SPD, Fritz Felgentreu, der "Bild". Weiter lesen …

Panzer-Export an die Türkei laut Bundestagsgutachten nicht völkerrechtswidrig

Auch vor dem Hintergrund der türkischen Offensive im Norden Syriens stellt die deutsche Lieferung von 354 "Leopard"-Kampfpanzern an die Türkei rückblickend offenbar keinen Völkerrechtsverstoß dar. Zu diesem Ergebnis kommen nach einem Bericht der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" zwei Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages. Allerdings gilt das nicht für künftige Exporte mit dem Wissen von heute. Weiter lesen …

Ole von Beust: Wahlergebnis wäre ohne Merkel schlechter

Hamburgs früherer Erster Bürgermeister Ole von Beust (CDU) fordert von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) ein klares Zeichen der personellen Erneuerung. "Das Wahlergebnis war nicht berauschend, aber es wäre ohne Angela Merkel sicher noch schlechter gewesen", sagte von Beust der "Bild". "Darum steht sie selbst nicht zur Disposition, aber sie sollte jetzt klare Zeichen der personellen Erneuerung in der Spitzen-Mannschaft von Partei und Kabinett setzen." Von Beust, der sich ausdrücklich nicht zum konservativen Flügel der Union zählt, nannte in diesem Zusammenhang Finanzstaatssekretär Jens Spahn (CDU). Weiter lesen …

Auch Wikileaks-Gründer Assange erhält Pulver-Brief

Am Montag hat Vanessa Trump, die Frau von Donald Trumps Sohn, Medienberichten zufolge einen verdächtigen Briefumschlag mit weißem Pulver per Post bekommen und musste danach in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Investigativjournalist Julian Assange hat nach eigenen Angaben ebenfalls solch einen Brief erhalten. Dies meldet das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

Wenige Praxen und Kliniken auf Gesundheitskarte vorbereitet

Erst zwei Prozent der rund 200.000 deutschen Praxen und Kliniken erfüllen die technischen Voraussetzungen für die Umstellung auf die elektronische Gesundheitskarte. "Der derzeitige Installationsstand beträgt bundesweit circa 4.000 Praxen, davon 1.900 Zahnarztpraxen", heißt es in einem Positionspapier der Kassenzahnärtlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KZVWL), aus dem die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" zitieren. Weiter lesen …

200.000 Patentverfahren in der Warteschleife

Die Präsidentin des Deutschen Patent- und Markenamtes (DPMA) Cornelia Rudloff-Schäffer beklagt einen enormen Rückstau bei den Patentverfahren: "Wir schieben einen Berg von mehr als 200.000 offenen Patentprüfungsverfahren vor uns her", sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Jeder Patentprüfer habe bis zu 300 offene Verfahren. Der Grund sei Personalmangel: "Wir brauchen 200 zusätzliche Prüferstellen, um das Tagesgeschäft zu bewältigen und um die offenen Verfahren abzuarbeiten. Zusätzlich benötigen wir 100 Stellen für die Markenprüfung und in unseren IT-Abteilungen." Weiter lesen …

Bis zu 1,7 Milliarden Euro für geplante höhere Erwerbsminderungsrente

Die von Union und SPD geplante Anhebung der Erwerbsminderungsrente könnte die Rentenversicherung mit Mehrausgaben von bis zu 1,7 Milliarden Euro im Jahr belasten. "Die Kosten für die Reform der Erwerbsminderungsrenten könnten nach derzeitigen Schätzungen der Rentenversicherung - je nach konkreter Ausgestaltung und möglicherweise stärkerer Inanspruchnahme - auf bis zu 1,7 Milliarden Euro im Jahr 2030 anwachsen, wenn die Regelung 2019 in Kraft tritt", sagte ein Sprecher der Rentenversicherung der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Studie: GroKo würde vor allem Rentnern finanziell nutzen

Von einer neuen Großen Koalition profitieren finanziell insbesondere Rentner. Haushalte mit über 65-Jährigen können mit netto 622 Euro mehr im Jahr rechnen, dem höchsten Vorteil unter allen vier untersuchten Altersgruppen in Deutschland. Das geht aus Berechnungen des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und des Instituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) zum Koalitionsvertrag hervor, über die die "Süddeutsche Zeitung" in ihrer Dienstagausgabe berichtet. Weiter lesen …

VW-Digitalchef will selbstfahrende Robotertaxis

Die Kosten der Transformation des Volkswagen-Konzerns zum Mobilitätsdienstleister könnten nach Einschätzung des VW-Digitalchefs Johann Jungwirth durch selbstfahrende Roboter-Taxis erwirtschaftet werden. "Das Gewinnpotenzial von Mobilität als Dienstleistung liegt bei 14.000 Dollar pro Fahrzeug", sagte Johann Jungwirth der Heilbronner Stimme. "Das ist massiv." Weiter lesen …

Ukraine schreibt nach Österreich geflohenen Journalisten zur Fahndung aus

Regierungskritische Journalisten in der Ukraine sehen sich zunehmend mit Unterdrückung konfrontiert und setzen sich teilweise ins europäische Ausland ab – so auch der Chefredakteur der regierungskritischen Onlinezeitung Strana.ua, Igor Guschwa, der nach Österreich fliehen musste. Nun hat ihn ein Kiewer Gericht trotzdem zur Fahndung ausgeschrieben, schreibt das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

Abgeschobener Saakaschwili fordert Hilfe von Merkel

Der am Montag erneut aus der Ukraine abgeschobene ehemalige georgische Präsident, Misha Saakaschwili, hat Unterstützung der Europäischen Union und insbesondere Kanzlerin Angela Merkel gefordert. Saakaschwili der mittlerweile in Polen in einem Hotel ist, sagte der "Bild": "Ich wurde in einem Cafe in Kiew von maskierten Männern überfallen, verschleppt, bedeoht und in einem Privatflieger nach Polen gebracht." Weiter lesen …

Unternehmen rechnen mit Nachteilen durch neue EU-Datenschutzregeln

Die deutschen Unternehmen fürchten Nachteile durch die neuen europäischen Datenschutzregeln, die im Mai in Kraft treten. Das zeigt eine Umfrage des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) unter Unternehmen der Informationswirtschaft, über die das "Handelsblatt" berichtet. Demnach nehmen die Unternehmen die Datenschutzgrundverordnung hauptsächlich als zusätzliche Kosten- und Arbeitsbelastung wahr. Weiter lesen …

Flixbus expandiert in die USA

Große Pläne hat das Münchener Start-up Flixbus in den USA. Dort baut Flixbus gerade an der Westküste eine neue Organisation "nach europäischem Vorbild auf", sagte Mitgründer Jochen Engert dem "Handelsblatt". "Die ersten Linien werden auch von dort ausgehen Richtung Las Vegas, San Francisco, Bay Area. Start soll im ersten Halbjahr 2018 sein." Weiter lesen …

BERLINER MORGENPOST: Wenig Lust auf Bürger

Kurzfassung: Berlin tut sich schwer damit, wenn der Bürger sich zwischen den Wahlen zu Wort meldet, im Großen wie auch im Kleinen in den Bezirken. So "regiert" Rot-Rot-Grün auch in Charlottenburg-Wilmersdorf. Auch hier reagiert man eher schmallippig, wenn bürgerlicher Unmut Raum greift. Ein signifikantes Beispiel ist die Umgestaltung der Grünfläche auf dem Olivaer Platz, ein Dauerbrenner seit nunmehr fast zehn Jahren. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Schlechter Stil

Kering genehmigt sich zum Abschied als Mehrheitsaktionär von Puma einen dicken Bonus. Denn die Sonderdividende übersteigt den Jahresgewinn bei weitem. Es sieht so aus, als wolle sich der französische Konzern für eine Fehlentscheidung ein wenig entschädigen. Als Kering 2007 die Mehrheit der Puma-Anteile erwarb, verfolgte das Unternehmen große Ziele. Der Verbund mit Luxusmarken wie Gucci, Yves Saint Laurent und Brioni sollte erhebliche Synergien bringen. Weiter lesen …

Neue Westfälische (Bielefeld): Gericht rüffelt Facebook für Voreinstellungen

Es ist nur ein kleiner Dämpfer, den das Landgericht Berlin dem Multi-Milliarden- Dollar-Konzern Facebook verpasst hat. Wichtig ist das Urteil, auch wenn das Berufungsverfahren programmiert ist, dennoch. Deutschlands Verbraucherschützer können sich auf die Schulter klopfen. Facebook inszeniert sich selbst seit seiner Gründung als Netzwerk, das Grenzen überwindet - natürlich immer im Zeichen der Freundschaft. Weiter lesen …

Stuttgarter Zeitung: Kommentar zu Landesbeamte

Es ist höchste Zeit für mehr Flexibilität. Denn die große Pensionswelle steht erst noch bevor, so dass Behörden teilweise um ihre Funktionsfähigkeit bangen müssen. Das Land ist daher gehalten, die Anreize zur Verlängerung der Lebensarbeitszeit zu erhöhen. Und die Gewerkschaften sollten diese nicht unnötig blockieren, geht es doch stets um einen freiwilligen Aufschub der Pensionsgrenze. Weiter lesen …

Videos
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO²) verschwiegen wird
AdSuG.18 - Völkische Kultur: Gefährliche Ideologie?
Anastasiabewegung & die Erlösung der Welt?
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Greta Thunberg vor dem schwedischen Parlamentsgebäude in Stockholm, August 2018
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 2
Vertraulich, Geheim, Streng Geheim, nur zum Dienstgebrauch und Nicht öffentlich (Symbolbild)
Anwaltskanzlei findet Grünen-Fraktionschef Hofreiter auf Monsanto-Liste
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Immer mehr Kinder werden ohne Hand gebohren (Symbolbild)
Auch im Kreis Euskirchen mehrere Kinder ohne Hand geboren
Neubauer (links) mit Greta Thunberg (rechts) im März 2019 bei einer Fridays-For-Future-Demonstration in Hamburg.
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 1
Poppers-Fläschchen
Legale Mischungen - Das darf in Deutschland konsumiert werden und das nicht!
Blair Witch Project DVD Cover
Der Blair-Witch-Kult und seine Fakten