Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft VW-Digitalchef will selbstfahrende Robotertaxis

VW-Digitalchef will selbstfahrende Robotertaxis

Archivmeldung vom 13.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Autonomer Kleinbus in Bad Birnbach Oktober 2017
Autonomer Kleinbus in Bad Birnbach Oktober 2017

Foto: Richard Huber
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Kosten der Transformation des Volkswagen-Konzerns zum Mobilitätsdienstleister könnten nach Einschätzung des VW-Digitalchefs Johann Jungwirth durch selbstfahrende Roboter-Taxis erwirtschaftet werden. "Das Gewinnpotenzial von Mobilität als Dienstleistung liegt bei 14.000 Dollar pro Fahrzeug", sagte Johann Jungwirth der Heilbronner Stimme. "Das ist massiv."

Er zitierte eine Studie, wonach der durchschnittliche Gewinn der Hersteller pro Fahrzeug über die Lebensdauer im herkömmlichen Geschäftsmodell bei 2.000 US-Dollar liege. "Deswegen ist es wichtig, dass wir bei diesem neuen Geschäft auf dem Fahrersitz bleiben." An Anfang des nächsten Jahrzehnts sollen entsprechende VW-Fahrzeuge auf den Markt kommen. Auch in Deutschland werde der Volkswagen-Konzern mit neuen Mobilitätsdienstleistungen aktiv, sagte Jungwirth der Heilbronner Stimme: "Wir möchten für Städte und Kommunen ideale Partner sein und Städten wie Heilbronn Komplettlösungen anbieten." Man sei auch für andere Betreibermodelle offen. "Dann läuft das trotzdem auf unserer Software-Infrastruktur. Auch das bringt Erlöse auf den restlichen Wertschöpfungsebenen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige