Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

1. Februar 2018 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2018

Gesamtmetall-Präsident signalisiert Gesprächsbereitschaft

Im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie hat der Präsident des Arbeitgeberverbands Gesamtmetall, Rainer Dulger, Bereitschaft signalisiert, an den Verhandlungstisch zurückzukehren. "Wir wollen nicht, dass die Betriebe lange stillstehen und die Straßen voller roter Fahnen sind. Ich hoffe deshalb, dass wir so schnell wie möglich noch mal in gute Gespräche finden", sagte Dulger dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Warsteiner baut bis zu 240 Stellen ab

Die Brauerei-Gruppe Warsteiner plant einen deutlichen Stellenabbau und will Teile des Unternehmens verkaufen. Bis zu 240 der derzeit rund 1.500 Mitarbeiter sollten das Unternehmen verlassen, sagte Finanzchef Carsten Rockholtz dem "Handelsblatt". Die Gruppe wolle nach abgeschlossenen Personalabbau die Distribution zum Verkauf stellen. Konkret gehe es um vier Getränkefachgroßhandels-Ketten sowie zehn Getränke-Abholmärkte. Weiter lesen …

Merkel: Taxen und Busse sollen Stickoxidbelastung reduzieren

Eine Reduzierung der Belastung mit Stickstoffoxiden duldet nach Worten von Bundeskanzlerin Angela Merkel keinen Aufschub mehr. "Wir müssen überlegen, wie wir das beschleunigen können", sagte Merkel am Donnerstag nach einem Treffen mit den Ministerpräsidenten der Länder in Berlin. Als konkrete Maßnahmen erwähnte sie "schnelle Umrüstung, Taxen, Busse". Weiter lesen …

Äthiopien: Abgeholzte Steppen verwandeln sich in grüne Wälder

Wer heute in die Stadt Sodo im Süden Äthiopiens kommt und dort das letzte Mal vor zehn Jahren gewesen ist, glaubt, seinen Augen nicht trauen zu können. Wo damals auf den umliegenden Bergen nur vereinzelte stachelige Büsche und nutzlose Kriechpflanzen zu sehen waren, wo die Bodenerosion tiefe Einschnitte geschaffen hatte und wo von Zeit zu Zeit Erdlawinen ins Tal stürzten, fressen heute Kühe saftiges Gras und der Wildbach plätschert ins Tal, so dass man glauben könnte, man wäre irgendwo in den Alpen auf einer Alm. Weiter lesen …

Pflege und Gesundheit: Kneipp-Bund kritisiert Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen

Der Kneipp-Bund betrachtet die ersten Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen von Union und SPD zur Pflege und Gesundheit als nicht ausreichend. Zwar ist es wichtig und gut, dass die Themen in den öffentlichen Fokus geraten, allerdings sollte eine große Koalition auch den Anspruch haben, hier Großes zu leisten. „Das ist zu wenig und eigentlich nur der berühmte Tropfen auf den heißen Stein! Von einem Neustart oder Paradigmenwechsel im Pflegesystem kann nicht die Rede sein. Was wir jetzt brauchen, ist ein Quantensprung. Eine Milliarde für die Pflege wäre zumindest ein Anfang“, so Klaus Holetschek MdL, Präsident des Kneipp-Bundes. Weiter lesen …

Armutspolitische Augenwischerei: Paritätischer kritisiert rentenpolitische Pläne von Union und SPD

Als "Augenwischerei" und "armutspolitisch wirkungslos" kritisiert der Paritätische Wohlfahrtsverband das rentenpolitische Gesamtkonzept, auf das sich Union und SPD im Rahmen der Koalitionsverhandlungen verständigt haben. Die geplante "Grundrente" sei lediglich eine "Sozialhilfe plus" für einige wenige, der Großteil der von Armut im Alter betroffenen Menschen gehe leer aus. Weiter lesen …

Verbot von „Bandera-Ideologie“: Poroschenko „zutiefst besorgt“ über polnisches Gesetz

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat am Donnerstag auf Facebook seine Besorgnis über die Verabschiedung des umstrittenen Gesetzes über das Institut für Nationales Gedenken durch das polnische Parlament ausgedrückt. Das Gesetz sieht unter anderem vor, die „Bandera-Ideologie“ unter Strafe zu stellen. Dies schreibt die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik". Weiter lesen …

Groko-Unterhändler für Entspannung des Verhältnisses zu Russland und neue Abrüstungsinitiativen

Union und SPD wollen im Falle einer neuen großen Koalition eine Entspannung des Verhältnisses zu Russland anstreben. "Ziel unserer Politik gegenüber Russland bleibt eine Rückkehr zu auf gegenseitigem Vertrauen und friedlichem Interessenausgleich basierenden Beziehungen, die wieder eine enge Partnerschaft ermöglicht", heißt es in einem Entwurf der Arbeitsgruppe für die Bereiche Außen, Verteidigung und Menschenrechte, der der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt. Weiter lesen …

DIHK: Diesel-Fahrverbote kosten 20 Milliarden Euro

Diesel-Fahrverbote in deutschen Innenstädten würden Pkw-Halter und Unternehmen nach Berechnungen des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) Milliarden kosten. Fahrverbote oder erweiterte Umweltzonen wären dafür zwar eine effektive, zugleich jedoch eine wenig nachhaltige und auch die kostspieligste Lösung, sagte der DIHK-Hauptgeschäftsführer Achim Dercks der "Welt" (Freitagsausgabe) über mögliche Maßnahmen zur Stickoxidreduzierung in den Kommunen. Weiter lesen …

Abgasskandal - ADAC Rechtsschutz droht Klageflut aufgrund rechtswidriger Ablehnungen

Die ADAC Rechtsschutzversicherung verweigert im Abgasskandal zu Gunsten von Geschädigten des Porsche Macan die Deckung mit den Argumenten, es würden keine hinreichenden Erfolgsaussichten bestehen. Die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH geht nunmehr gegen dieses rechtswidrige Verhalten des ADAC mit Stichentscheiden und Deckungsklagen vor. Eine erste Klage läuft bereits vor dem Landgericht München I. Dort steht in Kürze das Urteil an. Weiter lesen …

Jörg Meuthen (AfD): Kein Familiennachzug für subsidiär Schutzberechtigte

Zum heute im Bundestag debattierten Gesetzentwurf zum Familiennachzug für subsidiär Schutzberechtigte sagt der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen: „Das ist keine sachliche Problemlösung; das ist eher Zahlenmystik. Wichtig scheint allen Beteiligten vorrangig zu sein, sich als Sieger im internen Streit der künftigen Koalitionäre zu inszenieren, nicht aber der Wille zu einer echten Lösung. Was für ein Schmierentheater: Herr Dobrindt behauptet, der Familiennachzug werde damit endgültig abgeschafft. Herr Schulz interpretiert hingegen, dies sei der Wiedereinstieg in den Familiennachzug. Widersprüchlicher und absurder geht es nimmer!" Weiter lesen …

BVDW: Kooperationsverbot bei Bildung "endlich beerdigen"

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) hat Union und SPD aufgefordert, ein Ende des Kooperationsverbots in der Bildung in einem künftigen Koalitionsvertrag festzuschreiben. Derzeit ist es dem Bund per Grundgesetz untersagt, die Länder im Bildungsbereich finanziell zu unterstützen. Das Kooperationsverbot sei im Hinblick auf die Digitalisierung an den Schulen "absolut kontraproduktiv", es sei daher geboten, es in der laufenden Legislaturperiode "endlich zu beerdigen", sagte Verbandspräsident Matthias Wahl dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Schmidt fordert weitere Aufklärung über Dieseltests an Affen

Der amtierende Bundesverkehrsminister Christian Schmidt (CSU) fordert weitere Aufklärung über die Hintergründe der Abgastests deutscher Automobilhersteller an Affen. "Die Zusagen der Automobilindustrie gegenüber unserer Untersuchungskommission sind erste Schritte. Ich erwarte jetzt von den Unternehmen, dass sie uns zeitnah darlegen, was ihre internen Prüfungen ergeben haben", sagte Schmidt der "Bild". Weiter lesen …

Helin Evrim Sommer (Die Linke): „Nicht tatenlos zusehen“

Die Linken-Abgeordnete Helin Evrim Sommer fordert angesichts der türkischen Offensive gegen kurdische Milizen in Nordsyrien einen sofortigen Stopp aller Rüstungsexporte in die Türkei sowie einen Abzug der Bundeswehr vom Nato-Stützpunkt in Konya. „Waffen und Panzer, auch aus Deutschland, werden vom türkischen Staat immer wieder gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt, ganz besonders gegen die kurdische. (…) Wer das unterstützt, macht knallharte Geschäfte auf dem Rücken der Kurden und der türkischen Opposition“, erklärte Sommer im Interview mit der Wochenzeitung „Das Parlament“ (Erscheinungstag: 5. Februar). Mit Blick auf die deutschen Soldaten, die sich von Konya aus an Aufklärungsflügen über Syrien beteiligen, um Lagebilder an die internationale Anti-IS-Koalition zu liefern, betonte sie: „Wir sollten nicht das Risiko eingehen, Teil dieses Krieges gegen die Kurden zu werden.“ Weiter lesen …

ADAC bietet in Berlin testweise und gratis Fahrdienst an

Kostenlos mit dem ADAC durch Berlin: Von diesem Freitag an ist das möglich. Für zunächst drei Monate wird Europas größter Autoclub mit dem Berliner Ridesharing-Anbieter Door-2-Door Fahrgäste mit insgesamt 25 Fahrzeugen kostenlos chauffieren - jeden Freitag und Samstag innerhalb des S-Bahn-Rings von 17 bis 1 Uhr. Der Door-2-Door-Fahrdienst Allygator ist bislang im Ostteil der Hauptstadt unterwegs. Weiter lesen …

Wohlfahrtsforscherin kritisiert Union und SPD

Die Wohlfahrtsforscherin Claudia Heintze hat Union und SPD für ihre Vereinbarung in Bezug auf den Pflegebedarf in Deutschland kritisiert und Änderungen gefordert. Das neue Pflegeprogramm, das CDU/CSU und SPD und jetzt beschlossen hätten, sei da "noch nicht mal der Tropfen auf dem heißen Stein", sagte Heintze am Donnerstag im "Deutschlandfunk". Weiter lesen …

Kritik am Einsatz des "Staatstrojaners" wächst

Am Einsatz des sogenannten "Staatstrojaners" wächst die Kritik: Mehrere Bürgerrechts-Initiativen und Vereine, die sich für IT-Sicherheit einsetzen, wollen Beschwerde vor dem Bundesverfassungsgericht einlegen, berichten die Online-Portale der Funke-Mediengruppe. Der Bundesverband für IT-Sicherheit Teletrust, in dem sich mehr als 300 Vertreter aus Industrie, Wirtschaft und Verwaltung organisieren, wird demnach noch im Februar eine Verfassungsbeschwerde einreichen. Weiter lesen …

Gröhe weist Kritik an GroKo-Pflege-Plänen zurück

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat die Kritik von Verbänden an den Pflege-Plänen von Union und SPD zurückgewiesen. "Wer jetzt mehr Pflegestellen verspricht, als er angesichts der Lage auf dem Arbeitsmarkt halten kann, streut den Menschen Sand in die Augen", sagte der geschäftsführende Minister dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". "Wir haben uns auf ein starkes Maßnahmenpaket verständigt, um die Pflege älterer und kranker Menschen weiter nachhaltig zu verbessern. Das Sofortprogramm für 8.000 neue Fachkraftstellen in der Altenpflege ist dabei ein wichtiger Schritt." Weiter lesen …

Gut oder böse? Wie Gamer moralische Entscheidungen treffen

Foltere ich meinen Gegner, um in den nächsten Level zu kommen? Bin ich bereit zu töten, um das Spielziel zu erreichen? Aktuelle Rollenspiele, Shooter und Actiongames konfrontieren Spielerinnen und Spieler mit schwierigen moralischen Fragen; sie müssen immer häufiger ethische Entscheidungen treffen, die ihr soziales Handeln in virtuellen (Spiel)Welten beeinflussen. Weiter lesen …

DOSB-Präsident Alfons Hörmann kritisiert CAS-Urteilen

Die jetzige Entscheidung des CAS ist leider einmal mehr ein Schlag ins Gesicht des sauberen Sports. Sie zeigt erneut, wie schwierig es ist, harte und verdiente Sanktionen im Anti-Doping-Kampf vor Gericht durchzusetzen. Das IOC-Bestreben im Sinne der Chancengleichheit alle am Betrug in Sotschi beteiligten Athleten und Offizielle lebenslang auszuschließen, wurde jetzt leider teilweise juristisch ausgebremst. Das ist ein höchst unbefriedigendes Urteil, weil damit das nachweislich vorhandene und völlig inakzeptable staatliche Dopingsystem in Russland nicht in der gebotenen Härte bestraft werden kann. Weiter lesen …

Handwerks-Präsident warnt vor Abschaffung der sachgrundlosen Befristung

Handwerks-Präsident Hans Peter Wollseifer hat die Union davor gewarnt, der SPD-Forderung nach Abschaffung der sachgrundlosen Befristung nachzugeben. Wollseifer sagte der "Saarbrücker Zeitung": "Das wäre eine weitere Einschränkung." Wollseifer ergänzte, sollte sich die SPD durchsetzen, könnte es für Jobeinsteiger oder Langzeitarbeitslose "schwerer werden, weil Betriebe davor zurückschrecken, direkt ins volle Risiko zu gehen". Die von den Sozialdemokraten beklagten Kettenverträge seien im Handwerk unüblich. Weiter lesen …

Umfrage: Mehrheit der Männer findet "MeToo"-Debatte übertrieben

Die sogenannte "MeToo"-Diskussion über sexuelle Belästigung schießt in den Augen vieler Männer in Deutschland über das Ziel hinaus. 53 Prozent der männlichen Bevölkerung findet die Debatte übertrieben, so eine Allensbach-Umfrage für die am Freitag erscheinende "Frankfurter Allgemeine Woche". Unter den Frauen sagen nur 38 Prozent, dass die MeToo-Debatte ihnen zu weit gehe. Weiter lesen …

Deutsche Airlines haben immer weniger Marktanteil

Das Wachstum an Flughäfen in Deutschland wird überwiegend von ausländischen Fluggesellschaften getrieben. Deutsche Fluggesellschaften verlören unter dem Strich Marktanteile, während ausländische Fluggesellschaften Kapazitäten aufbauten und ihre Position im deutschen Markt stärkten, teilte der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) am Donnerstag bei der Vorlage der Jahresbilanz 2017 mit. Mit der Insolvenz der Air Berlin habe sich dieser Verlust noch einmal verschärft. Weiter lesen …

Union und SPD uneins über Versandhandelsverbot für Arzneimittel

Bei den Koalitionsverhandlungen streiten die Gesundheitspolitiker von Union und SPD über ein Versandhandelsverbot für Arzneimittel und die künftige Krankenhausfinanzierung. "Zu einer flächendeckenden Gesundheitsversorgung gehören für uns neben einer gut erreichbaren ärztlichen Versorgung auch wohnortnahe Geburtshilfe, Hebammen und Apotheken vor Ort", heißt es nach Informationen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" im aktuellen Verhandlungspapier der Arbeitsgruppe Gesundheit. Weiter lesen …

Michael Frontzeck neuer Trainer beim 1. FC Kaiserslautern

Michael Frontzeck löst Jeff Strasser als Cheftrainer des Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern ab. Der frühere deutsche Nationalspieler unterzeichnete einen Vertrag bis 2019, teilte der Verein am Donnerstag mit. Die Vereinbarung ist auch für die Dritte Liga gültig. Das Trainerteam von Frontzeck wird weiterhin von Co-Trainer Alexander Bugera, Torwarttrainer Gerry Ehrmann, Athletiktrainer Bastian Becker und Co-Trainer Analyse Martin Raschick gebildet. Weiter lesen …

Kommunen beklagen "Empörpolitik" in der Flüchtlingsfrage

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat die Art der Flüchtlingsdiskussion in Deutschland kritisiert. "Die Flüchtlingsdiskussion wird nicht sachlich, sondern in weiten Fällen emotional geführt", sagte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg der "Frankfurter Allgemeinen Woche". "Natürlich kann man über Familiennachzug reden, aber wäre es nicht viel sinnvoller, Szenarien zu entwickeln, wie man den Leuten hilft, in ihre Heimatländer zurückzukehren?" Weiter lesen …

Spritpreise im Januar unverändert hoch

Der Rückblick auf den Monat Januar zeigt ein anhaltend hohes Niveau der Kraftstoffpreise. Laut Datenauswertung des ADAC lag der Durchschnittspreis im Januar 2018 für Super E10 bei 1,355 Euro je Liter (Dezember 2017: 1,356). Diesel wurde teurer und kostete im Schnitt 1,209 Euro je Liter (Dezember 2017: 1,200 Euro). Damit war Diesel im Januar 2018 so teuer wie seit Juni 2015 nicht mehr. Weiter lesen …

Union und SPD wollen Nutztiere besser vor Wölfen schützen

Union und SPD wollen auf die voranschreitende und umstrittene Ausbreitung von Wölfen in Deutschland mit einem Maßnahmenkatalog reagieren. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Kosten für Schutzmaßnahmen sowie Schäden müssen schnell und zu 100 Prozent ausgeglichen werden", heißt es demnach in einem abgestimmten Entwurf der Umweltpolitiker von CDU, CSU und SPD, der am Freitag von der Koalitions-Spitzenrunde noch abgesegnet werden muss. Weiter lesen …

AfD-Kandidat in Geheimdienst-Kontrollgremium gewählt

Der AfD-Kandidat für das Gremium zur Geheimdienst-Kontrolle ist bei der Wahl im Bundestag im zweiten Anlauf erfolgreich gewesen. Der von der AfD erneut aufgestellte frühere Berliner Staatsanwalt Roman Reusch erhielt 378 Stimmen und kam damit auf die notwendige Stimmenzahl für die Wahl ins Parlamentarische Kontrollgremium, teilte Bundestags-Vizepräsident Thomas Oppermann in der Sitzung am Donnerstagvormittag mit. Weiter lesen …

Stauprognose für das Wochenende 2. bis 4. Februar: Reisewelle rollt - erste Bundesländer starten in die Winterferien

Am Wochenende wird es voll auf den Routen in die Wintersportgebiete der Alpen und bei genügend Schnee auch in die deutschen Mittelgebirge. Die Bundesländer Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Thüringen starten in die Ferien. Für zusätzliche Engpässe auf den Strecken in die Skigebiete sorgen immer mehr Tages- und Wochenendausflügler. Auch auf den Heimreiserouten aus den Wintersportzentren drohen Behinderungen. Weiter lesen …

SPD dringt weiter auf Reformen im Gesundheits- und Sozialwesen

Die SPD dringt weiter auf Reformen im Gesundheits- und Sozialwesen. Auf dem Parteitag habe man bereits beschlossen, das Ende der Zwei-Klassen-Medizin einzuleiten, sagte die stellvertretende Parteivorsitzende Malu Dreyer am Donnerstag im RBB-Inforadio: "Und dass wir dazu geeinigte Schritte vornehmen müssen und natürlich müssen wir da etwas vorweisen. Das wollen wir auch, weil wir in der Bürgerversicherung oder Schritten in die Bürgerversicherung einen wichtigen Punkt sehen, um das Gesundheitssystem ein ganzes Stück gerechter zu machen, und darum werden wir verhandeln." Weiter lesen …

Nada will Doping-Prävention als Schulstoff

Die Nationale Anti-Doping-Agentur (Nada) hat für eine Einbindung des Themas "Doping-Prävention im Breitensport" in die Lehrpläne weiterführender Schulen plädiert. "Ich würde es absolut befürworten. Ich würde es nur nicht Doping-Prävention nennen", sagte Dominic Müser, Ressortleiter Prävention bei der Nada, der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Unbefriedigt: Sexhemmer Nummer 1 in deutschen und österreichischen Betten ist der Alltag

Ständiger Stress im Beruf und im Alltag ist belastend, dann auch noch im Bett "Leistung" abliefern zu müssen, das wirkt auf viele Menschen lusthemmend. Kein Wunder, wenn laut einer aktuellen Studie nur 47 Prozent der Deutschen und Österreich ihr Liebesleben als zufriedenstellend bewerten. auch für die Bestsellerautorin ("Das YIN-Prinzip") Daniela Hutter ist es kein Wunder, wenn in unseren Betten nichts mehr läuft. Weiter lesen …

Keine Werbung für Kryptowährungen auf Facebook

Social-Media-Riese Facebook sagt Kryptowährungen den Kampf an und verbietet entsprechende Werbung auf seinen Seiten. Auf diese Weise will der Zuckerberg-Konzern unseriöse Anbieter in die Schranken weisen. Seit der Einführung von Bitcoin und Co nutzen Betrüger den Hype um die digitalen Währungen und Tokens für illegale Machenschaften gezielt aus. Weiter lesen …

Georg Pazderski (AfD): Syrien jetzt als sicheres Herkunftsland einstufen

Die USA haben Syrien wieder als sicheres Herkunftsland eingestuft. Dazu erklärt der stellvertretende AfD-Vorsitzende Georg Pazderski: „Es ist vollkommen richtig, Syrien wieder als sicheres Herkunftsland zu bewerten, denn in weiten Teilen des Landes herrscht Frieden. Das bedeutet, dass Familienzusammenführung in Syrien wieder möglich ist. Es gibt keinen Grund mehr, vor allem junge Männer aus Syrien noch immer in Deutschland aufzunehmen. Nicht nur, weil es keinen Asylgrund mehr für sie gibt. Sie werden vor allen Dingen auch beim Wiederaufbau ihres Landes benötigt." Weiter lesen …

Kunststoff-Elektronik bekommt ein Gedächtnis

Forscher der University of Illinois haben den Mechanismus um das Phänomen des Formgedächtnisses in organischen Kristallen geklärt. Diese werden in kunststoffbasierter Elektronik eingesetzt. Die Verbindung dieser Kristalle und Elektronik könnte die Tür zu neuen batteriebetriebenen, elektronischen Kleingeräten, medizinischer Elektronik und multifunktionalen Formgedächtnis-Materialien öffnen. Weiter lesen …

Stromspeicher der Zukunft lassen sich zerknüllen

Forscher der Nanyang Technological University haben neue Stromspeicher für tragbare elektronische Geräte entwickelt, die sich falten, dehnen und sogar zerschneiden lassen, ohne dabei ihre Funktionsfähigkeit zu verlieren. Materielwissenschaftler Chen Xiaodong und sein Team nutzten die Bauform "Supercap", einen Hochleistungs-Kondensator, der sich sekundenschnell aufladen lässt und nach tausenden Lade- und Entladezyklen noch die gleiche Kapazität wie am Anfang aufweist. Weiter lesen …

Dekabank will von abnehmender Angst vor Aktien profitieren

Die Deutschen können sich wieder für Aktien begeistern: Die Zahl der Wertpapierdepots der Sparkassenkunden, die die Dekabank verwaltet, ist zuletzt auf gut vier Millionen gestiegen. Wenn der Aufwärtstrend anhalte, "dann sollte die Fünf-Millionen-Grenze in den nächsten vier bis fünf Jahren überschritten sein", sagte Dekabank-Chef Michael Rüdiger dem "Handelsblatt". "Die turboexpansive Geldpolitik der Zentralbanken hat diese Entwicklung beschleunigt, sich mit Wertpapiersparen zu beschäftigen." Weiter lesen …

Foodwatch: Jede Woche drei Lebensmittelrückrufe

Die Zahl der öffentlichen Lebensmittelwarnungen ist weiter gestiegen. Im Jahr 2017 warnten die Behörden in Deutschland auf dem staatlichen Internetportal lebensmittelwarnung.de 161 Mal vor Lebensmitteln – das ist noch einmal rund zehn Prozent häufiger als im Jahr 2016 (147 Einträge auf lebensmittelwarnung.de). Vor fünf Jahren war die Zahl der Meldungen gerade einmal halb so hoch (2012: 83 Einträge), wie eine Auswertung aller Meldungen auf lebensmittelwarnung.de durch foodwatch ergab. Allerdings veröffentlichen die Behörden nicht alle Produktrückrufe auf dem Portal. Weiter lesen …

Kubicki wünscht sich rasche Neuwahlen

FDP-Vize Wolfgang Kubicki wünscht sich rasche Neuwahlen. "Die Menschen wollen kein `Weiter so` mit der GroKo", sagte Kubicki dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". "Angela Merkel, Horst Seehofer und Martin Schulz kämpfen um ihr politisches Überleben. Selbst wenn sie jetzt noch einmal zusammenfinden, wird das keine vier Jahre halten." Weiter lesen …

Hannovers Präsident Kind prangert Anspruchsdenken an

Martin Kind, Präsident von Fußball-Bundesligist Hannover 96, zeigt sich besorgt über das Anspruchsdenken in Deutschland. "Es gibt hierzulande viele Leute, die alles haben möchten, aber nicht bereit sind, dafür auch etwas zu geben. Das ist etwas sehr Spezielles, was man so in vielen anderen Ländern nicht kennt", sagte der 73-Jährige der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Fachkräftemangel in NRW nimmt zu

Der Fachkräftemangel in Teilen der NRW-Wirtschaft nimmt zu. "Vor allem sind Gesundheits- und Pflegeberufe, Berufe des Eisenbahnverkehrs und Berufe aus dem Bereich der Information und Kommunikation von Engpässen betroffen", heißt es in der "Fachkräfte-Engpassanalyse NRW", die die Bundesagentur für Arbeit heute veröffentlicht und die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt. Es dauert immer länger, bis Stellen besetzt sind: "Die durchschnittliche Vakanzzeit stieg um sechs auf 99 Tage." Im Bundesschnitt sind es 102 Tage. Weiter lesen …

Bericht: GroKo erwägt Entlastung der Verlage bei Sozialabgaben

Union und SPD erwägen, Verlage künftig in dreifacher Millionen-Summe bei den Sozialversicherungsbeiträgen zu entlasten. Erwogen werde, dass die Unternehmen für Zeitungsausträger nicht mehr den Sozialversicherungssatz für geringfügige Beschäftigungsverhältnisse von 31,2 Prozent zahlen müssten, berichtete der "Kölner Stadt-Anzeiger" unter Berufung auf Teilnehmern der Koalitionsverhandlungen für eine Große Koalition. Weiter lesen …

Studie: Langzeitarbeitslose finden immer seltener einen Job

Immer weniger Langzeitarbeitslose finden eine Beschäftigung auf dem ersten Arbeitsmarkt. Das geht aus einer Studie des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) hervor, über die die Funke-Mediengruppe berichtet. Danach haben nur noch 180.000 der fast eine Million Menschen, die länger als ein Jahr arbeitslos waren, einen Job am ersten Arbeitsmarkt gefunden. Im Jahr 2014 war dies noch 200.000 Langzeitarbeitslosen gelungen. Weiter lesen …

Umfrage: Erstligisten sind beim Thema eSports zögerlich

Acht Vereine der ersten Fußball-Bundesliga zögern mit einem Einstieg in den eSports-Markt. Das ergab eine Umfrage der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" unter den zwölf bislang nicht in eSports aktiven Erstliga-Klubs. Derzeit plant neben den bereits aktiven Klubs VfL Wolfsburg, Schalke 04, RB Leipzig, VfB Stuttgart, Hertha BSC und Bayer Leverkusen nur der 1. FSV Mainz 05 einen zeitnahen Einstieg in das virtuelle Sportgeschäft. Weiter lesen …

FDP will Kostenerstattung für künstliche Befruchtung auf homosexuelle Paare ausweiten

Die Liberalen wollen künftig nicht nur heterosexuellen Paaren einen staatlichen Zuschuss zu einer Kinderwunschbehandlung bezahlen, sondern auch homosexuellen Paaren und Singles - und zwar unabhängig von dem Bundesland, in dem sie wohnen. Das sieht ein Antrag der FDP-Fraktion vor, der an diesem Donnerstag im Bundestag debattiert werden soll, berichtet die "Welt". Weiter lesen …

Caritas: Zusätzliche Stellen nur ein Tropfen auf dem heißen Stein

Der Deutsche Caritasverband begrüßt grundsätzlich die Einigung von Union und SPD in den Koalitionsverhandlungen beim Thema Pflege, übt aber auch Kritik. Im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" monierte Verbandspräsident Peter Neher: "Die genannten 8000 zusätzlichen Stellen sind jedoch nur ein Tropfen auf den heißen Stein und können nur der Anfang sein. Gebraucht werden erheblich mehr Stellen." Weiter lesen …

Sachsen-Anhalt hinkt bei E-Mobilität hinterher

Sachsen-Anhalt gerät in Sachen Elektromobilität ins Hintertreffen. Sachsen-Anhalt rangiert mit lediglich 211 Ladestellen und gut 700 Elektroautos das Land im Bundesvergleich auf einem hinteren Platz. Das geht aus Zahlen des Verkehrsministeriums und des Kraftfahrtbundesamtes hervor. Nur knapp die Hälfte der Landkreise und kreisfreien Städte in Sachsen-Anhalt besitzt demnach mehr als 15 Ladesäulen. Weiter lesen …

Städtetag fordert "Masterplan" des Bundes gegen Stickoxide in Städten

Der Hauptgeschäftsführer des "Deutscher Städtetag", Helmut Dedy, hat angesichts anhaltender Grenzwertüberschreitungen bei Stickoxiden in Großstädten einen "Masterplan" des Bundes gefordert. "Der Bund sollte einen Masterplan vorlegen, damit mehr geschieht, als bisher bei den Diesel-Gipfeln verabredet wurde", sagte Dedy der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Eurowings stellt Langstreckenverbindungen ab Köln ein

Die Billig-Airline Eurowings wird ab dem kommenden Herbst ihre Langstreckenverbindung vom Flughafen Köln/Bonn aus einstellen. Wie der "Kölner-Stadt-Anzeiger" und der Düsseldorfer "Express" berichten, wird die Flotte von vier Maschinen des Typs A-330 nach Düsseldorf verlagert. Dem Vernehmen nach soll die durch die Air-Berlin-Pleite entstandene Lücke am Flughafen der Landeshauptstadt durch Eurowings geschlossen werden. Weiter lesen …

Missbrauchsbeauftragter appelliert an Berlinale-Chef

Im Zuge der sogenannten #MeToo-Debatte und neuen Vorwürfen fordert der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, eine öffentliche Beschwerdestelle für die Filmbranche - gleichzeitig appelliert er an den Berlinale-Chef. "#MeToo macht deutlich, wie schwer es ist, das Schweigen zu brechen, wenn es keine allgemein bekannten und leicht zugänglichen Beschwerde- und Hilfeangebote gibt und Frauen mächtigen Agenten, Regisseuren oder Produzenten gegenüberstehen", sagte er der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Bericht: Union setzt auf Deutschland-Plan im Koalitionsvertrag

Die Union plant, im Koalitionsvertrag neben dem Europa-Passus aus dem Sondierungspapier ein Deutschland-Kapitel vorweg zu stellen, in dem es um einen Zukunftsentwurf für das Land gehen soll. Das berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Koalitionskreisen. Das Kapitel solle verdeutlichen, dass von der neuen Bundesregierung neben einem Aufbruch für Europa auch ein Aufbruch für Deutschland ausgehe. Weiter lesen …

Bericht: US-Finanzminister antwortet auf EU-Kritik an Steuerreform

US-Finanzminister Steven Mnuchin hat auf die europäische Kritik an der US-Steuerreform reagiert. Die EU-Kommission erhielt am Mittwoch einen Brief von Mnuchin, berichtet das "Handelsblatt". Auch bei Bundesfinanzminister Peter Altmaier (CDU) und seinen Kollegen aus Frankreich, Spanien, Großbritannien und Italien seien Schreiben von Mnuchin eingegangen, hieß es in Regierungskreisen. Der US-Finanzminister schlage darin einen ausgesprochen versöhnlichen Ton an und signalisiere Gesprächsbereitschaft, sagten EU-Diplomaten. Weiter lesen …

Wie 2013: Verfassungsrechtler kritisieren SPD-Mitgliedervotum

Wie schon 2013 provoziert der anstehende SPD-Mitgliederentscheid wieder Kritik von Verfassungsrechtlern. "Die politischen Parteien haben nach dem Grundgesetz sicher eine herausragende Stellung im politischen System der Bundesrepublik, aber sie sind es nicht, die nach den Regeln des Grundgesetzes den Bundeskanzler wählen und über die Gesetze beschließen", schreibt der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, in einem Gastbeitrag für das "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

AEM Holdings übernimmt führenden europäischen Lösungsanbieter Afore Oy

AEM Holdings hat heute die Übernahme von Afore Oy bekanntgegeben, ein führender Anbieter von Testlösungen für mikroelektromechanische Systeme (MEMS) mit Sitz in Finnland. Durch die Übernahme erweitert AEM sein globales Lösungsportfolio an Logik-IC-Handlern und HF-Prüf- und -Messsystemen um Komplettlösungen für MEMS-Testläufe. Mit der Übernahme von Afore erschließt AEM für seine Halbleiter-Backendlösungen zahlreiche der wachstumsstärksten Technologiesektoren, darunter IoT, Mobilgeräte, Robotik und autonomes Fahren. Weiter lesen …

Ludwigshafen - Verkehrsunfall mit verletztem Kind - Dringend Unfallbeteiligte und Zeugen gesucht

Am Mittwochnachmittag gegen 17:15 Uhr kam es in der Prager Straße in Ludwigshafen-Pfingstweide zu einem Verkehrsunfall, bei dem die Fahrerin eines weißen Pkw frontal ein Kind erfasste. Der Junge wurde durch die Kollision einige Meter durch die Luft geschleudert. Dabei verletzte er sich vermutlich am Bein und auch am Kopf. Die Autofahrerin hielt kurz an und sprach mit dem Kind, verließ dann jedoch ohne weitere Maßnahmen die Unfallstelle. Weiter lesen …

Schwelm: 20 neue Jugendfeuerwehrgruppenleiter ausgebildet

Die Jugendfeuerwehren im Ennepe-Ruhr-Kreis freuen sich über 15 neue Jugendgruppenleiter. Auf weitere 5 frisch ausgebildete Jugendgruppenleiter kann die Jugendfeuerwehr Hagen zurückgreifen. Am vergangenen Wochenende ist der Jugendgruppenleiter-Lehrgang der Jugendfeuerwehren Ennepe-Ruhr und Hagen erfolgreich beendet worden. An zwei Wochenenden sind insgesamt 20 Jugendfeuerwehrbetreuer zu Jugendgruppenleitern ausgebildet worden. Damit haben sie die Befähigung erlangt, künftig Jugendgruppen zu leiten. Weiter lesen …

Closer: Bei "Der Bachelor" eskaliert der Mega-Zoff

Angst, Beleidigungen und Psycho-Terror! Exklusiv in Closer verraten zwei Kandidatinnen, wie knallhart es in der "Bachelor"-Villa wirklich zugeht. "Ich konnte mir schon denken, dass es da im Haus knallen wird. Aber dass es dann so krass werden wird - das hat mich schon erschrocken und schockiert", beschreibt Svenja (22) die Stimmung in der Villa. "In der einen Nacht ging bei uns wirklich die Post ab. Mitten auf dem Flur sind die Mädels aufeinander losgegangen." Weiter lesen …

Westfalenpost: Aldi baut nicht sozial

Es ist ja nicht das soziale Gewissen, das Aldi dazu drängt, größer in das Geschäft mit Wohnungen einzusteigen. Der Discounter macht eher aus der Not eine Tugend: Neue Filialen darf er baurechtlich vielerorts nur dort errichten, wo auch neuer Wohnraum geschaffen wird. Wollen die Nachfahren der Gebrüder Albrecht also in den Ballungszentren die Nähe zum Kunden nicht verlieren, müssen sie diese halt in die eigenen Wohnhäuser locken. Weiter lesen …

Rheinische Post: Akademisierungswahn

Der Wirtschaftsboom reißt auch NRW mit. Zwar sind mehr als 600.000 Menschen ohne Job. Zugleich gibt es immer mehr Bereiche mit Fachkräftemangel. Das bekommen Verbraucher, die einen Handwerker suchen, schon lange zu spüren. Wartezeiten bis zu 17 Wochen sind möglich. Für Kleinaufträge kommen manche Handwerker schon gar nicht mehr, sie lassen Termine platzen, und auch beim Preis geht es nach oben. So ist es, wenn die Dienstleistungsnachfrage das Angebot übersteigt. Weiter lesen …

Videos
Bild: Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
"ExtremNews kommentiert" mit einer Premiere
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Termine
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
20.09.2019 - 22.09.2019
Agnihotra Seminar
36318 Schwalmtal
29.09.2019
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Neubauer (links) mit Greta Thunberg (rechts) im März 2019 bei einer Fridays-For-Future-Demonstration in Hamburg.
Gretas Reise wirft Fragen zu angeblich lukrativen Geschäften im Hintergrund auf
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Eingang zum Expoland
Die zehn extremsten Unfälle in Freizeitparks
Gedenkstein an der Unfallstelle in Tellingstedt
Ist das letzte Geheimnis um den tödlichen Unfall von Sängerin Alexandra enthüllt?
Eisbär (Ursus maritimus)
Meteorologe Klaus-Eckart Puls schämt sich für frühere Aussagen zum Klimawandel
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
Dr. Mark Geier
Gericht spricht impfgegnerischem Arzt $2,5 Millionen Dollar Entschädigung zu
Minoische Vase aus Kreta, Archäologisches Museum Iraklio
Baden-Württemberg: Karussell außer Betrieb genommen, weil es an Hakenkreuz erinnert
Bild: Rica Lenz / pixelio.de
So viele Hundehalter gibt es in Deutschland - Diese Zahlen hätten Sie nicht vermutet